Archiv für die Kategorie ‘Historie’

Debüt vor 90 Jahren mit einem Sieg auf dem Nürburgring: Mercedes-Benz Typ S – der erste der „Weißen Elefanten“

Samstag, 24. Juni 2017

 

Debüt vor 90 Jahren mit einem Sieg auf dem Nürburgring: Mercedes-Benz Typ S – der erste der „Weißen Elefanten“

Debüt vor 90 Jahren mit einem Sieg auf dem Nürburgring: Mercedes-Benz Typ S – der erste der „Weißen Elefanten“

Am 19. Juni 1927 gewinnt Rudolf Caracciola auf Mercedes-Benz Typ S das Sportwagenrennen zur Eröffnung des Nürburgrings. Damit beginnt eine der größten Erfolgsgeschichten des Motorsports. Denn in den folgenden Jahren dominiert die Stuttgarter Marke mit den Kompressor-Sportwagen der Typen S, SS, SSK und SSKL das Renngeschehen in ganz Europa. Ein besonderer Triumph ist Caracciolas Sieg mit einem SSKL bei der Mille Miglia 1931: Er ist der erste Gewinner des Tausend-Meilen-Rennens, der nicht aus Italien stammt. Sportlich ambitionierten Privatfahrern bietet Mercedes-Benz die Typen S, SS und SSK in einer den Rennsportwagen sehr nahen Version an.

Mercedes-Benz Transporter siegen beim DEKRA Gebrauchtwagenreport 2017

Donnerstag, 16. März 2017

 

Mercedes-Benz Transporter siegen beim DEKRA Gebrauchtwagenreport 2017

Mercedes-Benz Transporter siegen beim DEKRA Gebrauchtwagenreport 2017

Die Mercedes-Benz Midsize Transporter Vito und Viano sind die Gewinner ihrer Fahrzeugklasse im diesjährigen DEKRA Gebrauchtwagenreport. Das prämierte Modelljahr 2003 belegt nicht nur die hohe Zuverlässigkeit, sondern auch die Langlebigkeit der Mercedes-Benz Transporter, die damit auch aus zweiter Hand noch erste Wahl sind.

Der DEKRA Gebrauchtwagenreport 2017 basiert auf den Ergebnissen von rund 15 Millionen Hauptuntersuchungen aus zwei Jahren. Es wurden dabei nur Modelle berücksichtigt, von denen in einem festgelegten Laufleistungsbereich mindestens 1.000 Exemplare von der DEKRA geprüft wurden, sodass die Laufleistung für den Test relevanter wurde als das Modelljahr. Insgesamt wurden mehr als 500 Fahrzeugmodelle in neun Fahrzeugklassen anhand des sogenannten DEKRA Mängelindex (DMI) bewertet, der Mängel, die dem Halter zuzurechnen sind, wie zum Beispiel verschlissene Wischerblätter, nicht berücksichtigt.

Optische Individualität und sichtbarer Elan – Die Mercedes-Benz Coupés der Baureihe C 123

Dienstag, 07. März 2017

 

Optische Individualität und sichtbarer Elan - Die Mercedes-Benz Coupés der Baureihe C 123

Optische Individualität und sichtbarer Elan – Die Mercedes-Benz Coupés der Baureihe C 123

Seit jeher finden die Spitzentechnik und Eleganz von Mercedes-Benz in Coupés ihren ganz besonderen Ausdruck. An diese Tradition knüpfen die drei Typen 230 C, 280 C und 280 CE an, die Mercedes-Benz vor 40 Jahren im März 1977 auf dem Automobilsalon in Genf vorstellt. Heute ist die Baureihe C 123 eingebettet in die Historie der E-Klasse Coupés. Deren jüngstes Beispiel ist das im Januar 2017 auf der Detroit Motor Show vorgestellte, neue E-Klasse Coupé. Es interpretiert seine Historie hoch modern und mit besonderer sportlicher Eleganz.

Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evolution II für 205.000 Euro versteigert

Montag, 20. Februar 2017

 

Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evolution II für 205.000 Euro versteigert

Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evolution II für 205.000 Euro versteigert

Ein Fan in den USA hat einen kaum gefahrenen Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evolution II ersteigert. Für den Baby-Benz bezahlte er beim Auktionshaus RM Sotheby’s umgerechnet 205.000 Euro.

In Amerika wurde im Auktionshaus RM Sotheby’s ein scharfer Baby-Benz versteigert. Das begehrte Sammlerobjekt mit knapp 5.000 Kilometern auf der Uhr und nur einem Vorbesitzer war über 20 Jahre Teil einer japanischen Sammlung. Zudem ist der Wagen sogar für die Rennstrecke optimiert, wurde aber nie darüber getrieben. Dazu ist er der erste Evo II überhaupt, der öffentlich in Nordamerika angeboten wurde und eines von nur 502 gebauten Fahrzeugen.

Klassiker mit Potenzial zur Wertsteigerung: Mercedes-Benz Strich-Acht-Coupé

Sonntag, 19. Februar 2017

 

Klassiker mit Potenzial zur Wertsteigerung: Mercedes-Benz Strich-Acht-Coupé

Klassiker mit Potenzial zur Wertsteigerung: Mercedes-Benz Strich-Acht-Coupé

Viele Fahrzeuge entwickeln sich zur Wertanlage. Experten sind sich einig, dass auch beim Mercedes-Benz Strich-Acht-Coupé eine beachtliche Wertsteigerung zu erwarten ist und empfehlen den Kauf.

Die sachliche Form des Mercedes-Benz Strich-Acht findet 1969 seine Vollendung im Coupé, das zwei Jahre nach Marktstart der Limousine nachgeschoben wird, um neue Kundenkreise zu erschließen.

Die um 260 Millimeter verlängerten Türen, der Verzicht auf den B-Pfosten in Verbindung mit den voll versenkbaren Seitenscheiben bescheren neben einem eleganteren Erscheinungsbild auch für die Passagiere ein ganz neues Raumgefühl gegenüber dem innen um 115 Millimeter längeren Viertürer.

Ab 2017 Klassiker mit H-Kennzeichen: das Coupé der Baureihe 124 wird 30 Jahre alt

Dienstag, 27. Dezember 2016

 

Ab 2017 Klassiker mit H-Kennzeichen: das Coupé der Baureihe 124 wird 30 Jahre alt

Ab 2017 Klassiker mit H-Kennzeichen: das Coupé der Baureihe 124 wird 30 Jahre alt

Vor fast 30 Jahren, im März 1987, stellt Mercedes-Benz das Coupé der Mittleren Baureihe 124 vor. Das macht die ersten Fahrzeuge ab 2017 beispielsweise in Deutschland reif für das begehrte H-Kennzeichen. Klassiker sind die Fahrzeuge allerdings schon lange – für manchen Kenner sind sie es sogar schon seit ihrem Debüt auf dem Automobilsalon Genf des Jahres 1987.

Mercedes-Benz S-Klasse Baureihe W126 – auch als Gebrauchtwagen groß und elegant

Dienstag, 20. Dezember 2016

 

Mercedes-Benz S-Klasse Baureihe W126 – auch als Gebrauchtwagen groß und elegant

Mercedes-Benz S-Klasse Baureihe W126 – auch als Gebrauchtwagen groß und elegant

Die S-Klasse von Mercedes-Benz der Baureihe 126 wurde von 1979 – 1991 gebaut. Mindestens 40.000 DM kostete damals der Inbegriff von Komfort und Luxus. Nun ist die große und elegante Limousine auf dem Weg zum Klassiker. Beim Kauf eines mindestens 25 Jahre alten Wagens ist aber Einiges zu beachten.

Das Cabriolet der Baureihe W124 – als Gebrauchtwagen schwer erhältlich

Mittwoch, 07. Dezember 2016

 

Das Cabriolet der Baureihe W124 - als Gebrauchtwagen schwer erhältlich

Das Cabriolet der Baureihe W124 – als Gebrauchtwagen schwer erhältlich

Die Baureihe W124 von Mercedes-Benz wurde von 1984 – bis 1997 gebaut. Als Limousine, T-Modell, Coupé und Cabriolet war die obere Mittelklasse erhältlich. 1993 bekam die Baureihe mit der zweiten Modellpflege nach neuer Nomenklatur der Mercedes-Personenkraftwagen die Modellbezeichnung E-Klasse. Das Cabriolet (A124) kam 1991 auf den Markt und rollte knapp 34.000 Mal vom Band. Heute sind die offenen Viersitzer sehr selten und deshalb als Gebrauchtwagen recht teuer.

Schönheit mit H-Kennzeichen: Mercedes-Benz Baureihe W123

Donnerstag, 17. November 2016

 

Schönheit mit H-Kennzeichen: Mercedes-Benz Baureihe W123

Schönheit mit H-Kennzeichen: Mercedes-Benz Baureihe W123

In der Zulassungsstatistik der H-Kennzeichen folgt die Baureihe W123 von Mercedes-Benz gleich nach dem Platzhirsch VW Käfer. Aber worin besteht der Zauber dieser fast 40 Jahre alten Businesslimousine? Eine Ausfahrt mit dem 280 E bringt die Antwort. Für ntv.de war Patrick Broich mit dem Klassiker unterwegs.

TÜV Report 2017: Mercedes-Benz GLK gewinnt die goldene Plakette

Montag, 07. November 2016
TÜV Report 2017: Mercedes-Benz GLK gewinnt die goldene Plakette

TÜV Report 2017: Mercedes-Benz GLK gewinnt die goldene Plakette

Beim TÜV-Report 2017 konnten vor allem Fahrzeuge deutscher Hersteller besonders gute Ergebnisse einfahren. Bester von Mercedes-Benz ist der GLK. Weitere Modelle mit sehr geringer Mängelquote sind die A-, B-, C- und E-Klasse, der SLK und der GL.

Regelmäßig gewartete Autos, darunter ein stetig wachsender Anteil Leasingfahrzeuge und Jahreswagen, fallen bei der Hauptuntersuchung seltener durch. Dementsprechend verringern sich die Mängelquoten beim TÜV Report 2017, der am 2. November in Berlin vorgestellt wurde. Die Quote der erheblichen Mängel sinkt um 2,9 Prozentpunkte auf 19,7 Prozent. Gewinner beim TÜV Report 2017: Mercedes-Benz GLK und Porsche 911. Der Anteil von verkehrsunsicheren Fahrzeugen liegt weiterhin bei nur 0,1 Prozent.

Mercedes-Benz S-Klasse (W220) als Gebrauchtwagen

Samstag, 05. November 2016

 

Mercedes-Benz S-Klasse (W220) als Gebrauchtwagen

Mercedes-Benz S-Klasse (W220) als Gebrauchtwagen

Wer eine große elegante und repräsentative Limousine sucht, der kommt an der Mercedes-Benz S-Klasse nicht vorbei. Die Modellreihe W220 wurde von 1998 bis 2005 gebaut. Die letzten Modelle kosteten neu um die 80.000 Euro. Heute sind gebrauchte S-Klassen bereits ab 5.000 Euro als Gebrauchtwagen zu bekommen. 

Die Mercedes-Benz S-Klasse interpretierte das Thema S-Klasse – Die besten Limousine der Welt – weniger arrogant als der Vorgänger W140. Sie wirkte zierlicher und eleganter im Vergleich zum Vorgänger. Obwohl die Baureihe W220 seinerzeit ein fast perfektes Auto war, so offenbaren sich im Alter nun doch einige Schwächen. 

Mercedes-Benz Baureihe W123 – Eigentlich unverwüstlich, wenn nur der Rost nicht wäre

Dienstag, 01. November 2016

 

Mercedes-Benz Baureihe W123 – Eigentlich unverwüstlich, wenn nur der Rost nicht wäre

Mercedes-Benz Baureihe W123 – Eigentlich unverwüstlich, wenn nur der Rost nicht wäre

Ein Erfolgsmodell und für viele der „letzte echte Mercedes“ – die Baureihe 123 von Mercedes-Benz. Sie war ein Bestseller. Als Limousine, T-Modell und Coupé war Sie erhältlich. Im Grunde genommen auch unverwüstlich, wenn nur der Rost nicht wäre.

Rost ist das große Problem des Baureihe W123 von Mercedes-Benz. Eine wirklich gute Konservierung gab es erst ab Modelljahr 1983. Die Technik des Millionensellers ist zwar robust, aber auch etwas aufwendig. Die Rostanfälligkeit von Erstserienmodellen des W123, erkennbar an den Katzenohren-Kopfstützen und am Pünktchen-Dachhimmel, ist sprichwörtlich. Trotz besserer Rostvorsorge blieben die kritischen Stellen stets die gleichen.

Gebrauchtwagen Tops & Flops – Mercedes-Benz belegt die beiden vordersten Plätze im Gebrauchtwagenranking

Sonntag, 23. Oktober 2016

Gebrauchtwagen Tops & Flops - Mercedes-Benz belegt die beiden vordersten Plätze im Gebrauchtwagenranking

Gebrauchtwagen Tops & Flops – Mercedes-Benz belegt die beiden vordersten Plätze im Gebrauchtwagenranking

Eine aktuelle Marktanalyse zeigt: Fahrzeuge von Mercedes-Benz sind auch als Gebrauchtwagen sehr beliebt. Demnach verkauften sich die Modelle GLC und GLE am schnellsten.

Gebrauchtwagen mit Stern gehen ähnlich gut am Markt wie die Neuwagen. Im Rahmen einer aktuellen Marktanalyse hat mobile.de ermittelt, welche Gebrauchtwagen im Sommer sogenannte „Schnelldreher“ oder „Langsteher“ waren. Spitzenreiter mit den kürzesten Standtagen war der Mercedes-Benz GLC, der bereits nach durchschnittlich 33,8 Tagen vom Hof des Gebrauchtwagenhändlers ging. Auf Platz zwei im Top-10-Gebrauchtwagenranking folgt der Mercedes-Benz GLE (W166) mit einer  Standzeit von 49,9 Tagen.

Beweispflicht im Schadensfall – BGH stärkt die Rechte von Gebrauchtwagenkäufern

Samstag, 15. Oktober 2016
Beweispflicht im Schadensfall - BGH stärkt die Rechte von Gebrauchtwagenkäufern

Beweispflicht im Schadensfall – BGH stärkt die Rechte von Gebrauchtwagenkäufern

Tritt an einem Gebrauchtwagen innerhalb von sechs Monaten nach dem Kauf ein Schaden auf, muss sich ab sofort der Verkäufer damit herumschlagen. Das hat der Bundesgerichtshof nun entschieden.

In dem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) vom 12. Oktober 2016 wurde die Frage geklärt, wer die Ursache für einen Schaden beweisen muss, der innerhalb von sechs Monaten nach Kauf eines Gebrauchtwagens auftritt.

Die Mercedes-Benz B-Klasse als Gebrauchtwagen – Auch im Alter ein treuer Begleiter

Dienstag, 20. September 2016

Die Mercedes-Benz B-Klasse als Gebrauchtwagen – Auch im Alter ein treuer Begleiter

Die Mercedes-Benz B-Klasse als Gebrauchtwagen – Auch im Alter ein treuer Begleiter

Wer einen kompakten Van sucht, der kommt an der Mercedes-Benz B-Klasse nicht vorbei. Seit 2011 ist die zweite Generation des Kompakt-Vans unterwegs und sie empfiehlt sich auch als Gebrauchter mit einem besonders robusten Naturell.

Während die von 2005 bis 2011 gebaute B-Klasse (W245) mit ihrer kurios hochbauenden Sandwichboden-Karosserie ein wenig plump daher kam, schmiegt sich der Nachfolger (W246) vergleichsweise harmonisch in das Portfolio von Mercedes-Benz. Die zweite Generation ist nicht nur ein wohlkomponierter Kompakt-Van mit Mercedes-typischen Eigenschaften und Qualitäten, sie ist laut TÜV zudem ein Mängelzwerg. Aus zweiter Hand kann man die rundum empfehlenswerte B-Klasse bereits für vierstellige Beträge bekommen.


QR Code Business Card