Artikel mit ‘C190’ getagged

Extrabreit: Widebody-Kit für den Mercedes-AMG GT von PRIOR Design

Dienstag, 24. Juli 2018
Extrabreit: Widebody-Kit für den Mercedes-AMG GT von PRIOR Design

Extrabreit: Widebody-Kit für den Mercedes-AMG GT von PRIOR Design

Speziell für den AMG GT hat PRIOR Design nun ein Widebody-Kit unter dem Namen PD 700 GTR vorgestellt. Wichtigster Bestandteil des Kits sind ausladende Karosserieverbreiterungen an beiden Achsen sowie neue Seitenschweller.

Das Widebody Kit von PRIOR Design für den Mercedes-AMG GT umfasst die Karosserieverbreiterungen an de Vorder- und Hinterachse sowie neue Seitenschweller. Zusätzlich umfasst der Bausatz komplett Front- und Heckschürzen – vorne samt Spoilerlippe und Cupwings sowie hinten inklusive großem Diffusor und ebenfalls Cupwings. Eine Motorhaube und der mehrteilige, feststehende Heckspoiler runden das Paket PD 700 GTR ab. Auf Wunsch wird der Bodykit auch komplett aus Carbon gefertigt.

Ausgezeichnet: 11 Modelle von Mercedes-Benz und der smart fortwo sind BEST CARS 2018

Dienstag, 06. Februar 2018
Ausgezeichnet: 11 Modelle von Mercedes-Benz und der smart fortwo sind BEST CARS 2018

Ausgezeichnet: 11 Modelle von Mercedes-Benz und der smart fortwo sind BEST CARS 2018

Die Leser des Magazins „auto motor und sport“ haben auch 2018 wieder ihre „Best Cars“ gewählt. Über 385 Modelle aus 11 Kategorien konnte abgestimmt werden. Neben dem smart fortwo wurden auch viele Modelle von Mercedes-Benz ausgezeichnet.

Großer Gewinner bei den BEST CARS 2018 ist die G-Klasse. Der legendäre Offroader fuhr in der Kategorie Große SUV erneut auf Platz 1. C-Klasse, E-Klasse, der AMG GT und die V-Klasse sicherten sich in den jeweiligen Kategorien den zweiten Platz. 

Die Platzierungen von smart und Mercedes-Benz bei den BEST CARS 2018:

mercedes-seite.de Jahresrückblick 2017

Montag, 01. Januar 2018

Das Team von mercedes-seite.de blickt noch einmal auf das vergangene Jahr zurück und zeigt einige ausgewählte Highlights.

Januar

Vorstellung: Der neue Mercedes-Benz GLA – Fitnesskur für kompakten SUV 

Mercedes-Benz GLA (X156)

Mercedes-Benz GLA (X156)

Zu Beginn des vergangenen Jahres präsentierte Mercedes-Benz auf der North American International Auto Show NAIAS in Detroit den neuen GLA. Mit erweitertem Motorenangebot, einer gezielten optischen Akzentuierung im Innen- und Außendesign sowie aktualisierten Ausstattungsvarianten startete der kompakte SUV ins neue Modelljahr. Der Auftritt des GLA wurde deutlich präsenter. Die Karosserie überzeugte nun mit deutlich kraftvollerer Formensprache. An der Spitze der Modellreihe stand der Mercedes-AMG GLA 45 4MATIC. Zudem bot die die Yellow Night Edition einen besonders sportlichen Ausstattungsumfang.

RXR One – Tuner IMSA baut den Mercedes-AMG GT S um

Mittwoch, 13. Dezember 2017
RXR One – Tuner IMSA baut den Mercedes-AMG GT S um

RXR One – Tuner IMSA baut den Mercedes-AMG GT S um

Tuner IMSA hat sich den Mercedes-AMG GT S vorgenommen und komplett umgebaut. Das Ergebnis ist beeindruckend, kann sich sehen lassen und hört auf den Namen RXR One.

Ziel des Brüggener Tuners IMSA beim RXR One war es, die Performance eine Mittelmotor-Supersportwagens mit der Gewichtsbalance einer heckgetriebenen Front-Mittelmotor-Auslegung zu kombinieren. Bereits äußerlich haut der RXR One gewaltig auf den Putz. Betont wird aber, dass die Kohlefaserkarosserie nicht nur optische Zwecke verfolgt, sondern speziell konstruiert wurde.

RXR One – Tuner IMSA baut den Mercedes-AMG GT S um

RXR One – Tuner IMSA baut den Mercedes-AMG GT S um

G-Power Mercedes-AMG GT S mit 610 PS

Sonntag, 03. Dezember 2017
G-Power Mercedes-AMG GT S mit 610 PS

G-Power Mercedes-AMG GT S mit 610 PS

Der Mercedes-AMG GT S bildet die goldene Mitte bei den GT Modellen. Wenn der schwäbische Sportwagen aber durch die Hände von Tuner G-Power wandert, dann steht er plötzlich an der Spitze der Modellpalette.

Der Einstieg in die Mercedes-AMG GT-Modellpalette beginnt mit dem normalen GT, der aus seinem Vierliter-Biturbo-V8 476 PS und 630 Nm Drehmoment presst. Die goldene Mitte bildet der AMG GT S, der seinen Output schon auf 522 PS und 670 Nm steigert. Das absolute Topmodell ist der GT R, der satte 585 PS und 700 Nm Drehmoment in die Waagschale wirft. Die Preisdifferenz zwischen der Basisversion und der Goldenen Mitte beträgt fast 20.000 Euro, und der Sprung zum Topmodell beträgt über 45.000 Euro.

Das neue ROTWILD-Rennrad R.S2 Limited Edition „Beast of the Green Hell” – Driving Performance auf zwei Rädern

Samstag, 25. November 2017
Das neue ROTWILD-Rennrad R.S2 Limited Edition „Beast of the Green Hell” - Driving Performance auf zwei Rädern

Das neue ROTWILD-Rennrad R.S2 Limited Edition „Beast of the Green Hell” – Driving Performance auf zwei Rädern

Für Fans höchster Fahrdynamik ist das „Biest aus der Grünen Hölle“ jetzt auch als Rennrad erhältlich. Die neue ROTWILD R.S2 Limited Edition „Beast of the Green Hell“ vereint das Beste aus der Welt des Rennsports auf vier und auf zwei Rädern: Fahrdynamik, Leichtbau, Design und Komfort. Das Sondermodell ist anlässlich des diesjährigen AMG Firmenjubiläums auf 50 Exemplare limitiert und bietet hochleistungsfähige Materialien sowie eine einzigartige Ausstattung und eine klare Formensprache.

Der Mercedes-AMG GTS von M&D Exclusive Cardesign – Die „Hulk Edition“ aus dem Ruhrgebiet

Mittwoch, 17. Mai 2017

 

Der Mercedes-AMG GTS von M&D Exclusive Cardesign – Die „Hulk Edition“ aus dem Ruhrgebiet

Der Mercedes-AMG GTS von M&D Exclusive Cardesign – Die „Hulk Edition“ aus dem Ruhrgebiet

M&D Exclusive Cardesign aus Dinslaken hat den Mercedes-AMG GT S nach seinen Gesichtspunkten neu gestaltet. Dabei legte der Sportwagen in Breite und Aufmerksamkeitswirkung deutlich zu.

Die Tuner von M&D aus dem Ruhrgebiet haben für ihr Projekt, das dem werkseigenen GT R nacheifert, verschiedene Partner eingebunden. Basis für den spektakulären Auftritt ist das Breitbau-Karosseriekit PD800GT aus dem Hause PRIOR Design.

Der Mercedes-AMG GTS von M&D Exclusive Cardesign – Die „Hulk Edition“ aus dem Ruhrgebiet

Der Mercedes-AMG GTS von M&D Exclusive Cardesign – Die „Hulk Edition“ aus dem Ruhrgebiet

Leserwahl „Motor Klassik Award 2017“: Fünf Auszeichnungen für Mercedes-Benz

Montag, 17. April 2017
Leserwahl „Motor Klassik Award 2017“: Fünf Auszeichnungen für Mercedes-Benz

Leserwahl „Motor Klassik Award 2017“: Fünf Auszeichnungen für Mercedes-Benz

In gleich fünf Kategorien gewinnt Mercedes-Benz bei der diesjährigen Wahl der besten klassischen Automobile durch die Leser der Fachzeitschrift „Motor Klassik“: Der 300 SL „Gullwing“ gewinnt bei den Klassikern der 1940er- und 1950er-Jahre. Das größte Potenzial als Klassiker der Zukunft unter aktuellen Fahrzeugen sprechen die Leser dem Mercedes-AMG GT, der Mercedes-Benz G-Klasse und der Mercedes-Benz V-Klasse zu. Preisgekrönt ist auch das Ersatzteilangebot von Mercedes-Benz Classic in der Kategorie „Best Brands“. Insgesamt haben sich mehr als 22.000 Leser der „Motor Klassik“ an der Umfrage für den diesjährigen „Motor Klassik Award“ beteiligt.

Mercedes-AMG Film beim US-amerikanischen Football-Finale: „Easy Driver“

Dienstag, 31. Januar 2017

 

Mercedes-AMG Film beim US-amerikanischen Football-Finale: „Easy Driver“

Mercedes-AMG Film beim US-amerikanischen Football-Finale: „Easy Driver“

Wenn am 5. Februar 2017 das US-amerikanische Football-Finale im texanischen Houston Milliarden Menschen rund um den Globus vor die Fernseher lockt, ist auch Mercedes-Benz wieder mit einem Film präsent. Der Film mit dem Titel „Easy Driver“ ist eine Hommage an mehrere Legenden. Wie in der Kultfilm-Vorlage von 1969 kam für den Film „Easy Driver“ nur Hauptdarsteller und Mercedes Fan Peter Fonda und der Song „Born to be Wild“ der Band Steppenwolf in Frage. Unter der Regie der Oscarpreisträger Joel und Ethan Coen treffen im Film die Schauspielerlegende und der neue Mercedes-AMG GT Roadster aufeinander. Gemeinsam lassen sie das Gefühl von Freiheit und Abenteuer wieder aufleben, das Fonda früher bei Fahrten mit seinem Motorrad durch die Weiten Amerikas erlebt hat. Denn der Mercedes-AMG GT Roadster lässt seinen Fahrer die Nähe zur Straße und den Sound des 4,0-Liter-V8-Biturbomotors in seiner extremsten Form spüren. Der Sportwagen ist „built to be wild“.

Mercedes-AMG feiert 2017 sein 50. Jubiläum – zum Geburtstag kommt das Sondermodell GT C Edition 50 und der neue GT C

Montag, 23. Januar 2017
Mercedes-AMG feiert 2017 sein 50. Jubiläum - zum Geburtstag kommt das Sondermodell GT C Edition 50 und der neue GT C

Mercedes-AMG feiert 2017 sein 50. Jubiläum – zum Geburtstag kommt das Sondermodell GT C Edition 50 und der neue GT C

Mercedes-AMG feiert 2017 sein 50. Jubiläum. Dies nimmt die Sportwagen- und Performance-Marke zum Anlass, unter dem Motto „50 Years of Driving Performance“ mit dem neuen Mercedes-AMG GT C die AMG GT Sportwagenfamilie zu vergrößern. Nach dem AMG GT C Roadster ist damit auch das Coupé in einer weiteren Leistungs- und Technologie-Stufe erhältlich. Es wird zwischen AMG GT S und AMG GT R positioniert und ist zum Start als Sondermodell Edition 50 exklusiv erhältlich. Parallel dazu werden Mercedes-AMG GT und AMG GT S optisch und technisch aufgewertet, unter anderem durch noch mehr Leistung. 

Mercedes-Benz auf der Detroit Motor Show 2017

Freitag, 13. Januar 2017

 

Mercedes-Benz auf der Detroit Motor Show 2017

Mercedes-Benz auf der Detroit Motor Show 2017

Im Januar startet das neue Autojahr in Detroit mit der North American International Auto Show (NAIAS). Vom 8. bis zum 22. Januar wird die Motor City wieder Treffpunkt der internationalen Automobilwelt. Mercedes-Benz zeigt neben dem neuen E-Klasse Coupé auch den modellgepflegten GLA. Zudem fährt zum Geburtstag der Mercedes-AMG GT C Edition 50 vor.

Zur diesjährigen NAIAS werden im Cobo Center in Detroit 61 Fahrzeugdebüts, darunter zahlreiche Weltpremieren, erwartet. Auch wenn die L.A. Autoshow im November schon zahlreiche Premieren abgefeiert hat, sind auf der Detroit Motor Show noch weitere Weltpremieren und Überraschungen zu erwarten.

Mercedes-AMG GT4 – Neuer Rennwagen auf Basis des AMG GT R

Samstag, 07. Januar 2017

 

Mercedes-AMG GT4 - Neuer Rennwagen auf Basis des AMG GT R

Mercedes-AMG GT4 – Neuer Rennwagen auf Basis des AMG GT R

Mit dem Mercedes-AMG GT R hat Affalterbach einen 585 PS starken Sportwagen für die Straße geschaffen. Davon wird nun ein neues Rennauto abgeleitet: der Mercedes-AMG GT4.

Die Kundensportflotte von Mercedes-AMG war im letzten Jahr sehr erfolgreich unterwegs. Beim 24h-Rennen Nürburgring rasten gleich vier AMG GT3 als Erste über die Ziellinie. Die immer stärkere Professionalisierung zieht im GT3-Sport aber auch negative Konsequenzen mit sich – Sie verschlingt schlichtweg einen Menge Geld. Weit billiger sind Fahrzeuge, die auf dem GT4-Reglement basieren. Mercedes-AMG hat das wie einige andere Hersteller auch erkannt, und baut für die Zukunft einen GT4-Rennwagen auf. Einen ersten Ausblick auf den kommenden Mercedes-AMG GT4 gewährte die Marke mit dem Stern auf seiner Saisonabschlussfeier in Sindelfingen.

Sportlichkeit trifft Ästhetik – Mercedes-AMG GT vom Tuner Luethen mit 612 PS, 780 Nm und 330 km/h

Freitag, 06. Januar 2017

 

 

Sportlichkeit trifft Ästhetik - Mercedes-AMG GT vom Tuner Luethen mit 612 PS, 780 Nm und 330 km/h

Sportlichkeit trifft Ästhetik – Mercedes-AMG GT vom Tuner Luethen mit 612 PS, 780 Nm und 330 km/h

Neue große Felgen, elegante Aero-Teile, eine Tieferlegung und ein ordentlicher Leistungszuwachs – die Tuner der Luethen Motorsport GmbH hat einem Mercedes-AMG GT ein komplettes Rundumprogramm verpasst.

Schon aus der Ferne fallen die neuen Schmiederäder der Serie-1 in den Formaten 10×20 Zoll an der Vorderachse und 11×21 Zoll (auf Wunsch auch in 12×21) an der Hinterachse auf. Die eigens für den AMG-GT konstruierten Schmiederäder sorgen mit Gummis in 265/30ZR20 vorn und 305/25ZR21 hinten (für 12×21 Zoll in 325/25ZR21) sowie einer breiteren Spur für ein knackigeres Fahrverhalten. Bei den Leichtmetallrädern stehen dem Kunden zahlreiche Farbvarianten sowie individuelle Lacke und Oberflächen zur Verfügung.

mercedes-seite.de Jahresrückblick 2016

Sonntag, 01. Januar 2017

 

Das Team von mercedes-seite.de blickt noch einmal auf das vergangene Jahr zurück und zeigt einige ausgewählte Highlights.

Januar

Vorstellung: Die neue Mercedes-Benz E-Klasse – Masterpiece of Intelligence

Mercedes-Benz E-Klasse (W213)

Mercedes-Benz E-Klasse (W213)

Zu Beginn des letzten Jahres präsentierte Mercedes-Benz die neue Mercedes-Benz E-Klasse. Die zehnte Generation der Business-Limousine setzte gestalterische Akzente mit einem klaren und gleichzeitig emotionalen Design sowie einem hochwertigen, exklusiven Interieur. Zudem feiertenn in der E-Klasse zahlreiche technische Innovationen ihre Weltpremiere. Ein komplett neu entwickelter Dieselmotor setzte in Verbindung mit Leichtbau und Bestwerten bei der Aerodynamik Effizienz-Maßstäbe in diesem Segment. Die Summe ihrer Innovationen, wie zum Beispiel der Aktive Spurwechsel-Assistent, mit dem der Fahrer mühelos auf die ausgewählte Spur steuern kann, machte die E-Klasse zur intelligentesten Limousine der Business-Klasse.

In 7.10,9 Minuten um den Nürburgring: Top Nordschleifen-Rundenzeit für das „Beast of the Green Hell“ Mercedes-AMG GT R

Dienstag, 13. Dezember 2016
In 7.10,9 Minuten um den Nürburgring: Top Nordschleifen-Rundenzeit für das „Beast of the Green Hell“ Mercedes-AMG GT R

In 7.10,9 Minuten um den Nürburgring: Top Nordschleifen-Rundenzeit für das „Beast of the Green Hell“ Mercedes-AMG GT R

Kurz vor der witterungsbedingten Winterpause hat der neue Mercedes-AMG GT R auf der Nürburgring-Nordschleife bei einer von „sport auto“ durchgeführten Testfahrt die schnellste Rundenzeit erzielt. Mit 7.10,9 Minuten war die neue Speerspitze des AMG Modellangebots in der „Grünen Hölle“ schneller als jeder im Fachmagazin bislang getestete Straßen-Sportwagen.

In nur 7.10,9 Minuten durch die Grüne Hölle – nie zuvor war ein straßenzugelassener Sportwagen bei einem Test schneller als der Mercedes-AMG GT R. Damit wird das 585 PS starke „Beast of the Green Hell“ seinem Namen mehr als gerecht. Eine Runde auf der legendären Nordschleife, die als schwerste Rennstrecke der Welt gilt, ist die anspruchsvollste Bewährungsprobe für die Qualitäten eines Sportwagens.

Mercedes-Benz gewinnt vierfach bei der Leserwahl Sportscars 2016

Dienstag, 06. Dezember 2016

 

Mercedes-Benz gewinnt vierfach bei der Leserwahl Sportscars 2016

Mercedes-Benz gewinnt vierfach bei der Leserwahl Sportscars 2016

Bei der diesjährigen Leserwahl der Sportscars des Jahres konnten vier Modelle von Mercedes-Benz überzeugen.

Gesamtsieger in der Kategorie Sportwagen und Roadster wurde der Mercedes-AMG GT R. Bei den Vans und SUVs siegte das Mercedes-Benz GLE Coupé. Der BRABUS G850 und der Mansory AMG GT S räumten bei den Tunern ab.

 

 

Mercedes-Benz gewinnt vierfach bei der Leserwahl Sportscars 2016. Foto: Gesamtsieger Vans & SUV: Mercedes-AMG GLE 63 S Coupé

Mercedes-Benz gewinnt vierfach bei der Leserwahl Sportscars 2016. Foto: Gesamtsieger Vans & SUV: Mercedes-AMG GLE 63 S Coupé

 

Mercedes-Benz gewinnt vierfach bei der Leserwahl Sportscars 2016. Foto: Tuningsieger Sportwagen & Roadster: Mansory AMG GT S

Mercedes-Benz gewinnt vierfach bei der Leserwahl Sportscars 2016. Foto: Tuningsieger Sportwagen & Roadster: Mansory AMG GT S

Neue GT-Modelle von AMG ab sofort bestellbar

Dienstag, 29. November 2016

 

Neue GT-Modelle von AMG ab sofort bestellbar

Neue GT-Modelle von AMG ab sofort bestellbar

Ab sofort sind drei neue Mitglieder der AMG GT-Familie bestellbar. Marktstart haben die beiden Roadster AMG GT und GT C sowie das extrem sportliche Coupé AMG GT R im Frühjahr 2017.

Mit den drei neuen Mitgliedern erweitert AMG die Familie des komplett in Eigenregie entwickelten Sportwagens sowohl nach oben als auch in die Breite. Mit Rennsporttechnologie für die Straße bietet der Top-Sportler AMG GT R mit seinen innovativen Lösungen ein beeindruckendes Fahrerlebnis. Das Frontmittelmotorkonzept mit Transaxle, der 585 PS starke V8-Biturbomotor, das umfangreich modifizierte Fahrwerk, die neue Aerodynamik und der intelligente Leichtbau bilden die Grundlagen für die außergewöhnliche Fahrdynamik.

Mut zur Farbe! Ein Mercedes-Benz muss nicht immer Schwarz, Weiß oder Silber sein!

Freitag, 04. November 2016
Mut zur Farbe! Ein Mercedes-Benz muss nicht immer Schwarz, Weiß oder Silber sein!

Mut zur Farbe! Ein Mercedes-Benz muss nicht immer Schwarz, Weiß oder Silber sein!

Schwarz, Weiß, Silber und Grau sind die Farben vieler Neuwagen. Obwohl viele Hersteller auch mehr Farbe im Programm haben, ist davon auf der Straße wenig zu sehen. Kleinwagen sind irgendwie selbstverständlich quietschbunt, aber alles was danach kommt ist konsequent dezent. Dabei steht ein für jedes Modell reichlich Farbe zur Auswahl. 

Ein Blick in die Optionsliste bei der Fahrzeugkonfiguration wird für viele überraschend sein. Die Lackauswahl ist doch sehr vielfältig. Ein Mercedes-Benz muss nicht immer Schwarz, Weiß oder Silber sein! Egal ob Kompakter, Mittelklasse, Geländewagen oder Sportler – für alle Modelle kann es sehr bunt werden. 

Getunte Mercedes-Benz müssen nicht unbedingt aus Affalterbach oder Bottrop kommen – Alternativen zu AMG und BRABUS

Donnerstag, 27. Oktober 2016
Getunte Mercedes-Benz müssen nicht unbedingt aus Affalterbach oder Bottrop kommen – Alternativen zu AMG und BRABUS

Getunte Mercedes-Benz müssen nicht unbedingt aus Affalterbach oder Bottrop kommen – Alternativen zu AMG und BRABUS

Getunte Silberpfeile sind bereits ab Werk bei AMG erhältlich. Der Haustuner von Mercedes-Benz aus Affalterbach hat sämtliche Modellreihen im Angebot. Wem das Werkstuning allerdings nicht reicht, der landet zwangsläufig in Bottrop bei BRABUS. Aber auch andere Tuner kümmern sich um Mercedes-Benz. CHROMETEC, PIECHA, ART, CARLSSON, MANSORY, G-POWER sind nur ein paar Beispiele. Getunt werden alle Modelle, vom Kompakten CLA über E-Klasse bis hin zum GT.

SPORT AUTO-AWARDs 2016 – Mercedes-Benz mehrfach ausgezeichnet

Samstag, 22. Oktober 2016
SPORT AUTO-AWARDs 2016 - Mercedes-Benz mehrfach ausgezeichnet

SPORT AUTO-AWARDs 2016 – Mercedes-Benz mehrfach ausgezeichnet

Das Magazin sport auto testet Jahr für Jahr weit über hundert sportliche Fahrzeuge sowie reinrassige Sportwagen und fällt dann auf der Basis von objektiven Daten, Rundenzeiten, Messungen und subjektiven Fahreindrücken ein Urteil. Einmal im Jahr ist das aber anders, dann haben die Leser das letzte Wort – bei den sport auto-Awards.

2016 haben sich 16.953 Leser an der Wahl zu den sport auto-Awards beteiligt und in 40 Kategorien ihre Favoriten bestimmt. Viele Modelle von Mercedes-Benz wurden in den verschiedensten Kategorien mehrfach von den Lesern ausgezeichnet. Zudem wurden auch zahlreiche getunte Mercedes-Modelle bei den sport auto-Award 2016 ausgezeichnet.

Für die mutigsten Testfahrer der Welt: Neuer Bobby-AMG GT

Samstag, 01. Oktober 2016
Für die mutigsten Testfahrer der Welt: Neuer Bobby-AMG GT

Für die mutigsten Testfahrer der Welt: Neuer Bobby-AMG GT

Auf dem Pariser Autosalon (1. bis 16. Oktober 2016) rollt der neue Bobby-AMG GT ins Licht der Weltöffentlichkeit. Der offene Einsitzer besitzt einen antrittsstarken Zweifuß-Antrieb, seine Flüsterräder verfügen über herausragenden Grip selbst auf schnellen Indoor-Belägen. Die Direktlenkung sorgt für überragende Wendigkeit beim Wohnzimmer-Slalom. Der neue Bobby-AMG GT ist in klassischem Silber erhältlich, die Variante Bobby-AMG GT S mit serienmäßigen LED-Scheinwerfern trägt die Farbe AMG Solarbeam.

„Langjähriges Know-how aus dem Familienleben sowie die Leidenschaft der Designer und Produktmanager bei der Mercedes-Benz Accessories GmbH bilden die Basis für den neuen Bobby-AMG GT“, so Andrea Finkbeiner-Müller, Vorsitzende der Geschäftsführung des Unternehmens. „Zielgruppe sind schließlich die mutigsten Testfahrer der Welt.“

Aggressiv und elegant zugleich – PIECHA Mercedes-AMG GT-RSR

Sonntag, 18. September 2016
Aggressiv und elegant zugleich – PIECHA Mercedes-AMG GT-RSR

Aggressiv und elegant zugleich – PIECHA Mercedes-AMG GT-RSR

Nach GT, GT S, GT R und GT 3 kommt nun vom Tuner PIECHA aus Rottweil der GT-RSR. Ein Supersportler mit 612 PS.

Die modifizierte Optik des GT-RSR prägen „Air-Wings“ aus Carbon, welche horizontal die Luftschächte in der Frontschürze teilen. Dazu trägt die Front noch weitere „Front-Cup-Wings“, die zusätzlichen Abtrieb generieren sollen. Die Flanken des Mercedes-AMG GT S wertet Piecha mit neuen Schwellerverkleidungen mit integrierten Lufthutzen auf. Fünf senkrecht nach unten gerichteten LED-Einbaustrahler sorgen dabei für eine spektakuläre Umfeldbeleuchtung.

Mercedes-Benz auf dem Pariser Automobilsalon 2016: Elektromobilität im Fokus

Samstag, 17. September 2016

 

Mercedes-Benz auf dem Pariser Automobilsalon 2016: Elektromobilität im Fokus

Mercedes-Benz auf dem Pariser Automobilsalon 2016: Elektromobilität im Fokus

Der Auftritt von Mercedes-Benz Cars beim diesjährigen Automobilsalon in Paris steht ganz im Zeichen des digitalen und elektrischen Wandels: Weltpremiere in Halle 5.2 feiern die electric drive Versionen des neuen smart fortwo, des smart fortwo cabrio und erstmals auch des smart forfour. Ebenfalls Weltpremiere feiert ein Mercedes-Benz Showcar, das einen konkreten Ausblick auf eine völlig neue Fahrzeuggeneration mit batterieelektrischem Antrieb geben wird. Erstmals zu sehen ist auch ein neues Mitglied der E-Klasse Familie: Neben Limousine und T-Modell wird mit der E-Klasse All-Terrain eine Lifestyle-orientierte Version die Modellpalette ergänzen.

2017 im Kino: Der Mercedes-AMG GT R in Transformers 5 – The Last Knight

Mittwoch, 31. August 2016
Im Kino: Der Mercedes-AMG GT R in Transformers 5 - The Last Knight

Im Kino: Der Mercedes-AMG GT R in Transformers 5 – The Last Knight

Im fünften Transformers-Teil gibt es 2017 ein Wiedersehen mit Autobot Drift, das teilte Regisseur Michael Bay mit. Drift ist in transformierter Gestalt ein Samurai, tarnt sich im neuen „Transformers: The Last Knight“ aber als schwarzer Mercedes-AMG GT R mit roten Akzenten. Der Autobot scheint ein Faible für Sportwagen zu haben.  Schon im vierten Teil war Drift als schwarz-blauer Bugatti Veyron Grand Sport Vitesse unterwegs.

Demnächst: Mercedes-AMG GT C Roadster – Sportlich mit Stoffverdeck und mehr Power

Sonntag, 14. August 2016
Demnächst: Mercedes-AMG GT C Roadster – Sportlich mit Stoffverdeck und mehr Power

Demnächst: Mercedes-AMG GT C Roadster – Sportlich mit Stoffverdeck und mehr Power

Geschichte wiederholt sich. Wie schon beim SLS AMG Coupé folgt nun auch dem GT Coupé eine offene Version. Ab 2017 gibt es den Sportler aus Affalterbach dann als Cabriolet mit Stoffverdeck. Den Fotografen der Zeitschrift „auto motor und sport“ fuhr nun der Erlkönig des Roadsters vor die Kamera.

Im nächsten Jahr ergänzt Mercedes-AMG die GT Familie. Zum Coupé (C190) gesellt sich dann die offene Version. Wie schon beim SLS Roadster wird auch die AMG GT-Version über ein Stoffverdeck verfügen, dass sich elektrisch betätigt öffnen und schließen lässt. Die klassische Dachfom des Coupés wird durch das geschlossenen Verdeck weitestgehend nachgezeichnet, lediglich der Abschluss fällt etwas steiler aus, so dass sich auch ein optisch längerer Kofferraumdeckel ergibt.


QR Code Business Card