Artikel mit ‘COMAND APS’ getagged

Mr Moose, der zweite

Donnerstag, 08. November 2012

Kurzes Treffen

Ursprünglich sollte unser „Mr Moose“ ja ein Diesel werden. Aber nach acht Wochen vergeblicher Suche sind wir im Frühjahr letzten Jahres dann auf einen Benziner umgeschwenkt, und haben nach wenigen Wochen auch einen gut erhaltenen Elch – sogar in Berlin – gefunden. Das Problem war (und ist nach wie vor) die Tatsache, dass die W168 Diesel zum Produktionszeitpunkt Euro 2 erfüllten – dafür gibt’s heute nur die gelbe Plakette. Da für die Berliner Innenstadt aber eine grüne Plakette notwendig ist, muss der Diesel mittels Partikelfilter aufgerüstet werden, um so Euro 3 zu erfüllen. Hierzu ist meist auch eine Erneuerung des Oxikats (v.a. bei Pre-Mopf-Modellen) notwendig, so dass diese Umrüstung schnell mal über 2000 Euro kosten kann.

COMAND-Displaytausch am NTG 2.5

Freitag, 27. Mai 2011

Zum Tausch des Displays muss zuerst die COMAND-Einheit ausgebaut werden

Eine unschöne Kleinigkeit, die ich an meinem Auto vom Vorbesitzer vererbt bekommen habe, waren zwei große Kratzer auf dem COMAND-Display. Diese Kratzer auf dem Display ärgerten mich von Anfang an, da sie auch extrem sichtgünstig im oberen linken Bereich lagen, also bei jeder Fahrt ins Auge fielen (vor allem im Sommer, wenn die Sonne auf das Display scheint). So machte ich mir auch sofort Gedanken, was man dagegen tun kann. Das Problem ist die aufgedampfte Anti-Reflexionsschicht, die für eine Entspiegelung des Displays sorgt. Leider ist diese Schicht extrem empfindlich, was mögliche Reinigungsversuche angeht. Eine Reinigung mit einem Tuch reicht unter Umständen bereits aus, um diese Schicht zu beschädigen. Und genau das hat wohl der Vorbesitzer versucht. Besonders stark fallen solche Kratzer bei Sonneneinstrahlung auf, da hier nun das Licht an der verkratzten Stelle direkt auf das Displayglas trifft und reflektiert wird.

COMAND APS: Drei Jahre kostenloses Kartenupdate

Dienstag, 01. Juni 2010

COMAND APS in der C-Klasse der Baureihe 204

Drei Jahre lang erhalten Mercedes-Benz Kunden künftig kostenlos die aktuellsten Karten für ihr Multimedia-System COMAND APS. Die Mercedes-Benz Partner spielen Kartenupdates im Rahmen eines Händlerbesuchs auf das Navigationssystem.

Das Multimedia-System COMAND APS von Mercedes-Benz bietet ein europaweites Navigationssystem mit besonderen Fähigkeiten. Da seine Daten auf einer 40-Gigabyte-Festplatte gespeichert sind, kann es im Vergleich zu einer DVD-basierten Navigation besonders schnell auf die Navigationsdaten zugreifen und die Fahrtroute berechnen. Im Rahmen des neuen Kartenupdate-Programms werden aktuelle Kartendaten automatisch beim turnusmäßigen Service-Werkstattbesuch aufgespielt. Zusätzlich informiert Mercedes-Benz auf seinen Internetseiten darüber, wenn ein neues Update zur Verfügung steht. Auf Kundenwunsch wird das Update auch außerhalb der normalen Serviceintervalle von einem Mercedes-Benz Partner bereit gestellt.

Mercedes-Benz überarbeitet die R-Klasse

Mittwoch, 07. April 2010

Die neue Generation der R-Klasse von Mercedes-Benz zeigt bereits äußerlich ihr gestiegenes Selbstbewusstsein. Besonders durch die komplett neugestaltete Frontpartie hat das gesamte Erscheinungsbild deutlich gewonnen und nimmt Anleihen sowohl bei den Mercedes-Benz Limousinen wie bei den SUV-Modellen. Neben dem frischen Äußeren können bei der R-Klasse des Modelljahres 2010 auch die inneren Werte überzeugen. Gleichzeitig bietet die überarbeitete Generation die vom Vorgänger bekannte Innenraumvielfalt und punktet zusätzlich mit den Allradeigenschaften der Mercedes-Benz SUVs. Ihre Weltpremiere feierte die R-Klasse auf der New York International Auto Show NYIAS am 31. März 2010.

Mercedes-Benz R-Klasse W251 im Modelljahr 2010

Mercedes-Benz R-Klasse W251 im Modelljahr 2010


QR Code Business Card