Artikel mit ‘SL 63 AMG’ getagged

Sondermodelle: Mercedes-Benz SL 63 AMG “World Championship 2014 Collector’s Edition”

Montag, 08. Dezember 2014
Sondermodelle: Mercedes-Benz SL 63 AMG “World Championship 2014 Collector’s Edition”

Sondermodelle: Mercedes-Benz SL 63 AMG “World Championship 2014 Collector’s Edition”

Den überlegenen Gewinn der Formel 1-Weltmeisterschaft feiert Mercedes-Benz mit zwei exquisiten Sondermodellen des SL 63 AMG – persönlich mitgestaltet von Lewis Hamilton und Nico Rosberg. Lewis Hamilton, nach denkwürdigen Zweikämpfen Formel 1-Titelträger der Saison 2014, schlug den farblichen Grundtenor Schwarz vor. Nico Rosberg, sein stärkster Kontrahent bei den diesjährigen Rennen wählte Weiß als farbiges Motto. Beide Modelle fertigt Mercedes-Benz nur 19 Mal. Im Grunde ist jedes Modell der „World Championship 2014 Collector’s Edition“ ein Unikat: Denn jedes einzelne Auto  ist durch spezifische Ausstattungsdetails unverwechselbar  einem der diesjährigen 19 Formel 1-Rennkurse gewidmet.

Ab Mitte Juni beim Händler: Mercedes-Benz SL 63 AMG und SL 65 AMG 2LOOK Edition

Dienstag, 17. Juni 2014
Ab Mitte Juni beim Händler: Mercedes-Benz SL 63 AMG und SL 65 AMG 2LOOK Edition

Ab Mitte Juni beim Händler: Mercedes-Benz SL 2LOOK Edition

In der neuen 2LOOK Edition präsentieren sich SL 63 AMG und SL 65 AMG in einem außergewöhnlichen, dynamischen Stil. Die Kombination exklusiver Interieur- und Exterieur-Ausstattungen macht beide High-Performance Roadster von Mercedes-AMG noch attraktiver. Der AMG 5,5-Liter-V8-Biturbomotor leistet im SL 63 AMG ab sofort 585PS und bietet 900 Newtonmeter Drehmoment. Die neuen AMG Modelle erscheinen ab Mitte Juni bei den Händlern.

Produktionsjubiläum: Mercedes-Benz Werk Bremen feiert den einmillionsten Roadster

Samstag, 06. April 2013
Produktionsjubiläum: Mercedes-Benz Werk Bremen feiert den einmillionsten Roadster. Werkleiter Andreas Kellermann mit Silvia und Michael Wetjen, den neuen Besitzern des einmillionsten Roadsters - ein schwarzer Mercedes-Benz SL 63 AMG (R231) (von links).

Produktionsjubiläum: Mercedes-Benz Werk Bremen feiert den einmillionsten Roadster. Werkleiter Andreas Kellermann mit Silvia und Michael Wetjen, den neuen Besitzern des einmillionsten Roadsters – ein schwarzer Mercedes-Benz SL 63 AMG (R231) (von links).

1978 lief im Mercedes-Benz Werk Bremen der erste Pkw mit Stern, ein E-Klasse T-Modell, vom Band. Mit der Produktion des SL im Jahr 1989 baute die Bremer Mannschaft ihr Know-how in der Fertigung von Roadstern auf. 1996 folgte der „kleine Bruder“ SLK. Beide Modelle aus Bremer Fertigung sind heute schon in der dritten Generation weltweit unterwegs. Zur feierlichen Kundenübergabe des einmillionsten Roadsters kamen rund 300 Gäste in das Mercedes-Benz Kundencenter an der Weser.

„AUTO BILD Sportscar des Jahres 2012“: Doppelsieg für Mercedes-Benz – AMG

Samstag, 01. Dezember 2012

Bei der Wahl zum „Sportscar des Jahres 2012“ haben die Leser der Fachzeitschrift „AUTO BILD Sportscars“ zwei Modelle von Mercedes-Benz – AMG ganz vorn platziert: Der Mercedes SL 63 AMG gewann die Kategorie der Serien-Cabrios und der Mercedes SLS AMG GT entschied die Klasse der Serien-Supersportler souverän für sich.

„AUTO BILD Sportscar des Jahres 2012“ - Der Mercedes-Benz SL 63 AMG (R231) wurde in der Kategorie Serien-Cabrios zum Sieger gekürt.

„AUTO BILD Sportscar des Jahres 2012“ – Der Mercedes-Benz SL 63 AMG (R231) wurde in der Kategorie Serien-Cabrios zum Sieger gekürt.

Driving Experience beim MercedesCup 2012: Profi-Tennisspieler unterwegs im Mercedes-Benz SL 63 AMG

Mittwoch, 11. Juli 2012

Temporeiche Abwechslung für die Tennis-Stars des MercedesCup. Bernard Tomic, Cedrik-Marcel Stebe und Christopher Kas gaben auch abseits des Tennisplatzes Gas. In drei 564 PS starken Mercedes-Benz SL 63 AMG mit AMG Performance Package drehten die Athleten ihre Runden auf einer abgesperrten Strecke und erlebten dabei die unvergleichliche Dynamik des High-Performance-Roadsters.

Driving Experience beim MercedesCup 2012: Profi-Tennisspieler Bernard Tomic unterwegs im Mercedes-Benz SL 63 AMG (R231)

Driving Experience beim MercedesCup 2012: Profi-Tennisspieler Bernard Tomic unterwegs im Mercedes-Benz SL 63 AMG (R231)

„Unfassbar, da wird man richtig in den Sitz gedrückt“, schwärmte Autofan Kas nach seiner Aufwärmrunde auf der Teststrecke. In nur 4,2 Sekunden beschleunigt die Top-Version des SL 63 AMG von 0 auf 100 km/h, was auch bei Bernard Tomic, dem australischen Jungstar mit Stuttgarter Wurzeln für sichtliche Begeisterung sorgte. „Ein unvergessliches Erlebnis, absolut spitze. So einen Roadster hätte ich gerne in meiner Garage.“

Mercedes-Benz SL in der Werbung – Die Baureihen als Ikonen ihrer Zeit

Donnerstag, 28. Juni 2012
Mercedes-Benz SL in der Werbung - Die Baureihen als Ikonen ihrer Zeit Der Mercedes-Benz 300 SL (W 198, 1952-1957) wirbt für Original-Ersatzteile im Jahre 2010

Mercedes-Benz SL in der Werbung – Die Baureihen als Ikonen ihrer Zeit. Der Mercedes-Benz 300 SL (W 198, 1952-1957) wirbt für Original-Ersatzteile im Jahr 2010

Die SL-Baureihe von Mercedes-Benz ist legendär. Die Weltpremiere des neuesten SL der Baureihe R 231 im Januar 2012 auf der Detroit Auto Show hat eindrucksvoll gezeigt, wie lebendig diese Legende ist. Der SL ist eine Ikone, für die es keinerlei Werbung bedarf – könnte man meinen. Bei genauerer Betrachtung stellt sich jedoch heraus, dass die von Mercedes-Benz beauftragten Werbefachleute den Glanz des SL überaus geschickt einsetzen. Und das seit 1952.

Bühne frei für den neuen Mercedes-Benz SL 63 AMG – die Neuauflage des High-Performance-Roadsters feiert seine Markteinführung

Dienstag, 08. Mai 2012
Der neue Mercedes-Benz SL 63 AMG (R231): Performance-Traumwagen mit Effizienz-Kompetenz

Der neue Mercedes-Benz SL 63 AMG (R231): Performance-Traumwagen mit Effizienz-Kompetenz

Der neue Mercedes-Benz SL 63 AMG glänzt durch konsequenten Leichtbau, mehr Leistung und Fahrdynamik bei um 30 Prozent reduziertem Kraftstoffverbrauch und Emissionen. Dank eines Vollaluminium-Rohbaus konnte das Fahrzeuggewicht um 125 Kilogramm abgesenkt werden. Ein Leergewicht von 1.845 Kilogramm steht einem Leistungsangebot von 537 PS bis 564 PS gegenüber – perfekte Voraussetzungen für eine unvergleichliche Dynamik und ein souveränes Fahrererlebnis. Ein Plus an Performance bietet zudem die Kombination aus weiter verfeinertem AMG Sportfahrwerk auf Basis Active Body Control (ABC), neuer AMG Sport-Parameterlenkung, AMG Hochleistungs-Verbundbremsanlage und AMG SPEEDSHIFT MCT 7-Gang-Sportgetriebe. Die ausdrucksstarke Frontpartie wird vom neuen „Twin blade“-Kühlergrill mit zwei klingenförmigen Lamellen und der unteren Querstrebe in der Frontschürze in Silberchrom dominiert. 

Der neue Mercedes-Benz SL 65 AMG

Dienstag, 20. März 2012

Kurz nach der Vorstellung des Achtzylinder-AMG-Modells SL 63 AMG folgt mit dem neuen Mercedes-Benz SL 65 AMG der V12-Roadster im R231-Programm des Stuttgarter Automobilherstellers. Der AMG 6,0-Liter-V12-Biturbomotor entwickelt eine Höchstleistung von 463 kW (630 PS) und ein maximales Drehmoment von 1.000 Newtonmetern. Der Einsatz eines Vollaluminium-Rohbaus ähnlich wie beim Supersportwagen SLS AMG führt zu einer drastischen Gewichtsreduzierung. Der neue SL 65 AMG ist um 170 Kilogramm leichter als bisher. Die ausdrucksstarke Frontpartie wird vom neuen „Twin blade“-Kühlergrill mit zwei klingenförmigen Lamellen und der unteren Querstrebe in der Frontschürze in Hochglanzchrom dominiert.

Der neue SL 65 AMG (R231)

SL 63 AMG (R231)

Mittwoch, 22. Februar 2012

Der neue Mercedes-Benz SL 63 AMG

Mittwoch, 22. Februar 2012

Bühne frei für den neuen Mercedes-Benz SL 63 AMG: Die Neuauflage des High-Performance-Roadsters glänzt durch konsequenten Leichtbau, mehr Leistung und Fahrdynamik bei um 30 Prozent reduziertem Kraftstoffverbrauch und Emissionen. Dank eines Vollaluminium-Rohbaus konnte das Fahrzeuggewicht um 125 Kilogramm abgesenkt werden. Ein Leergewicht von 1.845 Kilogramm steht einem Leistungsangebot von 395 kW (537 PS) bis 415 kW (564 PS) gegenüber. Ein Plus an Performance bietet zudem die Kombination aus weiter verfeinertem AMG Sportfahrwerk auf Basis Active Body Control ABC, neuer AMG Sport-Parameterlenkung, AMG Hochleistungs-Verbundbremsanlage und AMG SPEEDSHIFT MCT 7-Gang-Sportgetriebe. 

Der neue SL 63 AMG (R231)

Der neue SL 63 AMG (R231)

250. Grand Prix des Mercedes-Benz Safety Cars

Dienstag, 23. November 2010

250. Renneinsatz des Safety Cars

Das letzte Formel-1-Rennen entschied nicht nur über den diesjährigen Formel-1-Weltmeister, sondern auch ein bestimmtes Auto feierte beim Grand Prix von Abu Dhabi 2010 ein Jubiläum: das Safety Car hatte seinen 250. Renneinsatz.

Das erste „Safety Car“ genannte Führungsfahrzeug kam beim GP von Frankreich in Magny–Cours 1996 zum Einsatz. Es war ein C 36 AMG – aber nicht irgendeiner: Da das eigentliche Führungsfahrzeug aus technischen Gründen nicht zur Verfügung stand, wurde der Dienstwagen von Bernd Mayländer mit dem Kennzeichen S – BM 300. Dieser C 36 AMG der Baureihe W202 wurde daraufhin bis zum Saisonende 1996 eingesetzt. Danach gab es bisjetzt acht weitere Safety Cars mit einem Stern auf der Motorhaube. Das aktuelle Safety Car ist seit der Saison 2010 ein SLS AMG.


QR Code Business Card