Archiv für die Kategorie ‘Tochter- / Partnerfirmen’

Showcar smart forease+: kompromisslos offen

Samstag, 09. März 2019
Showcar smart forease+: kompromisslos offen

Showcar smart forease+: kompromisslos offen

Es ist mehr als ein Dach, es ist #rooflove. Es ist mehr als ein Plus, es ist Form und Funktion. Der smart forease+, der auf dem Genfer Automobilsalon 2019 (7. bis 17. März) präsentiert wird, bleibt so reduziert und dynamisch wie sein Vorgänger – und bietet ein Plus für alle Witterungsbedingungen urbaner Metropolen.

Der smart forease+ ist mehr als ein Showcar, er steht für die Marke smart: individuell, dynamisch, nachhaltig. Die unkomplizierten wie konsequenten Lösungen für Mobilität in der Stadt teilt sich der smart forease+ mit seinem kompromisslos offenen und auf das Essentielle reduzierten Vorgänger smart forease, der seine Weltpremiere auf dem Pariser Automobilsalon 2018 feierte.

Weltpremiere in Genf: Mercedes-Benz Concept EQV – Erster Ausblick auf die elektrische Zukunft der Premium-Großraumlimousine

Mittwoch, 06. März 2019
Weltpremiere in Genf: Mercedes-Benz Concept EQV – Erster Ausblick auf die elektrische Zukunft der Premium-Großraumlimousine

Weltpremiere in Genf: Mercedes-Benz Concept EQV – Erster Ausblick auf die elektrische Zukunft der Premium-Großraumlimousine

Weltpremiere für die erste rein batterieelektrisch angetriebene Großraumlimousine im Premium-Segment: Mit dem Concept EQV verbindet Mercedes-Benz lokal emissionsfreie Mobilität mit überzeugenden Fahrleistungen, maximaler Funktionalität und ästhetischem Design. Das neue Konzeptfahrzeug wird erstmals auf dem Genfer Automobilsalon vom 7. bis 17. März 2019 zu sehen sein. Auf Basis des Concept EQV plant Mercedes-Benz Vans ein Serienmodell, welches bereits auf der diesjährigen IAA der Öffentlichkeit präsentiert wird.

car2go & DriveNOW – aus 2 wird 1: SHARE NOW

Montag, 25. Februar 2019
car2go & DriveNOW – aus 2 wird 1: SHARE NOW

car2go & DriveNOW – aus 2 wird 1: SHARE NOW

Die BMW Group und die Daimler AG bündeln ihre Mobilitätsdienste und schaffen einen neuen globalen Player, der nachhaltige urbane Mobilität konsequent zum Nutzen der Kunden umsetzt. Die beiden Konzerne investieren mehr als eine Milliarde Euro, um die bestehenden Angebote in den Bereichen CarSharing, Ride-Hailing, Parking, Charging und Multimodalität weiter auszubauen und eng miteinander zu verzahnen. Der Verbund umfasst die fünf Joint Ventures REACH NOW (Multimodal), CHARGE NOW (Charging), FREE NOW (Ride-Hailing), PARK NOW (Parking) und SHARE NOW (CarSharing).

Die Zukunft des Carsharings ist elektrisch! car2go erweitert seine Elektroflotte auf 2.500 Fahrzeuge

Montag, 04. Februar 2019
Die Zukunft des Carsharings ist elektrisch! car2go erweitert seine Elektroflotte auf 2.500 Fahrzeuge

Die Zukunft des Carsharings ist elektrisch! car2go erweitert seine Elektroflotte auf 2.500 Fahrzeuge

Bei car2go fahren immer mehr Fahrzeuge elektrisch! Bereits im Dezember 2018 hat car2go mit der Flottenerweiterung begonnen und die Fahrzeugflotte in Madrid um 450 smart EQ Fahrzeuge aufgestockt. Zudem wurde erst kürzlich wurde mit Paris der vierte Elektrostandort mit 400 elektrischen smart-Fahrzeugen gestartet. Insgesamt will car2go seine Elektroflotte auf 2.500 Fahrzeuge erweitern.

„Wir haben immer gesagt, dass die Zukunft des Carsharings elektrisch ist. Daher werden wir den Anteil an Elektrofahrzeugen in unseren Flotten systematisch weiter ausbauen“, sagt Olivier Reppert, CEO von car2go. „Ab Mitte 2019 wird jedes dritte Fahrzeug von car2go in Europa elektrisch sein. Damit leisten wir unseren Beitrag zum Durchbruch der Elektromobilität und zu lebenswerteren Städten.“

car2go mit erfolgreichem Geschäftsjahr 2018 – Mehr Kunden, mehr Mieten

Dienstag, 15. Januar 2019
car2go mit erfolgreichem Geschäftsjahr 2018 - Mehr Kunden, mehr Mieten

car2go mit erfolgreichem Geschäftsjahr 2018 – Mehr Kunden, mehr Mieten

Wachstum bei Nutzern, Mietzeit und Anmietungen, ein deutlicher Anstieg bei den Business-Kunden und zahlreiche neue Fahrzeugmodelle: car2go hat seinen Erfolgskurs auch 2018 fortgesetzt. Der Marktführer im free-floating Carsharing steigerte seine Kundenzahl im Vergleich zum Vorjahr 2017 um 21 Prozent auf 3,6 Millionen Nutzer. In Deutschland stieg die Kundenanzahl im gleichen Zeitraum um 24 Prozent auf 1 Million Nutzer. 

Spitzenreiter unter den kundenreichsten car2go Städten bleiben Berlin (282.000 Kunden), Chongqing in China (273.000 Kunden) und Madrid (237.000 Kunden). Auch an den Elektrostandorten Amsterdam, Madrid und Stuttgart verzeichnet car2go ein starkes Wachstum und steigerte seine Kundenzahl um 18 Prozent auf 430.000. 

Die neue Mercedes-Benz A-Klasse jetzt bei car2go in München

Mittwoch, 02. Januar 2019
car2go bringt die neue Mercedes-Benz A-Klasse nach München

car2go bringt die neue Mercedes-Benz A-Klasse nach München

Kundinnen und Kunden von car2go in München können seit Ende Dezember 2018 die A-Klasse der neuesten Generation hautnah erleben. 15 neue Mercedes-Benz A-Klassen wurden zum Jahresende Teil der bayrischen car2go Flotte. Der Preis für die Viersitzer der A 250-Reihe beträgt zwischen 28 und 38 Cent die Minute. 

„Es freut uns sehr, dass die neue A-Klasse nur zehn Monate nach ihrer Weltpremiere Teil der Münchner car2go Flotte wird. Dank ihrer komfortablen Ausstattung erwartet unsere Kunden ein ganz besonderes Fahrerlebnis“, sagt Andreas Reiter, car2go Location Manager München. 

Erprobt sicher – der neue Mercedes-Benz EQC

Montag, 17. Dezember 2018
Erprobt sicher – der neue Mercedes-Benz EQC

Erprobt sicher – der neue Mercedes-Benz EQC

Der neue Mercedes-Benz EQC ist auch in Sachen Passive Sicherheit ein echter Mercedes. Neben dem gewohnt umfangreichen Crashtestprogramm der Marke gelten für die Batterie und für alle Bauteile, die Strom führen, strenge Sicherheitsvorgaben, die in vielen Fällen über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen.

Umfangreiche Erfahrungen von Mercedes-Benz mit Antrieben im Hochvolt-Bereich haben zu einem besonderen Sicherheitskonzept geführt. Die Unfallsicherheit des EQC wurde im Mercedes-Benz Technologiezentrum Fahrzeugsicherheit (TFS), dem modernsten Crashtest-Zentrum der Welt, validiert, wo auch Prototypen mit großen Elektrobatterien unter harten Crashbedingungen getestet werden. Entstanden ist ein ganzes Bündel an konstruktiven Maßnahmen, die für das hohe Crashsicherheitsniveau des EQC sorgen: 

Elektrisch unterwegs im smart oder stilsicher im Mercedes-Benz: car2go bringt neue Fahrzeugmodelle nach Hamburg

Samstag, 15. Dezember 2018
Elektrisch unterwegs im smart oder stilsicher im Mercedes-Benz: car2go bringt neue Fahrzeugmodelle nach Hamburg

Elektrisch unterwegs im smart oder stilsicher im Mercedes-Benz: car2go bringt neue Fahrzeugmodelle nach Hamburg

Kundinnen und Kunden von car2go in Hamburg können seit dem 5. Dezember erstmals elektrisch unterwegs sein. Car2go startete einen ersten Pilotbetrieb mit fünf rein elektrischen smart EQ Modellen. Zudem kommen 15 Mercedes-Benz A-Klassen der neuesten Fahrzeuggeneration in die Flotte der Hansestadt.

car2go führt neues Preisschema ein – Flexible Preise für eine höhere Verfügbarkeit

Freitag, 30. November 2018
car2go führt neues Preisschema ein - Flexible Preise für eine höhere Verfügbarkeit

car2go führt neues Preisschema ein – Flexible Preise für eine höhere Verfügbarkeit

Die Preise bei car2go werden flexibel: Am 29. November änderte car2go sein Preissystem in ganz Deutschland. Der bisherige starre Minutenpreis wird durch ein flexibles Preissystem ersetzt, das sich an der Tageszeit und dem Standort des Fahrzeugs orientiert. Bei Fahrzeugen, die in Gebieten mit geringer Nachfrage angemietet werden, fällt der Minutenpreis je nach Tageszeit um bis zu 20 Prozent geringer als der bisherige feste Minutenpreis aus.

EU genehmigt die Fusion von car2go und DriveNow

Sonntag, 25. November 2018
EU genehmigt die Fusion von car2go und DriveNow

EU genehmigt die Fusion von car2go und DriveNow

Die EU bzw. dessen Wettbewerbshüter haben nun die Fusion der Carsharing-Angebote von Daimler und BMW erlaubt – wenn auch unter Auflagen. Die beiden Unternehmen möchten die Carsharing- und Mobilitätsdienste zusammenlegen, um Kosten zu sparen und parallel schnelleren Wachstum zu ermöglichen.

Nach Meinung der EU wurde es bei der Zusammenlegung des Carsharing-Angebots von car2go sowie DriveNow in Berlin, Düsseldorf, Köln, Hamburg, sowie München und Wien zu wettbewerbsrechtlichen Problemen kommen. Hier müssen zukünftig Zugangsmöglichkeiten für Anbieter von anderen Mobilitätsapps zu den Programmierschnittstellen gewährt werden.

smart: ab 2020 nur noch elektrisch

Freitag, 23. November 2018
smart: ab 2020 nur noch elektrisch

smart: ab 2020 nur noch elektrisch

Das aus “brumm brumm” bald “summ summ” wird, ist bei smart nichts Neues. Seit kurzem wirbt der Kleinwagenhersteller damit aktuell auch online und Radio. „Jetzt die letzten Benziner sichern” – so smart aktuell auf seiner Homepage. Als letztes Datum für die Wahl eines Verbrennermodells nennt smart den 31. März 2019.

Das Aus für die Verbrennungsmotoren beim smart fortwo, smart forfour und dem smart Cabriolet ist nun beschlossen. smart gibt auf seiner Homepage bekannt: Ab 2020 nur noch elektrisch. 

Elektrisch, urban, unkonventionell: smart auf dem Pariser Autosalon 2018

Freitag, 12. Oktober 2018
Elektrisch, urban, unkonventionell: smart auf dem Pariser Autosalon 2018

Elektrisch, urban, unkonventionell: smart auf dem Pariser Autosalon 2018

„Reduce to the max“ war vor 20 Jahren das Motto, mit dem smart auszog, die urbane Mobilität radikal zu ändern. Heute ist die Marke diesem Ziel näher denn je und auf dem besten Weg, mit rein elektrischem Antrieb die ursprüngliche Vision der Gründer umzusetzen. Sinnbildlich für das radikale Umdenken ebenso wie für die unkomplizierte und befreiende Seite von smart steht das Showcar smart forease. Unterstrichen wird der Designansatz vom neuen Sondermodell „edition pureblack“. Und die App-Familie „ready to“ sowie die smart EQ control App stehen für das ganzheitliche Mobilitätsverständnis von smart und erleichtern das urbane Leben. Dies tut auch der weltweite Carsharing-Marktführer car2go. Im Januar 2019 startet er auch in Paris. Die französische Hauptstadt wird der vierte Standort mit einer elektrischen car2go Flotte.

Ab 2019: car2go in Paris

Dienstag, 09. Oktober 2018
Ab 2019: car2go in Paris

Ab 2019: car2go in Paris

Allez les Bleus! Ab Anfang des kommenden Jahres wird car2go, weltweiter Marktführer im stationsunabhängigen, flexiblen Carsharing, seinen Service auch in der französischen Hauptstadt anbieten. Das gab car2go CEO Olivier Reppert zum Auftakt des diesjährigen Pariser Autosalons bekannt. Demnach werden den Pariserinnen und Parisern zu Beginn 400 vollelektrische smart EQ fortwo der neuesten Generation zur spontanen und flexiblen Anmietung zur Verfügung stehen. Im Laufe des Jahres 2019 sollen nochmal einige hundert weitere Fahrzeuge hinzukommen. 

Showcar smart forease – So kompromisslos und frisch wie die Marke

Dienstag, 02. Oktober 2018
Showcar smart forease - So kompromisslos und frisch wie die Marke

Showcar smart forease – So kompromisslos und frisch wie die Marke

smart feiert seinen 20. Geburtstag auf dem Pariser Autosalon (4. bis 14. Oktober) mit einem Showcar, das Fahrspaß in der Stadt auf erfrischende Weise interpretiert und verkörpert. Der smart forease ist extrovertiert und bietet eine unkomplizierte Lösung für urbane Mobilität. Sein Fahrer sitzt unter freiem Himmel mitten im Trubel der Stadt, an dem er dank elektrischem Antrieb ungezwungen teilhaben kann. Die Offenheit und der minimalistische Stil des smart forease sind eine Hommage an die wegweisenden smart Studien „crossblade“ (2001) und „forspeed“ (2011).

BMW Group und Daimler AG planen gemeinsames Mobilitätsunternehmen am Standort Berlin

Donnerstag, 27. September 2018
BMW Group und Daimler AG planen gemeinsames Mobilitätsunternehmen am Standort Berlin

BMW Group und Daimler AG planen gemeinsames Mobilitätsunternehmen am Standort Berlin

Die BMW Group und die Daimler AG beabsichtigen, das Headquarter ihres geplanten weltweit agierenden Mobilitätsunternehmens in Berlin anzusiedeln. Sie wollen den Anbieter innovativer Mobilitätsdienste bewusst außerhalb ihrer Konzernstrukturen im dynamischen Umfeld der Spree-Metropole etablieren. Gleichzeitig soll das global aufgestellte Joint Venture seine internationale Präsenz als Erfolgsfaktor erhalten.

„Unsere Vision ist es, gemeinsam einen global bedeutenden Player für nahtlos und intelligent vernetzte Mobilitätsdienstleistungen zu schaffen. Berlin als Kreativitätshub und Innovationsschmiede ist genau der richtige Standort für unser Vorhaben“, sagte Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars.

Flexibles Carsharing reduziert Verkehr und Luftverschmutzung in Berlin massiv

Samstag, 15. September 2018
Flexibles Carsharing reduziert Verkehr und Luftverschmutzung in Berlin massiv

Flexibles Carsharing reduziert Verkehr und Luftverschmutzung in Berlin massiv

Eine aktuelle Studie des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) belegt eindrucksvoll die positiven Auswirkungen des Carsharings auf den Stadtverkehr: Allein die regelmäßigen car2go Nutzer in Berlin verkauften nach eigenen Angaben aufgrund des Carsharing-Angebots in der Stadt insgesamt 4.616 Fahrzeuge – vor allem kleine, ältere Pkw. Das entspricht 4,4 Autos pro eingesetztem Carsharing-Fahrzeug von car2go. Rund 75 Prozent der Berliner Nutzer, die ihr Auto verkauften, haben damit ihr einziges Fahrzeug abgeschafft und besitzen in Folge dessen kein privates Fahrzeug mehr. car2go hatte in Berlin zum Zeitpunkt der Befragung 223.000 Kunden – heute sind es bereits knapp 270.000.

Vor 25 Jahren: C 36 – Das erste Gemeinschaftsprojekt von Mercedes-Benz und AMG

Freitag, 14. September 2018
Vor 25 Jahren: C 63 – Das erste Gemeinschaftsprojekt von Mercedes-Benz und AMG

Vor 25 Jahren: C 36 – Das erste Gemeinschaftsprojekt von Mercedes-Benz und AMG

Der Mercedes-Benz C 36 AMG hat auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main (IAA) vom 9. bis 19. September 1993 Premiere. Das Debüt vor 25 Jahren ist der erste Höhepunkt in einer einzigartigen Erfolgsgeschichte. Denn diese Hochleistungslimousine der Baureihe 202 entsteht als erstes gemeinsames Projekt von Mercedes-Benz mit dem 1967 gegründeten Ingenieurbüro AMG. Das Modellprogramm von Mercedes-AMG, seit 2005 eine hundertprozentige Tochter der Daimler AG, ist heute umfassender als je zuvor.

Die neue smart EQ control App für iOS und Android

Sonntag, 09. September 2018
Die neue smart EQ control App für iOS und Android

Die neue smart EQ control App für iOS und Android

smart bietet mit der smart EQ control App für iOS sowie Android ab heute einen digitalen Begleiter der EQ Modelle von smart an. Mit der App hat man nicht nur den aktuellen Fahrzeugstatus im Blick, sondern kann auch verschiedene Funktionen über das Smartphone steuern.

Mittels der Kartenübersicht der smart EQ control App kann der Nutzer die nächste Ladestation ausfinden machen und den Ladevorgang des smart EQ danach auch bequem mobil überwachen und die Ladung gezielt planen. Weiter kann u.a. die Vorklimatisierung für den Innenraum des Fahrzeuges vor Fahrantritt reguliert werden. “ready to” Anwender können parallel die Verknüpfung auf die erweitere Konnektivitätswelt von smart nutzen.

Der neue EQC: Der Mercedes-Benz unter den Elektrofahrzeugen

Mittwoch, 05. September 2018
Der neue EQC: Der Mercedes-Benz unter den Elektrofahrzeugen

Der neue EQC: Der Mercedes-Benz unter den Elektrofahrzeugen

Auf dem Pariser Autosalon 2016 hat Mercedes-Benz erstmals seine neue Produkt- und Technologiemarke für Elektromobilität präsentiert. Mitte 2019 ist es so weit: Mit dem EQC kommt das erste Mercedes-Benz Fahrzeug der Marke EQ auf die Straße. Mit seinem nahtlosen, klaren Design und markentypischen Farbakzenten ist er Vorreiter einer avantgardistischen Elektro-Ästhetik und vertritt zugleich die Designsprache des Progressiven Luxus. In puncto Qualität, Sicherheit und Komfort ist der EQC der Mercedes-Benz unter den Elektrofahrzeugen und überzeugt in der Summe seiner Eigenschaften. Hinzu kommt die hohe Fahrdynamik dank zweier Elektromotoren an Vorder- und Hinterachse mit zusammen 300 kW Leistung. Dank einer ausgeklügelten Betriebsstrategie ist eine elektrische Reichweite von über 450 km nach NEFZ möglich. Mit Mercedes me bietet EQ umfassende Services und macht Elektromobilität bequem und alltagstauglich. Zugleich ist der EQC Sinnbild für den Beginn einer neuen Mobilitätsära bei Daimler.

Mercedes-EQ – Die neue Marke für den PROGRESSIVE LUXURY

Donnerstag, 23. August 2018
Mercedes-EQ – Die neue Marke für den PROGRESSIVE LUXURY

Mercedes-EQ – Die neue Marke für den PROGRESSIVE LUXURY

Die Marke EQ ist der jüngste Spross von Mercedes-Benz. Sie steht für die moderne und lässt einen Blick in die Zukunft werfen. Untermalt wird dieses durch eine avantgardistische, eigenständige Ästhetik – den PROGRESSIVE LUXURY.

Dieser entsteht durch das Zusammenspiel einer bislang unbekannten Schönheit, dem bewussten Aufeinandertreffen digitaler und analoger Elemente sowie dem nahtlosen ineinander Übergehen von intuitivem und physischem Design. Die Atmosphäre ist technisch kühl und lädt durch die Synthese von vollen, organischen Formen und einer warmen Materialwelt mit dunklem Holz oder Wolle dennoch zum Wohlfühlen ein.

car2go auf Reisen: Kunden setzen auch im Urlaub vermehrt auf flexible Mobilität

Freitag, 17. August 2018
car2go auf Reisen: Kunden setzen auch im Urlaub vermehrt auf flexible Mobilität

car2go auf Reisen: Kunden setzen auch im Urlaub vermehrt auf flexible Mobilität

Flexibles Carsharing ist auch im Urlaub sehr gefragt. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der länderüberschreitenden Anmietungen im ersten Halbjahr 2018 um 42 Prozent. Dazu zählen Fahrten von Geschäftsreisenden ebenso wie touristische Besuche in europäischen car2go Standorten.

Bevorzugtes Ziel bei den länderübergreifenden Fahrten ist Deutschland. Allein 43 Prozent der Auslandsfahrten, die im ersten Halbjahr 2018 bei car2go getätigt wurden, legten europäische car2go Kunden auf deutschen Straßen zurück. Am häufigsten fuhren dabei italienische und österreichische Kunden ein car2go in der Bundesrepublik. Aber wo fahren die deutschen Kunden am liebsten? Eindeutiger Favorit ist die österreichische Hauptstadt. In Wien sind fast 90 Prozent der car2go Auslandsfahrten Anmietungen von deutschen Nutzern.

Mercedes-Benz EQC Weltpremiere auf der @me Convention in Stockholm

Sonntag, 12. August 2018
Mercedes-Benz EQC Weltpremiere auf der @me Convention in Stockholm

Mercedes-Benz EQC Weltpremiere auf der @me Convention in Stockholm

Anlässlich der Zahlen für das 2. Quartal hat Mercedes-Benz Ende Juli die offizielle Premiere für das EQC Serienmodell am 4. September 2018 in Stockholm bestätigt. Als Ort wurde die @me Convention in der schwedischen Hauptstadt genannt.

Beim EQC handelt es sich um das erste voll-elektrische Mercedes-Benz Fahrzeug aus Stuttgart der Baureihe N 293, welches man ab dem Jahr 2019 auch auf die Straße und somit auch zum Endkunden bringen wird. Bei der Technik des EQC – welcher rund 4,76 m lang sein wird – setzt man auf zwei E-Motoren – vorne und hinten – mit etwa jeweils 150 kW. Die Beschleunigung des Fahrzeuges soll bei unter fünf Sekunden auf 100 km/h liegen, wenn auch Mercedes selbst bislang keine Werte veröffentlicht und auf den Zertifizierungsprozess verweist.

car2go startet in Chicago und wächst weltweit

Donnerstag, 09. August 2018
car2go startet in Chicago und wächst weltweit

car2go startet in Chicago und wächst weltweit

Mehr als 300.000 neue Kunden, neue Fahrzeugmodelle und eine neue Stadt: Die Zeichen stehen bei car2go seit Jahresbeginn weiterhin konsequent auf Wachstum. Das jüngste Beispiel ist die Standorteröffnung im US-amerikanischen Chicago am 25. Juli 2018.

car2go CEO Olivier Reppert: „Weltweit setzt sich Carsharing immer mehr durch. Alle unsere Zahlen deuten schon nach gut sechs Monaten darauf hin, dass 2018 das erfolgreichste Jahr in der Geschichte von car2go wird. Der gesellschaftliche Trend hin zur Sharing Economy nimmt weiter rasant an Fahrt auf.“

Neue Mobilitätsstationen in München – ideale Anbindung für car2go Kunden

Freitag, 20. Juli 2018
Neue Mobilitätsstationen in München – ideale Anbindung für car2go Kunden

Neue Mobilitätsstationen in München – ideale Anbindung für car2go Kunden

Zwei neue Mobilitäts-Hubs für die bayerische Landeshauptstadt – und car2go ist mit dabei. An den am 10. Juli 2018 offiziell eingeweihten Mobilitätsstationen Parkstadt Schwabing und Domagkpark wird es insgesamt 13 Stellplätze für Anbieter von free-floating Carsharing geben. Neben dem Anschluss ans MVG-Netz (Münchner Verkehrsgesellschaft) umfasst das Angebot der Mobilitäts-Hubs zudem stationsbasiertes Car- und Bikesharing sowie Lasten-Pedelecs. Durch die verkehrsgünstigen Parkgelegenheiten und die fußläufige Nähe zum ÖPNV wird es künftig noch stressfreier und schneller möglich sein, an den beiden hoch frequentierten Verkehrsknotenpunkten zu parken und auf ein anderes Verkehrsmittel umzusteigen.

200.000 Kunden bei car2go in Hamburg

Freitag, 13. Juli 2018
200.000 Kunden bei car2go in Hamburg

200.000 Kunden bei car2go in Hamburg

Für viele Hamburger ist car2go längst Alltag – und es werden immer mehr. Über 200.000 car2go Kunden sind es mittlerweile in der Hansestadt. Das sind knapp 33 Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr. Seit 2011 ist der flexible Carsharing-Anbieter car2go in Hamburg aktiv und hat in den vergangenen sieben Jahren zahlreiche Stadtbewohner von seinem Prinzip der spontanen Automiete überzeugt.


QR Code Business Card