Archiv für die Kategorie ‘Erlkönig’

Erlkönig: Extrascharfes Mercedes-AMG C-Coupé

Dienstag, 08. November 2016
Erlkönig: Extrascharfes Mercedes-AMG C-Coupé

Erlkönig: Extrascharfes Mercedes-AMG C-Coupé

Was da jetzt auf der Nordschleife erwischt wurde, lässt Sportwagenfreunde das Herz höher schlagen. Den Fotografen des Magazins „auto motor und sport“ fuhr auf der Rennstrecke eine verschärfte C-Coupé-Variante vor die Kamera. 

In Affalterbach hat man beim Mercedes-Benz C-Klasse Coupé noch einmal ordentlich nachgelegt. Zumindest wenn man sieht, was auf der Nordschleife einige Runden gedreht hatte.

Das C-Coupé bekam einen riesigen, feststehenden Heckspoiler auf dem Kofferraumdeckel. Auch die Heckklappe an sich wirkt neu und könnte unter Einsatz neuer Materialien zu einer Gewichtsreduzierung beitragen. Für mehr Abtrieb an der Vorderachse sorgt eine neue, größere Frontspoilerlippe. Dazu gesellen sich neue Designelemente in der Frontschürze und den Seitenschwellern.

Erlkönig: die neue Mercedes-Benz E-Klasse erwischt

Montag, 05. Januar 2015
Erlkönig: die neue Mercedes-Benz E-Klasse erwischt

Erlkönig: die neue Mercedes-Benz E-Klasse erwischt

Mercedes-Benz testet derzeit die neue E-Klasse. 2016 feiert das neue Modell Premiere. Den Fotografen der Zeitschrift „auto motor und sport“ fuhr nun der Erlkönig vor die Kamera.

Bei dem stark getarnten Testwagen ist bereits gut der längere Radstand, eine längere und flachere Motorhaube und eine breitere Spur zu erkennen. Die Fensterlinie steigt nur langsam an und leitet den Blick in Richtung Kofferraum. Dieser fällt kurz aus und scheint sich Richtung Straße zu neigen. Insgesamt wirkt die neue E-Klasse so, als ob die Fahrgastzelle weiter nach hinten versetzt wurde. Wenn die E-Klasse 2016 auf den Markt kommt, wird sie nicht nur dynamischer wirken, sondern auch mit einem verbesserten cW-Wert an den Start gehen. Das Kofferraumvolumen wird nicht zulegen und wie bei der C-Klasse dürfte auch der Standard-Tank deutlich schrumpfen.

Vorstellung neuer Mercedes-Benz SLK

Dienstag, 26. Oktober 2010

Vor kurzem habe ich eine Frau am Steuer einer G-Klasse gesehen. Ist die G-Klasse jetzt ein Frauenauto? Ist die pfeilförmige Karosserie und die markante Kühlernase ein zu lasches Design? Ist ein SLK 55 AMG mit 360 PS unsportlich? Sind Kopfraumheizung Airscarf oder das Automatikgetriebe 7G-Tronic zu heititeiti? Natürlich nein!

Aber angeblich hat Mercedes-Benz mit dem aktuellen SLK ein Problem. Das schreibt zumindest Auto Bild-Redakteur Carsten P. in seinem Artikel „Mehr Charakter unterm Klappdach“ in der Auto Bild Nummer 41 vom 15. Oktober 2010. Herr P. ist der Meinung, dass der kleine Roadster bei vielen als Frauenauto gilt. Zu lasches Design, zu wenig sportlich, zu heititeiti.


QR Code Business Card