Dez20
2019
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 3 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


EQ Power: Die Plug-in-Hybrid-Familie von Mercedes-Benz

EQ Power: Die Plug-in-Hybrid-Familie von Mercedes-Benz

Die Automobilindustrie scheint auf den Zug der Digitalisierung aufgesprungen zu sein. Vor allem die großen Marken haben nicht geschlafen und arbeiten bereits eifrig an neuen Konzepten. Darunter auch Mercedes. Tatsächlich hat sich bei Mercedes im Laufe der letzten Jahre einiges bezüglich der Elektromobilität getan. Das zeigen allein schon die zahlreichen elektrisch betriebenen Modelle, die es mittlerweile gibt.

Generell hat Mercedes im Bereich der E-Mobilität einige Innovationen hervorgebracht. Angesichts der wirtschaftlichen Vorteile, ist das aber auch nicht verwunderlich. Allein damit die Autos bei den Carsharing und Ridesharing Angeboten der Zukunft dabei sein zu können, ist es auf jeden Fall sinnvoll, sich im Bereich der Elektromobilität zu etablieren. Schließlich ist stark davon auszugehen, dass viele solcher Dienste auf Nachhaltigkeit setzen werden. Doch werfen wir nun einen Blick auf die Errungenschaften von Mercedes.

Moderne Elektroautos und Elektrobusse

Mercedes hat im Laufe der letzten Jahre einige elektrisch betriebene Autos herausgebracht. Zu diesem Zweck wurde sogar die Produkt- und Technologiemarke EQ ins Leben gerufen. Einige der Innovationen sind die E-Klasse 300 e Limousine, der Mercedes-Benz 560 e und der Mercedes EQC 400. Doch nicht nur Elektroautos gehören zum Repertoire des Automobilherstellers. Mercedes hat auch mit den Mercedes-Benz eCitaro Elektrobussen die E-Mobilität vorangebracht. Die ersten vollelektrischen Stadtbusse wurden in Wiesbaden bereits in Betrieb genommen. Die Elektromobilität ist inzwischen also auch bei den Öffentlichen angekommen. Zumal davon auszugehen ist, dass die Stadt Wiesbaden bei weitem nicht die einzige bleiben wird, welche vollelektrische Stadtbusse durch Mercedes in Auftrag gibt.

Innovative Lademöglichkeiten

Das Aufladen von Elektroautos ist nicht überall in Deutschland ohne Probleme möglich. Während es in vielen Großstädten, wie beispielsweise Hamburg, reichlich Ladesäulen gibt, ist die Situation anderswo nicht annähernd so zufriedenstellend. Es gibt sogar ganze Landkreise, wo es einen erheblichen Mangel an Ladesäulen gibt. Vor allem die Ladeinfrastruktur in ländlichen Gebieten lässt oft zu wünschen übrig. Bisweilen gibt es immer noch viele Orte, wo Menschen aufgrund der fehlenden Infrastruktur auf elektronische Autos verzichten. Durch die innovativen Lademöglichkeiten von Mercedes könnte sich das ändern.

Mercedes hat einige Innovationen, die das Laden direkt nach Hause bringen. Das beste Beispiel dafür ist die Mercedes-Benz Wallbox Home. Durch die intelligent vernetzte innogy eBox Professional können die elektrischen Fahrzeuge von Mercedes bequem zu Hause aufgeladen werden. Dafür braucht es im Grunde nicht mehr als einen Handgriff. Für Besitzer von Elektroautos ist das natürlich ein erheblicher Vorteil. Sie können schließlich jeden Morgen mit aufgeladener Batterie in den Tag starten. Dadurch genießen sie eine hohe Flexibilität.

Die Mercedes-Benz Wallbox Home ist um einiges schneller als eine normale Haushaltssteckdose. Sie ermöglicht ein bis zu drei Mal schnelleres Laden. Das ist natürlich beachtlich und ein wichtiger Schritt für die E-Mobilität. Durch das Anschließen der Fahrzeuge ist es zudem möglich, den aktuellen Betriebsstatus anhand von mehrfarbigen LEDs einzusehen. Ein weiterer Vorteil des Geräts ist die hohe Kompatibilität. Das verbundene Ladekabel ist nämlich nicht nur mit den Elektrofahrzeugen von Mercedes kompatibel, sondern auch mit den Fahrzeugen von anderen Herstellern. Vorausgesetzt, dass diese über einen Typ 2-Anschluss verfügen.

Foto: Daimler AG

Liken Sie mercedes-seite.de auf Facebook und folgen Sie uns auf Twitter. Werden Sie Follower von Maik Jürß auf Pinterest. Wir sind auch bei Instagram (mercedesminusseitepunktde).

Liken Sie mercedes-seite.de auf Facebook und folgen Sie uns auf Twitter. Werden Sie Follower von Maik Jürß auf Pinterest. Wir sind auch bei Instagram (mercedesminusseitepunktde).

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Oliver Hartwich
Erschienen am Freitag, den 20. Dezember 2019 um 11:42 Uhr  |  544 Besuche

Abgelegt unter Alternativantrieb

Tags: , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card