Dez03
2016
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 2 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


 

Der Mercedes-Benz SLK (R170) als Gebrauchtwagen – vom Bestseller zum Klassiker

Der Mercedes-Benz SLK (R170) als Gebrauchtwagen – vom Bestseller zum Klassiker

Die erste Generation des Mercedes-Benz SLK, die Baureihe R170, war ein Bestseller und hat das Zeug zum Klassiker. Auch heute noch überzeugt der Zweitürer durch seine Solidität und mit dem genialen Vario-Dach. Wer einen gebrauchten SLK sucht, sollte auf zwei Dinge unbedingt achten: Rost und Unfallschäden.

Als der SLK 1996 auf den Markt kam, hatte man in Stuttgart noch mit Rost zu kämpfen. Leider blieb auch die Baureihe R170 davon nicht verschont. Bei der ersten Generation des sportlichen Zweisitzers findet sich die braune Pest an den seitlichen Kontaktstellen von Karosserie und Front-/Heckschürzen. Am Unterboden gammeln die Diagonalstreben, wenn deren Kunststoff-Ummantelung aufgeplatzt ist. Weitere Rostschwerpunkte am SLK: Radläufe, Umbördelungen der Motorhaube und Wagenheber-Aufnahmebuchsen.

Die Zweiliter-Saugmotoren mit ihrer bescheidenen Nenndrehzahl von 5.500/min laufen bis auf etwas Ölverlust und nicht korrekt gespannte Steuerkette generell problemlos. Das Getriebe des SLK schaltet sich meist sehr hakelig, gilt aber als robust.

Der Mercedes-Benz SLK (R170) als Gebrauchtwagen – vom Bestseller zum Klassiker

Der Mercedes-Benz SLK (R170) als Gebrauchtwagen – vom Bestseller zum Klassiker

Die Funktion des Vario-Dachs sollte stets überprüft werden. Die reguläre Öffnungszeit liegt bei 25 Sekunden. Die Dichtigkeit sollte man bei einem gebrauchten SLK checken. Es empfiehlt sich die Fahrt durch eine Waschanlage. Auf mögliche Lackabkratzungen sowie Spaltmaße im geschlossenen Zustand muss ebenfalls geachtet werden. Finden sich Wasserränder in der Türverkleidung, ist zudem die Dachdichtung zu erneuern.

Zur Markteinführung 1996 kostete ein Mercedes-Benz SLK knapp 53.000 DM. Bei Produktionsende 2004 waren es 32.000 Euro. Heute sind für einen gepflegten SLK auf dem Gebrauchtwagen 8.500 Euro fällig (SLK 200, EZ 04/2002, 80.000 Km, 197 PS)*. Für einen SLK 55 AMG (EZ 10/2004, 88.300 Km, 360 PS)* werden heute noch 26.600 Euro aufgerufen.

Die Versorgung mit Ersatz- und Verschleißteilen macht bei dem vergleichsweise noch jungen SLK (R170) keine Probleme. Hier kann der reguläre Mercedes-Service und der freie Markt noch fast alle Teile liefern. Ausgenommen sind einige Interieur-Komponenten.

Die Schwachpunkte des Mercedes-Benz SLK (R170):

Der Mercedes-Benz SLK (R170) als Gebrauchtwagen – vom Bestseller zum Klassiker

Der Mercedes-Benz SLK (R170) als Gebrauchtwagen – vom Bestseller zum Klassiker

  1. Diagonalstreben
  2. Wagenheberaufnahmen
  3. Kantenrost
  4. Vario-Dach
  5. Schließanlage
  6. Kupplung
  7. Krümmer
  8. Steuerkette
  9. Ölverlust
  10. Originalität (Räder)
Der Mercedes-Benz SLK (R170) als Gebrauchtwagen – vom Bestseller zum Klassiker

Der Mercedes-Benz SLK (R170) als Gebrauchtwagen – vom Bestseller zum Klassiker

Wer auf dem Gebrauchtwagenmarkt ein durchgehend geführtes Checkheft vorgelegt bekommt, der sollte nicht lange zögern und sich die erste Generation des SLK sichern. Der Zweisitzer war ein Bestseller und wird ein Klassiker.

Der Mercedes-Benz SLK (R170) als Gebrauchtwagen – vom Bestseller zum Klassiker

Der Mercedes-Benz SLK (R170) als Gebrauchtwagen – vom Bestseller zum Klassiker

* mobile.de

 

Fotos: Daimler AG

www.mercedes-seite.de

www.mercedes-seite.de

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Samstag, den 03. Dezember 2016 um 00:05 Uhr  |  748 Besuche

Abgelegt unter SLK

Tags: , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card