Artikel mit ‘R170’ getagged

Frühlingszeit – Cabriozeit

Donnerstag, 14. Februar 2019
Frühlingszeit - Cabriozeit

Frühlingszeit – Cabriozeit

Der Winter nährt sich so langsam dem Ende, die Tagestemperaturen erreichen wieder zweistellige Pluswerte und die dunklen Stunden ziehen sich in den Abend- und Nachtbereich zurück – der Frühling kündigt sich an. Für viele ein Grund, über ein Cabrio nachzudenken – natürlich am liebsten ein Offener mit Stern. Und tatsächlich bietet der Gebrauchtwagenmarkt hier eine Menge Angebote: Schaut man mal 20 bis 25 Jahre zurück, gab es bei Mercedes gerade die erste große Modelloffensive. Diese bescherte uns auch einen kleinen SL, genannt SLK. Dieser kam 1996 in der ersten Generation auf dem Markt (R170) und galt als kleiner Bruder des erfolgreichen und tradionsbehafteten SL (R129). Dazu kam 1992 das E-Klasse Cabriolet (A124) als fünfte Version der mega-erfolgreichen Mittelkassebaureihe 124 auf den Markt, das dann fünf Jahre später durch den CLK (C208) abgelöst wurde.

Vor 25 Jahren: Startsignal für Produktoffensive: Die Marke Mercedes-Benz wird cool

Mittwoch, 07. Februar 2018
Vor 25 Jahren: Startsignal für Produktoffensive: Die Marke Mercedes-Benz wird cool

Vor 25 Jahren: Startsignal für Produktoffensive: Die Marke Mercedes-Benz wird cool

Vom traditionsreichen Oberklassehersteller zum zukunftsweisenden Full-Line-Anbieter: Diesen Weg schlägt Mercedes-Benz vor 25 Jahren für die Entwicklung des Personenwagen-Programms ein. Im Januar 1993 geht die Stuttgarter Marke mit dem Entschluss zu einer Produktoffensive an die Öffentlichkeit. Sie führt den ältesten Automobilhersteller der Welt über eine Portfolioaufweitung zu neuer Stärke – über sämtliche Segmente und Märkte hinweg. Erste Auswirkungen der neuen Strategie sind bereits im Lauf des Jahres 1993 mit einem neuem Design und einer Neuordnung der Typbezeichnungen greifbar.

Mercedes-Benz SLK & SLC – Alle Generationen, alle Baureihen – Das Buch zum Roadster

Dienstag, 02. Januar 2018
Mercedes-Benz SLK & SLC – Alle Generationen, alle Baureihen - Das Buch zum Roadster

Mercedes-Benz SLK & SLC – Alle Generationen, alle Baureihen – Das Buch zum Roadster

Wer alles über ein Auto wissen will, kann sich tief in die technischen Datenblätter einarbeiten oder es findet sich ein Autor, der die Geschichte minutiös aufschreibt. Wenn er dann noch Seitenblicke zulässt, kann das recht unterhaltsam sein. Es gibt wohl kein Auto bei Mercedes-Benz, dem nicht in irgendeiner Form eine Nähe zum SL 300 zugeschrieben wird. Das gilt für die heutigen Fahrzeuge ebenso wie für die aus vergangenen Zeiten, wie zum Beispiel für den SLK. In seinem Buch mit dem schlichten Titel „Mercedes-Benz SLK & SLC“ nimmt Autor Michael Allner die Leser mit auf eine Reise durch sämtlich Zeiten, Entwicklungsstufen und Eigenheiten des Roadsters.

Diese 3 Mercedes Modelle haben Kultcharakter

Montag, 28. August 2017
Diese 3 Mercedes Modelle haben Kultcharakter

Diese 3 Mercedes Modelle haben Kultcharakter

Mercedes-Benz prägt nun schon seit vielen Jahrzehnten die Geschicke der Automobilindustrie. Diese dominante Stellung der Stuttgarter Autobauer kommt jedoch nicht von ungefähr. Immer wieder gab es besonders herausstechende Modelle, welche ihren Platz in der Geschichte des Automobils gefunden haben. Die Modelle 300 SL, SLK und 280 SE sind bis heute bei Sammlern und Autofreunden gleichermaßen beliebt.

Der Mercedes-Benz 300 SL

Noch immer ist die Karosserie des bekannten Flügeltürers präsent. Mit dem 300 SL schuf Mercedes-Benz einen Sportwagen, welcher zum Sinnbild für den wirtschaftlichen und technischen Aufschwung in der Nachkriegszeit wurde. Dabei handelt es sich um eines der wenigen Autos in der Luxusklasse, die ihren sportlichen Charakter so direkt nach außen trugen.

Der Mercedes-Benz SLK (R170) als Gebrauchtwagen – vom Bestseller zum Klassiker

Samstag, 03. Dezember 2016

 

Der Mercedes-Benz SLK (R170) als Gebrauchtwagen – vom Bestseller zum Klassiker

Der Mercedes-Benz SLK (R170) als Gebrauchtwagen – vom Bestseller zum Klassiker

Die erste Generation des Mercedes-Benz SLK, die Baureihe R170, war ein Bestseller und hat das Zeug zum Klassiker. Auch heute noch überzeugt der Zweitürer durch seine Solidität und mit dem genialen Vario-Dach. Wer einen gebrauchten SLK sucht, sollte auf zwei Dinge unbedingt achten: Rost und Unfallschäden.

Als der SLK 1996 auf den Markt kam, hatte man in Stuttgart noch mit Rost zu kämpfen. Leider blieb auch die Baureihe R170 davon nicht verschont. Bei der ersten Generation des sportlichen Zweisitzers findet sich die braune Pest an den seitlichen Kontaktstellen von Karosserie und Front-/Heckschürzen. Am Unterboden gammeln die Diagonalstreben, wenn deren Kunststoff-Ummantelung aufgeplatzt ist. Weitere Rostschwerpunkte am SLK: Radläufe, Umbördelungen der Motorhaube und Wagenheber-Aufnahmebuchsen.

Mercedes-Benz bei den Classic Days Schloss Dyck 2016 – Luxuriöse Sportlichkeit zu Gast am mondänen Wasserschloss

Freitag, 05. August 2016

Mercedes-Benz bei den Classic Days Schloss Dyck 2016 - Luxuriöse Sportlichkeit zu Gast am mondänen Wasserschloss

Mercedes-Benz bei den Classic Days Schloss Dyck 2016 – Luxuriöse Sportlichkeit zu Gast am mondänen Wasserschloss

20 Jahre kompakter Zweisitzer – 1996 feierte der Mercedes-Benz SLK Premiere

Montag, 18. April 2016
20 Jahre kompakter Zweisitzer - 1996 feierte der Mercedes-Benz SLK Premiere

20 Jahre kompakter Zweisitzer – 1996 feierte der Mercedes-Benz SLK Premiere

Im Frühjahr 2016 beflügelt der neue Mercedes-Benz SLC die Lust am offenen Fahren. Der kompakte Roadster schreibt eine seit zwei Jahrzehnten währende Erfolgsgeschichte fort, die im April 1996 mit der Premiere des ersten Mercedes-Benz SLK beginnt. Die kompakten Roadster mit ihrem charakteristischen Variodach bereiten einem ganzen Marktsegment den Weg – für offenen Fahrspaß das ganze Jahr über.

Oben-ohne Vergnügen für wenig Geld

Dienstag, 05. Mai 2015
Mercedes-Benz SLK der Baureihe 170 (1996 bis 2004)

Mercedes-Benz SLK der Baureihe 170 (1996 bis 2004)

Endlich ist es wieder soweit, die kalte Jahreszeit haben wir wieder einmal hinter uns und die Cabrios und Roadster werden aus dem Winterschlaf geholt und rollen stolz oben-ohne über die Straßen. Da kann man als „Geschlossenfahrer“ schon etwas neidisch werden und denkt über ein schickes Zweitauto ohne Dach nach. Und die Zeit für eine solche Anschaffung könnte kaum besser sein – klassische Baureihen mit Stern sind für wenig Geld zu haben.

Jedoch sollte man keine überhastete Kaufentscheidung treffen, auch wenn ein extrem günstiger Preis für das offene Sternchen winkt – meist wird hier schlicht und einfach verbastelter Schrott verhökert.

Doppeljubiläum: 35 Jahre Mercedes-Benz Pkw-Produktion – 75 Jahre Werk Bremen

Sonntag, 29. September 2013
Doppeljubiläum: 35 Jahre Mercedes-Benz Pkw-Produktion – 75 Jahre Werk Bremen

Doppeljubiläum: 35 Jahre Mercedes-Benz Pkw-Produktion – 75 Jahre Werk Bremen

Über 350 Gäste feierten das automobile Doppeljubiläum anlässlich 75 Jahre Werk Bremen und 35 Jahre Mercedes-Benz Pkw-Produktion in Bremen. Der Festakt fand inmitten des Werks im Betriebsmittelbau statt. Dort werden Werkzeuge für die Pkw-Produktion hergestellt. Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG, Andreas Renschler, Vorstandsmitglied der Daimler AG, Produktion und Einkauf Mercedes-Benz Cars & Vans, Bürgermeister Jens Böhrnsen, Wirtschaftssenator Martin Günthner, die ehemaligen Bürgermeister Hans Koschnick und Klaus Wedemeier sowie viele weitere Gäste nahmen am Festakt teil.

„Eurostar 2013“ – Jörg Prigl erhält Automotive News Europe – Auszeichnung in der Kategorie „Produktentwicklung“

Mittwoch, 04. September 2013

Die Fachpublikation „Automotive News Europe“ hat Jörg Prigl, Leiter Produktgruppe Compact Cars bei Mercedes-Benz, zum „Eurostar 2013“ in der Kategorie „Produktentwicklung“ gewählt. Der Preis für herausragende Manager der Autoindustrie wird am 9. September 2013 im Vorfeld der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) im Schlosshotel Kronberg bei Frankfurt verliehen.

„Eurostar 2013“ - Jörg Prigl erhält Automotive News Europe - Auszeichnung in der Kategorie „Produktentwicklung“

„Eurostar 2013“ – Jörg Prigl erhält Automotive News Europe – Auszeichnung in der Kategorie „Produktentwicklung“

Jörg Prigl, 59, begann seine Karriere 1981 bei Daimler-Benz nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaft an der Universität Karlsruhe. Unter anderem war der dreifache Familienvater von 1994 bis 1997 Strategischer Projektleiter der ersten Generation des Mercedes-Benz SLK (R170). Mitte 2003 übernahm Prigl die Leitung der Fahrzeugproduktgruppe A-Klasse (W176) und ist verantwortlich für Konzeption und Umsetzung der neuen Compact Car Generation von Mercedes-Benz. Er hat damit maßgeblich zum Erfolg von A-, B- und CLA-Klasse beigetragen.

Der Mercedes-Benz SLK (R170) als Gebrauchtwagen

Freitag, 14. Juni 2013
Der Mercedes-Benz SLK (R170) als Gebrauchtwagen. Mit dem stählernen Variodach, das den Roadster binnen weniger Sekunden zum wetterfesten Coupé verwandelt, war und ist der Roadster das Vorbild vieler offener Automobile.

Der Mercedes-Benz SLK (R170) als Gebrauchtwagen. Mit dem stählernen Variodach, das den Roadster binnen weniger Sekunden zum wetterfesten Coupé verwandelt, war und ist der Roadster das Vorbild vieler offener Automobile.

Als der Mercedes-Benz SLK 1996 als Serienauto erschien, machte er nicht nur auf den Straßen Furore, er begründete auch ein neues Marktsegment, das sich seither sprunghaft vergrößerte. Mit dem stählernen Variodach, das den Roadster binnen weniger Sekunden zum wetterfesten Coupé verwandelt, war und ist der Roadster das Vorbild vieler offener Automobile. Mit dem SLK setzte Mercedes-Benz seine Roadster-Tradition fort, die weit zurück reicht. Als direkter Vorfahr darf der 190 SL angesehen werden.

Produktionsjubiläum: Mercedes-Benz Werk Bremen feiert den einmillionsten Roadster

Samstag, 06. April 2013
Produktionsjubiläum: Mercedes-Benz Werk Bremen feiert den einmillionsten Roadster. Werkleiter Andreas Kellermann mit Silvia und Michael Wetjen, den neuen Besitzern des einmillionsten Roadsters - ein schwarzer Mercedes-Benz SL 63 AMG (R231) (von links).

Produktionsjubiläum: Mercedes-Benz Werk Bremen feiert den einmillionsten Roadster. Werkleiter Andreas Kellermann mit Silvia und Michael Wetjen, den neuen Besitzern des einmillionsten Roadsters – ein schwarzer Mercedes-Benz SL 63 AMG (R231) (von links).

1978 lief im Mercedes-Benz Werk Bremen der erste Pkw mit Stern, ein E-Klasse T-Modell, vom Band. Mit der Produktion des SL im Jahr 1989 baute die Bremer Mannschaft ihr Know-how in der Fertigung von Roadstern auf. 1996 folgte der „kleine Bruder“ SLK. Beide Modelle aus Bremer Fertigung sind heute schon in der dritten Generation weltweit unterwegs. Zur feierlichen Kundenübergabe des einmillionsten Roadsters kamen rund 300 Gäste in das Mercedes-Benz Kundencenter an der Weser.

Seit 55 Jahren durchgehend geöffnet – Die „kleinen“ Roadster von Mercedes-Benz

Montag, 31. Januar 2011

Seit dem 17. Januar 2011 kann der neue Mercedes-Benz SLK bestellt werden. Er wird ein neues, aufregendes Design, für einen Roadster ungewöhnlich hohen Komfort sowie exquisite Technik und jede Menge Open-Air-Fahrspaß bieten. Damit setzt der agile Sportwagen bereits in dritter Generation eine erfolgreiche Geschichte fort, die 1994 mit einem Showcar begann. Genau genommen reicht der Stammbaum des Mercedes-Benz SLK allerdings noch weiter zurück – bis zum 190 SL, von dem Automobil-Enthusiasten bereits 1955 träumten, als in der Bundesrepublik Deutschland der Wirtschaftsaufschwung begann.

Roadster-Tradition á la Mercedes-Benz

Roadster-Tradition á la Mercedes-Benz


QR Code Business Card