Archiv für die Kategorie ‘Tochter- / Partnerfirmen’

Share Now: Long Term Carsharing Miete von bis zu sieben Tagen

Donnerstag, 22. August 2019
Share Now: Long Term Carsharing Miete von bis zu sieben Tagen

Share Now: Long Term Carsharing Miete von bis zu sieben Tagen

Share Now bietet nun in ausgewählten Städten im Testbetrieb die Long Term Carsharing Miete an – von bis zu sieben Tagen. Das erstmal als Pilotprojekt gestartete Angebot ist zunächst nur in Hamburg, Mailand, Wien und Seattle verfügbar.

Mittels bestehenden Account in der car2go App kann nun bei Share Now eine Langzeitmiete eines free-floating Fahrzeuges von bis zu sieben Tagen gebucht werden. Das Angebot ist bislang jedoch nur auf wenige Städte beschränkt und dient als Pilotprojekt zur Erfassung des Buchungsverhaltens der Kunden.

Neuer Name: Daimler Financial Services AG heißt nun Daimler Mobility AG

Mittwoch, 31. Juli 2019
Neuer Name: Daimler Financial Services AG heißt nun Daimler Mobility AG

Neuer Name: Daimler Financial Services AG heißt nun Daimler Mobility AG

Seit dem 24. Juli tritt die Daimler Financial Services AG unter dem Namen Daimler Mobility AG auf und ist für den gesamten Daimler-Konzern als Anbieter von Dienstleistungen im Bereich Finanzierung, Leasing, Versicherung, Flottenmanagement tätig. Darüber hinaus ist das Geschäftsfeld Daimler Mobility ein strategischer Investor in Mobilitätsdienste wie FREE NOW, SHARE NOW oder Blacklane. Flexible Nutzungsangebote wie Mercedes-Benz Rent (Mietwagen-Verleih) oder Mercedes me Flexperience (‚car on demand‘–Lösung) komplettieren das Mobilitäts-Ökosystem. Im Zuge der beschlossenen Umsetzung des Projekts Zukunft des Daimler-Konzerns wird die Daimler Mobility AG neben der Mercedes-Benz AG und der Daimler Truck AG eine der drei rechtlich selbständigen Einheiten unter dem Dach der Daimler AG sein.

Der neue Mercedes-AMG A 45 4MATIC+ und CLA 45 4MATIC+: Die Super-Sportwagen in der Kompaktklasse

Montag, 08. Juli 2019
Der neue Mercedes-AMG A 45 4MATIC+ und CLA 45 4MATIC+: Die Super-Sportwagen in der Kompaktklasse

Der neue Mercedes-AMG A 45 4MATIC+ und CLA 45 4MATIC+: Die Super-Sportwagen in der Kompaktklasse

Herausragende Performance, ultimative Fahrdynamik, expressives Design – die neuen Mercedes-AMG Kompaktsportler A 45 4MATIC+/ A 45 S 4MATIC+  und CLA 45 4MATIC+/ CLA 45 S 4MATIC+ bekräftigen die Führungspositionen in ihren Segmenten. Dabei knüpfen sie nahtlos an ihre erfolgreichen Vorgänger an und setzen zahlreiche neue Bestmarken. Der komplett neu entwickelte 2,0-Liter Motor ist das stärkste für die Großserie gefertigte Vierzylinder-Turbotriebwerk der Welt und in zwei Leistungs- und Drehmomentstufen erhältlich. Schon das Basismodell ist mit 387 PS kräftiger als der Vorgänger. Die S-Variante stößt mit 421 PS in deutlich höhere Fahrzeugklassen vor. Perfekte Anschlüsse in allen Fahrsituationen und millisekunden-schnelle Gangwechsel garantiert das neue AMG SPEEDSHIFT DCT-8G Doppelkupplungsgetriebe mit acht Gängen. Der aktive, vollvariable Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ verteilt die Kraft an der Hinterachse per AMG TORQUE CONTROL radselektiv – für Top-Traktion und den spektakulären Drift-Mode. Möglich macht dies ein neues Hinterachsgetriebe, das über zwei Lamellenkupplungen verfügt – für jedes Hinterrad eine.

Auf Tour mit dem smart EQ: Lena Meyer-Landrut goes electric

Montag, 17. Juni 2019
Auf Tour mit dem smart EQ: Lena Meyer-Landrut goes electric

Auf Tour mit dem smart EQ: Lena Meyer-Landrut goes electric

Lena Meyer-Landrut elektrisiert die Fans: Mit ihrem neuen, musikalisch überraschenden Album „Only Love, L“, ist sie auf Anhieb in den Charts vertreten und seit dem 12. Juni auf Tour durch 14 Städte in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Auch beim Thema Mobilität geht Lena neue Wege: Sie setzt komplett auf Elektromobilität.

MercedesCup 2019: Fliegender Auftritt des EQC beim diesjährigen MercedesCup

Sonntag, 16. Juni 2019
MercedesCup 2019: Fliegender Auftritt des EQC beim diesjährigen MercedesCup

MercedesCup 2019: Fliegender Auftritt des EQC beim diesjährigen MercedesCup

Der 41. MercedesCup findet seit dem 8. Juni 2019 auf der Anlage des Stuttgarter TC Weissenhof statt. Zuschauer und Tennisfans dürfen sich auf ein hochklassiges Teilnehmerfeld rund um Mercedes-Benz Russland Markenbotschafter Karen Khachanov (ATP-Rang Nr. 11) freuen. Der Sieger bekommt einen Mercedes-Benz EQC Edition 1886, der kurz vor Turnierstart noch hoch über dem Rasen des Tennisplatzes schwebte.

Zum 41. Mal ist die Stuttgarter Marke mit dem Stern als Titelsponsor des MercedesCup aktiv. Zahlreiche internationale Tennisprofis sowie einige der besten deutschen Spieler haben ihre Teilnahme zugesagt. Die Matches werden bereits zum fünften Mal auf Rasen ausgetragen und sind deshalb für alle Spieler eine wichtige Station in der Vorbereitung auf die legendären Turniere der Rasensaison.

Erste vollelektrische Fahrt des Mercedes-Benz Concept EQV in der Mittelmeermetropole Barcelona

Montag, 13. Mai 2019
Erste vollelektrische Fahrt des Mercedes-Benz Concept EQV in der Mittelmeermetropole Barcelona

Erste vollelektrische Fahrt des Mercedes-Benz Concept EQV in der Mittelmeermetropole Barcelona

Kurz nach der Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon absolvierte der Concept EQV seine erste Fahrt im urbanen Umfeld. Im Hafen Barcelonas zeigte das Konzeptfahrzeug, dass die elektrische Zukunft der Premium-Großraumlimousine gar nicht so weit entfernt ist.

Anfang März wurde der Öffentlichkeit auf dem Genfer Automobilsalon die weltweit erste vollelektrische Premium-Großraumlimousine präsentiert: Mit dem Concept EQV zeigte Mercedes-Benz, wie die lokal emissionsfreie Zukunft in diesem Segment aussehen kann.

Elektrifizierter Stern kommt auf die Straße: Verkaufsfreigabe und Produktionsstart Mercedes-Benz EQC

Donnerstag, 09. Mai 2019
Elektrifizierter Stern kommt auf die Straße: Verkaufsfreigabe und Produktionsstart Mercedes-Benz EQC

Elektrifizierter Stern kommt auf die Straße: Verkaufsfreigabe und Produktionsstart Mercedes-Benz EQC

Der Mercedes-Benz unter den Elektrofahrzeugen geht an den Start. Der Mercedes-Benz EQC rollte vor wenigen Tagen im Mercedes-Benz Werk Bremen vom Band – und kann ab sofort bestellt werden. Der EQC wird dort hochflexibel in die laufende Serienfertigung integriert. Die Mercedes-Benz EQ Modelle werden auf derselben Linie gebaut wie Autos mit konventionellem oder Hybrid-Antrieb. Die hohen Mercedes-Benz Produktionsstandards stellen somit fahrzeugübergreifend Top-Qualität sicher. Der EQC 400 4MATIC wartet als CASE Pionier mit umfangreicher Serienausstattung und attraktiven Services auf.

Goodbye America – smart zieht sich aus Kanada und den USA zurück

Mittwoch, 08. Mai 2019
Goodbye America – smart zieht sich aus Kanada und den USA zurück

Goodbye America – smart zieht sich aus Kanada und den USA zurück

Zum Ende des laufenden Modelljahres wird smart aufgrund zu geringer Nachfrage den nordamerikanischen Markt aufgeben. Der Verkauf der des Stadtautos wird in den USA und Kanada dann eingestellt. Alle Versuche, den City-Flitzer zu etablieren sind gescheitert. Smart hat den Sprung vom kuriosen Kleinstwagen zum ernsthaften Öko-Auto nicht geschafft.

1994 startete smart um die Herzen der urbanen Autofahrer zu erobern. Obgleich der Absatz am Anfang recht gut war, ging er doch über die Jahre immer weiter zurück. Daran änderten auch die verschiedenen Modellvarianten wie Cabriolet und später der Viertürer nichts. Bis zum Jahr 2009 sanken die Verkäufe weltweit um 18,1 Prozent auf 113.900 Fahrzeuge.

Aus mytaxi wird FREE NOW

Samstag, 04. Mai 2019
Aus mytaxi wird FREE NOW

Aus mytaxi wird FREE NOW

mytaxi wird – gemäß des Joint Ventures zwischen der BMW Group und der Daimler AG – im Sommer seinen Markenwechsel zu FREE NOW vollziehen. Im Zuge dessen stellt sich Europas größte Taxi-App zukünftig als Mobilitätsdienstleister mit einem breiten Angebot auf. Mit dem Rebrand sollen parallel E-Scooter in die App integriert werden – sobald diese eine landesweite Zulassung bekommen. Auch ein Mietwagenangebot mit Fahrer soll nach dem Markenwechsel in Deutschland über die App buchbar sein.

Limitiertes Sondermodell zur Markteinführung: Mercedes-Benz EQC Edition 1886

Montag, 22. April 2019
Limitiertes Sondermodell zur Markteinführung: Mercedes-Benz EQC Edition 1886

Limitiertes Sondermodell zur Markteinführung: Mercedes-Benz EQC Edition 1886

Ein besonderes Auto für einen besonderen Moment: Ein limitiertes Sondermodell markiert den konsequenten Aufbruch von Mercedes-Benz in das Zeitalter der Elektromobilität – die EQC Edition 1886. Mit der EQC Edition 1886 unterstreicht die Marke mit dem Stern, dass ihre Idee von einer Mobilität der Zukunft weit über Fahrzeuge hinausgeht. Die EQC Edition 1886 vereint daher umfangreiche Sonderausstattungen mit kundenfreundlichen Services rund um die Elektromobilität. Das Editionsmodell feierte seine Weltpremiere bei der New York International Autoshow.

Showcar smart forease+: kompromisslos offen

Samstag, 09. März 2019
Showcar smart forease+: kompromisslos offen

Showcar smart forease+: kompromisslos offen

Es ist mehr als ein Dach, es ist #rooflove. Es ist mehr als ein Plus, es ist Form und Funktion. Der smart forease+, der auf dem Genfer Automobilsalon 2019 (7. bis 17. März) präsentiert wird, bleibt so reduziert und dynamisch wie sein Vorgänger – und bietet ein Plus für alle Witterungsbedingungen urbaner Metropolen.

Der smart forease+ ist mehr als ein Showcar, er steht für die Marke smart: individuell, dynamisch, nachhaltig. Die unkomplizierten wie konsequenten Lösungen für Mobilität in der Stadt teilt sich der smart forease+ mit seinem kompromisslos offenen und auf das Essentielle reduzierten Vorgänger smart forease, der seine Weltpremiere auf dem Pariser Automobilsalon 2018 feierte.

Weltpremiere in Genf: Mercedes-Benz Concept EQV – Erster Ausblick auf die elektrische Zukunft der Premium-Großraumlimousine

Mittwoch, 06. März 2019
Weltpremiere in Genf: Mercedes-Benz Concept EQV – Erster Ausblick auf die elektrische Zukunft der Premium-Großraumlimousine

Weltpremiere in Genf: Mercedes-Benz Concept EQV – Erster Ausblick auf die elektrische Zukunft der Premium-Großraumlimousine

Weltpremiere für die erste rein batterieelektrisch angetriebene Großraumlimousine im Premium-Segment: Mit dem Concept EQV verbindet Mercedes-Benz lokal emissionsfreie Mobilität mit überzeugenden Fahrleistungen, maximaler Funktionalität und ästhetischem Design. Das neue Konzeptfahrzeug wird erstmals auf dem Genfer Automobilsalon vom 7. bis 17. März 2019 zu sehen sein. Auf Basis des Concept EQV plant Mercedes-Benz Vans ein Serienmodell, welches bereits auf der diesjährigen IAA der Öffentlichkeit präsentiert wird.

car2go & DriveNOW – aus 2 wird 1: SHARE NOW

Montag, 25. Februar 2019
car2go & DriveNOW – aus 2 wird 1: SHARE NOW

car2go & DriveNOW – aus 2 wird 1: SHARE NOW

Die BMW Group und die Daimler AG bündeln ihre Mobilitätsdienste und schaffen einen neuen globalen Player, der nachhaltige urbane Mobilität konsequent zum Nutzen der Kunden umsetzt. Die beiden Konzerne investieren mehr als eine Milliarde Euro, um die bestehenden Angebote in den Bereichen CarSharing, Ride-Hailing, Parking, Charging und Multimodalität weiter auszubauen und eng miteinander zu verzahnen. Der Verbund umfasst die fünf Joint Ventures REACH NOW (Multimodal), CHARGE NOW (Charging), FREE NOW (Ride-Hailing), PARK NOW (Parking) und SHARE NOW (CarSharing).

Die Zukunft des Carsharings ist elektrisch! car2go erweitert seine Elektroflotte auf 2.500 Fahrzeuge

Montag, 04. Februar 2019
Die Zukunft des Carsharings ist elektrisch! car2go erweitert seine Elektroflotte auf 2.500 Fahrzeuge

Die Zukunft des Carsharings ist elektrisch! car2go erweitert seine Elektroflotte auf 2.500 Fahrzeuge

Bei car2go fahren immer mehr Fahrzeuge elektrisch! Bereits im Dezember 2018 hat car2go mit der Flottenerweiterung begonnen und die Fahrzeugflotte in Madrid um 450 smart EQ Fahrzeuge aufgestockt. Zudem wurde erst kürzlich wurde mit Paris der vierte Elektrostandort mit 400 elektrischen smart-Fahrzeugen gestartet. Insgesamt will car2go seine Elektroflotte auf 2.500 Fahrzeuge erweitern.

„Wir haben immer gesagt, dass die Zukunft des Carsharings elektrisch ist. Daher werden wir den Anteil an Elektrofahrzeugen in unseren Flotten systematisch weiter ausbauen“, sagt Olivier Reppert, CEO von car2go. „Ab Mitte 2019 wird jedes dritte Fahrzeug von car2go in Europa elektrisch sein. Damit leisten wir unseren Beitrag zum Durchbruch der Elektromobilität und zu lebenswerteren Städten.“

car2go mit erfolgreichem Geschäftsjahr 2018 – Mehr Kunden, mehr Mieten

Dienstag, 15. Januar 2019
car2go mit erfolgreichem Geschäftsjahr 2018 - Mehr Kunden, mehr Mieten

car2go mit erfolgreichem Geschäftsjahr 2018 – Mehr Kunden, mehr Mieten

Wachstum bei Nutzern, Mietzeit und Anmietungen, ein deutlicher Anstieg bei den Business-Kunden und zahlreiche neue Fahrzeugmodelle: car2go hat seinen Erfolgskurs auch 2018 fortgesetzt. Der Marktführer im free-floating Carsharing steigerte seine Kundenzahl im Vergleich zum Vorjahr 2017 um 21 Prozent auf 3,6 Millionen Nutzer. In Deutschland stieg die Kundenanzahl im gleichen Zeitraum um 24 Prozent auf 1 Million Nutzer. 

Spitzenreiter unter den kundenreichsten car2go Städten bleiben Berlin (282.000 Kunden), Chongqing in China (273.000 Kunden) und Madrid (237.000 Kunden). Auch an den Elektrostandorten Amsterdam, Madrid und Stuttgart verzeichnet car2go ein starkes Wachstum und steigerte seine Kundenzahl um 18 Prozent auf 430.000. 

Die neue Mercedes-Benz A-Klasse jetzt bei car2go in München

Mittwoch, 02. Januar 2019
car2go bringt die neue Mercedes-Benz A-Klasse nach München

car2go bringt die neue Mercedes-Benz A-Klasse nach München

Kundinnen und Kunden von car2go in München können seit Ende Dezember 2018 die A-Klasse der neuesten Generation hautnah erleben. 15 neue Mercedes-Benz A-Klassen wurden zum Jahresende Teil der bayrischen car2go Flotte. Der Preis für die Viersitzer der A 250-Reihe beträgt zwischen 28 und 38 Cent die Minute. 

„Es freut uns sehr, dass die neue A-Klasse nur zehn Monate nach ihrer Weltpremiere Teil der Münchner car2go Flotte wird. Dank ihrer komfortablen Ausstattung erwartet unsere Kunden ein ganz besonderes Fahrerlebnis“, sagt Andreas Reiter, car2go Location Manager München. 

Erprobt sicher – der neue Mercedes-Benz EQC

Montag, 17. Dezember 2018
Erprobt sicher – der neue Mercedes-Benz EQC

Erprobt sicher – der neue Mercedes-Benz EQC

Der neue Mercedes-Benz EQC ist auch in Sachen Passive Sicherheit ein echter Mercedes. Neben dem gewohnt umfangreichen Crashtestprogramm der Marke gelten für die Batterie und für alle Bauteile, die Strom führen, strenge Sicherheitsvorgaben, die in vielen Fällen über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen.

Umfangreiche Erfahrungen von Mercedes-Benz mit Antrieben im Hochvolt-Bereich haben zu einem besonderen Sicherheitskonzept geführt. Die Unfallsicherheit des EQC wurde im Mercedes-Benz Technologiezentrum Fahrzeugsicherheit (TFS), dem modernsten Crashtest-Zentrum der Welt, validiert, wo auch Prototypen mit großen Elektrobatterien unter harten Crashbedingungen getestet werden. Entstanden ist ein ganzes Bündel an konstruktiven Maßnahmen, die für das hohe Crashsicherheitsniveau des EQC sorgen: 

Elektrisch unterwegs im smart oder stilsicher im Mercedes-Benz: car2go bringt neue Fahrzeugmodelle nach Hamburg

Samstag, 15. Dezember 2018
Elektrisch unterwegs im smart oder stilsicher im Mercedes-Benz: car2go bringt neue Fahrzeugmodelle nach Hamburg

Elektrisch unterwegs im smart oder stilsicher im Mercedes-Benz: car2go bringt neue Fahrzeugmodelle nach Hamburg

Kundinnen und Kunden von car2go in Hamburg können seit dem 5. Dezember erstmals elektrisch unterwegs sein. Car2go startete einen ersten Pilotbetrieb mit fünf rein elektrischen smart EQ Modellen. Zudem kommen 15 Mercedes-Benz A-Klassen der neuesten Fahrzeuggeneration in die Flotte der Hansestadt.

car2go führt neues Preisschema ein – Flexible Preise für eine höhere Verfügbarkeit

Freitag, 30. November 2018
car2go führt neues Preisschema ein - Flexible Preise für eine höhere Verfügbarkeit

car2go führt neues Preisschema ein – Flexible Preise für eine höhere Verfügbarkeit

Die Preise bei car2go werden flexibel: Am 29. November änderte car2go sein Preissystem in ganz Deutschland. Der bisherige starre Minutenpreis wird durch ein flexibles Preissystem ersetzt, das sich an der Tageszeit und dem Standort des Fahrzeugs orientiert. Bei Fahrzeugen, die in Gebieten mit geringer Nachfrage angemietet werden, fällt der Minutenpreis je nach Tageszeit um bis zu 20 Prozent geringer als der bisherige feste Minutenpreis aus.

EU genehmigt die Fusion von car2go und DriveNow

Sonntag, 25. November 2018
EU genehmigt die Fusion von car2go und DriveNow

EU genehmigt die Fusion von car2go und DriveNow

Die EU bzw. dessen Wettbewerbshüter haben nun die Fusion der Carsharing-Angebote von Daimler und BMW erlaubt – wenn auch unter Auflagen. Die beiden Unternehmen möchten die Carsharing- und Mobilitätsdienste zusammenlegen, um Kosten zu sparen und parallel schnelleren Wachstum zu ermöglichen.

Nach Meinung der EU wurde es bei der Zusammenlegung des Carsharing-Angebots von car2go sowie DriveNow in Berlin, Düsseldorf, Köln, Hamburg, sowie München und Wien zu wettbewerbsrechtlichen Problemen kommen. Hier müssen zukünftig Zugangsmöglichkeiten für Anbieter von anderen Mobilitätsapps zu den Programmierschnittstellen gewährt werden.

smart: ab 2020 nur noch elektrisch

Freitag, 23. November 2018
smart: ab 2020 nur noch elektrisch

smart: ab 2020 nur noch elektrisch

Das aus “brumm brumm” bald “summ summ” wird, ist bei smart nichts Neues. Seit kurzem wirbt der Kleinwagenhersteller damit aktuell auch online und Radio. „Jetzt die letzten Benziner sichern” – so smart aktuell auf seiner Homepage. Als letztes Datum für die Wahl eines Verbrennermodells nennt smart den 31. März 2019.

Das Aus für die Verbrennungsmotoren beim smart fortwo, smart forfour und dem smart Cabriolet ist nun beschlossen. smart gibt auf seiner Homepage bekannt: Ab 2020 nur noch elektrisch. 

Elektrisch, urban, unkonventionell: smart auf dem Pariser Autosalon 2018

Freitag, 12. Oktober 2018
Elektrisch, urban, unkonventionell: smart auf dem Pariser Autosalon 2018

Elektrisch, urban, unkonventionell: smart auf dem Pariser Autosalon 2018

„Reduce to the max“ war vor 20 Jahren das Motto, mit dem smart auszog, die urbane Mobilität radikal zu ändern. Heute ist die Marke diesem Ziel näher denn je und auf dem besten Weg, mit rein elektrischem Antrieb die ursprüngliche Vision der Gründer umzusetzen. Sinnbildlich für das radikale Umdenken ebenso wie für die unkomplizierte und befreiende Seite von smart steht das Showcar smart forease. Unterstrichen wird der Designansatz vom neuen Sondermodell „edition pureblack“. Und die App-Familie „ready to“ sowie die smart EQ control App stehen für das ganzheitliche Mobilitätsverständnis von smart und erleichtern das urbane Leben. Dies tut auch der weltweite Carsharing-Marktführer car2go. Im Januar 2019 startet er auch in Paris. Die französische Hauptstadt wird der vierte Standort mit einer elektrischen car2go Flotte.

Ab 2019: car2go in Paris

Dienstag, 09. Oktober 2018
Ab 2019: car2go in Paris

Ab 2019: car2go in Paris

Allez les Bleus! Ab Anfang des kommenden Jahres wird car2go, weltweiter Marktführer im stationsunabhängigen, flexiblen Carsharing, seinen Service auch in der französischen Hauptstadt anbieten. Das gab car2go CEO Olivier Reppert zum Auftakt des diesjährigen Pariser Autosalons bekannt. Demnach werden den Pariserinnen und Parisern zu Beginn 400 vollelektrische smart EQ fortwo der neuesten Generation zur spontanen und flexiblen Anmietung zur Verfügung stehen. Im Laufe des Jahres 2019 sollen nochmal einige hundert weitere Fahrzeuge hinzukommen. 

Showcar smart forease – So kompromisslos und frisch wie die Marke

Dienstag, 02. Oktober 2018
Showcar smart forease - So kompromisslos und frisch wie die Marke

Showcar smart forease – So kompromisslos und frisch wie die Marke

smart feiert seinen 20. Geburtstag auf dem Pariser Autosalon (4. bis 14. Oktober) mit einem Showcar, das Fahrspaß in der Stadt auf erfrischende Weise interpretiert und verkörpert. Der smart forease ist extrovertiert und bietet eine unkomplizierte Lösung für urbane Mobilität. Sein Fahrer sitzt unter freiem Himmel mitten im Trubel der Stadt, an dem er dank elektrischem Antrieb ungezwungen teilhaben kann. Die Offenheit und der minimalistische Stil des smart forease sind eine Hommage an die wegweisenden smart Studien „crossblade“ (2001) und „forspeed“ (2011).

BMW Group und Daimler AG planen gemeinsames Mobilitätsunternehmen am Standort Berlin

Donnerstag, 27. September 2018
BMW Group und Daimler AG planen gemeinsames Mobilitätsunternehmen am Standort Berlin

BMW Group und Daimler AG planen gemeinsames Mobilitätsunternehmen am Standort Berlin

Die BMW Group und die Daimler AG beabsichtigen, das Headquarter ihres geplanten weltweit agierenden Mobilitätsunternehmens in Berlin anzusiedeln. Sie wollen den Anbieter innovativer Mobilitätsdienste bewusst außerhalb ihrer Konzernstrukturen im dynamischen Umfeld der Spree-Metropole etablieren. Gleichzeitig soll das global aufgestellte Joint Venture seine internationale Präsenz als Erfolgsfaktor erhalten.

„Unsere Vision ist es, gemeinsam einen global bedeutenden Player für nahtlos und intelligent vernetzte Mobilitätsdienstleistungen zu schaffen. Berlin als Kreativitätshub und Innovationsschmiede ist genau der richtige Standort für unser Vorhaben“, sagte Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars.


QR Code Business Card