Jul11
2012
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 2 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Temporeiche Abwechslung für die Tennis-Stars des MercedesCup. Bernard Tomic, Cedrik-Marcel Stebe und Christopher Kas gaben auch abseits des Tennisplatzes Gas. In drei 564 PS starken Mercedes-Benz SL 63 AMG mit AMG Performance Package drehten die Athleten ihre Runden auf einer abgesperrten Strecke und erlebten dabei die unvergleichliche Dynamik des High-Performance-Roadsters.

Driving Experience beim MercedesCup 2012: Profi-Tennisspieler Bernard Tomic unterwegs im Mercedes-Benz SL 63 AMG (R231)

Driving Experience beim MercedesCup 2012: Profi-Tennisspieler Bernard Tomic unterwegs im Mercedes-Benz SL 63 AMG (R231)

„Unfassbar, da wird man richtig in den Sitz gedrückt“, schwärmte Autofan Kas nach seiner Aufwärmrunde auf der Teststrecke. In nur 4,2 Sekunden beschleunigt die Top-Version des SL 63 AMG von 0 auf 100 km/h, was auch bei Bernard Tomic, dem australischen Jungstar mit Stuttgarter Wurzeln für sichtliche Begeisterung sorgte. „Ein unvergessliches Erlebnis, absolut spitze. So einen Roadster hätte ich gerne in meiner Garage.“

Im Rahmen des AMG Performance-Parcours standen folgende Module auf dem Plan: ABS-Bremsen und Ausweichen, Slalom und Fahrzeughandling sowie das Abfahren der Rundstrecke. Diese sorgte bei Lokalmatador Cedrik-Marcel Stebe für Gänsehaut. „Genial, ich sollte nebenher doch noch Autorennen fahren“, erklärte der Stuttgarter mit einem Augenzwinkern.

Driving Experience beim MercedesCup 2012: die Profi-Tennisspieler Cedrik-Marcel STEBE, Christopher KAS und Bernard TOMIC (von links) und der Mercedes-Benz SL 63 AMG (R231)

Driving Experience beim MercedesCup 2012: die Profi-Tennisspieler Cedrik-Marcel STEBE, Christopher KAS und Bernard TOMIC (von links) und der Mercedes-Benz SL 63 AMG (R231)

Bereits vor dem Turnier ist für die Zukunft des MercedesCup eine wichtige Entscheidung gefallen. Der MercedesCup gehört zu Stuttgart – genau wie Mercedes-Benz. Folglich hat sich Mercedes-Benz entschieden, sein Engagement beim Sandplatzklassiker auf dem Stuttgarter Weissenhof um drei weitere Jahre zu verlängern. Bereits seit 1979 tritt Mercedes-Benz als Namensgeber und Sponsor des MercedesCup auf und hat stets betont, dass die Unterstützung des Traditionsturniers auf dem Killesberg einen besonderen Stellenwert besitzt.

Noch bis zum Finale am 15. Juli können sich die Besucher des MercedesCup über Weltklasse-Tennis freuen. Der Sieger erhält neben dem Preisgeld traditionell zusätzlich ein Fahrzeug aus dem Hause Mercedes-Benz. In diesem Jahr handelt es sich dabei um einen Mercedes-Benz SLK 350 BlueEFFICIENCY in diamantweiß metallic, exklusiver schwarzer Leder Nappa Polsterung und Sport-Paket AMG im Wert von 74.400 Euro.

Ob sich Bernard Tomic oder Cedrik-Marcel Stebe am Sonntag als stolzer Besitzer eines Mercedes-Benz bezeichnen kann, ist noch ungewiss. Eine gelungene Abwechslung und ein Vorgeschmack war das sportliche Fahrerlebnis für die drei Hobby-Rennfahrer allemal.

Driving Experience beim MercedesCup 2012: die Profi-Tennisspieler Cedrik-Marcel STEBE, Christopher KAS und Bernard TOMIC (von links) vor "ihren" Mercedes-Benz SL 63 AMG (R231)

Driving Experience beim MercedesCup 2012: die Profi-Tennisspieler Cedrik-Marcel STEBE, Christopher KAS und Bernard TOMIC (von links) vor „ihren“ Mercedes-Benz SL 63 AMG (R231)

Fotos: Daimler AG

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Mittwoch, den 11. Juli 2012 um 17:13 Uhr  |  3.474 Besuche

Abgelegt unter Events

Tags: , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card