Archiv für die Kategorie ‘Nutzfahrzeuge’

XXL Staubsauger: Mercedes-Benz Arocs 3253 L 8×4 Saugbagger

Sonntag, 10. Dezember 2017
XXL Staubsauger: Mercedes-Benz Arocs 3253 L 8x4 Saugbagger

XXL Staubsauger: Mercedes-Benz Arocs 3253 L 8×4 Saugbagger

Maschinist Wolfgang Stenger steht neben seinem leuchtend verkehrsgelben Mercedes-Benz Arocs 3253 L 8×4, rückt nochmal kurz seine Gehörschützer am Helm zurecht und lässt den Motor an, ganz lässig aus dem Handgelenk, per Knopfdruck auf der Fernsteuerung. Noch ein Knopfdruck, der 32-Tonner holt tief und hörbar Luft, vibriert kurz und in dem massigen Aufbau beginnt es zu dröhnen, als wäre es ein riesiger Staubsauger. Klingt nicht nur so, ist auch so. Denn der kantige Vierachser ist ein sogenannter Saugbagger und funktioniert nach dem gleichen Prinzip – wenn auch ein paar Nummern größer und mit deutlich mehr Power.

Mercedes-Benz Vans UK als zuverlässigster Hersteller gekrönt – Sprinter verteidigt Auszeichnung als zuverlässigster Van

Freitag, 08. Dezember 2017
Mercedes-Benz Vans UK als zuverlässigster Hersteller gekrönt - Sprinter verteidigt Auszeichnung als zuverlässigster Van

Mercedes-Benz Vans UK als zuverlässigster Hersteller gekrönt – Sprinter verteidigt Auszeichnung als zuverlässigster Van

Mercedes-Benz Vans UK ist der „Most Reliable Manufacturer“ und der Sprinter der „Most Reliable Van“. Das ergab die diesjährige FN50 Zuverlässigkeitsstudie, an der die 50 größten Leasingunternehmen Großbritanniens mit insgesamt 240.000 Vans teilgenommen haben. Der Sprinter gewann bei der alljährlichen Umfrage zum dritten Mal in Folge.

Stephan Briers, Chefredakteur des Veranstalters Fleet News, erklärt dazu: „Mit der Topplatzierung sowohl in der Marken- als auch in der Modelkategorie hat Mercedes-Benz Vans die 2017 FN50 Zuverlässigkeitsstudie dominiert. Die Studie basiert auf Zahlen zu Pannen und Garantieansprüchen von fast 250.000 Vans, was sie in Großbritannien zur größten Umfrage dieser Art macht.“

Zwei Mercedes-Benz Gigaliner für Sovereign Speed

Mittwoch, 06. Dezember 2017
Zwei Mercedes-Benz Gigaliner für Sovereign Speed

Zwei Mercedes-Benz Gigaliner für Sovereign Speed

Sovereign Speed transportiert im Ausnahmefall schon mal einen lebendigen Hai. Und im Regelfall über Nacht rund 300 Tonnen Fracht. Seit Kurzem auch mit zwei Lang-Lkw, sogenannten Gigalinern. Die sparen Kraftstoff, Kosten sowie CO2 ein und können laut Prognose den straßengebundenen Transport umweltverträglicher machen.

Private Endkunden werden vergeblich darauf warten, dass Sovereign Speed mit einem Paket vor der Tür steht. Denn der Hamburger Transportdienstleister ist nicht für Privatkunden oder Kunden aus Industrie und Handel im Einsatz, sondern ausschließlich für Kurier-, Transport- und Logistikunternehmen – und für die „dicken Fische“ auf großer Fahrt. Das kann man durchaus wörtlich nehmen. „Einmal mussten wir ein Wasserbassin samt Hai transportieren“, erzählt Fuhrparkleiter Helge Franken. Die Fahrt ging vom Londoner Zoo über Brüssel nach München in den Tierpark. Transferzeit: rund 13 Stunden.

Ein Truck für alle Fälle: Der Mercedes-Benz Arocs – Hochspezialisierter Alleskönner unter den schweren Baufahrzeugen

Donnerstag, 23. November 2017
Ein Truck für alle Fälle: Der Mercedes-Benz Arocs - Hochspezialisierter Alleskönner unter den schweren Baufahrzeugen

Ein Truck für alle Fälle: Der Mercedes-Benz Arocs – Hochspezialisierter Alleskönner unter den schweren Baufahrzeugen

Er ist so individuell wie die Einsätze der Betreiber in der Baubranche: Der Mercedes-Benz Arocs ist als Spezialist von Kopf bis Fuß auf den Bauverkehr eingestellt. Dank der großen Auswahl von Fahrerhäusern, Motoren und Antriebsvarianten sowie Radformeln ist er jeder Aufgabe gewachsen. Ob Kipper, Baustofftransport oder Schwerlastzugmaschine– der Arocs kann‘s. Im laufenden Jahr hat der Arocs mit neuen Varianten nochmals zugelegt und setzt erneut Maßstäbe in Praxistauglichkeit, Effizienz, Sicherheit, aber auch Komfort. Bei den Arocs Performance Days präsentierte der Bauspezialist die ganze Bandbreite seines Könnens, auf der Straße, in der Kiesgrube sowie auf dem legendären Testgelände „Sauberg“ im extremen Gelände. 

Mercedes-Benz do Brasil exportiert über 300 Busse nach Ecuador

Dienstag, 21. November 2017
Mercedes-Benz do Brasil exportiert über 300 Busse nach Ecuador

Mercedes-Benz do Brasil exportiert über 300 Busse nach Ecuador

Mercedes-Benz do Brasil hat erneut einen Großauftrag über mehr als 300 Busse erhalten. Bis Ende dieses Jahres sollen die Stadt- und Reisebusse an Kunden in Ecuador ausgeliefert werden. Der Großteil der Fahrzeuge soll den öffentlichen Nahverkehr der drei größten Städte des Landes effizienter, sauberer und leiser machen.

Die ersten Einheiten sind bereits auf den Straßen von Guayaquil, Cuenca sowie der Hauptstadt Quito unterwegs. Zudem sollen rund 70 Reisebusse, den Langstreckenverkehr in ganz Ecuador verbessern. Die robusten und bequemen Busse von Mercedes-Benz do Brasil eignen sich ideal für die Ecuadorianischen Straßenverhältnisse. Ausschlaggeben war zudem das große Netz von Mercedes-Benz Service Niederlassungen.

Weihnachten mit mit Mercedes-Benz Lkw – Die Riding Home for Christmas Dankeschön-Tour

Samstag, 18. November 2017
Weihnachten mit mit Mercedes-Benz Lkw - Die Riding Home for Christmas Dankeschön-Tour

Weihnachten mit mit Mercedes-Benz Lkw – Die Riding Home for Christmas Dankeschön-Tour

Mit der vorweihnachtlichen Dankeschön-Tour „Riding home for Christmas“ würdigt Mercedes-Benz Lkw die Leistungen der Lkw-Fahrerinnen und Fahrer im Jahr 2017 und drückt seine große Wertschätzung der Berufsgruppe gegenüber aus. Vom 21. November bis zum 14. Dezember 2017 macht Mercedes-Benz an den vier deutschen Autohöfen Herzsprung, Schwarmstedt, Herbolzheim und Himmelkron Station. In Schwarmstedt wird der Rentier-Showtruck vom Infomobil des DocStop für Europäer e.V. begleitet, um die Besucherinnen und Besucher auf die kostenlose Initiative zur medizi­nischen Versorgung aufmerksam zu machen.

37 Mercedes-Benz Atego für goldene Cola in Peru

Freitag, 17. November 2017
37 Mercedes-Benz Atego für goldene Cola in Peru

37 Mercedes-Benz Atego für goldene Cola in Peru

Die peruanische Firma Coca-Cola Lindley hat 37 brasilianische Mercedes-Benz Atego gekauft. Mit der erneuerten Flotte soll die Getränke-Auslieferung effizienter werden.

Coca-Cola Lindley vertreibt in Peru neben Coca-Cola vor allem den beliebten goldenen Softtrink Inka Kola. Der robuste und wendige Atego eignet sich optimal für den wenig zimperlichen Stadtverkehr sowie die steilen und engen Gassen der Vorstädte. Hinzu kommen seine geringen Ausfallzeiten und die komfortable, für fünf Personen ausgelegte Fahrerkabine. Neben dem Fahrer finden hier ein Kassierer und drei Verladehelfer Platz. Ein wichtiges Plus bei der Kaufentscheidung war das große Mercedes-Benz Netzwerk von Verkaufs- und Service Niederlassungen.

Ikone unter Strom: Daimler stellt seinen ersten vollelektrischen Schulbus in den USA vor

Mittwoch, 15. November 2017
Ikone unter Strom: Daimler stellt seinen ersten vollelektrischen Schulbus in den USA vor

Ikone unter Strom: Daimler stellt seinen ersten vollelektrischen Schulbus in den USA vor

Die nordamerikanische Daimler Tochter Thomas Built Buses hat den ersten vollelektrischen Schulbus für die Serienproduktion vorgestellt.

Ab Anfang 2019 wird der „ Saf-T-Liner C2 Electric Bus“ oder kurz „Jouley“ bis zu 81 Kinder in den USA zur Schule bringen – sicher, leise und lokal emissionsfrei. Die 160kWh Batterie ermöglicht eine Reichweite von bis zu 160 Kilometern. Bei Bedarf sorgen zusätzliche Batterie-Module für eine größere Reichweite.

Bei der Entwicklung des Saf-T-Liner C2 Electric Bus profitierte Thomas Built Buses maßgeblich vom Elektro Knowhow der Daimler AG.

Alle feiern, einer fährt: 20 Jahre Sprinter in Brasilien

Samstag, 11. November 2017
Alle feiern, einer fährt: 20 Jahre Sprinter in Brasilien

Alle feiern, einer fährt: 20 Jahre Sprinter in Brasilien

Seit 20 Jahren rollt der Mercedes-Benz Sprinter über brasilianische Straßen. Ob als VIP Shuttle in der Stadt, als Pendlerbus in ländlichen Regionen oder als geräumiger Pritschen-Transporter in der Landwirtschaft: Der Sprinter ist robust, sicher und vielseitig einsetzbar. So vertraut der Anblick eines Sprinters in Brasilien heute ist, so verwundert rieben sich die Brasilianer vor 20 Jahren die Augen.

Umweltfreundliche Logistik: Firma Roma setzt auf Mercedes-Benz Econic Sattelzugmaschine mit Euro VI Erdgasantrieb

Donnerstag, 09. November 2017
Umweltfreundliche Logistik: Firma Roma setzt auf Mercedes-Benz Econic Sattelzugmaschine mit Euro VI Erdgasantrieb

Umweltfreundliche Logistik: Firma Roma setzt auf Mercedes-Benz Econic Sattelzugmaschine mit Euro VI Erdgasantrieb

Die Stern Auto GmbH übergab als autorisierter Mercedes-Benz Verkaufs- und Service-Betrieb die erste Econic Sattelzugmaschine mit Euro VI Erdgasantrieb an die Roma KG. Roma ist ein Systemhersteller für Rollladen, Raffstoren und Textilscreens im bayrischen Burgau. Die offizielle Schlüsselübergabe des neuen Mercedes-Benz Econic NGT (Natural Gas Technology, Erdgas) erfolgte durch Diether Roßmann, Centerleiter Stern Auto, an den Roma-Logistik- und Versandleiter Werner Riedmann.

„Der Umweltgedanke hat bei der Anschaffung eine sehr wichtige Rolle gespielt“, so Riedmann bei der Fahrzeugübergabe. „Der Betrieb mit Erdgas ermöglicht es uns, den Werksverkehr zwischen dem Produktionsstandort in Burgau und dem neuen Logistikzentrum im nahen Scheppach mit möglichst geringen Emissionen zu realisieren.“

Auslieferung von acht Feuerwehr-Drehleitern auf Mercedes-Benz Atego-Basis in Trier

Montag, 06. November 2017
Auslieferung von acht Feuerwehr-Drehleitern auf Mercedes-Benz Atego-Basis in Trier

Auslieferung von acht Feuerwehr-Drehleitern auf Mercedes-Benz Atego-Basis in Trier

Insgesamt acht neue Mercedes-Benz Atego 1529 F mit Magirus-Automatik-Drehleitern Typ M32L-AS wurden in einer europaweiten Ausschreibung unter der Leitung der Berufsfeuerwehr Trier beschafft. In einer Feierstunde wurden die Mercedes-Benz Atego-Drehleitern den einzelnen Verbandsgemeinden und Städten Trier, Konz, Saarburg, Schweich, Hermeskeil und Bitburg übergeben. Das Besondere an den neuen Fahrzeugen ist die Knicktechnik der Drehleitern. Diese ermöglicht einen flexibleren Einsatz an unübersichtlichen Einsatzstellen. Die Leitern können jeweils bis zu 32 m hoch ausgefahren werden, die Knicklänge liegt bei 4,7 m. Die Körbe können bis zu 500 kg tragen und bis zu 5 Personen befördern.

Erneuter Großauftrag für Mercedes-Benz – Brasilianischer Busmarkt zieht wieder an

Samstag, 04. November 2017
Erneuter Großauftrag für Mercedes-Benz - Brasilianischer Busmarkt zieht wieder an

Erneuter Großauftrag für Mercedes-Benz – Brasilianischer Busmarkt zieht wieder an

Mercedes-Benz do Brasil hat 72 Doppeldeckerbusse an Reiseveranstalter aus dem Bundesstaat Rio Grand do Sul verkauft. Die Bestellung reiht sich ein in eine erfreuliche Serie an Großaufträgen für die Bussparte von Mercedes-Benz do Brasil.

In den ersten drei Quartalen 2017 konnte Mercedes-Benz do Brasil mit rund 9.500 Einheiten 29 Prozent mehr Busse in Lateinamerika (ohne Mexiko) absetzen als im Vorjahreszeitraum. Bei Neuverkäufen lag die Daimler Tochter in den vergangenen vier Monaten wieder leicht im Plus. Insgesamt rechnet Mercedes-Benz für den brasilianischen Busmarkt mit einer deutlichen Erholung auf weiterhin niedrigem Niveau.

Touren durch Nordamerika und Kanada mit Setra Omnibussen und europäischem Komfort- und Sicherheitsstandard

Montag, 23. Oktober 2017
Touren durch Nordamerika und Kanada mit Setra Omnibussen und europäischem Komfort- und Sicherheitsstandard

Touren durch Nordamerika und Kanada mit Setra Omnibussen und europäischem Komfort- und Sicherheitsstandard

Die World Wide Gruppenreisen GmbH aus Dachau bietet ihre Touren durch Nordamerika und Kanada nun mit zwei Setra Omnibussen S 417 TC an.

Die beiden in Deutschland produzierten US-Varianten der europäischen Setra TopClass sind jeweils mit Glasdach, 42 Sitzen, USB-Anschlüssen und LED-Laufgangbeleuchtung ausgestattet. Zudem können es sich die Reisenden aus Deutschland, Österreich und aus der Schweiz in einer luxuriös ausgestalteten Clubecke mit Konferenztisch gemütlich machen. Die VIP-Busse erfüllen alle erforderlichen US-Anforderungen im Bereich der aktiven Sicherheit sowie mit dem umweltfreundlichen Motor OM 471 LA (336 kW) die Kriterien der amerikanischen Abgasnorm EPA 10 MY16 für Stickoxide und Rußpartikel.

Mercedes-Benz Travego M – Weltmeisterlicher Weggefährte für DIE MANNSCHAFT

Freitag, 20. Oktober 2017
Mercedes-Benz Travego M - Weltmeisterlicher Weggefährte für DIE MANNSCHAFT

Mercedes-Benz Travego M – Weltmeisterlicher Weggefährte für DIE MANNSCHAFT

Zur vorzeitigen WM-Qualifikation bekam die DFB A-Nationalmannschaft einen neuen Mannschaftsbus: den Travego M von Mercedes-Benz mit modernster Technik, exklusiver Ausstattung und individuellem Design. Der Premiumbus wurde am Frankfurter Flughafen Fraport übergeben, wo die Mannschaft nach dem entscheidenden Qualifikationsspiel gegen Nordirland landete.

Bei ihrer Rückkehr aus Belfast Anfang Oktober erwartete die Nationalspieler um Bundestrainer Joachim Löw eine Überraschung: Auf dem Rollfeld am Frankfurter Flughafen stand ihr neuer Mannschaftsbus, ein schwarzer Travego M. Nach der Enthüllung des exklusiv gestalteten und ausgestatteten Premiumhochdeckers posierte die Mannschaft für ein Teamfoto vor ihrem neuen mobilen Reisebegleiter.

Großauftrag: Brasilianisches Gesundheitsministerium kauft 800 Mercedes-Benz Krankenwagen-Sprinter

Mittwoch, 18. Oktober 2017
Großauftrag: Brasilianisches Gesundheitsministerium kauft 800 Mercedes-Benz Krankenwagen-Sprinter

Großauftrag: Brasilianisches Gesundheitsministerium kauft 800 Mercedes-Benz Krankenwagen-Sprinter

Mercedes-Benz do Brasil hat den Zuschlag für einen Großauftrag des brasilianischen Gesundheitsministeriums bekommen. Insgesamt liefert die Daimler Tochter 800 zu Krankenwagen ausgebaute Mercedes-Benz Sprinter an den medizinischen Notfalldienst des brasilianischen Gesundheitsministeriums aus.

Die ersten 225 Einheiten wurden bereits übergeben und sind ab sofort im ganzen Land im Einsatz. Ausschlaggebend für die Entscheidung waren die fortschrittliche Technologie, die hohe Zuverlässigkeit und die geringen Betriebskosten des Sprinter. Sanitäter schätzen besonders den großen Innenraum, der viel Platz für Arbeitsgerät und Patientenversorgung bietet.


QR Code Business Card