Mrz19
2020

EQC 400 4MATIC mit Leistungssteigerung von BRABUS

Veröffentlicht in EQ Keine Kommentare »
Geschrieben 19. März 2020 von
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 3 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Für den Mercedes-Benz EQ 400 4MATIC hat Tuner BRABUS nun sein Veredelungsprogramm vorgestellt, u.a. mit maßgeschneiderten BRABUS Monoblock Z Rädern. Erstmals ist auch ein Performance Upgrade für den Elektroantrieb auf 422 PS und 830 Nm Drehmoment mit im Angebot.

Mit dem EQC 400 4MATIC eröffnete Mercedes-Benz seine EQ Modellreihe für elektrisch angetriebene Fahrzeuge. Mit dem langjährigen Know-how seines ZERO EMISSION Unternehmensbereichs entwickelte BRABUS ein exklusives Veredelungskonzept für diesen kompakten Crossover. Mit einem speziellen Design an der Karosserie symbolisiert BRABUS den Hightech-Charakter dieser neuen Mobilitätsgeneration. Das Konzept für die BRABUS E-PowerXtra Leistungssteigerung erhöht zusätzlich den Output auf 310 kW / 422 PS und 830 Nm Drehmoment. Aus dem Stand katapultiert sich der veredelte Elektro-SUV in nur 4,9 Sekunden auf Tempo 100.

Während sich der BRABUS Aerodynamik-Kit mit Ausnahme des bereits lieferbaren Heckspoilers noch in der Entwicklung befindet, kann die Optik des elektrisch angetriebenen SUVs bereits mit maßgeschneiderten BRABUS Monoblock Z Leichtmetallfelgen in 20 oder 21 Zoll Durchmesser aufgewertet werden. Wie für alle Mercedes-Benz Fahrzeuge gibt es auch für den Innenraum des EQC 400 4MATIC zahlreiche individuelle Veredelungsmöglichkeiten bis zum besonders exklusiven BRABUS fine leather Interieur.

Das Konzept für die BRABUS PowerXtra ELECTRIC Leistungssteigerung wurde von den Entwicklungsingenieuren, Elektronikern und Softwarespezialisten des Bottroper Unternehmens so konzipiert, dass sie dann aktiv wird, wenn der Fahrer am serienmäßigen DYNAMIC SELECT Schalter das Fahrprogramm „S“ wählt. Dann erhöht sich das maximale Drehmoment vom Start weg von serienmäßigen 760 Nm auf 830 Nm. Parallel steigt die Spitzenleistung von 300 kW / 408 PS auf 422 PS an. Daraus resultiert eine deutlich erhöhte Fahrdynamik, was sich in einer Verkürzung der Beschleunigungszeit aus dem Stand auf 100 km/h auf nur 4,9 Sekunden niederschlägt. Die Höchstgeschwindigkeit bleibt auf 180 km/h begrenzt.

Wird im Mercedes EQC die Fahrstufe „E“ aktiviert, ermöglicht das BRABUS PowerXtra ELECTRIC Upgrade die bei Fahrern von Elektrofahrzeugen oft erwünschte „Ein-Pedal-Fahrweise“. Dabei verzögert der SUV bereits sehr stark, wenn der Fahrer vom Gaspedal geht. Damit wird es im normalen Verkehr weit seltener nötig, die Bremse zu betätigen und die Rekuperation wird weiter verstärkt.

Während das BRABUS PowerXtra ELECTRIC derzeit weiter erprobt wird, sind die BRABUS Monoblock Z Räder in 20 oder 21 Zoll Durchmesser bereits TÜV-geprüft für den EQC 400 4MATIC. Auf den beigefügten Fotos wird der eCrossover mit beiden erhältlichen Varianten des sportlich-eleganten Zehnspeichen-Designs für dieses Modell gezeigt. Die 20 Zoll Variante besteht aus achteinhalb Zoll breiten Leichtmetallfelgen auf der Vorderachse, die mit Pirelli P Zero Pneus der Dimensionen 255/45 R 20 gefahren werden, und neuneinhalb Zoll breiten Rädern, die mit Reifen der Größe 285/40 R 20 bestückt werden.

Noch exklusiver sind die BRABUS Monoblock Z „PLATINUM EDITION“ Räder mit 21 Zoll Durchmesser. Durch den Einsatz eines Hightech-Schmiedeprozesses bieten diese Felgen eine perfekte Kombination aus Leichtgewicht und höchster Festigkeit. Auf der Vorderachse kommen 9Jx21 Räder mit ContiSportContact Bereifung im Format 255/40 R 21 zum Einsatz. Hinten finden 10.5Jx21 Schmiedefelgen mit 285/35 R 21 Reifen Platz in den Radhäusern. Ein Aerodynamikprogramm für den Fünftürer, das den individuellen Look noch markanter macht, ist bei den BRABUS Designern bereits in Arbeit. Sofort lieferbar ist bereits der BRABUS Heckspoiler, der in Erstausrüstungsqualität aus PUR produziert wird.

Eine weitere Spezialität von BRABUS sind exklusive Optionen für den Innenraum. Selbstverständlich gibt es auch hier zahllose Möglichkeiten, dieses Elektroauto ganz auf den persönlichen Geschmack seines Besitzers abzustimmen. Die Bandbreite reicht von BRABUS Pedalen und Türverriegelungsstiften aus Aluminium über Einstiegsleisten mit beleuchtetem BRABUS Logo in wechselnden Farben bis zur kompletten Neugestaltung des Cockpits. In der hauseigenen Sattlerei können auch für den Mercedes EQC 400 4MATIC edle BRABUS fine leather Interieurs angefertigt werden, die nicht nur durch eine praktisch grenzenlose Vielfalt an Farben und Polsterdesigns bestechen.

Quelle: BRABUS*

Liken Sie mercedes-seite.de auf Facebook und folgen Sie uns auf Twitter. Sie finden uns auch bei Instagram (mercedesminusseitepunktde).

Liken Sie mercedes-seite.de auf Facebook und folgen Sie uns auf Twitter. Sie finden uns auch bei Instagram (mercedesminusseitepunktde).

Keine Abmahnung ohne vorherige Kontaktaufnahme: Im Falle von wettbewerbsrechtlichen, domainrechtlichen, urheberrechtlichen oder ähnlichen Problemen bitten wir Sie, uns zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreite und Kosten bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Wir garantieren, dass zu Recht beanstandete Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit uns wird im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen erhoben.

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Donnerstag, den 19. März 2020 um 00:05 Uhr  |  1.480 Besuche

Abgelegt unter EQ

Tags: , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card