Artikel mit ‘car2go’ getagged

Urbane Mobilität: Hamburg und Daimler AG intensivieren Partnerschaft

Montag, 22. Mai 2017
Urbane Mobilität: Hamburg und Daimler AG intensivieren Partnerschaft

Urbane Mobilität: Hamburg und Daimler AG intensivieren Partnerschaft

Eine weitreichende Partnerschaft für urbane Mobilität haben die Freie und Hansestadt Hamburg und die Daimler AG verabredet. Sie umfasst die Elektrifizierung sämtlicher Bereiche der urbanen Mobilität: Individual-, Transport- und öffentlichen Personennahverkehr, unter anderem die Elektrifizierung der car2go Flotte und Kooperationen für mobile Plattformlösungen wie switchh und moovel. In den kommenden drei Jahren sollen diverse Kooperationsprojekte umgesetzt werden. Dies sieht eine Grundsatzvereinbarung (Memorandum of Understanding) vor, die Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz und Klaus Entenmann, Vorstandsvorsitzender der Daimler Financial Services AG, am 19. Mai im Hamburger Rathaus unterzeichnet haben.

car2go setzt mit „Proud to share“ ein Statement fürs Autoteilen

Freitag, 19. Mai 2017
car2go setzt mit „Proud to share“ ein Statement fürs Autoteilen

car2go setzt mit „Proud to share“ ein Statement fürs Autoteilen

„Proud to share“ lautet der neue Markenclaim von car2go. Mit diesem emotionalen Statement sind zukünftig die Autos des internationalen Marktführers im flexiblen Carsharing auf den Straßen unterwegs. Der Startschuss dazu fiel am Heimatstandort Stuttgart und der österreichischen Bundeshauptstadt Wien, wo seit Ende April der entsprechende Schriftzug die neuen Mercedes-Modelle ziert. Stück für Stück wird anschließend die gesamte car2go Flotte von rund 14.000 Fahrzeugen an weltweit 26 Standorten visueller Botschafter von „Proud to share“.

Jubiläum: Berlin feiert fünf Jahre car2go

Mittwoch, 10. Mai 2017
Jubiläum: Berlin feiert fünf Jahre car2go

Jubiläum: Berlin feiert fünf Jahre car2go

car2go und Berlin feiern fünf gemeinsame Carsharing-Jahre. Zum Geburtstag gibt es neue Bestmarken in Berlin: Über 185.000 car2go Kunden zählt die deutsche Carsharing-Hauptstadt mittlerweile. Das entspricht einem Kundenanstieg von 41 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit ist Berlin die größte car2go Carsharing-Metropole Europas.

Vor fünf Jahren begann die einzigartige Erfolgsgeschichte. 2012 betrat car2go den Berliner Markt – und erzielte früh erste Rekorde: 50.000 Berliner begeisterten sich im ersten Jahr für car2go und das Prinzip des free-floating Carsharings und fuhren schon damals über eine Million Kilometer gemeinsam. Was damals große Meilensteine waren, in einer Zeit, in der das flexible Carsharing noch Fuß fasste, ist heute weit übertroffen. In den vergangenen fünf Jahren fuhren die Berliner car2go Kunden 65 Millionen Kilometer. Das entspricht 1.625 Erdumrundungen, beziehungsweise 169 Fahrten zum Mond.

Ein Jahr „JiXing“ – car2go etabliert flexibles Carsharing in China

Mittwoch, 03. Mai 2017

 

Ein Jahr „JiXing“ - car2go etabliert flexibles Carsharing in China

Ein Jahr „JiXing“ – car2go etabliert flexibles Carsharing in China

Vor fast genau einem Jahr hat der Carsharing-Pionier car2go in Chongqing im Südwesten Chinas seinen ersten asiatischen Standort eröffnet. Inzwischen ist klar: Flexibles Carsharing funktioniert auch im Reich der Mitte. Die Nachfrage nach den smart fortwo von car2go, die in Chongqing mit dem Markenzusatz „JiXing“ („Fahre direkt los“) unterwegs sind, ist enorm. Dank einmaligem Kundenwachstum ist Chongqing mittlerweile der weltweit größte car2go Standort. Um sich noch besser auf die Mobilitätsbedürfnisse vor Ort einzustellen, fusioniert car2go in China mit Car2Share, dem stationären Carsharing-Dienst der Daimler AG in China.

Carsharing-Nutzung im europaweiten Vergleich: Römer fahren mit car2go zur Arbeit, Wiener zum Arzt und Frankfurter in den Supermarkt

Freitag, 28. April 2017

 

Carsharing-Nutzung im europaweiten Vergleich: Römer fahren mit car2go zur Arbeit, Wiener zum Arzt und Frankfurter in den Supermarkt

Carsharing-Nutzung im europaweiten Vergleich: Römer fahren mit car2go zur Arbeit, Wiener zum Arzt und Frankfurter in den Supermarkt

Flexibles Carsharing boomt. Im ersten Quartal 2017 hat car2go die Zahl seiner Mieten um 23 Prozent auf 6,2 Millionen gesteigert. Weltweit hat der internationale Marktführer mittlerweile über 2,3 Millionen Kunden an 26 Standorten, in Europa sind es über 1,3 Millionen Kunden an 14 Standorten. Eine Kundenbefragung* an den europäischen Standorten zeigt, für welche Zwecke die Kunden ein Auto von car2go mieten – und wie sich dies innerhalb Europas unterscheidet.

150.000 Hamburger setzen auf Carsharing mit car2go

Donnerstag, 13. April 2017
150.000 Hamburger setzen auf Carsharing mit car2go

150.000 Hamburger setzen auf Carsharing mit car2go

car2go erreicht neue Bestmarken in Hamburg: 150.000 Kunden hat der älteste deutsche Standort der Daimler-Tochter mittlerweile in der Hansestadt. Das sind knapp 24 Prozent mehr als noch im Jahr zuvor. Gleichzeitig teilen die Hamburger die 800 car2go Fahrzeuge fleißig und lassen die Anzahl der Mieten innerhalb eines Jahres um 31 Prozent steigen. Insgesamt wurden die Fahrzeuge in den ersten drei Monaten 2017 fast 600.000 Mal angemietet.

car2go verstärkt Stuttgarter Flotte mit elektrischen Mercedes-Benz B-Klassen

Sonntag, 02. April 2017

 

car2go verstärkt Stuttgarter Flotte mit elektrischen Mercedes-Benz B-Klassen

car2go verstärkt Stuttgarter Flotte mit elektrischen Mercedes-Benz B-Klassen

Verstärkung für den smart fortwo electric drive: car2go erweitert an seinem Heimatstandort Stuttgart die Flotte um insgesamt 50 Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive. Ab Mitte April können damit erstmals bis zu fünf Personen ein vollelektrisches Fahrzeug von car2go fahren und besonders umweltfreundlich im Stuttgarter Geschäftsgebiet unterwegs sein. Mit den bestehenden 500 smart fortwo electric drive wird die Stuttgarter car2go Flotte dann insgesamt 550 Elektrofahrzeuge umfassen und die größte vollelektrische, flexible Carsharing-Flotte weltweit sein.

car2go gehört für immer mehr Menschen zum Alltag

Montag, 27. März 2017

 

car2go gehört für immer mehr Menschen zum Alltag

car2go gehört für immer mehr Menschen zum Alltag

Flexibles Carsharing ist keine Modeerscheinung mehr, sondern etabliert sich immer mehr im Alltag. Allein im Vergleich von Jahresbeginn und Jahresende 2016 haben sich immer mehr Menschen in den europäischen car2go Standorten für die Nutzung des flexiblen Carsharings entschieden.

Dabei setzen die Einwohner von Europas Metropolen auf einen cleveren Mix aus Carsharing, Fahrrad und öffentlichen Verkehrsmitteln. Das ist das Ergebnis einer regelmäßigen Befragung, die car2go unter seinen Kunden durchführt.

Die wichtigsten Entwicklungen im Jahresverlauf 2016 im Überblick:

Spanische Regierung kauft CO2-Einsparungen von car2go

Sonntag, 26. März 2017

 

Spanische Regierung kauft CO2-Einsparungen von car2go

Spanische Regierung kauft CO2-Einsparungen von car2go

Im Kontext des Projekts CLIMA haben das spanische Umweltministerium und car2go einen Vertrag über den Kauf und Verkauf von sogenannten Emissionsgutschriften unterzeichnet, die vom weltweiten führenden Carsharing-Anbieter in Madrid generiert wurden. In den kommenden vier Jahren wird das spanische Büro für Klimawandel die CO2-Einsparungen zertifizieren und car2go Iberia abkaufen. Die eingesparten Emissionen werden zur Erreichung der nationalen Emissionsminderungsvereinbarungen mit der Europäischen Union und dem Kyoto-Protokoll beitragen.

Muss die Autowelt smart(er) werden? Die smart-Chefin Winkler über E-Autos in Großstädten, ein Apple-Car und Carsharing

Mittwoch, 22. März 2017

 

Muss die Autowelt smart(er) werden? Die smart-Chefin Winkler über E-Autos in Großstädten, ein Apple-Car und Carsharing

Muss die Autowelt smart(er) werden? Die smart-Chefin Winkler über E-Autos in Großstädten, ein Apple-Car und Carsharing

Beim Genfer Autosalon 2017 waren E-Autos und Kleinwagen kaum von Interesse. Insofern wirkte der Stand von smart wie ein gallisches Dorf. Das Nachrichtenportal n-tv.de sprach mit smart-Chefin Winkler über E-Autos in Großstädten, ein Apple-Car und Carsharing.

Dass die Mobilität sich wandelt, ist ein offenes Geheimnis. Und tatsächlich war es nicht der Dieselskandal von VW, der die Autohersteller umdenken ließ. Bereits vorher wurden die Schalter auf Elektromobilität umgelegt. Vielleicht nicht so konsequent wie jetzt, aber Elektroautos gab es schon früher. Smart zum Beispiel testete seinen ersten E-Smart 2008 in einem Großversuch in London. Seit dieser Zeit ist die Entwicklung rasant vorangeschritten. Die Reichweiten für Elektroautos haben sich mehr als verdoppelt, aber ausgerechnet smart setzt weiter auf eine Reichweite von knapp 160 Kilometern. Warum?

car2go eröffnet neue Stellplätze mit Lademöglichkeiten am Stuttgarter Flughafen

Sonntag, 19. März 2017

 

car2go eröffnet neue Stellplätze mit Lademöglichkeiten am Stuttgarter Flughafen

car2go eröffnet neue Stellplätze mit Lademöglichkeiten am Stuttgarter Flughafen

Immer mehr Stuttgarterinnen und Stuttgarter nutzen die umweltfreundlichen, vollelektrischen Carsharing-Fahrzeuge von car2go, um entspannt, komfortabel und preiswert an den Stuttgarter Flughafen zu gelangen oder von dort aus ins Stuttgarter Geschäftsgebiet weiterzureisen. Jetzt ist dies noch leichter geworden: Seit dem 15. März 2017 können die derzeit rund 90.000 Stuttgarter car2go Kunden eine neue, noch größere Stellfläche für bis zu 30 car2go Fahrzeuge nutzen. Diese ist ausgestattet mit einem flexiblen Ladearm, mit dem mehrere car2go Fahrzeuge erreicht und gleichzeitig aufgeladen werden können. Dadurch werden zukünftig mehr car2go Fahrzeuge am Stuttgarter Flughafen verfügbar sein. Betreiber der neuen Lademöglichkeiten ist die EnBW Energie Baden-Württemberg AG.

Daimler blickte auf der weltweit größten Digitalkonferenz in Austin in die Zukunft

Samstag, 18. März 2017

 

Daimler blickte auf der weltweit größten Digitalkonferenz in Austin in die Zukunft

Daimler blickte auf der weltweit größten Digitalkonferenz in Austin in die Zukunft

Die Daimler AG und ihre Marken smart, moovel und car2go waren zum ersten Mal bei der weltweit größten Digitalkonferenz South by Southwest® (SXSW®) im texanischen Austin zu Gast. Auf der Agenda standen zentrale Zukunftsthemen, die in Workshops, Virtual-Reality-Installationen und Diskussionsrunden besprochen wurden. Der einzigartige Mix aus Digitalkonferenz und Musik- sowie Filmfestival setztr weltweit Akzente bei gesellschaftlichen Themen. Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, erläuterte die Bedeutung hochpräziser digitaler Karten für die weitere Entwicklung des autonomen Fahrens. Sein Vortrag fand am 11. März im Hotel JW Marriot Austin Downtown statt. Parallel zur Konferenz lud das „house of smart“ zu insgesamt 15 interaktiven Sessions und Diskursen ein, bei denen internationale Experten entscheidende gesellschaftliche Fragen der Zukunft erörterten. Als Pionier der Elektromobilität bot smart zusätzlich im Stadtzentrum von Austin einen kostenlosen Shuttle-Service mit einer Flotte von smart fortwo electric drive.

car2go knackt in München die 50.000 Kunden-Marke

Montag, 13. März 2017
car2go knackt in München die 50.000 Kunden-Marke

car2go knackt in München die 50.000 Kunden-Marke

car2go hat in München die 50.000 Kunden-Marke geknackt. Der Pionier und internationale Marktführer im flexiblen Carsharing konnte seine Kundenanzahl in der bayerischen Landeshauptstadt im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt um rund 60 Prozent steigern. Kräftige Zuwächse verzeichnet car2go auch bei den Anmietungen seiner insgesamt 500 Fahrzeuge in München: So stieg die Anzahl der wöchentlichen Mieten innerhalb eines Jahres um fast 70 Prozent.

Erst gewundert, dann geärgert, nun genervt – car2go in Berlin

Freitag, 10. März 2017

 

Erst gewundert, dann geärgert, nun genervt – car2go in Berlin

Erst gewundert, dann geärgert, nun genervt – car2go in Berlin

Das mercedes-seite.de-Team nutzt in Berlin die verfügbaren Carsharing-Angebote. Hierbei ist uns letzter Zeit aufgefallen, dass bei car2go der Zustand der Fahrzeuge teilweise grenzwertig ist. Das bei dem Schmuddelwetter die Fahrzeuge von außen nicht ganz sauber sind, ist vielleicht noch hinnehmbar. Das aber bei vielen Autos nicht mal mehr ein Tropfen Wischwasser aus den Düsen kommt, die Reifendruckverlustwarner und die Inspektionsleuchten um die Wette blinken, die Navi-Karten und Ladekabel fehlen, dass ist nicht mehr akzeptabel. Das zudem bei einigen Autos der Tank fast leer ist und der Innenraum einer kleinen Müllhalde gleicht, dafür kann car2go nichts – hier sollten sich die Nutzer mal Gedanken machen.

Nach dem Prinzip „Learning by driving“ ermöglicht car2go immer mehr Menschen das Erlebnis E-Mobilität

Donnerstag, 23. Februar 2017

 

Nach dem Prinzip „Learning by driving“ ermöglicht car2go immer mehr Menschen das Erlebnis E-Mobilität

Nach dem Prinzip „Learning by driving“ ermöglicht car2go immer mehr Menschen das Erlebnis E-Mobilität

car2go ermöglicht immer mehr Menschen das Erlebnis Elektromobilität. Im Jahr 2016 hat sich die Anzahl der Nutzer an den Standorten, an denen der free-floating Carsharing-Marktführer Elektro-Autos einsetzt, nahezu verdoppelt. Mittlerweile mieten rund 270.000 car2go Nutzer in Amsterdam, Stuttgart und Madrid die insgesamt über 1.300 smart fortwo electric drive durchschnittlich mehr als 10.000 Mal täglich an. Nach dem Prinzip „Learning by driving“ spielt car2go damit eine entscheidende Rolle für den Durchbruch der Elektromobilität beim Privatkunden und hilft so, die Luftverschmutzung in den Städten zu bekämpfen.


QR Code Business Card