Archiv für die Kategorie ‘EQ’

Der neue EQC: Der Mercedes-Benz unter den Elektrofahrzeugen

Mittwoch, 05. September 2018
Der neue EQC: Der Mercedes-Benz unter den Elektrofahrzeugen

Der neue EQC: Der Mercedes-Benz unter den Elektrofahrzeugen

Auf dem Pariser Autosalon 2016 hat Mercedes-Benz erstmals seine neue Produkt- und Technologiemarke für Elektromobilität präsentiert. Mitte 2019 ist es so weit: Mit dem EQC kommt das erste Mercedes-Benz Fahrzeug der Marke EQ auf die Straße. Mit seinem nahtlosen, klaren Design und markentypischen Farbakzenten ist er Vorreiter einer avantgardistischen Elektro-Ästhetik und vertritt zugleich die Designsprache des Progressiven Luxus. In puncto Qualität, Sicherheit und Komfort ist der EQC der Mercedes-Benz unter den Elektrofahrzeugen und überzeugt in der Summe seiner Eigenschaften. Hinzu kommt die hohe Fahrdynamik dank zweier Elektromotoren an Vorder- und Hinterachse mit zusammen 300 kW Leistung. Dank einer ausgeklügelten Betriebsstrategie ist eine elektrische Reichweite von über 450 km nach NEFZ möglich. Mit Mercedes me bietet EQ umfassende Services und macht Elektromobilität bequem und alltagstauglich. Zugleich ist der EQC Sinnbild für den Beginn einer neuen Mobilitätsära bei Daimler.

Mercedes-EQ – Die neue Marke für den PROGRESSIVE LUXURY

Donnerstag, 23. August 2018
Mercedes-EQ – Die neue Marke für den PROGRESSIVE LUXURY

Mercedes-EQ – Die neue Marke für den PROGRESSIVE LUXURY

Die Marke EQ ist der jüngste Spross von Mercedes-Benz. Sie steht für die moderne und lässt einen Blick in die Zukunft werfen. Untermalt wird dieses durch eine avantgardistische, eigenständige Ästhetik – den PROGRESSIVE LUXURY.

Dieser entsteht durch das Zusammenspiel einer bislang unbekannten Schönheit, dem bewussten Aufeinandertreffen digitaler und analoger Elemente sowie dem nahtlosen ineinander Übergehen von intuitivem und physischem Design. Die Atmosphäre ist technisch kühl und lädt durch die Synthese von vollen, organischen Formen und einer warmen Materialwelt mit dunklem Holz oder Wolle dennoch zum Wohlfühlen ein.

Mercedes-Benz EQC Weltpremiere auf der @me Convention in Stockholm

Sonntag, 12. August 2018
Mercedes-Benz EQC Weltpremiere auf der @me Convention in Stockholm

Mercedes-Benz EQC Weltpremiere auf der @me Convention in Stockholm

Anlässlich der Zahlen für das 2. Quartal hat Mercedes-Benz Ende Juli die offizielle Premiere für das EQC Serienmodell am 4. September 2018 in Stockholm bestätigt. Als Ort wurde die @me Convention in der schwedischen Hauptstadt genannt.

Beim EQC handelt es sich um das erste voll-elektrische Mercedes-Benz Fahrzeug aus Stuttgart der Baureihe N 293, welches man ab dem Jahr 2019 auch auf die Straße und somit auch zum Endkunden bringen wird. Bei der Technik des EQC – welcher rund 4,76 m lang sein wird – setzt man auf zwei E-Motoren – vorne und hinten – mit etwa jeweils 150 kW. Die Beschleunigung des Fahrzeuges soll bei unter fünf Sekunden auf 100 km/h liegen, wenn auch Mercedes selbst bislang keine Werte veröffentlicht und auf den Zertifizierungsprozess verweist.

Elektromobiliät: Norweger können Elektroautos von Mercedes-Benz vorbestellen

Mittwoch, 11. Oktober 2017
Elektromobiliät: Norweger können Elektroautos von Mercedes-Benz vorbestellen

Elektromobiliät: Norweger können Elektroautos von Mercedes-Benz vorbestellen

In Norwegen können sich Interessenten jetzt schon ein Elektroauto von Mercedes-Benz sichern und einen EQ C vorbestellen.

Mit einer Anzahlung von etwas mehr als umgerechnet 2.000 Euro (genau: 20.019 Norwegische Kronen) können sich potenzielle Käufer in die Warteschlange einreihen, wie auf der norwegischen Internetseite von Mercedes-Benz zu lesen ist: „Wir werden den Reservierungsbetrag auf einem gesonderten Konto platzieren, aber keine Zinsen auf den Betrag zahlen.“ Doch verloren ist die Anzahlung keineswegs, sie wird mit dem späteren Kaufpreis verrechnet. Ansonsten: „Sie können Ihre Reservierung jederzeit zurückziehen und den gesamten Buchungsbetrag zurückerhalten, sofern Sie keinen Kaufvertrag mit dem Händler abgeschlossen haben“, verspricht Mercedes-Benz Norge. Damit kein schwunghafter Handel mit reservierten Warteplätzen entsteht, darf sich jeder Interessent nur einmal registrieren lassen.


QR Code Business Card