Archiv für die Kategorie ‘Zukunft’

ADAC testet 53 E-Ladesäulen in Deutschland

Mittwoch, 13. Juni 2018
ADAC testet 53 E-Ladesäulen in Deutschland

ADAC testet 53 E-Ladesäulen in Deutschland

Die Zahl der E-Ladesäulen in Deutschland wächst. Doch um die E-Mobilität voranzubringen, müssen die Stromtankstellen noch deutlich kundenfreundlicher werden. Das hat eine Untersuchung des ADAC ergeben.

Damit die E-Mobilität ins Rollen kommt, braucht es auch eine gute Ladeinfrastruktur. Das Netz an Stromtankstellen, so hat der ADAC in einem aktuellen Ladesäulen-Test festgestellt, verdichtet sich. Allerdings monierten die Tester eine oftmals unzureichende Verbraucherfreundlichkeit. Vor allem in Hinblick auf Bedienkomfort, Information und Preistransparenz sieht der Verkehrsclub im Vergleich zur klassischen Tankstelle noch viel Luft nach oben.

ADAC testet 53 E-Ladesäulen in Deutschland

ADAC testet 53 E-Ladesäulen in Deutschland

12 FUSO eCanter zukünftig auch in den Niederlanden im Einsatz

Mittwoch, 06. Juni 2018
12 FUSO eCanter zukünftig auch in den Niederlanden im Einsatz

12 FUSO eCanter zukünftig auch in den Niederlanden im Einsatz

Zwölf FUSO eCanter, vollelektrische Leicht-Lkw von Daimlers Nutzfahrzeug-Tochter FUSO, sind zukünftig auch bei niederländischen Kunden im Einsatz: PostNL, die Logistiker Albert Heijn B.V., Cornelissen Groep B.V. und Technische Unie B.V. sowie der größte Online-Marktplatz im Foodservice Bidfood B.V. werden den FUSO eCanter 7,5-Tonner in ihre Flotten integrieren.  

In Deutschland, Großbritannien, Japan und USA sind die vollelektrischen Leicht-Lkw mit einer Leistung von 129 kW und einer Nutzlast von bis zu vier Tonnen bereits in Kundenhand. Auch in den Niederlanden werden alle Fahrzeuge für Aufgaben eingesetzt, die bisher mit konventionell angetriebenen Fahrzeugen erledigt werden.

Wenig Spannung: Seit 2016 erst 60.412 Anträge für die Kaufprämie für Elektroautos

Samstag, 02. Juni 2018
Wenig Spannung: Seit 2016 erst 60.412 Anträge für die Kaufprämie für Elektroautos

Wenig Spannung: Seit 2016 erst 60.412 Anträge für die Kaufprämie für Elektroautos

Die BAFA hat Ende April eine weitere Zwischenbilanz zur Elektroautoprämie vorgelegt. Bislang wurde die Förderung nur 60.412 mal beantragt.

Der große Run auf die Kaufprämie für Elektroautos und Plug-in-Hybrid-Modelle ist ausgeblieben. Das ist die nüchterne Bilanz nach über einem Jahr Elektroautoförderung durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Seit Beginn des Förderprogramms am 2. Juli 2016 sind nach 22 Monaten erst 60.412 Anträge für den Umweltbonus bei der Bafa eingegangen. Die Branche rechnet auch für das Jahr 2018 nicht mehr im einem echten Boom bei Elektroautos. Als Gründe für die Zurückhaltung der Kunden werden zu hohe Kosten, eine unzureichende Ladestruktur und zu geringe Reichweiten genannt. Das im Vorfeld der Prämie befürchtete „Elektromobilitätschaos“ hat es bei der Bafa nicht geben, so Bafa-Präsident Arnold Wallraff.

Demnächst: Neuigkeiten von Mercedes-Benz

Freitag, 01. Juni 2018
Demnächst: Neuigkeiten von Mercedes-Benz

Demnächst: Neuigkeiten von Mercedes-Benz

Einige Neuheiten hat Mercedes-Benz seit Anfang des Jahres bereits präsentiert. Neben der Neuauflage der kompakten A-Klasse, dem eleganten CLS Coupé, der G-Klasse, dem Sprinter und dem sportlichen viertürigen AMG GT Coupé sowie dem batterieelektrischen smart EQ sind nun noch weitere neue Modelle zu erwarten.

Alleine bei den Kompaktmodellen brennt Mercedes-Benz in diesem Jahr noch ein wahres Feuerwerk ab. Acht Modelle haben die Stuttgarter auf der zweiten Generation des MFA-Baukastens (Modulare Frontantriebsplattform) vorgesehen. Zu den bekannten Derivaten der A-Klasse gesellt sich neben der Limousine später noch der GLB. Er schließt dann die Lücke zwischen GLA und GLC.

Vision Mercedes-Maybach Ultimate Luxury – Exklusives Reisen auf höchstem Niveau

Dienstag, 01. Mai 2018
Vision Mercedes-Maybach Ultimate Luxury - Exklusives Reisen auf höchstem Niveau

Vision Mercedes-Maybach Ultimate Luxury – Exklusives Reisen auf höchstem Niveau

Auf der „Auto China 2018“ in Peking präsentierte Mercedes-Benz den Vision Mercedes-Maybach Ultimate Luxury. Das Design des Crossovers aus einer exklusiven High-end-Limousine und einem SUV folgt der Philosophie der Sinnlichen Klarheit. Das Showcar kombiniert den Komfort und die typischen Stärken beider Karosserievarianten. Dazu gehören die erhabene Sitzposition und das athletische Erscheinungsbild. Der Vision Mercedes-Maybach Ultimate Luxury ist als Elektrofahrzeug mit vier kompakten Permanentmagnet-Synchron-Elektromotoren und vollvariablem Allrad-Antrieb konzipiert.

DENZA 500 – Das neue Elektrofahrzeug von Daimler und BYD für den den chinesischen Markt

Freitag, 06. April 2018
DENZA 500 – Das neue Elektrofahrzeug von Daimler und BYD für den den chinesischen Markt

DENZA 500 – Das neue Elektrofahrzeug von Daimler und BYD für den den chinesischen Markt

Daimler und BYD Automotive Industry Co., Ltd. haben am 26. März das neue batterieelektrische Fahrzeug DENZA 500 aus ihrem Joint Venture Shenzhen DENZA New Energy Automotive Co, Ltd. vorgestellt. Entwickelt und produziert in und für China, bietet der neue DENZA 500 chinesischen Kunden ein umfassendes Upgrade durch ein neues Exterieurdesign und erweiterte elektrische Reichweite. Das DENZA Modell kombiniert die Kompetenz von Daimler im Bereich Fahrzeugarchitektur und fortschrittlicher Sicherheitstechnik mit den Vorteilen führender Batterietechnologie von BYD. Durch kontinuierliche Investition in die DENZA-Produktentwicklung leistet Daimler einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Elektromobilität in China.

Erste vollelektrische FUSO eCanter Lkw in Großbritannien unterwegs

Donnerstag, 05. April 2018
Erste vollelektrische FUSO eCanter Lkw in Großbritannien unterwegs

Erste vollelektrische FUSO eCanter Lkw in Großbritannien unterwegs

Daimler Trucks hat Ende März den vollelektrischen FUSO eCanter an erste Kunden in Großbritannien übergeben. Damit bringt der größte Nutzfahrzeughersteller der Welt nach Markteinführungen in New York, Tokyo und Berlin seinen elektrischen Leicht-Lkw (7,5 Tonnen) nun in einen weiteren wichtigen Markt.

Nachhaltig, vollelektrisch und leise: Mercedes-Benz eActros geht 2018 in den Kundeneinsatz

Freitag, 30. März 2018
Nachhaltig, vollelektrisch und leise: Mercedes-Benz eActros geht 2018 in den Kundeneinsatz

Nachhaltig, vollelektrisch und leise: Mercedes-Benz eActros geht 2018 in den Kundeneinsatz

Mercedes-Benz Trucks war 2016 der weltweit erste Hersteller mit einem schweren Elektro-Lkw. Jetzt geht der Technologieführer konsequent den nächsten Schritt: Mit dem eActros schickt Mercedes-Benz seinen Elektro-Lkw im Kundeneinsatz auf die Straße. Zehn Fahrzeuge in zwei Varianten mit 18 bzw. 25 Tonnen Gesamtgewicht gehen in den nächsten Wochen an Kunden, die Alltagstauglichkeit und Wirtschaftlichkeit unter realen Bedingungen testen werden. Langfristiges Ziel: lokal emissionsfreies und leises Fahren in Städten mit Serien-Lkw.

Engagement für Elektromobilität in China – Daimler wird Gesellschafter von BJEV

Mittwoch, 21. März 2018
Engagement für Elektromobilität in China - Daimler wird Gesellschafter von BJEV

Engagement für Elektromobilität in China – Daimler wird Gesellschafter von BJEV

Daimler und die BAIC Group vertiefen ihre strategische Zusammenarbeit im Bereich New Energy Vehicles. Daimler ist durch den Erwerb eines Anteils von 3,93 Prozent an der Beijing Electric Vehicle Co., Ltd., einer Tochtergesellschaft der BAIC Group, beteiligt. Im Juni vergangenen Jahres unterzeichneten Daimler und BAIC eine Rahmenvereinbarung über die weitere Verstärkung der Zusammenarbeit durch Investitionen in New Energy Vehicles in China, die auch die Absicht von Daimler beinhaltete, Anteilseigner von BJEV zu werden.

Laden zuhause: Einfach, kompakt und intelligent – Die neue Wallbox von Mercedes-Benz

Sonntag, 18. März 2018
Laden zuhause: Einfach, kompakt und intelligent - Die neue Wallbox von Mercedes-Benz

Laden zuhause: Einfach, kompakt und intelligent – Die neue Wallbox von Mercedes-Benz

Mit der neuen Generation der Mercedes-Benz Wallbox wird das Ladeerlebnis für Kunden von Plug-in-Hybriden und Elektrofahrzeugen noch komfortabler: Die Ladestation für zuhause ist mit bis zu 22 kW leistungsstärker denn je und ermöglicht unter anderem erstmals auch die Steuerung verschiedener Funktionen über das Smartphone. So zum Beispiel die Ladesteuerung, Nutzerverwaltung und Verbrauchsübersicht. Die neue Generation Heimladestation von Mercedes-Benz bekommt zudem ein noch eleganteres Gehäusedesign mit Kabelmanagement. Sie wird ab Sommer 2018 für Kunden in Europa erhältlich sein – mehr als 40 weitere Märkte folgen anschließend. Kunden haben die Wahl zwischen drei Versionen: die Basisvariante Wallbox Home, die internetfähige Wallbox Advanced sowie die Wallbox Twin für das gleichzeitige Laden von zwei Fahrzeugen.

Elektromobilität im Härtetest – Mercedes-Benz EQC und GLC F-CELL auf dem Weg zur Serienreife

Dienstag, 06. März 2018
Elektromobilität im Härtetest - Mercedes-Benz EQC und GLC F-CELL auf dem Weg zur Serienreife

Elektromobilität im Härtetest – Mercedes-Benz EQC und GLC F-CELL auf dem Weg zur Serienreife

Mercedes-Benz startet in die Elektrooffensive. Mit Vorserienfahrzeugen des GLC F-CELL, dem weltweit ersten Elektrofahrzeug, das Brennstoffzellen- und aufladbaren Plug-in-Batterieantrieb kombiniert, hat das Unternehmen auf der IAA 2017 einen Meilenstein auf dem Weg zum emissionsfreien Fahren präsentiert. 2019 kommt mit dem EQC das erste rein batterieelektrische Mercedes-Benz Serienmodell der neuen Produkt- und Technologiemarke EQ auf den Markt. Auf dem Weg zur Serienreife haben jetzt Prototypen die Wintererprobung in Nordschweden absolviert.

Erlkönig: Mercedes-Benz GLB (X247) – Erstes Kompakt SUV mit Stern

Donnerstag, 18. Januar 2018
Erlkönig: Mercedes-Benz GLB (X247) – Erstes Kompakt SUV mit Stern

Erlkönig: Mercedes-Benz GLB (X247) – Erstes Kompakt SUV mit Stern

Mercedes-Benz bringt 2019 auf Basis der neuen Generation der A-Klasse (W177) einen Kompakt-SUV, der intern als X247 bezeichnet und dann die  Kompaktklasse vervollständigen wird. Den Fotografen der Zeitschrift „auto motor und sport“ fuhr nun der Erlkönig des GLB vor die Kamera. 

Neben der neuen A-Klasse bereitet Mercedes-Benz auf Basis der Frontantriebsplattform „MFA2“ eine neue Generation an Modellen vor. Den Anfang macht die A-Klasse. Es folgen dann der GLA, der GLB, sowie CLA Coupé und CLA Shooting Brake. Außerdem gibt es dann noch die neue B-Klasse und die Limousinen-Version der A-Klasse.

Ghostbuster – Geisterfahrer-Warnsystem

Montag, 27. November 2017
Ghostbuster – Geisterfahrer-Warnsystem

Ghostbuster – Geisterfahrer-Warnsystem

Drei Studenten aus Saarbrücken haben ein Geisterfahrer-Warnsystem namens „Ghostbuster“ entwickelt. Das System erkennt jeden Falschfahrer und kann ihn wie auch die anderen Verkehrsteilnehmer sofort warnen und Polizei sowie Verkehrsfunk alarmieren. 

Die angehenden Ingenieure Benjamin Kirsch, Daniel Gillo und Julian Neu von der Saar-Uni haben ein solarbetriebenes Sensorsystem entwickelt, welches Falschfahrer erkennen kann. Das Frühwarnsystem wird in Leitpfosten am Straßenrand installiert, ist kostengünstig und kann Leben retten.

„Das System erfasst im Zusammenspiel verschiedener Sensoren vorbeifahrende Autos und erkennt, wenn sie in der falschen Richtung unterwegs sind“, erklärt Daniel Gillo die Funktionsweise.

E-FUSO Vision One – der erste schwere vollelektrische Lkw mit einer Reichweite von bis zu 350 Kilometern

Sonntag, 12. November 2017
E-FUSO Vision One – der erste schwere vollelektrische Lkw mit einer Reichweite von bis zu 350 Kilometern

E-FUSO Vision One – der erste schwere vollelektrische Lkw mit einer Reichweite von bis zu 350 Kilometern

Die Daimler-Nutzfahrzeugtochter Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation (MFTBC) bekräftigten im Rahmen der Tokyo Motor Show einmal mehr das Bekenntnis der Marke FUSO zu alternativen Antrieben. Auf der Messe verkündete MFTBC die vollständige Elektrifizierung aller Lkw und Bus-Baureihen der Marke FUSO in den nächsten Jahren. Mit der neuen Produktmarke E-FUSO ist MFTBC der erste Hersteller mit einer eigenen E-Marke für Lkw und Busse. Mit der Vorstellung des ersten vollelektrischen schweren Lkw mit einer Reichweite von bis zu 350 Kilometern unterstreicht MFTBC diesen strategischen Schritt und untermauert seine Position als Vorreiter im Bereich elektrischer Nutzfahrzeuge. Bei der Elektrifizierung seiner Lkw und Busse profitiert FUSO stark von den umfassenden Erfahrungen und Entwicklungsfortschritten des Daimler-Konzerns.

Daimler AG beteiligt sich am Energie-Experten The Mobility House

Montag, 06. November 2017
Daimler AG beteiligt sich am Energie-Experten The Mobility House

Daimler AG beteiligt sich am Energie-Experten The Mobility House

Die Daimler AG ist in das Energiedienstleistungsunternehmen The Mobility House AG (TMH) mit einem Minderheitsanteil eingestiegen. Als in Europa führender Anbieter für Fahrzeug-Ladelösungen und Installationsservices sowie Betreiber von stationären Batteriespeichern schlägt The Mobility House eine Brücke zwischen der Autoindustrie und der Energiebranche. Mit seinem strategischen Engagement baut Daimler die bereits bestehenden Kooperationsaktivitäten mit The Mobility House nun weiter aus und geht so einen weiteren wichtigen Schritt in der Umsetzung von „CASE“ – insbesondere hinsichtlich seiner Produkt- und Technologiemarke EQ, unter der das Unternehmen sein gesamtes Know-how rund um die intelligente Elektromobilität von Mercedes-Benz bündelt und ein umfassendes elektromobiles Ökosystem aus Produkten, Services, Technologien und Innovationen aufbaut. Das Spektrum reicht von Elektrofahrzeugen über Wallboxen und Ladeservices bis hin zum Home-Energiespeicher. Das Investment erfolgte in der jüngsten Finanzierungsrunde gemeinsam mit dem japanischen Handelshaus Mitsui, das damit seine Investitionen im Energiesektor ergänzt.

Erste Wasserstofftankstelle in Bremen eröffnet

Freitag, 27. Oktober 2017
Erste Wasserstofftankstelle in Bremen eröffnet

Erste Wasserstofftankstelle in Bremen eröffnet

Daimler, Shell und Linde haben am 16. Oktober gemeinsam die erste Wasserstoff-Station in Bremen in Betrieb genommen. Fahrer von emissionsfreien Brennstoffzellen-Autos verfügen nun über eine Betankungsmöglichkeit auf der wichtigen Strecke zwischen Hamburg und Nordrhein-Westfalen. Die Partnerunternehmen schaffen damit einen wichtigen Knotenpunkt und gehen einen weiteren Schritt in Richtung flächendeckendes H2-Versorgungsnetz.

Der neue Standort an der Osterholzer Heerstraße 222 liegt unmittelbar an der Autobahnauffahrt Sebaldsbrück und dem Autobahnkreuz Bremen sowie in der Nähe des Bremer Mercedes-Benz Werks, einem der weltweit größten Pkw-Werke der Daimler AG. Hier soll die neue Generation Brennstoffzellenfahrzeuge von Mercedes-Benz produziert werden, die die Daimler AG im September mit Vorserienfahrzeugen auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt der Öffentlichkeit präsentiert hat. Der GLC F-CELL kombiniert weltweit erstmalig die innovative Brennstoffzellen- und Batterietechnik zu einem rein elektrischen Plug-in-Hybrid.

IAA 2017: Mercedes-Benz setzt elektrische Ausrufezeichen

Donnerstag, 05. Oktober 2017

Mercedes-Benz möchte auch in der kommenden Automobilwelt eine Führungsrolle übernehmen. Wenn es dafür jemals einen Beweis gebraucht hatte, so hat die diesjährige IAA in Frankfurt am Main ihn geliefert.

Mercedes-Benz auf der IAA 2017: Im Bild die drei Elektromodelle smart vision EQ fortwo, Concept EQA und Mercedes-AMG Hypercar „Project ONE“

Mercedes-Benz auf der IAA 2017: Im Bild die drei Elektromodelle smart vision EQ fortwo, Concept EQA und Mercedes-AMG Hypercar „Project ONE“

Die weltgrößte Automobilmesse, die IAA 2017, ist zu Ende und brachte wie in jedem Jahr viel Neues ans Licht: Ganze 228 Weltpremieren wurden der Fachpresse sowie privaten Besuchern präsentiert und logischerweise spielte auch die Elektromobilität keine allzu kleine Rolle. Auffällig war dabei vor allem die Koexistenz der verschiedenen Technologien, von denen die eine die andere bald ablösen soll.

Elektromobilität virtuell im Alltag ausprobieren – Die neue EQ Ready App

Freitag, 22. September 2017
Elektromobilität virtuell im Alltag ausprobieren – Die neue EQ Ready App

Elektromobilität virtuell im Alltag ausprobieren – Die neue EQ Ready App

Reif für Elektromobilität? Die neue EQ Ready App unterstützt Autofahrer bei der Frage, ob ein Umstieg auf ein Elektroauto oder Hybridmodell für sie persönlich praktikabel wäre. Denn die Smartphone-App zeichnet auf Wunsch reale Fahrstrecken des Nutzers auf, analysiert sein alltägliches Mobilitätsverhalten und gleicht dieses mit zahlreichen Parametern von Elektro- und Hybridfahrzeugen ab. So lässt sich Elektromobilität virtuell und realitätsnah ausprobieren. Zugleich gibt die EQ Ready App eine Empfehlung, welches alternativ angetriebene Modell von smart oder Mercedes-Benz am besten zum individuellen Nutzerverhalten passt. Online ist die neue App seit dem Start der IAA 2017.

Mercedes-Benz Vision EQ A

Samstag, 09. September 2017
Mercedes-Benz Vision EQ A

Mercedes-Benz Vision EQ A

Ob gewollt oder ungewollt – Mercedes-Benz hat einen ersten Teaser für den Messestand auf der IAA 2017 geliefert. Darauf zu sehen ist auch die Elektro-SUV-Studie Vision EQ A.

Mercedes-Benz wird auf der IAA in Frankfurt am Main auf seinem Messestand als Weltpremiere sein erstes voll-elektrisches EQ Konzeptfahrzeug im Kompaktsegment vorstellen. Der kleine rein elektrisch angetriebene SUV wird dann wohl auf den Namen Vision EQ A hören. Zudem ist die Studie der erste Vorbote für weitere kompakte, rein elektrisch angetriebene Mercedes-Modelle.

Mercedes-Benz Vision EQ A

Mercedes-Benz Vision EQ A (links) neben dem Mercedes-AMG Projekt ONE

Drive to your job – Recruiting direkt im Auto bei Mercedes-Benz Cars

Samstag, 02. September 2017
Drive to your job - Recruiting direkt im Auto bei Mercedes-Benz Cars

Drive to your job – Recruiting direkt im Auto bei Mercedes-Benz Cars

Wer die Zukunft der Mobilität bis hin zum autonomen Fahren mitgestalten möchte, hat beim Recruiting Day „Drive to your job“ die Chance auf einen Job bei Mercedes-Benz. Die Veranstaltung findet am 13. Oktober 2017 in Sindelfingen und Böblingen statt und richtet sich an Absolventinnen und Absolventen sowie Berufserfahrene der Fachrichtungen Elektrotechnik, Informatik, Mathematik, Mechatronik und Physik.

Vorstellung: Vision Mercedes-Maybach 6 Cabriolet – Luxuriöse Offenbarung

Montag, 21. August 2017
Vorstellung: Vision Mercedes-Maybach 6 Cabriolet - Luxuriöse Offenbarung

Vorstellung: Vision Mercedes-Maybach 6 Cabriolet – Luxuriöse Offenbarung

Beim Gipfeltreffen der edelsten klassischen Automobile im kalifornischen Pebble Beach präsentierte Mercedes-Benz auch in diesem Jahr ein Highlight: Das Vision Mercedes-Maybach 6 Cabriolet definiert mit seinem sinnlich-emotionalen Design und innovativen technischen Konzeptlösungen den ultimativen Luxus der Zukunft. Der Zweisitzer ist zugleich eine Hommage an die glorreiche automobile Haute Couture der handgefertigten, exklusiven Cabriolets. Das glamouröse Cabriolet interpretiert klassisch-emotionale Designprinzipien auf extravagante Weise neu und verbindet intelligente Schönheit mit klassisch ästhetischen Proportionen und einem reduzierten, technoiden Auftritt – eine perfekte Verkörperung der Designphilosophie der Sinnlichen Klarheit.

Daimler AG investiert in Lufttaxis von Volocopter

Freitag, 18. August 2017
Daimler AG investiert in Lufttaxis von Volocopter

Daimler AG investiert in Lufttaxis von Volocopter

Die Firma Volocopter aus Bruchsal entwickelt Elektrohubschrauber. Jetzt hat das Unternehmen einen neuen, starken Partner gewonnen. Die Daimler AG ist mit 11 Prozent eingestiegen.

Im Rahmen einer Kapitalerhöhung hat die Elektro-Hubschrauberfirma Volocopter mit Sitz im baden-württembergischen Bruchsal 25 Millionen Euro frisches Kapital generiert und neue Investoren angelockt. Einer davon ist die Daimler AG, die jetzt einen Anteil von 11 Prozent an dem Hubschrauberbauer hält.

Mit dem frischen Kapital will Volocopter seine senkrecht-startenden und rein elektrobetriebenen Fluggeräte (eVTOL) schnell zur Serienreife entwickeln, eine kommerzielle Zulassung durch Luftfahrtbehörden weltweit erreichen und dann den Markt fliegender Lufttaxis erobern.

Mercedes-Benz sucht kreative Programmierer: #MercedesBenzChallenge

Mittwoch, 09. August 2017
Mercedes-Benz sucht kreative Programmierer: #MercedesBenzChallenge

Mercedes-Benz sucht kreative Programmierer: #MercedesBenzChallenge

Du bist ein kreativer Kopf? Hast Lust, neue Dienste oder Apps für das Auto von morgen und das digitale Ökosystem von Mercedes-Benz zu entwickeln? Dann stelle dich der Herausforderung: Die Mercedes-Benz „Digital Challenge“.

Die Teilnehmer der achtwöchigen Projektphase gehören zu den Ersten, die aus einem virtuellen Mercedes-Benz Pkw über 80 zum Teil experiementelle APIs erhalten, die es vielleicht einmal geben kann – um damit neue Dienste oder Apps zu programmieren.

Wer sich mit seiner Idee und deren Umsetzung mit Software-Entwicklern aus aller Welt messen möchte, der kann sich ab sofort für die Mercedes-Benz „Digital Challenge“ anmelden. Alle Infos zur Registrierung, APIs, SDKs und den Fahrzeugemulator sowie die Kriterien der Jury findest Du hier.

Frankfurt und Wiesbaden – Zwei neue Wasserstofftankstellen verbinden Nord- und Süddeutschland

Montag, 19. Juni 2017
Frankfurt und Wiesbaden - Zwei neue Wasserstofftankstellen verbinden Nord- und Süddeutschland

Frankfurt und Wiesbaden – Zwei neue Wasserstofftankstellen verbinden Nord- und Süddeutschland

Das Gemeinschaftsunternehmen H2 Mobility Deutschland und seine Partner Air Liquide, Daimler, Linde und Shell haben am 14. Juni in Frankfurt und Wiesbaden zwei neue Wasserstoff-Stationen offiziell in Betrieb genommen. In Hessen gibt es nun insgesamt fünf Betankungsmöglichkeiten für emissionsfreie Brennstoffzellen-Autos. Die Partner gehen damit einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung flächendeckendes H2-Versorgungsnetz. Die neuen Standorte liegen verkehrsgünstig unmittelbar an den Autobahnen A661 und A66 und bilden wichtige Knotenpunkte für Fahrten zwischen Nord- und Süddeutschland.

Daimler Buses realisiert erstmals individuelle Kundenwünsche mit 3D-Drucktechnologie

Freitag, 16. Juni 2017

 

Daimler Buses realisiert erstmals individuelle Kundenwünsche mit 3D-Drucktechnologie

Daimler Buses realisiert erstmals individuelle Kundenwünsche mit 3D-Drucktechnologie

Daimler Buses nutzt die Vorteile des 3D-Drucks für die Realisierung von Kundensonderwünschen, Kleinserien und Ersatzteilen der Marken Mercedes-Benz und Setra. Als Technologieführer der Busbranche setzt Daimler Buses auf die positiven Eigenschaften dieser hochmodernen digitalen Bauteil- und Fertigungstechnologie. Möglich sind heute bereits komplexe Bauteile im Omnibus-Innenraum, die sich bislang aus mehreren und teilweise sogar beweglichen Einzelkomponenten zusammensetzten. Dabei profitiert Daimler Buses von der über 25-jährigen Erfahrung mit 3D-Druckprozessen im Lkw- und Prototypenbau.


QR Code Business Card