Archiv für die Kategorie ‘SLK’

20 Jahre kompakter Zweisitzer – 1996 feierte der Mercedes-Benz SLK Premiere

Montag, 18. April 2016
20 Jahre kompakter Zweisitzer - 1996 feierte der Mercedes-Benz SLK Premiere

20 Jahre kompakter Zweisitzer – 1996 feierte der Mercedes-Benz SLK Premiere

Im Frühjahr 2016 beflügelt der neue Mercedes-Benz SLC die Lust am offenen Fahren. Der kompakte Roadster schreibt eine seit zwei Jahrzehnten währende Erfolgsgeschichte fort, die im April 1996 mit der Premiere des ersten Mercedes-Benz SLK beginnt. Die kompakten Roadster mit ihrem charakteristischen Variodach bereiten einem ganzen Marktsegment den Weg – für offenen Fahrspaß das ganze Jahr über.

Modellpflege und neuer Name für den Mercedes-Benz SLK

Mittwoch, 27. Mai 2015
Modellpflege und neuer Name für den Mercedes-Benz SLK

Modellpflege und neuer Name für den Mercedes-Benz SLK

Der Roadster Mercedes-Benz SLK wird überarbeitet. Zur Modellpflege Ende diesen Jahres bekommt der sportliche Zweisitzer auch einen neuen Namen. Aus SLK wird dann SLC.

Seit 2011 kommt aus Stuttgart der kleine Sportwagen SLK. Die Baureihe R172 bekommt zum Ende des Jahres ein Facelift. Zum neuen Aussehen bekommt der Zweisitzer entsprechend der aktuellen Nomenklatur auch eine Bezeichnung. Aus SLK wird SLC.

Frischluft – Offensive: Mercedes-Benz SLK – Modelljahr 2015

Donnerstag, 09. April 2015
Frischluft – Offensive: Mercedes-Benz SLK – Modelljahr 2015

Frischluft – Offensive: Mercedes-Benz SLK – Modelljahr 2015

Mercedes-Benz schickt den SLK in den kommenden Roadster-Sommer. Der Sport-Zweisitzer erfreut mit neuen kraftvollen Motoren und Getrieben und glänzt mit beispielhafter Effizienz. Der SLK des neuen Modelljahres kann ab sofort bestellt werden.

Mit seinem Variodach hat Mercedes-Benz den Roadster 1996 neu definiert und Open-Air-Fahrspaß mit ungetrübtem Komfort bei Schlechtwetter kombiniert. Auch für das neue Modelljahr des SLK (R172) paart Mercedes-Benz wieder Leidenschaft und Vernunft und spricht damit gleichzeitig Herz und Verstand an.

Der Mercedes-Benz SLK (R170) als Gebrauchtwagen

Freitag, 14. Juni 2013
Der Mercedes-Benz SLK (R170) als Gebrauchtwagen. Mit dem stählernen Variodach, das den Roadster binnen weniger Sekunden zum wetterfesten Coupé verwandelt, war und ist der Roadster das Vorbild vieler offener Automobile.

Der Mercedes-Benz SLK (R170) als Gebrauchtwagen. Mit dem stählernen Variodach, das den Roadster binnen weniger Sekunden zum wetterfesten Coupé verwandelt, war und ist der Roadster das Vorbild vieler offener Automobile.

Als der Mercedes-Benz SLK 1996 als Serienauto erschien, machte er nicht nur auf den Straßen Furore, er begründete auch ein neues Marktsegment, das sich seither sprunghaft vergrößerte. Mit dem stählernen Variodach, das den Roadster binnen weniger Sekunden zum wetterfesten Coupé verwandelt, war und ist der Roadster das Vorbild vieler offener Automobile. Mit dem SLK setzte Mercedes-Benz seine Roadster-Tradition fort, die weit zurück reicht. Als direkter Vorfahr darf der 190 SL angesehen werden.

Roadster mit Powerdiesel: Mercedes-Benz SLK 250 CDI

Freitag, 04. November 2011

Mit dem neuen SLK 250 CDI setzt Mercedes-Benz nicht nur seine einzigartige Diesel-Tradition fort, sondern widerlegt auch eindrucksvoll das Vorurteil, dass Dieselmotor und Sportwagen nicht zusammenpassen. Der Vierzylinder-Dieselmotor des Roadsters schöpft aus knapp 2,2 Liter Hubraum 204 PS und verleiht dem Zweisitzer sportliches Temperament. Lediglich 6,7 Sekunden vergehen für den Spurt von null auf 100 km/h – ein Wert für Sportwagen. Außerdem ist der SLK 250 CDI mit 4,9 Liter Dieselverbrauch (NEFZ kombiniert) der sparsamste und damit umweltfreundlichste Roadster in seinem Segment.

Mercedes-Benz SLK 250 CDI - Roadster (R172) und der C111 II D

Mercedes-Benz SLK 250 CDI - Roadster (R172) und der C111 II D

Der neue SLK 55 AMG

Sonntag, 21. August 2011

Der neue SLK 55 AMG

Nachdem Mercedes-Benz Mitte der Woche bereits den ersten Selbstzünder im SLK ankündigte, folgt zum Wochenende noch der leistungsstärkste SLK aller Zeiten. Mit dem neuen SLK 55 AMG starten die Stuttgarter Anfang 2012 das neue Topmodell im kleinen Roadster. Sein neu entwickelter AMG 5,5-Liter-V8-Motor mit Zylinderabschaltung kombiniert höchste Performance mit niedrigsten Verbrauchswerten. Mit einer Höchstleistung von 310 kW (422 PS) und einem maximalen Drehmoment von 540 Newtonmetern übertrifft der SLK 55 AMG sämtliche direkten Wettbewerber. Sein Kraftstoffverbrauch von 8,4 Litern je 100 Kilometer (NEFZ gesamt) und die CO2-Emissionen von 195 Gramm pro Kilometer liegen um rund 30 Prozent niedriger als bei seinem Vorgänger. Für hohe Fahrdynamik sorgen das AMG Sportfahrwerk mit Direktlenkung, Torque Vectoring Brake und 3-Stufen-ESP® sowie die AMG Hochleistungs-Bremsanlage. Als besonders reizvolles Komplettangebot präsentiert sich der SLK 55 AMG „Edition 1“.

Erstmals ein Diesel im SLK: Der neue SLK 250 CDI

Mittwoch, 17. August 2011

Diesel im SLK: Der neue SLK 250 CDI

Mercedes-Benz bietet den SLK Roadster zum ersten Mal mit Dieselmotor an. Das 150 kW (204 PS) starke Vierzylinder-Triebwerk OM 651 setzt den Zweisitzer in vielen Disziplinen an die Spitze seiner Klasse. Mit 4,9 Liter auf 100 Kilometer ist er der sparsamste Roadster im Segment. Dank seines enormen Drehmoments von 500 Newtonmeter beschleunigt er in 6,7 Sekunden von null auf 100 km/h und erzielt Bestwerte in der Beschleunigung von 80 bis 120 km/h. Damit ermöglicht er souveränen Fahrspaß auf kurvigen Landstraßen wie auch auf längeren Autobahn-Etappen. Wie die anderen Modelle der jüngsten SLK-Familie, die im Januar dieses Jahres vorgestellt wurden, vereint er sportliches Temperament mit hochwertiger Ausstattung und exzellentem Komfort.

Vergleich Mercedes-Benz SLK mit Porsche Boxster, Audi TT und BMW Z4

Montag, 20. Juni 2011

Glaubt man dem Kalender, dann steht der Sommer vor der Tür. Genau die richtige Zeit um die Sonne zu genießen. Am Besten geht das auf der Straße in einem Cabriolet. Rechtzeitig zur neuen Saison präsentieren sich vier deutsche offene Zweisitzer. Zum Vergleich der Zeitschrift Auto Motor und Sport sind vorgefahren: der neue Mercedes-Benz SLK 350, der Porsche Boxter S, der Audi TTS Roadster und der BMW Z4.

Mercedes-Benz SLK

Mercedes-Benz SLK

Vom Erfinder des neuzeitlichen Klappdach-Cabrios kommt die dritte Generation des Roadsters. Der neue Mercedes-Benz SLK gestattet optional auf Knopfdruck einen Blick durch das Glasdach. Ist das Verdeck offen, verwöhnt der Nackenfön und das Frischluftvergnügen ist nicht mehr an die Laune der Sonne gebunden.

Nationalspieler testeten den neuen Mercedes-Benz SLK Roadster

Montag, 04. April 2011

Leidenschaft, Stil und innovative Technik – Deutschlands Fußballnationalspieler genießen in der Welt einen herausragenden Ruf. Im Vorfeld des DFB-Länderspiels gegen Australien, überzeugten sich 17 von ihnen davon, dass der neue Mercedes-Benz SLK Roadster bei diesen Attributen spielerisch mithalten kann. Auf der ADAC-Sicherheitsrennstrecke Grevenbroich bei Düsseldorf unterzogen sie im Beisein von Ex-Formel 1-Pilot Jochen Mass den Kult-Sportwagen einem ausführlichen Test.

Die Nationalmannschaft bei der SLK Driving Experience. Im Mercedes-Benz SLK 350 BlueEFFICIENCY am Steuer: Bastian SCHWEINSTEIGER, als Beifahrer: Holger BADSTUBER.

Die Nationalmannschaft bei der SLK Driving Experience. Im Mercedes-Benz SLK 350 BlueEFFICIENCY am Steuer: Bastian SCHWEINSTEIGER, als Beifahrer: Holger BADSTUBER.

Erster Mercedes-Benz SLK Roadster der neuen Generation im Kundencenter Bremen an Kunde übergeben

Donnerstag, 31. März 2011

Ralph Schlemminger, Hotelier aus Hamburg, hat den ersten neuen Mercedes-Benz SLK von Werkleiter Andreas Kellermann übernommen. Der Hotelier hat sich für einen SLK 350 in tenoritgrau metallic entschieden. „Ich bin schon das Vorgängermodell gefahren und bin begeistert von dem Sportwagen. Der SLK ist sehr wendig und eignet sich daher auch hervorragend für den Stadtverkehr“, begründet Schlemminger seine Wahl.

Der neue Mercedes-Benz SLK wurde im Bremer Kundencenter ausgeliefert. Andreas Kellermann, Leiter Mercedes-Benz Werk Bremen (Mitte), und Doris Heitkamp-König, Leiterin Mercedes-Benz Kundencenter Bremen (rechts), präsentieren dem ersten Kunden Ralph Schlemminger den neuen Roadster.

Der neue Mercedes-Benz SLK wurde im Bremer Kundencenter ausgeliefert. Andreas Kellermann, Leiter Mercedes-Benz Werk Bremen (Mitte), und Doris Heitkamp-König, Leiterin Mercedes-Benz Kundencenter Bremen (rechts), präsentieren dem ersten Kunden Ralph Schlemminger den neuen Roadster.

Seit 55 Jahren durchgehend geöffnet – Die „kleinen“ Roadster von Mercedes-Benz

Montag, 31. Januar 2011

Seit dem 17. Januar 2011 kann der neue Mercedes-Benz SLK bestellt werden. Er wird ein neues, aufregendes Design, für einen Roadster ungewöhnlich hohen Komfort sowie exquisite Technik und jede Menge Open-Air-Fahrspaß bieten. Damit setzt der agile Sportwagen bereits in dritter Generation eine erfolgreiche Geschichte fort, die 1994 mit einem Showcar begann. Genau genommen reicht der Stammbaum des Mercedes-Benz SLK allerdings noch weiter zurück – bis zum 190 SL, von dem Automobil-Enthusiasten bereits 1955 träumten, als in der Bundesrepublik Deutschland der Wirtschaftsaufschwung begann.

Roadster-Tradition á la Mercedes-Benz

Roadster-Tradition á la Mercedes-Benz

Mercedes-Benz SLK – Die dritte Generation startet

Mittwoch, 19. Januar 2011

Der neue Mercedes-Benz SLK

Der neue Mercedes-Benz SLK

Einer der aufregendsten und erfolgreichsten Sportwagen startet in diesem Jahr in die dritte Runde. Der völlig neu entwickelte Mercedes-Benz SLK hebt Fahrvergnügen und Open-Air-Genuss kompromisslos auf ein neues Niveau. Er vereint leichtfüßige Sportlichkeit mit stilvollem Komfort, markantes Sportwagen-Design mit absoluter Alltagstauglichkeit, Spitzen-Performance mit beispielhafter Ökologie. Außerdem bietet der Mercedes-Benz SLK als Weltpremiere das Panorama-Variodach mit MAGIC SKY CONTROL, das sich auf Knopfdruck hell oder dunkel schalten lässt. Beispielhafte Effizienz und sportliches Temperament garantieren neue kraftvolle 4- und 6-Zylinder-Motoren mit serienmäßiger ECO-Start-Stopp-Funktion. Bei hervorragenden Fahrleistungen sind sie bis zu 25 Prozent genügsamer als ihre Vorläufer. Außerdem verleiht eine einzigartige Sicherheitsausstattung dem Mercedes-Benz SLK Vorbildfunktion in diesem Segment. Mit der Fülle an technischen Innovationen wird der Roadster erneut zum Maßstab in seiner Klasse.

Neuer Mercedes-Benz SLK

Donnerstag, 13. Januar 2011

Mercedes-Benz präsentiert die neue Generation des SLK.

Mercedes-Benz SLK-Klasse

Mercedes-Benz SLK-Klasse

Mit dem völlig neu entwickelten Mercedes-Benz SLK startet einer der aufregendsten und erfolgreichsten Sportwagen in die dritte Runde. Der neue Roadster hebt Fahrvergnügen und Open-Air-Genuss kompromisslos auf ein neues Niveau. Er vereint leichtfüßige Sportlichkeit mit stilvollem Komfort, markantes Sportwagen-Design mit absoluter Alltagstauglichkeit, Spitzen-Performance mit beispielhafter Ökologie.

Zur Einführung des neuen SLK bietet Mercedes-Benz ein Sondermodell „Edition 1“ mit der Sonderlackierung designo gletschergrau magno an. Die „Edition 1“ ist opulent ausgestattet und beinhaltet serienmäßig unter anderem Panorama-Variodach, Fahrdynamik-Paket, AMG Styling, designo Nappaleder zweifarbig mit Kontrastnaht, AIRSCARF, Ambiente-Beleuchtung und mehr.

Der neue SLK: Offen für Sicherheit

Freitag, 19. November 2010

Im Januar 2011 startet Mercedes-Benz die dritte SLK -Generation. Der agile Zweisitzer (R172) wird einen für Roadster ungewöhnlich hohen Komfort  bieten. Zugleich wird er in puncto Sicherheit neue Maßstäbe für offene Sportwagen setzen.

Wichtigster Maßstab für die Arbeit der Sicherheitsexperten von Mercedes-Benz ist nicht das Labor oder die Crash-Halle, sondern das tatsächliche Unfallgeschehen. Real Life Safety nennen sie das Ergebnis ihrer Arbeit, der Tausende von Untersuchungen konkreter Unfälle zugrunde liegen. Auf dieser unbestechlichen Basis haben die Ingenieure von Mercedes-Benz die meisten modernen Assistenzsysteme entwickelt oder initiiert, die heute Fahrer wirkungsvoll unterstützen und von vielen Mitbewerbern übernommen wurden.

MAGIC SKY CONTROL: Panorama-Variodach des neuen SLK im Tal des Todes

Freitag, 29. Oktober 2010

Im neuen SLK R172 feiert nächstes Jahr ein neuartiges Glasdach Weltpremiere: Es lässt sich auf Knopfdruck wahlweise durchsichtig oder dunkel schalten. Im durchsichtigen Zustand bietet es auch bei kalter Witterung ein Open-Air-Erlebnis, im dunklen Zustand spendet das Dach wohltuenden Schatten und verhindert bei intensiver Sonneneinstrahlung das Aufheizen des Innenraums.

Die neue SLK-Klasse auf Erprobungsfahrt

Die Technik des Dachs bedient sich der Physik eines Platten-Kondensators: Wird eine elektrische Spannung an die Glaskonstruktion angelegt, richten sich Teilchen im Glasaufbau so aus, dass Licht die Scheibe durchdringen kann. Bleibt die Stromversorgung hingegen ausgeschaltet, orientieren sich die Partikel nach dem Zufallsprinzip. Dadurch wird das Licht teilweise blockiert und die Scheibe ist dunkel. Steuergerät und Wandler sind im Vorderteil des Daches integriert, der Schalter befindet sich in der Dachbedieneinheit.


QR Code Business Card