Autorenarchiv

Die Mercedes-Benz V-Klasse ist (Rest-)Wertmeister 2020

Freitag, 22. Mai 2020
Die Mercedes-Benz V-Klasse ist (Rest-)Wertmeister 2020

Die Mercedes-Benz V-Klasse ist (Rest-)Wertmeister 2020

Zum 17. Mal haben die Fachzeitschrift AUTO BILD und die Marktexperten von Schwacke die wertstabilsten Fahrzeuge ermittelt und in den jeweiligen Fahrzeugklassen als „Wertmeister“ ausgezeichnet. Mit diesem Preis soll das Thema Wertverlust für Fahrzeugkunden transparenter und verständlicher gestaltet werden, ist dieser doch für viele Fahrzeugbesitzer – im Gegensatz zu den relativ übersichtlichen laufenden Kosten – eine unbekannte Größe. Wie bereits im vergangenen Jahr gewann auch diesmal die Mercedes-Benz V-Klasse den begehrten Preis und verdeutlicht damit die Wertstabilität der Premium-Großraumlimousine.

Neue Serie für die letzte Meile: Mercedes-Benz Vans übergibt 15 eSprinter an Hermes Germany

Donnerstag, 21. Mai 2020
Neue Serie für die letzte Meile: Mercedes-Benz Vans übergibt 15 eSprinter an Hermes Germany

Neue Serie für die letzte Meile: Mercedes-Benz Vans übergibt 15 eSprinter an Hermes Germany

Ein gutes Jahr nachdem die ersten eVito aus der Serienproduktion an Hermes Germany in Hamburg übergeben wurden, sind nun die ersten, im Düsseldorfer Werk vom Band gelaufenen, eSprinter Serienfahrzeuge in die Flotte des Logistikdienstleisters integriert worden. Am Standort des 2019 eröffneten Logistikcenters in Hamburg wurden die ersten 15 eSprinter an Marco Schlüter, Chief Operations Officer von Hermes Germany überreicht. Sie vergrößern ab sofort die batterieelektrisch angetriebene Hermes-Flotte am Standort. Damit ist der Paketdienstleister in der Hansestadt auf fast jeder fünften Tour elektrisch unterwegs. Die eSprinter fahren im Hamburger Straßenbild als sichtbarer Teil der strategischen Partnerschaft zwischen Mercedes-Benz Vans und Hermes, die bereits seit 2017 besteht.

Sportlich-elegante Zweitürer mit großem Flair – Die Mercedes-Benz E-Klasse Coupés und Cabriolets

Mittwoch, 20. Mai 2020
Sportlich-elegante Zweitürer mit großem Flair - Die Mercedes-Benz E-Klasse Coupés und Cabriolets

Sportlich-elegante Zweitürer mit großem Flair – Die Mercedes-Benz E-Klasse Coupés und Cabriolets

Eleganz, Sportlichkeit und Luxus: Dafür stehen in der Geschichte der Mercedes-Benz E-Klasse insbesondere die zweitürigen Varianten Coupé und Cabriolet. Diese Fahrzeuge verbinden die klassischen Tugenden der E-Klasse – beispielsweise vorbildliche Sicherheit und umfassenden Langstreckenkomfort – mit besonderer ästhetischer Finesse. Bis heute machen diese Stärken die E-Klasse Coupés und Cabriolets so erfolgreich. Ihre direkten Traditionslinien beginnen vor mehr als 50 Jahren mit den „Strich-Acht“-Coupés der Baureihe 114 und vor fast 30 Jahren mit den Cabriolets der Baureihe 124.

Ein Mercedes-Benz Zetros im Einsatz als Flughafenlöschfahrzeug

Dienstag, 19. Mai 2020
Ein Mercedes-Benz Zetros im Einsatz als Flughafenlöschfahrzeug

Ein Mercedes-Benz Zetros im Einsatz als Flughafenlöschfahrzeug

Im Notfall zählt jede Sekunde, auch das gilt am Flughafen Hof-Plauen in Oberfranken. Hier starten täglich europaweite Werks- und Geschäftsreisen sowie private Charterflüge. Außerdem nutzt der örtliche Luftsportverein die Start- und Landebahn des Airports. Der regionale Flugplatz mit unregelmäßigem Flugverkehr muss selbstverständlich zu jeder Zeit gut abgesichert sein. Darum kümmert sich in Hof nun ein Mercedes-Benz Zetros – bei mehr als 100 Einsätzen im Jahr.

You rock, let’s roll! – Mercedes-Benz Vans startet europaweite Kampagne

Montag, 18. Mai 2020
You rock, let’s roll! - Mercedes-Benz Vans startet europaweite Kampagne

You rock, let’s roll! – Mercedes-Benz Vans startet europaweite Kampagne

Die vergangenen Monate waren durch die weitreichenden Einschränkungen geprägt. Von den behördlich angeordneten Beschränkungen waren Gewerbetreibende vieler Branchen betroffen, andere konnten zwar durchgehend ihrer Tätigkeit nachgehen, mussten sich aber hinsichtlich Produktion und Vertrieb neu organisieren. Mit der Lockerung der Maßnahmen kommt die wirtschaftliche Tätigkeit allmählich wieder in Schwung und nimmt zunehmend an Fahrt auf. Das ist der Ansatz für die gerade angelaufene Marketingkampagne des Mercedes-Benz Vans Vertriebs.

Von der einfachen Lenkstange zur kapazitiven Kommandozentrale – Eine Zeitreise der Lenkräder

Sonntag, 17. Mai 2020
Von der einfachen Lenkstange zur kapazitiven Kommandozentrale – Eine Zeitreise der Lenkräder

Von der einfachen Lenkstange zur kapazitiven Kommandozentrale – Eine Zeitreise der Lenkräder

Mit der E-Klasse startet im Sommer 2020 eine neue, umfassend digitalisierte Lenkradgeneration von Mercedes-Benz: das kapazitive Lenkrad. In seinem Kranz befindet sich eine Zwei-Zonen-Sensormatte, die erkennt, ob die Hände des Fahrers das Lenkrad umfassen. Die in den Speichen platzierten Touch Control Buttons arbeiten ebenfalls mit digitalen Signalen. Den ersten Schritt zum modernen Mercedes-Benz Lenkrad vollzog die damalige Daimler-Motoren-Gesellschaft vor über 120 Jahren: mit dem Wechsel von der einfachen Lenkkurbel oder Lenkstange zum deutlich funktionaleren Lenkrad. Daraus entwickelte sich die High-Tech-Kommandozentrale von heute, die es dem Fahrer ermöglicht, präzise zu lenken und gleichzeitig zahlreiche Komfort- und Assistenzsysteme bequem und sicher zu bedienen.

Ist der Diesel der Sündenbock? Trotz weniger Verkehr keine gesunkenen Stickstoffdioxidwerte

Samstag, 16. Mai 2020
Ist der Diesel der Sündenbock? Trotz weniger Verkehr keine gesunkenen Stickstoffdioxidwerte

Ist der Diesel der Sündenbock? Trotz weniger Verkehr keine gesunkenen Stickstoffdioxidwerte

Seit vielen Wochen hat der Individualverkehr erheblich nachgelassen. Dennoch sind vielerorts die Stickstoffdioxidwerte nicht wirklich gesunken. Da stellen sich zwangsläufig einige Fragen: Wie kann das sein? Geht die Rechnung weniger Autos gleich weniger Stickoxide gar nicht auf? Ist der Diesel wirklich der große Teufel? 

Vor dem Hintergrund aktueller Messergebnisse meldete sich jetzt auch der Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) zu Wort: „Wenn Stickoxid-Messwerte an verschiedenen bekannten Hotspots trotz des seit Wochen deutlich reduzierten Verkehrsaufkommens nicht dauerhaft zurückgehen, kann der Diesel dafür nicht länger zum Sündenbock gemacht werden“, betonte ZDK-Präsident Jürgen Karpinski. 

Neues Nutzfahrzeugzentrum des Stern-Centers in Regensburg

Freitag, 15. Mai 2020
Neues Nutzfahrzeugzentrum des Stern-Centers in Regensburg

Neues Nutzfahrzeugzentrum des Stern-Centers in Regensburg

In nur zwölf Monaten Bauzeit entstand ein hochmoderner Reparaturbetrieb für Transporter, LKW und Busse. Insgesamt wurden rund 7,5 Millionen Euro in den Neubau investiert. Mit der Fertigstellung des neuen Nutzfahrzeugzentrums wurde im Mercedes-Benz Stern-Center Regensburg eine neue Ära eingeleitet. Seit dem 27. April sind dort 45 Mitarbeiter in der Fahrzeugannahme, im Ersatzteillager und der Werkstatt beschäftigt. Der Betrieb ist größer und heller geworden, die Einrichtung ist „state-of-the-art“ und entspricht allerhöchsten Anforderungen. Das Stern-Center  ist aktuell eines der modernsten Reparaturbetriebe in Bayern.

Motorschaden, zerbissene Kabel und Schläuche, Kratzer im Lack – Marderschäden kosten pro Jahr rund 72 Millionen Euro

Donnerstag, 14. Mai 2020
Motorschaden, zerbissene Kabel und Schläuche, Kratzer im Lack - Marderschäden kosten pro Jahr rund 72 Millionen Euro

Motorschaden, zerbissene Kabel und Schläuche, Kratzer im Lack – Marderschäden kosten pro Jahr rund 72 Millionen Euro

Der Marder – Schrecken vieler Autobesitzer. Es ist derzeit wieder Hochsaison für die kleinen Nager. Vor allem in ländlichen Gegenden macht das Nagetier oft Ärger. Häufigste Opfer der Attacken sind ältere Autos.

Für den Marder sind Motorräume als höhlenartige Schutzräume sehr verlockend. Dabei markiert der männliche Marder sein Revier durch Duftmarken. Riecht diese dann ein Rivale, wird er wütend und kratzt und beißt alles, was ihm unter die Pfoten kommt. In einigen Fällen spielt reine Langeweile eine Rolle bei der Zerstörung. Zerbissene Kabel und Schläuche führen oft dazu, dass das Auto nicht anspringt, Flüssigkeit verliert oder sich keine Leistung entfaltet.

IAA 2021 in München vom 7. bis 12 September

Mittwoch, 13. Mai 2020
IAA 2021 in München vom 7. bis 12 September

IAA 2021 in München vom 7. bis 12 September

Der VDA als Veranstalter der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) hat die Messe von Frankfurt am Main nach München verlegt . Sie findet in Bayern nun erstmals vom 7. bis 12. September statt – eine Woche vor dem Oktoberfest. Laut Veranstalter soll die IAA sämtliche Akteure der Mobilitätsmesse vereinen und offene Diskussionen ermöglichen. 

Auf dem Riemer Messegelände in München soll es eine im Vergleich zu früher deutlich verkleinerte und für Fachbesucher vorgesehene Messe geben. Für das allgemeine Publikum sind Veranstaltungen in der Innenstadt geplant – dazu gehören Vorführungen, Flugtaxi-Shows, Umweltforen und Konzerte.

Eine Mercedes-Benz V-Klasse als rollende Business-Lounge von SCHAWE Car Design

Dienstag, 12. Mai 2020

In vielen Köpfen ist die Rolle des luxuriösen, komfortablen und – ein Aspekt, dem seit einigen Jahren stetig wachsende Bedeutung zugemessen wird – perfekte Connectivity bietenden Fahrzeugs den Ober- und Luxusklasse-Limousinen á la Mercedes-Benz S-Klasse oder gar Maybach auf den Leib geschneidert. Seit rund einer Dekade allerdings zeigt eine bis dato oft unterschätzte und aufgrund ihrer „Nutzfahrzeug“-Abstammung nicht selten geschmähte Fahrzeuggattung, dass sie den klassischen Stufenhecklimousinen als Basis für den Aufbau eines luxuriösen Business-Liners mindestens ebenbürtig, wenn nicht aufgrund ihres üppigen Platzangebots sogar überlegen ist: die Großraumlimousinen, besser bekannt auch als Vans. SCHAWE Car Design hat auf Basis der Mercedes-Benz V-Klasse (W447) eine rollende Business-Lounge erschaffen.

ADAC-Pannenstatistik 2020: Mercedes-Benz A- und B-Klasse, CLA, GLA, GLC, GLK und GLE sind besonders zuverlässig

Montag, 11. Mai 2020
ADAC-Pannenstatistik 2020: Mercedes-Benz A- und B-Klasse, CLA, GLA, GLC, GLK und GLE sind besonders zuverlässig

ADAC-Pannenstatistik 2020: Mercedes-Benz A- und B-Klasse, CLA, GLA, GLC, GLK und GLE sind besonders zuverlässig

Der ADAC musste 2019 über 3,7 Millionen Mal Pannenhilfe leisten, das sind im Durchschnitt mehr als 10.000 Einsätze täglich. Die Modelle A- und B-Klasse, CLA, GLA, GLC, GLK und GLE sind besonders zuverlässig bewertet worden. Lediglich die E-Klasse der Baureihe 211 fiel mit Pannen auf.

Bei der aktuellen Statistik des ADAC wurden die Daten der insgesamt 113 Pkw-Modellreihen von 25 Automarken ausgewertet. Ergebnis ist ein objektives Bild über die Zuverlässigkeit der einzelnen Modelle. Diese Informationen sind besonders für den Kauf eines Gebrauchtwagens nützlich. Obwohl die meisten Fahrzeugmodelle je nach Baujahr und Einsatz stets unterschiedlich abschneiden, gibt es dennoch Automodelle, die kaum liegenbleiben und andere, die besonders häufig liegenbleiben.

Das Mercedes-Benz Museum ist wieder geöffnet

Sonntag, 10. Mai 2020
Das Mercedes-Benz Museum ist wieder geöffnet

Das Mercedes-Benz Museum ist wieder geöffnet

Am Samstag, 9. Mai 2020 öffnete das Mercedes-Benz Museum wieder für das Publikum. Zunächst ist der Besuch nur von Freitag bis Sonntag möglich. Von Montag bis Donnerstag bleibt das Museum weiterhin geschlossen. 

Die Wiedereröffnung erfolgte gemäß den behördlich vorgegebenen Hygieneregeln. Dazu gehören unter anderem Maßnahmen für den einzuhaltenden Mindestabstand von mindestens 1,5 Metern, Regeln zur Nies- und Hustenetikette sowie die Begrenzung der Besucheranzahl. Darüber hinaus gibt es eine Pflicht, beim Museumsbesuch Mund-Nasen-Masken zu tragen (Kinder ab 6 Jahre).

Das Mercedes-Benz Museum ist wieder geöffnet Foto: Die Sonderausstellung „G-Schichten. 40 Jahre G-Klasse ist bis Ende September 2020 im Mercedes-Benz Museum zu sehen.

Das Mercedes-Benz Museum ist wieder geöffnet Foto: Die Sonderausstellung „G-Schichten. 40 Jahre G-Klasse ist bis Ende September 2020 im Mercedes-Benz Museum zu sehen.

G-Klasse Sondermodell BRABUS 800 Black & Gold Edition mit 800 PS

Samstag, 09. Mai 2020

Tuner BRABUS aus Bottrop präsentiert auf Basis des Mercedes-AMG G 63 ein Sondermodell – Die BRABUS 800 Black & Gold Edition. Die G-Klasse sticht dabei besonders mit exquisiter Ausstattung hervor. Unter der Motorhaube bietet das Modell mit 800 PS und 1.000 Nm ausreichende Kraft, um nach 4,1 Sekunden auf die 100 km/h Marke zu sprinten.

Meilenstein für Daimler Trucks in Indien: 100.000 BharatBenz Lkw auf der Straße

Freitag, 08. Mai 2020
Meilenstein für Daimler Trucks in Indien: 100.000 BharatBenz Lkw auf der Straße

Meilenstein für Daimler Trucks in Indien: 100.000 BharatBenz Lkw auf der Straße

Daimler India Commercial Vehicles (DICV, die Nutzfahrzeugtochter von Daimler Trucks in Indien, hat im ersten Quartal 2020 einen wichtigen Meilenstein erreicht. In den acht Jahren seit Produktionsstart im Jahr 2012 hat das Unternehmen mehr als 100.000 mittelschwere und schwere BharatBenz Lkw in Indien verkauft. Diese Zahl steht für einen beispiellosen Hochlauf in einem der härtesten Nutzfahrzeugmärkte der Welt.

Der Mercedes-AMG GT3 startet virtuell weiter durch

Donnerstag, 07. Mai 2020
Der Mercedes-AMG GT3 startet virtuell weiter durch

Der Mercedes-AMG GT3 startet virtuell weiter durch

Viele Rennprofis, die sonst mit dem Mercedes-AMG GT3 weltweit im Renneinsatz sind, entdecken derzeit die Welt der Simulations-Rennen (Sim-Racing) für sich. Um auf den virtuellen Rennstrecken jedes Zehntel herauszuholen, investieren sie in Training, Ausrüstung und Setup. Als echte Racer schielen sie auch in dieser neuen Form des Wettbewerbs nach Top-Platzierungen – und das mit Erfolg, wie Raffaele Marciello beweist. Beim Ende April erfolgten Debüt der SRO E-Sport GT Series konnte sich der Italiener im Mercedes-AMG GT3 mit Platz drei über sein erstes Podium freuen. Der Macau-Champion von 2019 greift dabei auf ein Hightech-Equipment mit hochwertigem Rennsitz, Lenkrad und Pedalen sowie einem Gaming-PC mit drei Monitoren für die perfekte Sicht zurück. Auch Profi Dirk Müller hat sein Sim-Setup kräftig aufgerüstet – ein Top-Ergebnis in seinem ersten Rennen mit neuer Hardware und Komponenten blieb ihm beim vierten Lauf der Digitalen Nürburgring Langstrecken-Serie powered by VCO (DNLS) allerdings noch verwehrt. Nach dem 3-Stunden-Rennen auf der virtuellen Nürburgring-Nordschleife lagen dennoch vier Mercedes-AMG GT3 in den Top Ten.

Der Mercedes-AMG GT 63 S von PERFORMMASTER mit 820 PS

Mittwoch, 06. Mai 2020

Auf eine Leistungssteigerung folgt in der Regel die Nächste. So ist es auch bei PERFORMMASTER. Nachdem die Tuner aus Plüderhausen mit der ersten Leistungssteigerung des AMG GT S von der Serienleistung von 639 PS auf 740 PS sowie 1.030 Nm aufgefallen sind, legten sie nun ordentlich mit einer neuen Stufe nach. Mittels PEC Tuning Modul bietet das 4-türige Coupé nun satte 820 PS sowie 1.070 Nm.

Alleine die Beschleunigung von 0 auf die 100 km/h Marke gibt PERFORMMASTER nun mit 2,8 Sekunden an und schlägt den Serienwert mit 3,2 Sekunden spürbar. Aber auch bei der erreichten Höchstgeschwindigkeit von 340 km/h ist man der Serie mit 315 km/h weit voraus. Möglich macht dies – neben dem PERFORMMASTER PEC Tuning-Moduls – eine Überarbeitung der beiden Lader des 4,0 l Bi-Turbos aus Affalterbach.

Der neue Mercedes-Benz GLA: Mehr Charakter, mehr Platz, mehr Sicherheit

Montag, 04. Mai 2020
Der neue Mercedes-Benz GLA: Mehr Charakter, mehr Platz, mehr Sicherheit

Der neue Mercedes-Benz GLA: Mehr Charakter, mehr Platz, mehr Sicherheit

Der neue GLA bildet den Einstieg in die erfolgreiche SUV-Modellfamilie von Mercedes-Benz und ist das achte Modell der Kompaktwagen-Familie. Seit Mitte Februar ist der Offroader bestellbar und seit April wird er ausgeliefert. 

Offroad-typische Designelemente des neuen Mercedes-Benz GLA sind die aufrechte Frontpartie, die kurzen Überhänge vorne und hinten sowie die umlaufenden und schützenden Claddings. Die 4MATIC Modelle verfügen serienmäßig über das Offroad-Technik-Paket. Dieses umfasst ein zusätzliches Fahrprogramm, eine Bergabfahrhilfe, eine Offroad-Animation im Media-Display sowie in Kombination mit MULTIBEAM LED Scheinwerfern eine spezielle Lichtfunktion fürs Gelände.

Mercedes-AMG S 65 Cabriolet von SCHAWE Car Design

Montag, 04. Mai 2020
Mercedes-AMG S 65 Cabriolet von SCHAWE Car Design

Mercedes-AMG S 65 Cabriolet von SCHAWE Car Design

Eines der hochwertigsten und luxuriösesten Fahrzeuge, die der hiesige Automarkt zu bieten hat, und somit Repräsentant der Crème de la Crème des deutschen Automobilbaus ist zweifellos die Mercedes-Benz S-Klasse. Die aktuelle Modellgeneration ist bekanntlich nicht nur als Limousine, sondern ebenso als Coupé und erstmals seit mehreren Jahrzehnten auch wieder als Cabriolet erhältlich. Während ein maximales Maß an Luxus seit einigen Jahren die Maybach-Versionen bieten, schlagen die leistungsstarken AMG-Topmodelle in eine andere, sportliche Kerbe, was sie jedoch natürlich nicht weniger exklusiv und begehrenswert macht. Die Krone gebührt in finanzieller Hinsicht und bezüglich des Leistungsvermögens gleichermaßen dem Mercedes-AMG S 65.

1990 Ein Pionier der E-Mobilität: Der Mercedes-Benz 190 mit Elektroantrieb

Sonntag, 03. Mai 2020
1990 Ein Pionier der E-Mobilität: Der Mercedes-Benz 190 mit Elektroantrieb

1990 Ein Pionier der E-Mobilität: Der Mercedes-Benz 190 mit Elektroantrieb

Mercedes-Benz EQ steht für die Elektrofahrzeuge der Marke mit dem berühmten Stern. Sie werden auf Basis neuester Erkenntnisse beispielsweise zu Motoren, Leistungselektronik und Batteriesystemen entwickelt. Denn diese Technologien haben in den vergangenen Jahren ganz erhebliche Fortschritte gemacht. Der direkte Vergleich mit früheren Einzelversuchen der Elektromobilität ist deshalb schwierig. Dennoch – oder vielleicht gerade deshalb – eröffnet der Blick zurück faszinierende Geschichten. Eine solche Geschichte spielt 1990: Im Mai dieses Jahres stellt Mercedes-Benz auf dem Innovationsmarkt der Hannover Messe einen auf Elektroantrieb umgerüsteten Typ 190 (W201) aus. „So dient der Mercedes 190, der von Länge und Gewicht den Anforderungen eines Elektrofahrzeugs am nächsten kommt, als Batterie-Erprobungsträger. Dabei geht es hauptsächlich um die Überprüfung der Funktionstauglichkeit aller Komponenten, und zwar unter realen Bedingungen mit all den Vibrationen, Beschleunigungen und Temperaturschwankungen des Alltagsbetriebs“, beschreibt eine damalige Broschüre.

Mercedes-Benz auf Platz 2 bei den Pkw-Flottenzulassungen 2019

Samstag, 02. Mai 2020
Mercedes-Benz auf Platz 2 bei den Pkw-Flottenzulassungen 2019

Mercedes-Benz auf Platz 2 bei den Pkw-Flottenzulassungen 2019

Mit knapp einer Million Neuzulassungen hatte das Segment der Flottenkunden einen entscheidenen Anteil daran, dass der deutsche Pkw-Markt mit etwas mehr als 3,6 Millionen Einheiten 2019 sein bestes Ergebnis seit 2009 einfahren konnte. Zum ultimativen Rekordhoch auf dem Pkw-Flottenmarkt trugen nicht nur eine Handvoll einzelner Marken bei. So gelang es von den 36 einzeln erfassten Marken nicht weniger als 29, ihre Neuzulassungen des Vorjahres zu übertreffen, viele davon mit zweistelligen Wachstumsraten. Mercedes-Benz fuhr 2019 mit 99.362 Einheiten auf Platz 2.

Streng limitiert: smart BRABUS Ultimate E Cabriolet

Freitag, 01. Mai 2020

Mit dem Ultimate E Facelift präsentiert BRABUS die neueste Evolutionsstufe seines ebenso exklusiven Stadtsportwagens. Basis für das elektrische angetriebene “City-Supercar” ist dabei das überarbeitete smart EQ fortwo Cabriolets des aktuellen Modelljahres 2020. Die Leistung des Elektromotors wurde auf 68 kW / 92 PS gesteigert. Tempo 100 werden innerhalb von 10,9 Sekunden erreicht. Der sportliche Zweisitzer ist streng limitiert – Nur 50 Stück wird es geben. Der Verkaufspreis liegt bei 58.845 Euro.

Optimiert fürs Grobe – Der Mercedes-Benz Sprinter 4×4 von VANSPORTS

Donnerstag, 30. April 2020

VANSPORTS, eine Marke der Heinz Hartmann GmbH, hat sich den aktuellen Mercedes-Benz Sprinter vorgenommen und dessen 4×4 Basis für mehr Offroad-Einsätze optimiert. Grobstollige All- Terrain-Bereifung, Unterfahrschutzteile und Seitenschwellerohre sind nur einige der Upgrades die der Sprinter fürs Grobe bei VANSPORTS bekam.

Bereits werksseitig ist der Mercedes-Benz Sprinter 4×4 der Baureihe 907 mit Allradantrieb samt elektronischer 4ETS-Kraftverteilung sowie optional einer Getriebeuntersetzung ausgerüstet. Eine Höherlegung gegenüber den Standard-Sprintern von elf Zentimetern an der Vorder- und deren acht an der Hinterachse schafft nicht nur reichlich Bodenfreiheit, sondern auch Offroad-taugliche Rampenwinkel.

Ein Jahr Fleetboard Logistics – HABBL wird international

Mittwoch, 29. April 2020
Ein Jahr Fleetboard Logistics - HABBL wird international

Ein Jahr Fleetboard Logistics – HABBL wird international

Neue Funktionen, neue Optik, neue Märkte – bei HABBL geht es in großen Schritten voran. Im ersten Jahr von HABBL als Marke der Daimler Truck AG hat sich viel getan um das mobile Produkt. Wichtigste Neuerung ist die Variante HABBL Task, die HABBL-Workflows für sämtliche mobilen Einsatzbereiche öffnet. So steuert die App nun unter anderem Aufgaben in produktionsnahen Bereichen wie Logistiklagern, aber auch in Service- und Wartungsprozessen. Darüber hinaus koordiniert HABBL Task über das zugehörige Webportal den Einsatz von Außendienstmitarbeitern. Besonders großen Nutzen stiftet das Produkt mit diesen Funktionen in der Bauwirtschaft, dem Facility Management und der Servicedienstleistungsbranche.

Volvo Group und Daimler Truck AG: Gründung eines Joint Ventures für die Serienproduktion von Brennstoffzellen

Dienstag, 28. April 2020
Volvo Group und Daimler Truck AG: Gründung eines Joint Ventures für die Serienproduktion von Brennstoffzellen

Volvo Group und Daimler Truck AG: Gründung eines Joint Ventures für die Serienproduktion von Brennstoffzellen

Die Daimler Truck AG und die Volvo Group, zwei führende Unternehmen der Nutzfahrzeugindustrie, teilen die Vision des „Green Deal“ eines nachhaltigen Transports und CO2-neutralen Europas bis zum Jahr 2050. Die Unternehmen haben dazu eine vorläufige, nicht bindende Vereinbarung zur Gründung eines neuen Joint Ventures unterzeichnet. Ziel ist die serienreife Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Brennstoffzellensystemen für den Einsatz in schweren Nutzfahrzeugen und anderen Anwendungsfeldern. Daimler wird alle seine derzeitigen Brennstoffzellen-Aktivitäten in dem Joint Venture zusammenführen. Die Volvo Group wird 50 Prozent des Joint Ventures für die Summe von etwa 0,6 Milliarden Euro auf einer barmittel- und schuldenfreien Basis erwerben.


QR Code Business Card