Artikel mit ‘W168’ getagged

mercedes-seite.de Jahresrückblick 2017

Montag, 01. Januar 2018

Das Team von mercedes-seite.de blickt noch einmal auf das vergangene Jahr zurück und zeigt einige ausgewählte Highlights.

Januar

Vorstellung: Der neue Mercedes-Benz GLA – Fitnesskur für kompakten SUV 

Mercedes-Benz GLA (X156)

Mercedes-Benz GLA (X156)

Zu Beginn des vergangenen Jahres präsentierte Mercedes-Benz auf der North American International Auto Show NAIAS in Detroit den neuen GLA. Mit erweitertem Motorenangebot, einer gezielten optischen Akzentuierung im Innen- und Außendesign sowie aktualisierten Ausstattungsvarianten startete der kompakte SUV ins neue Modelljahr. Der Auftritt des GLA wurde deutlich präsenter. Die Karosserie überzeugte nun mit deutlich kraftvollerer Formensprache. An der Spitze der Modellreihe stand der Mercedes-AMG GLA 45 4MATIC. Zudem bot die die Yellow Night Edition einen besonders sportlichen Ausstattungsumfang.

Jubiläum: 20 Jahre Mercedes-Benz A-Klasse – Genial kompakt

Samstag, 08. April 2017
Jubiläum: 20 Jahre Mercedes-Benz A-Klasse - Genial kompakt

Jubiläum: 20 Jahre Mercedes-Benz A-Klasse – Genial kompakt

Nur wer wagt, gewinnt: Rückblickend könnte das die Leitlinie für Entwicklung und Markteinführung der Mercedes-Benz A-Klasse gewesen sein. Im März 1997 stellt die Marke das hoch innovative Fahrzeug auf dem Automobilsalon Genf der Weltöffentlichkeit vor. Der intern als Baureihe W168 bezeichnete Typ wird aufmerksam beachtet – und kurz darauf auch kritisch bewertet. Denn beim so genannten „Elch-Test“ schwedischer Motorjournalisten kippt eine A-Klasse um. Mercedes-Benz reagiert: Die A-Klasse erhält ein überarbeitetes Fahrwerk und serienmäßig das Elektronische Stabilitäts-Programm ESP®. Damit hebt die Marke die Sicherheit kompakter Fahrzeuge auf ein weiter verbessertes Niveau. Dieser hohe Standard prägt künftig die ganze Branche. So beginnt die Erfolgsgeschichte der A-Klasse, die bis heute andauert: Derzeit ist die dritte Generation auf dem Markt. Die A-Klasse ist zu einer eigenen, jungen Modellfamilie geworden. Sie trägt ihren Teil zu den starken Absatzzahlen der Marke Mercedes-Benz bei.

Hauptuntersuchung

Freitag, 03. Mai 2013

Im April stand die Hauptuntersuchung von Mr. Moose II an. Durch die monatliche Fahrstrecke von über 3000 Kilometern (!) stand die Uhr mittlerweile über 120.000 Kilometern. Vor der HU waren aber neue Bremsscheiben fällig – es waren immer noch die originalen Scheiben drauf! Man merkt eben, dass aktuell der Wagen mehr oder weniger ausschließlich über die Autobahn geschoben wird und auch der Vorbesitzer überwiegend Überland gefahren ist.

Bei der HU gab es keine Überraschungen – OHNE MÄNGEL gab es die neue Plakette.

Variobox / Mittelarmlehne für den W168

Donnerstag, 20. Dezember 2012
Die Variobox als Mittelarmlehne in der ersten A-Klasse

Die Variobox als Mittelarmlehne in der ersten A-Klasse

Bedauerlicherweise gibt oder gab es beim W168 keine Mittelarmlehne für die hintere Sitzbank. Anders als bei den Einzelsitzen, die man alternativ zur Rückbank ordern konnte und für die es auch eine MAL in der Zubehörliste gab, gab es eine solche Option bei der dreisitzigen Rückbank nicht.

Das ist in zweifacher Hinsicht „suboptimal“. Zum einen wegen der fehlen Armlehne für Fondpassagier (gut, ist nicht soo schlimm), zum anderen dient ja die MAL auch noch als Stauraum für diversen Kleinkram, der sonst rund unter, auf und hinter der Rückbank herumliegen würde. Und genau hier bietet sich die „Variobox“ genannte Mittelarmlehne an, die als Zubehör für den W168 angeboten wurde.

Mr Moose, der zweite

Donnerstag, 08. November 2012

Kurzes Treffen

Ursprünglich sollte unser „Mr Moose“ ja ein Diesel werden. Aber nach acht Wochen vergeblicher Suche sind wir im Frühjahr letzten Jahres dann auf einen Benziner umgeschwenkt, und haben nach wenigen Wochen auch einen gut erhaltenen Elch – sogar in Berlin – gefunden. Das Problem war (und ist nach wie vor) die Tatsache, dass die W168 Diesel zum Produktionszeitpunkt Euro 2 erfüllten – dafür gibt’s heute nur die gelbe Plakette. Da für die Berliner Innenstadt aber eine grüne Plakette notwendig ist, muss der Diesel mittels Partikelfilter aufgerüstet werden, um so Euro 3 zu erfüllen. Hierzu ist meist auch eine Erneuerung des Oxikats (v.a. bei Pre-Mopf-Modellen) notwendig, so dass diese Umrüstung schnell mal über 2000 Euro kosten kann.

15. und 16. September – Premiere der neuen Mercedes-Benz A-Klasse – zur Markteinführung: umfangreiches Zubehörprogramm, Accessoires, Modellautos

Samstag, 15. September 2012

Mit dem Sportler unter den Kompakten schlägt Mercedes-Benz ein neues Kapitel auf: Die neue A-Klasse (W176) ist ausgesprochen emotional im Design, dynamisch mit Motoren von 109 PS bis 211 PS, hocheffizient mit Emissionswerten ab 98 g CO2/km und dem Klassenbesten cw-Wert von 0,27 und vorbildlich bei der Sicherheit. Unter anderem ist das radargestützte Assistenzsystem COLLISION PREVENTION ASSIST serienmäßig an Bord. Zur Markteinführung stehen bei den Vertriebspartnern außerdem ein umfangreiches Zubehörprogramm, außergewöhnliche Accessoires und liebevoll detaillierte Modellautos bereit.

15. und 16. September – Premiere der neuen Mercedes-Benz A-Klasse – zur Markteinführung: umfangreiches Zubehörprogramm, Accessoires, Modellautos

15. und 16. September – Premiere der neuen Mercedes-Benz A-Klasse – zur Markteinführung: umfangreiches Zubehörprogramm, Accessoires, Modellautos

Weltweit über drei Millionen Mercedes-Benz A- und B-Klassen in Kundenhand

Sonntag, 10. Juni 2012

Die Modelle der Mercedes-Benz A- und B-Klasse sind dreifache Millionenseller. Seit dem Verkaufsstart der ersten Generation der A-Klasse 1997 wurden bisher rund 2,2 Millionen Fahrzeuge der Baureihe an Kunden ausgeliefert. Die B-Klasse verkaufte sich seit ihrer Markteinführung 2005 rund 800.000 Mal.

Insgesamt wurden von der alten und neuen Generation der B-Klasse seit 2005 rund 800.000 Exemplare verkauft.

Insgesamt wurden von der alten (W245) und neuen (W246) Generation der B-Klasse seit 2005 rund 800.000 Exemplare verkauft.

Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb & Marketing: „Über drei Millionen Kunden fahren bereits begeistert unsere A- und B-Klasse. Das macht uns stolz und gleichzeitig zuversichtlich für die neue Generation: Mit den Nachfolgemodellen wollen wir den Erfolg der Baureihen fortschreiben und künftig verstärkt auch neue Kunden an die Marke Mercedes-Benz heranführen. Die Neuen Kompakten sind ein integraler Bestandteil unserer Wachstumsstrategie Mercedes-Benz 2020.“

Frühjahrscheck & Hauptuntersuchung

Freitag, 20. April 2012

Im April stand die Hauptuntersuchung an. Durch die monatliche Fahrstrecke von über 3000 Kilometern (!) stand die Uhr mittlerweile bei 130.000 Kilometern. Wir waren also gespannt, wir Mr. Moose den Winter überlebt hat. Da die Winterreifen auch schon acht Jahre alt sind (aber noch gut Profil haben), entschieden wir uns, vor der HU die Sommerräder drauf zu ziehen – wenn uns auch klar war, dass hier zumindest die vorderen Räder erneuert werden müssen.

Die erste „richtige“ Inspektion nach dem Kauf

Donnerstag, 13. Oktober 2011

Nachdem unser Elch den Sommer problemlos seine Arbeit verrichtete, meldete sich im September dann der ASSYST und bittete zur Inspektion. Etwas verspätet wurde dieser Wunsch dann im Oktober – zusammen mit dem Wechsel der Bereifung auf Winterbetrieb – erfüllt. Nach den Reparaturen im Frühjahr waren hier keine großen Baustellen zu finden – lediglich der wiederholte Hinweis auf die ausgeschlagenen Spurstangen und die Ankündigung, dass die Sommerreifen ihre beste Zeit hinter sich haben. Ansonsten nur die üblichen Arbeiten, die bei eine großem ASSYST gemacht werden. Der Winter kann also kommen.

Ausbau des Kombi-Instruments beim W168

Donnerstag, 23. Juni 2011

Ein abschließender Blick auf den leeren Platz, wo sonst das Kombiinstrument sitzt

Bei unserer Bestandsaufnahme unseres neuen Elches haben wir festgestellt, dass die Beleuchtung im Kombiinstrument nicht zu 100 Prozent funktioniert. Also musste hier Hand angelegt werden, um die defekte Glühlampe zu ersetzen.Zuerst natürlich wieder das WIS befragt – was ich nun endlich auch auf dem Mac zum Laufen bekommen habe – und mir dir entsprechenden Anleitungen zum Ausbau des Kombiinstruments ausgedruckt.

Dann die Fahrt zum freundlichen Teileonkel und neue „Leuchtmittel“ gekauft. Sein Hinweis, dass man gleich mehrere Lampem kaufen soll, da in der Regel bei der Reparatur auch weitere Glühbirnchen ausfallen, sollte sich später als sehr nützlich herausstellen. Also kauften wir nicht eine, sondern gleich vier Stück.

Erster Werkstattbesuch

Sonntag, 05. Juni 2011

Nach der Instandsetzung und ersten Großreinigung ging es zum ersten Mal auf die Hebebühne. Alles in allem macht der Elch einen guten Eindruck. Lediglich die Spurstangen sind etwas ausgeschlagen – die Fahrsicherheit ist noch nicht gefährdet, aber bei der nächsten HU im kommenden Frühjahr sind diese dann wohl fällig. Heute steht dann nur ein Ölwechsel an und der Wechsel des Kältemittels der Klimaanlage bot sich an, da dieses wohl noch original war. Als dritter Punkt wurde die Bremsflüssigkeit aufgefüllt – mit dem Hinweis, dass die Bremsscheiben und -beläge auch langsam getauscht werden müsseten.

Mr. Moose – ein elfjähriger Elch wird Zweitwagen

Mittwoch, 25. Mai 2011

Mr. Moose

Nachdem im letzten Jahr das Familienschiff gefunden war und dieses auch „par excellence“ seinen Dienst verrichtet, stand dieses Jahr nun die Suche nach einem Zweitwagen auf dem Programm. Nicht zuletzt durch den Familienzuwachs ist ein zweites Gefährt nötig – aber dadurch ist das vorhandene Budget für den Autokauf auch stark geschrumpft, so dass hier erstmal eine kurz- bis mittelfristige Lösung gefunden werden musste. Sicher und günstig – naja, das sind leider zwei Eigenschaften, die sich immer noch gegenseitig ausschließen. Nach Beobachtung des Marktes – auch über die Grenzen von Stuttgart hinaus – hat uns dann aber doch wieder zum Stern zurückgeführt, genauer gesagt nach Rastatt.


QR Code Business Card