Apr06
2013
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 3 Stimme/n, Durchschnitt: 4,33 von 5 [86,67%])
Loading...


Produktionsjubiläum: Mercedes-Benz Werk Bremen feiert den einmillionsten Roadster. Werkleiter Andreas Kellermann mit Silvia und Michael Wetjen, den neuen Besitzern des einmillionsten Roadsters - ein schwarzer Mercedes-Benz SL 63 AMG (R231) (von links).

Produktionsjubiläum: Mercedes-Benz Werk Bremen feiert den einmillionsten Roadster. Werkleiter Andreas Kellermann mit Silvia und Michael Wetjen, den neuen Besitzern des einmillionsten Roadsters – ein schwarzer Mercedes-Benz SL 63 AMG (R231) (von links).

1978 lief im Mercedes-Benz Werk Bremen der erste Pkw mit Stern, ein E-Klasse T-Modell, vom Band. Mit der Produktion des SL im Jahr 1989 baute die Bremer Mannschaft ihr Know-how in der Fertigung von Roadstern auf. 1996 folgte der „kleine Bruder“ SLK. Beide Modelle aus Bremer Fertigung sind heute schon in der dritten Generation weltweit unterwegs. Zur feierlichen Kundenübergabe des einmillionsten Roadsters kamen rund 300 Gäste in das Mercedes-Benz Kundencenter an der Weser.

Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars Vertrieb und Marketing, und Werkleiter Andreas Kellermann übergaben die Schlüssel des Jubiläumsfahrzeugs, eines schwarzen SL 63 AMG an einen Kunden aus Diepholz/Niedersachsen. „Wir sind sehr stolz, bereits eine Million Roadster auf die Straße gebracht zu haben. Die drei Generationen des SL und des SLK aus Bremen stehen auch für den Fortschritt unserer Technik in der Produktion wie in den Fahrzeugen selbst. Unverändert hingegen ist die Leidenschaft, mit der die Bremer Mannschaft SL und SLK fertigt. Sie leistet einen wichtigen Beitrag dazu, dass unsere Roadster weltweit sehr begehrt sind“, sagte Kellermann.

Überblick über die Roadster-Produktion im Werk Bremen:

1989 Start der Roadster-Produktion mit dem SL der Baureihe R129

1989 Start der Roadster-Produktion mit dem SL der Baureihe R129

1996 Produktionsstart des SLK (R170)

1996 Produktionsstart des SLK (R170)

2001 Eine neue Generation des SL (R230) geht an den Start

2001 Eine neue Generation des SL (R230) geht an den Start

2004 Die zweite Generation des SLK (R171) wird gebaut

2004 Die zweite Generation des SLK (R171) wird gebaut

2011 Der neue SLK (R172) feiert Weltpremiere

2011 Der neue SLK (R172) feiert Weltpremiere

2012 Der neue SL (R231) kommt mit innovativer Vollaluminium-Karosserie

2012 Der neue SL (R231) kommt mit innovativer Vollaluminium-Karosserie

Die Geschichte des Mercedes-Benz SL und SLK

1952 kam der Urvater des SL als Rennsportwagen auf die internationalen Pisten. 1954 leitete Mercedes-Benz das erste Serienmodell ab, den legendären Flügeltürer 300 SL. 1963, 1971, 1989, 2001 und 2012 folgten die weiteren Generationen des Roadsters, die zunächst im Mercedes-Benz Werk Sindelfingen produziert wurden und seit 1989 im Werk Bremen vom Band laufen. Über 675.000 SL wurden seit dem Produktionsbeginn im Jahr 1954 gefertigt. Die Sportwagenikone SL findet immer mehr begeisterte Fahrer: 2012 wurden 10.700 Neuwagen an Kunden übergeben, dreimal so viele wie im Vorjahr. Die USA sind mit Abstand der größte Markt des SL, fast jedes zweite Fahrzeug wird dort verkauft. Sehr beliebt ist der legendäre Roadster aber auch auf dem Heimatmarkt und in Japan. Für die aktuelle Baureihe hat das Mercedes-Benz Werk Bremen seine Technologiekompetenz ausgebaut und setzt mit einem innovativen Vollaluminium-Rohbau Maßstäbe für eine zukunftsorientierte Automobilproduktion. Der neue SL ist bis zu 140 Kilogramm leichter als sein Vorgänger.

1994 zeigte Mercedes-Benz den kompakten Roadster SLK auf dem Automobilsalon in Turin als Studie, 1996 feierte der „kleine Bruder des SL“ in Turin Weltpremiere. Im Jahr 2000 folgte eine umfassende Modellpflege. Vier Jahre später ging die zweite Generation des SLK auf dem Genfer Automobilsalon an den Start. 2008 stand die Modellpflege für die zweite Generation auf dem Programm. 2011 kam die dritte Generation des Bremer Roadsters auf den Markt. Bis heute hat der SLK über 600.000 Kunden begeistert. Im Jahr 2012 war er mit 31.800 Auslieferungen der Marktführer in seinem Segment.

 

Fotos: Daimler AG

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Samstag, den 06. April 2013 um 00:39 Uhr  |  4.871 Besuche

Abgelegt unter Standorte

Tags: , , , , , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card