Archiv für die Kategorie ‘Entwicklung’

Elektromobilität im Härtetest – Mercedes-Benz EQC und GLC F-CELL auf dem Weg zur Serienreife

Dienstag, 06. März 2018
Elektromobilität im Härtetest - Mercedes-Benz EQC und GLC F-CELL auf dem Weg zur Serienreife

Elektromobilität im Härtetest – Mercedes-Benz EQC und GLC F-CELL auf dem Weg zur Serienreife

Mercedes-Benz startet in die Elektrooffensive. Mit Vorserienfahrzeugen des GLC F-CELL, dem weltweit ersten Elektrofahrzeug, das Brennstoffzellen- und aufladbaren Plug-in-Batterieantrieb kombiniert, hat das Unternehmen auf der IAA 2017 einen Meilenstein auf dem Weg zum emissionsfreien Fahren präsentiert. 2019 kommt mit dem EQC das erste rein batterieelektrische Mercedes-Benz Serienmodell der neuen Produkt- und Technologiemarke EQ auf den Markt. Auf dem Weg zur Serienreife haben jetzt Prototypen die Wintererprobung in Nordschweden absolviert.

Ghostbuster – Geisterfahrer-Warnsystem

Montag, 27. November 2017
Ghostbuster – Geisterfahrer-Warnsystem

Ghostbuster – Geisterfahrer-Warnsystem

Drei Studenten aus Saarbrücken haben ein Geisterfahrer-Warnsystem namens „Ghostbuster“ entwickelt. Das System erkennt jeden Falschfahrer und kann ihn wie auch die anderen Verkehrsteilnehmer sofort warnen und Polizei sowie Verkehrsfunk alarmieren. 

Die angehenden Ingenieure Benjamin Kirsch, Daniel Gillo und Julian Neu von der Saar-Uni haben ein solarbetriebenes Sensorsystem entwickelt, welches Falschfahrer erkennen kann. Das Frühwarnsystem wird in Leitpfosten am Straßenrand installiert, ist kostengünstig und kann Leben retten.

„Das System erfasst im Zusammenspiel verschiedener Sensoren vorbeifahrende Autos und erkennt, wenn sie in der falschen Richtung unterwegs sind“, erklärt Daniel Gillo die Funktionsweise.

Daimler Buses realisiert erstmals individuelle Kundenwünsche mit 3D-Drucktechnologie

Freitag, 16. Juni 2017

 

Daimler Buses realisiert erstmals individuelle Kundenwünsche mit 3D-Drucktechnologie

Daimler Buses realisiert erstmals individuelle Kundenwünsche mit 3D-Drucktechnologie

Daimler Buses nutzt die Vorteile des 3D-Drucks für die Realisierung von Kundensonderwünschen, Kleinserien und Ersatzteilen der Marken Mercedes-Benz und Setra. Als Technologieführer der Busbranche setzt Daimler Buses auf die positiven Eigenschaften dieser hochmodernen digitalen Bauteil- und Fertigungstechnologie. Möglich sind heute bereits komplexe Bauteile im Omnibus-Innenraum, die sich bislang aus mehreren und teilweise sogar beweglichen Einzelkomponenten zusammensetzten. Dabei profitiert Daimler Buses von der über 25-jährigen Erfahrung mit 3D-Druckprozessen im Lkw- und Prototypenbau.

Mercedes-Benz Vans investiert in Starship Technologies, den weltweit führenden Hersteller von Lieferrobotern

Samstag, 28. Januar 2017

 

Mercedes-Benz Vans investiert in Starship Technologies, den weltweit führenden Hersteller von Lieferrobotern

Mercedes-Benz Vans investiert in Starship Technologies, den weltweit führenden Hersteller von Lieferrobotern

Im Rahmen seiner strategischen Zukunftsinitiative adVANce beteiligt sich Mercedes-Benz Vans an Starship Technologies, dem weltweit führenden Startup-Unternehmen zur Entwicklung bodengebundener, autonom fahrender Lieferroboter. Als Lead Investor beteiligt sich Mercedes-Benz Vans an der mit 16,5 Millionen Euro dotierten Finanzierungsrunde (Wandelanleihe).

Beispiellose Zusammenarbeit zwischen den Automobilherstellern für ein markenunabhängiges Ladenetzwerk

Freitag, 02. Dezember 2016

 

Beispiellose Zusammenarbeit zwischen den Automobilherstellern für ein markenunabhängiges Ladenetzwerk

Beispiellose Zusammenarbeit zwischen den Automobilherstellern für ein markenunabhängiges Ladenetzwerk

Die BMW Group, Daimler AG, Ford Motor Company und der Volkswagen Konzern mit Audi und Porsche planen ein Joint Venture zur Errichtung des leistungsstärksten Ladenetzes für Elektrofahrzeuge in Europa. Hierzu haben die Partner ein Memorandum of Understanding unterzeichnet. Gemeinsam wollen sie in kurzer Zeit eine beachtliche Zahl an Ladestationen errichten und so die Langstreckentauglichkeit der Elektromobilität deutlich erhöhen – ein wichtiger Schritt, um sie im Massenmarkt zu etablieren.

Mercedes-Benz Energiespeicher bald in den USA erhältlich

Mittwoch, 16. November 2016

 

Mercedes-Benz Energiespeicher bald in den USA erhältlich

Mercedes-Benz Energiespeicher bald in den USA erhältlich

Die Daimler AG weitet ihr Geschäft mit stationären Energiespeichern auf den US-Markt aus. Nach der diesjährigen Gründung der hundertprozentigen Tochtergesellschaft Mercedes-Benz Energy GmbH, verantwortlich für die Entwicklung und den weltweiten Vertrieb von stationären Energiespeichern der Marke Mercedes-Benz, geht Daimler nun einen weiteren Schritt zum Ausbau des innovativen Geschäftsfeldes. Die neu geschaffene Mercedes-Benz Energy Americas, LLC übernimmt ab sofort die Entwicklung und den Vertrieb von stationären Speichersystemen für private Haushalte sowie kommerzielle und industrielle Anwendungen speziell für den nordamerikanischen Markt. Boris von Bormann, US-Solarindustrie-Experte, wurde als CEO für die Repräsentanz ernannt. Die Produktion der Systeme bleibt die Kernkompetenz der ebenfalls hundertprozentigen Tochter Deutsche ACCUMOTIVE GmbH & Co. KG im sächsischen Kamenz. Mercedes-Benz Research & Development North America unterstützt den Marktstart des neuen Unternehmens vor Ort. Bereits ab Frühjahr 2017 wird Mercedes-Benz Energy Americas erste Produkte in den Vereinigten Staaten anbieten.

Weltweit größter 2nd-Use-Batteriespeicher geht ans Netz

Dienstag, 20. September 2016
Weltweit größter 2nd-Use-Batteriespeicher geht ans Netz

Weltweit größter 2nd-Use-Batteriespeicher geht ans Netz

Der größte 2nd-Use-Batteriespeicher der Welt geht ans Netz. Nach knapp einjähriger Bauphase steht das 13 MWh-Projekte nun vor der Vollendung. Insgesamt 1.000 Batteriesysteme aus smart fortwo electric drive Fahrzeugen der zweiten Generation werden im westfälischen Lünen zu einem stationären Batteriespeicher gebündelt. Die ersten Systemstränge sind bereits am Netz. Noch dieses Jahr wird der 13 MWh-Speicher seine volle Kapazität in den Dienst des deutschen Energiemarktes stellen.

Ihr Mercedes-Benz wird zur Parkplatz-Suchmaschine – Pilotprojekt von Bosch und Daimler zu Community-based Parking

Montag, 12. September 2016

Ihr Mercedes-Benz wird zur Parkplatz-Suchmaschine - Pilotprojekt von Bosch und Daimler zu Community-based Parking

Ihr Mercedes-Benz wird zur Parkplatz-Suchmaschine – Pilotprojekt von Bosch und Daimler zu Community-based Parking

Die tägliche Suche nach einem Parkplatz nimmt oft nochmal so viel Zeit in Anspruch wie die eigentliche Fahrt, und ist damit ein häufiger Auslöser für Stress und Ärger. Dabei fahren ständig Autos an freien Parklücken vorbei, ohne dort zu parken. Wäre es nicht schön, wenn anderen Autofahrern diese Information über Ort und Größe der freien Parklücken zur Verfügung stehen würde?

Alle Mercedes-Benz Baureihen werden elektrifiziert – Daimler investiert über 7 Milliarden Euro in grüne Antriebstechnologien

Dienstag, 28. Juni 2016
Alle Mercedes-Benz Baureihen werden elektrifiziert - Daimler investiert über 7 Milliarden Euro in grüne Antriebstechnologien

Alle Mercedes-Benz Baureihen werden elektrifiziert – Daimler investiert über 7 Milliarden Euro in grüne Antriebstechnologien

Allein in den nächsten zwei Jahren investiert Daimler über sieben Milliarden Euro in „grüne“ Technologien. smart ist künftig der weltweit einzige Autohersteller, der seine gesamte Modellpalette sowohl mit Verbrennermotoren als auch voll batterieelektrisch anbietet. Bei Mercedes-Benz geht mit dem GLC F-CELL das erste Brennstoffzellen-Fahrzeug mit Plug-in-Technologie in Serie. Außerdem entwickelt das Unternehmen eine eigene Fahrzeugarchitektur für batterieelektrische Automobile.

Rückblick: Wie Mercedes-Benz mit den C111-Prototypen die Zukunft formte

Sonntag, 12. Juni 2016
Rückblick: Wie Mercedes-Benz mit den C111-Prototypen die Zukunft formte

Rückblick: Wie Mercedes-Benz mit den C111-Prototypen die Zukunft formte

Unter dem Codenamen C 111 baute Mercedes-Benz in den 1960er und 1970er Jahren eine Reihe von spektakulären Prototypen, die leider nie den Weg in die Serie fanden. Aber die Zukunftstechnologie von damals ist dennoch in den heutigen Modellen mit an Bord.

Das erste C-111-Konzeptfahrzeug war ein kühner, orangefarbener Keil, der 1969 bei der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt für Furore sorgte. Vor allem die Flügeltüren ließen die Fachwelt spekulieren, hier endlich doch den Nachfolger des legendären 300 SL zu erleben. Nicht wenige Kaufwillige schickten damals sogar Blankoschecks zu Mercedes-Benz. Doch seine Schöpfer hatten mit dem visionären Experiment etwas ganz anderes vor.

Innovative Lösungen für Diesel- und Otto-Motoren – die Mercedes-Benz Motoren-Offensive

Freitag, 03. Juni 2016

Innovative Lösungen für Diesel- und Otto-Motoren – die Mercedes-Benz Motoren-Offensive

Innovative Lösungen für Diesel- und Otto-Motoren – die Mercedes-Benz Motoren-Offensive

Mit seiner komplett neu entwickelten Dieselmotorenfamilie bringt Mercedes-Benz als erster Hersteller Dieselfahrzeuge auf den Markt, die bereits heute die ab September 2017 für die EU geplanten strengeren Emissionsgrenzwerte erfüllen. Erreicht wird dies durch einen integrierten Technologieansatz, zu dem unter anderem ein neues Stufenmulden-Brennverfahren und eine erweiterte Abgasrückführung gehören. Zudem erlaubt das neue Motorendesign alle Komponenten für die Abgasnachbehandlung direkt am Motor zu positionieren, statt wie bisher im Unterbodenbereich. Dadurch steigt die Gesamtleistungsfähigkeit des Systems – weitestgehend unabhängig von Umgebungstemperaturen und Fahrstil – deutlich an.

Es werde Licht: Der MULTIBEAM LED-Scheinwerfer mit 84 einzeln angesteuerten Hochleistungs-LED

Dienstag, 03. Mai 2016
Es werde Licht: Der MULTIBEAM LED-Scheinwerfer mit 84 einzeln angesteuerten Hochleistungs-LED

Es werde Licht: Der MULTIBEAM LED-Scheinwerfer mit 84 einzeln angesteuerten Hochleistungs-LED

Es ist eine Hommage an Konrad Zuse (1910 bis 1995), den deutschen Erfinder des Computers und seine Idee einer steuerbaren Lichtanlage im Auto: Der MULTIBEAM LED-Scheinwerfer mit 84 einzeln angesteuerten Hochleistungs-LED in der neuen Mercedes-Benz E-Klasse.

Bis zur Digitalisierung der Altbestände im Deutschen Patentamt war Zuses Erfindung mit der Registriernummer 1190413 schwer auffindbar. „Fotoelektrisch durch Gegenlicht steuerbare Beleuchtungseinrichtung“ nannte Zuse sein Patent. Darin beschreibt der Computerpionier, Tüftler und talentierte Kunstmaler bereits 1958, wie sich die maximale Ausleuchtung der Straße mit minimaler Störung des Gegenverkehrs verwirklichen ließe. Mit der aktuellen LED-Technologie ist Zuses Gedankenblitz reif für die Serienproduktion.

Mercedes-Benz Style Luxusyacht „Arrow460–Granturismo“ – Neuartiges Bootskonzept mit innovativem Interieur und formvollendetem Exterieur

Freitag, 22. April 2016
Mercedes-Benz Style Luxusyacht „Arrow460–Granturismo“ - Neuartiges Bootskonzept mit innovativem Interieur und formvollendetem Exterieur

Mercedes-Benz Style Luxusyacht „Arrow460–Granturismo“ – Neuartiges Bootskonzept mit innovativem Interieur und formvollendetem Exterieur

Weltpremiere an der Côte d’Azur: Vor Nizza startete die von Mercedes-Benz Style gestaltete Luxus-Motoryacht „Arrow460–Granturismo“ auf ihre Jungfernfahrt. Die erste Yacht des neuen Modells heißt „Mercedes“ und begründet ganz in der Tradition dieses Namens ein völlig neues Bootskonzept. Der 14 Meter lange und 960 PS starke „Silberpfeil der Meere“ vereint die Performance der berühmten Mercedes-Benz Sportwagen mit einzigartigen Innovationen der Bootsindustrie. Die Yacht besitzt klassische Automobilproportionen, die das Mercedes-typische Design der sinnlichen Klarheit hochemotional und dynamisch aufs Wasser bringen. Zudem verbindet die Yacht auf einzigartige Weise die Vorteile eines offenen Boots mit denen eines Rumpfkabinenkreuzers. Konzipiert als Crossover bietet sie ein Höchstmaß an Variabilität und eignet sich gleichermaßen für Tagesausflüge und Übernachtungen.

Mercedes-Benz hat beim autonomen Fahren die Nase vorn

Mittwoch, 20. April 2016
Mercedes-Benz hat beim autonomen Fahren die Nase vorn

Mercedes-Benz hat beim autonomen Fahren die Nase vorn

Die Art und Weise, wie wir uns selber und unsere Transportgüter fortbewegen, steht vor einem radikalen Umbruch, der in vielen Teilen bereits begonnen hat. Die EU-Verkehrsminister haben am 14. April bei einem informellen Treffen in Amsterdam über „intelligente und grüne Mobilitätslösungen“ gesprochen. Damit möchten sie das Testen von vernetztem und automatisiertem Fahren im großen Maßstab auf öffentlichen Straßen in Europa verbessern sowie die Markteinführung der neuen Technologien bis zum Ende der Dekade unterstützen. Mercedes-Benz war mit zwei neuen E-Klassen vor Ort, um zu zeigen, welche teilautomatisierten Fahrfunktionen heute technisch schon verfügbar sind.

Weltweit größter 2nd-Use-Batteriespeicher geht in Kürze in Lünen ans Netz

Donnerstag, 19. November 2015

Der heute größte 2nd-Use-Batteriespeicher der Welt wird in Kürze im westfälischen Lünen stehen. Ein Joint-Venture der Partner Daimler AG, The Mobility House AG und GETEC wird ihn ab Anfang nächsten Jahres auf dem Gelände der REMONDIS SE betreiben und am deutschen Primärregelenergiemarkt vermarkten. Die Besonderheit stellt dabei der Einsatz gebrauchter elektroautomobiler Batteriesysteme dar. Systeme aus smart electric drive Fahrzeugen der zweiten Generation werden in Lünen zu einem Stationärspeicher mit einer Kapazität von insgesamt 13 MWh gebündelt. Das Verfahren steigert nachweislich die Umweltbilanz von Elektrofahrzeugen und leistet somit einen Beitrag zur Wirtschaftlichkeit der e-Mobilität.

Smartphone statt Autoschlüssel – Intelligent und Sicher

Sonntag, 19. Juli 2015

Innovation: Smartphone statt Autoschlüssel - Intelligent und Sicher

Smartphone statt Autoschlüssel – Intelligent und Sicher

Ihr Smartphone haben heute die meisten Menschen rasch zur Hand. In einem Fahrzeug von Mercedes-Benz können sie es bald auch als Autoschlüssel mit vielfältigen individuellen Möglichkeiten nutzen.

Es genügt, das Smartphone an den Türgriff zu halten, um das Fahrzeug zu entriegeln. Hinter diesem bequemen und sicheren Feature steckt NFC-Technik (Near Field Communication). NFC bezeichnet einen internationalen Übertragungsstandard zum kontaktlosen Austausch von Daten per Funk über kurze Distanzen von wenigen Zentimetern.

Kabelloses Laden von Hybrid- und Elektrofahrzeugen: PLUG IN HYBRID – unplugged

Dienstag, 08. Juli 2014
Kabelloses Laden von Hybrid- und Elektrofahrzeugen: PLUG IN HYBRID - unplugged. Foto: Kabelloses Laden vom S 500 PLUG-IN HYBRID

Kabelloses Laden von Hybrid- und Elektrofahrzeugen: PLUG IN HYBRID – unplugged. Foto: Kabelloses Laden vom S 500 PLUG-IN HYBRID

Einer der nächsten Schritte auf dem Weg zum perfekten Elektrofahrzeug und Plug-in-Hybrid ist das kabellose Laden. Daimler und BMW haben sich auf die gemeinsame Entwicklung und den Einsatz einer entsprechenden, einheitlichen Technologie verständigt.

Das induktive Laden der Batterie macht den Umgang mit Elektrofahrzeugen und Plug-in-Hybriden noch komfortabler. Mercedes-Benz wird diese „unplugged“-Technologie in einer Testflotte mit dem S 500 PLUG IN HYBRID erproben, um für das Laden der Hochvolt-Batterie eine echte S-Klasse Lösung hinsichtlich Komfort und einfacher Bedienung zu entwickeln.

„Intelligent HYBRID“ – das intelligente Energiemanagement für Hybridfahrzeuge von Mercedes-Benz

Dienstag, 13. Mai 2014
„Intelligent HYBRID“ – das intelligente Energiemanagement für Hybridfahrzeuge von Mercedes-Benz. Foto: Anzeige Intelligent Hybrid Energiefluss in der neuen Mercedes-Benz S-Klasse (W222)

„Intelligent HYBRID“ – das intelligente Energiemanagement für Hybridfahrzeuge von Mercedes-Benz. Foto: Anzeige des Energieflusses in der neuen Mercedes-Benz S-Klasse (W222)

Mercedes-Benz hat ein intelligentes Energiemanagement für Hybridfahrzeuge entwickelt, das den Straßenverlauf vorausschauend berücksichtigt. Ziel des „Intelligent HYBRID“: kostenlos zur Verfügung stehende Rekuperationsenergie möglichst vollständig zu nutzen und gleichzeitig durch den Boost-Effekt des Elektromotors Fahrspaß pur zu ermöglichen. Dazu überwacht es ständig die Topografie vor dem Fahrzeug. Das funktioniert nicht nur bei aktiver Zielführung durch das Navigationssystem, sondern auch, wenn dieses gerade nicht benutzt wird. Bei der Entwicklung neuer Hybridmodelle profitiert Mercedes-Benz verstärkt aus der Zusammenarbeit mit seinem Formel-1-Rennteam, das ebenfalls High-Tech-Hybridmotoren zur Kraftstoffersparnis einsetzt. Synergieeffekte gibt es hierbei sowohl für die Serien- als auch die Rennfahrzeuge.

Mercedes-Benz Effizienz-Offensive: Sieben neue Versionen der A-, B- und CLA-Klasse bieten bis zu 7 Prozent Verbrauchsvorteil

Samstag, 08. Februar 2014
Mercedes-Benz Effizienz-Offensive: Sieben neue Versionen der A-, B- und CLA-Klasse bieten bis zu 7 Prozent Verbrauchsvorteil

Mercedes-Benz Effizienz-Offensive: Sieben neue Versionen der A-, B- und CLA-Klasse bieten bis zu 7 Prozent Verbrauchsvorteil

Mercedes-Benz setzt die Effizienz-Offensive konsequent fort: Sieben neue Versionen der A-, B- und CLA-Klasse bieten bis zu 7 Prozent Verbrauchsvorteil gegenüber dem jeweiligen Vorgänger. Mit A 200 CDI 4MATIC und A 220 CDI 4 MATIC starten zudem die ersten Diesel-Allradler der neuen Kompaktwagen-Generation von Mercedes-Benz. Alle Modelle können ab sofort bestellt werden, die Auslieferungen beginnen im März 2014.

Mercedes-Benz 2014: C-Klasse und GT neu, Reihensechszylinder wieder da und Interieur mit Touchpad

Sonntag, 15. Dezember 2013

Das Feuerwerk an Neuheiten bei Mercedes-Benz, welches in diesem Jahr schon beeindruckend war, geht auch 2014 spektakulär weiter. Sportlich fährt der neue Mercedes-Benz GT AMG vor. Die E-Klasse wird sparsamer und ganz neu präsentiert sich die nächste Generation der C-Klasse. Ein guter alter Bekannter findet dann auch wieder einen Platz unter den Motorhauben mit Stern: der Reihensechszylinder. Neu und modern wird er zusammen mit einem Turbo und wahlweise mit einer Neunstufen-Wandler-Automatik oder einem Schaltgetriebe den V6 ablösen. 2014 wechselt dann auch die neue C-Klasse vom Dreh-Drück-Steller hin zur reinen Touchpad-Bedienung.

Mercedes-Benz C-Klasse Limousine (W205

Blick in den Innenraum der neuen Mercedes-Benz C-Klasse (W205).

Mercedes-Benz Style zeigt erstmals seine gesamte Produktfamilie – Exquisite Luxus-Designausstellung in Porto Montenegro

Freitag, 02. August 2013
Mercedes-Benz Style zeigt erstmals seine gesamte Produktfamilie - Exquisite Luxus-Designausstellung in Porto Montenegro

Mercedes-Benz Style zeigt erstmals seine gesamte Produktfamilie – Exquisite Luxus-Designausstellung in Porto Montenegro

Mit einer exklusiven Gala eröffnete Mercedes-Benz Style am Wochenende in der Luxus-Marina Porto Montenegro einen Mercedes-Benz Style Ausstellungspavillon, der bis zum 11. August 2013 erstmals alle Produktgruppen des Designlabels zeigt: Möbel, Lederwaren und Koffer, Brillen, ein Modell des Eurocopter EC145 Mercedes-Benz Style und einen Modellentwurf der neuen Luxusmotoryacht „Silberpfeil der Meere“. Das finale Design der mit Spannung erwarteten 14 Meter langen Granturismo wird Ende September 2013 auf der Monaco Yacht Show vorgestellt. Dann werden auch die Bücher für Bestellungen geöffnet. Ihren Heimathafen wird die von Silver Arrow Marine (SAM) gebaute Luxusyacht in Porto Montenegro haben.

Offensive mit High-Tech Motoren zahlt sich aus – CO2-Flottenziel bereits im November erreicht

Freitag, 28. Dezember 2012
Offensive mit High-Tech Motoren zahlt sich aus - CO2-Flottenziel bereits im November erreicht

Offensive mit High-Tech Motoren zahlt sich aus – CO2-Flottenziel bereits im November erreicht

Mercedes-Benz Cars konnte die durchschnittlichen CO2-Emissionen seiner gesamten Pkw-Neuwagenflotte in Europa auf 140g/km reduzieren. Damit erreicht der Stuttgarter Automobilhersteller dank seiner Effizienz-Offensive in 2012 wiederholt eine überdurchschnittliche Senkung des CO2-Ausstoßes seiner Fahrzeugflotte und unterschreitet gleichzeitig die EU-Zielvorgaben. Auch im Jahr 2011 hatte Mercedes-Benz Cars bereits große Fortschritte gemacht und im Vergleich zu allen anderen Automobilherstellern den durchschnittlichen CO2-Emissionswert am stärksten gesenkt.

Mercedes-Benz Notrufsystem – Schnellere Hilfe am Unfallort: ab dem 01. Januar 2013 in 19 Ländern verfügbar

Mittwoch, 19. Dezember 2012
Mercedes-Benz Notrufsystem - Schnellere Hilfe am Unfallort: ab dem 01. Januar 2013 in 19 Ländern verfügbar

Mercedes-Benz Notrufsystem – Schnellere Hilfe am Unfallort: ab dem 01. Januar 2013 in 19 Ländern verfügbar

Im Juni 2012 und damit drei Jahre vor der geplanten verbindlichen Einführung durch die Europäische Kommission startete bei Mercedes-Benz der Fahrzeugnotruf eCall. Bei einem schweren Unfall können die Rettungsdienste automatisch verständigt werden und erhalten binnen weniger Minuten Informationen über die exakte Unfallstelle und das Fahrzeugmodell. Das Mercedes-Benz Notrufsystem ist Standard in der neuesten Version des Multimedia-Systems COMAND Online. Abgesehen von möglichen Mobilfunkgebühren entstehen dem Mercedes Kunden für den Mercedes-Benz Notruf keinerlei Kosten. Der Dienst ist nun in 19 europäischen Ländern verfügbar.

Mercedes-Benz Style präsentiert Designentwürfe der ersten „Silberpfeil“-Motoryacht in Monaco

Samstag, 22. September 2012
Mercedes-Benz Style präsentiert Designentwürfe der ersten „Silberpfeil“-Motoryacht in Monaco

Mercedes-Benz Style präsentiert Designentwürfe der ersten „Silberpfeil“-Motoryacht in Monaco

Mehr als 125 Jahre, nachdem Gottlieb Daimler das erste Motorboot baute und Fahrten auf dem Neckar unternahm, stellen Mercedes-Benz Style und Silver Arrows Marine im Rahmen der diesjährigen Monaco Yacht Show die Designentwürfe für eine Luxus-Motoryacht vor. Die 14 Meter lange, seegängige Granturismo vereint typische Designelemente der Mercedes-Benz Fahrzeuge mit Innovationen, die es bislang in der Bootsindustrie noch nicht gab. Entstanden ist eine progressive und faszinierende Luxusyacht, die die Designsprache von Mercedes-Benz widerspiegelt. Mit dem Entwurf realisiert Mercedes-Benz Daimlers Vision von einer umfassenden Mobilität. Neben Fahrzeugen zu Lande und dem Eurocopter EC145 Mercedes-Benz Style in der Luft ist jetzt auch zu Wasser Mobilität mit dem Stern möglich.

Mercedes-Benz Style präsentiert Möbelkollektion

Montag, 16. April 2012

Eine dynamische Formensprache voller Leichtigkeit und edle Materialien in perfekter Verarbeitung – Mercedes-Benz bringt seine unverwechselbare Designsprache und den hohen Qualitätsanspruch jetzt auch ins Wohnzimmer. Mercedes-Benz hat in Zusammenarbeit mit der Formitalia Luxury Group, einer der führenden italienischen Hersteller von Designermöbeln, eine Möbelkollektion unter dem Label Mercedes-Benz Style entworfen. Auszüge aus der Kollektion werden im Rahmen des „Salone Internazionale del Mobile“ vom 17. bis 22. April 2012 in Mailand präsentiert.

Stühle MBS 003: Die futuristisch anmutenden Stühle setzen neue Maßstäbe in Form und Material. Durch ein spannendes Wechselspiel aus konvexen und konkaven Linien entsteht eine dynamische Form, die den Stühlen eine besondere Leichtigkeit verleiht. Für perfekten und lang anhaltend guten Sitzkomfort sorgt eine Sitzschale aus Schichtholz. Maße: 58 x 57 x H 75cm

Stühle MBS 003: Die futuristisch anmutenden Stühle setzen neue Maßstäbe in Form und Material. Durch ein spannendes Wechselspiel aus konvexen und konkaven Linien entsteht eine dynamische Form, die den Stühlen eine besondere Leichtigkeit verleiht. Für perfekten und lang anhaltend guten Sitzkomfort sorgt eine Sitzschale aus Schichtholz. Maße: 58 x 57 x H 75cm


QR Code Business Card