Artikel mit ‘Einsatzfahrzeug’ getagged

Freund und Transporthelfer – 1.000 Mercedes-Benz Sprinter für die Bereitschaftspolizei

Freitag, 06. April 2018
Freund und Transporthelfer – 1.000 Mercedes-Benz Sprinter für die Bereitschaftspolizei

Freund und Transporthelfer – 1.000 Mercedes-Benz Sprinter für die Bereitschaftspolizei

Im Rahmen der diesjährigen internationalen Polizeifachmesse GPEC (General Police Equipment Exhibition & Conference) erfolgte vor kurzem die Übergabe eines Mercedes-Benz Sprinter für den Personentransport an die hessische Bereitschaftspolizei. Das Fahrzeug ist Bestandteil eines mehrjährigen Rahmenvertrages über die Lieferung von rund 1.000 Sprinter bis zum Jahr 2019.

Seit rund zehn Jahren werden die Transporter bei den Bereitschaftspolizeien der Länder als Halbgruppenkraftwagen eingesetzt und haben sich im täglichen Arbeitseinsatz der Beamtinnen und Beamten als zuverlässiges und robustes Fahrzeug bewährt.

Auslieferung von acht Feuerwehr-Drehleitern auf Mercedes-Benz Atego-Basis in Trier

Montag, 06. November 2017
Auslieferung von acht Feuerwehr-Drehleitern auf Mercedes-Benz Atego-Basis in Trier

Auslieferung von acht Feuerwehr-Drehleitern auf Mercedes-Benz Atego-Basis in Trier

Insgesamt acht neue Mercedes-Benz Atego 1529 F mit Magirus-Automatik-Drehleitern Typ M32L-AS wurden in einer europaweiten Ausschreibung unter der Leitung der Berufsfeuerwehr Trier beschafft. In einer Feierstunde wurden die Mercedes-Benz Atego-Drehleitern den einzelnen Verbandsgemeinden und Städten Trier, Konz, Saarburg, Schweich, Hermeskeil und Bitburg übergeben. Das Besondere an den neuen Fahrzeugen ist die Knicktechnik der Drehleitern. Diese ermöglicht einen flexibleren Einsatz an unübersichtlichen Einsatzstellen. Die Leitern können jeweils bis zu 32 m hoch ausgefahren werden, die Knicklänge liegt bei 4,7 m. Die Körbe können bis zu 500 kg tragen und bis zu 5 Personen befördern.

Großauftrag: Brasilianisches Gesundheitsministerium kauft 800 Mercedes-Benz Krankenwagen-Sprinter

Mittwoch, 18. Oktober 2017
Großauftrag: Brasilianisches Gesundheitsministerium kauft 800 Mercedes-Benz Krankenwagen-Sprinter

Großauftrag: Brasilianisches Gesundheitsministerium kauft 800 Mercedes-Benz Krankenwagen-Sprinter

Mercedes-Benz do Brasil hat den Zuschlag für einen Großauftrag des brasilianischen Gesundheitsministeriums bekommen. Insgesamt liefert die Daimler Tochter 800 zu Krankenwagen ausgebaute Mercedes-Benz Sprinter an den medizinischen Notfalldienst des brasilianischen Gesundheitsministeriums aus.

Die ersten 225 Einheiten wurden bereits übergeben und sind ab sofort im ganzen Land im Einsatz. Ausschlaggebend für die Entscheidung waren die fortschrittliche Technologie, die hohe Zuverlässigkeit und die geringen Betriebskosten des Sprinter. Sanitäter schätzen besonders den großen Innenraum, der viel Platz für Arbeitsgerät und Patientenversorgung bietet.

Verkehrsunfallforschung an der TU Dresden setzt auf den Mercedes-Benz Vito Tourer als Einsatzfahrzeug

Sonntag, 01. Oktober 2017
Verkehrsunfallforschung an der TU Dresden setzt auf den Mercedes-Benz Vito Tourer als Einsatzfahrzeug

Verkehrsunfallforschung an der TU Dresden setzt auf den Mercedes-Benz Vito Tourer als Einsatzfahrzeug

Die Verkehrsunfallforscher der Technischen Universität Dresden verfügen ab sofort über einen Mercedes-Benz Vito Tourer als Einsatzfahrzeug. Die Übergabe des Vito Tourer 116 CDI BlueEFFICIENCY mit 163 PS Motor und 7G-TRONIC PLUS Automatikgetriebe erfolgte beim Mercedes-Benz Vertragspartner Stern Auto GmbH Nutzfahrzeugzentrum in Kesselsdorf bei Dresden. Der Transporter erleichtert den Wissenschaftlern die Datensammlung an Unfallorten. Mit den Ergebnissen unterstützen die Spezialisten unter anderem Fahrzeughersteller dabei, die Sicherheitstechnik weiter voranzutreiben. Der Vito wird mit umfangreicher Messtechnik ausgestattet und verfügt über großzügigen Stauraum für die Messwerkzeuge. 

Mercedes-Benz unterstützt Feuerwehr-Olympiade

Dienstag, 20. Juni 2017

 

Mercedes-Benz unterstützt Feuerwehr-Olympiade

Mercedes-Benz unterstützt Feuerwehr-Olympiade

Mercedes-Benz Deutschland unterstützt im Rahmen eines Sponsorings die 300 deutschen Teilnehmer der Feuerwehr-Olympiade 2017, die im österreichischen Villach stattfinden wird. Kersten Trieb, Leiter des Mercedes-Benz Behördenvertriebs, übergab Anfang Juni Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehr Verbands, die erste Jacke für das 300 Personen starke Deutsche Team. Mercedes-Benz arbeitet partnerschaftlich mit dem Deutschen Feuerwehr Verband zusammen und unterstützt Projekte der deutschen Feuerwehren und Jugendfeuerwehren.

Im Juli 2017 werden in Villach 3.500 Wettkämpferinnen und Wettkämpfer aus 35 Nationen zu Gast sein, um die „XVI. Internationalen Feuerwehrwettbewerbe und die XXI. Internationale Feuerwehrjugendbegegnung“ auszutragen. Retten, löschen, schützen, bergen – und das alles in kürzester Zeit und auf höchstem Niveau.

Hessens Polizei setzt auf den Mercedes-Benz Vito mit speziellem „Polizeisitz“ für Fahrer und Beifahrer

Donnerstag, 04. Mai 2017
Hessens Polizei setzt auf den Mercedes-Benz Vito mit speziellem „Polizeisitz“ für Fahrer und Beifahrer

Hessens Polizei setzt auf den Mercedes-Benz Vito mit speziellem „Polizeisitz“ für Fahrer und Beifahrer

Die hessische Polizei hat ihre Fahrzeugflotte um 75 weitere Mercedes-Benz Vito ergänzt und erstmals mit neu entwickelten Sitzen ausgestattet. Die sogenannten „Polizeisitze“ sind gegenüber den bisher genutzten Seriensitzen noch einmal deutlich für den spezifischen Einsatz verbessert worden. Das Präsidium für Technik, Logistik und Verwaltung der hessischen Polizei (PTLV) hat das Fraunhofer Institut der Universität Stuttgart, im Rahmen eines Forschungsauftrags, gebeten, die Anforderungen an einen Arbeitsplatz im Funkstreifenwagen zu evaluieren. Daraus abgeleitete Hauptmerkmale des Sitzes sind Anpassungen an die Erfordernisse der Polizeibeamtinnen und -beamten mit angelegter Weste und Funktionsgürtel. Die Umsetzung erfolgte durch Mercedes-Benz Vans.

Neue Sterne bei der Polizei in Baden-Württemberg

Donnerstag, 13. April 2017
Neue Sterne bei der Polizei in Baden-Württemberg

Neue Sterne bei der Polizei in Baden-Württemberg

Die Polizei Baden-Württemberg setzt auf Mercedes-Benz und erneuert ihren Fuhrpark mit über 1.600 Mercedes-Benz Pkw sowie mehr als 200 Mercedes-Benz Transportern. Thomas Strobl, stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration des Landes Baden-Württemberg, übernahm in Stuttgart die neue Fahrzeugflotte.

Thomas Strobl, stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration des Landes Baden-Württemberg: „Unsere Polizei steht für exzellente Sicherheit und höchste Verlässlichkeit, sie arbeitet jeden Tag erfolgreich und engagiert für die Menschen in unserem Land. Unser Anspruch ist, dass sie dafür in jeder Hinsicht hervorragend ausgestattet und ausgerüstet ist. Dazu zählt auch, dass sie mit modernster Technik und modernen Fahrzeugen unterwegs ist – und ich freue mich besonders, dass diese moderne Technik hier aus Baden-Württemberg kommt.“

Down Under im Einsatz: Mercedes-AMG E43 bei der Victoria Police

Montag, 03. April 2017

 

Down Under im Einsatz: Mercedes-AMG E43 bei der Victoria Police

Down Under im Einsatz: Mercedes-AMG E43 bei der Victoria Police

Vor etwas mehr als einem Jahr hatte die Victoria Police in Australien für 12 Monate ein neues Mercedes-AMG GLE 63 S Coupé als Einsatzwagen geliefert bekommen. Während dieser Zeit wurde das sportliche SUV von den Strafverfolgungsbehörden als operativer Autobahn-Streifenwagen benutzt. Nun musste dieser Einsatzwagen ersetzt werden. Neu in Dienst gestellt wurde jetzt eine Mercedes-AMG E43 Limousine. Diese ist im Vergleich zum GLE, der mindestens 198.900 australische Dollar kostet, mit einem Anschaffungspreis ab 159.000 $ etwas günstiger.

Blaulicht mit Stern: 480 Mercedes-Benz Sprinter für das Bayerische Rote Kreuz

Sonntag, 05. März 2017

 

Blaulicht mit Stern: 480 Mercedes-Benz Sprinter für das Bayerische Rote Kreuz

Blaulicht mit Stern: 480 Mercedes-Benz Sprinter für das Bayerische Rote Kreuz

Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) hat Ende Februar zwölf Rettungswagen auf Basis des Mercedes-Benz Sprinter übernommen. Diese Lieferung bildet den Auftakt einer neuen Beschaffungsmaßnahme für den gesamten Rettungsdienst in Bayern, die den Zeitraum bis 2020 und insgesamt über 480 Mercedes-Benz Sprinter umfasst. Die ersten übernommenen Sprinter Rettungswagen gehen an verschiedene Kreis- und Regionalverbände des Bayerischen Roten Kreuz sowie der Johanniter-Unfall-Hilfe und werden künftig zwischen Aschaffenburg und Rosenheim in allen Landesteilen eingesetzt. Anfang März werden die nächsten 23 Fahrzeuge übergeben.

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) bekommt 96 Mercedes-Benz Feuerwehrfahrzeuge

Dienstag, 03. Januar 2017

 

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) bekommt 96 Mercedes-Benz Feuerwehrfahrzeuge

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) bekommt 96 Mercedes-Benz Feuerwehrfahrzeuge

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) stellt seinen Einsatzkräften 96 Mercedes-Benz Atego 1323 AF 4×4 Euro VI zur Verfügung. Das BBK hat sich bewusst für die Atego Löschfahrzeuge entschieden, denn sie erfüllen die strenge Abgasgesetzgebung Euro VI – damit sind sie im Einsatzfall umweltfreundlich unterwegs. Die Euro VI-Technologie wurde von Mercedes-Benz 2011 als erster Hersteller noch vor der gesetzlichen Frist auf den Markt gebracht und hat sich auch im Feuerwehreinsatz seither bestens bewährt. Hiermit setzt die öffentliche Hand vorbildhaft auf die moderne und umweltschonende gesetzeskonforme Emissionsnorm Euro VI, anstatt die bis zu fünfmal höheren Partikel- und NOx-Emissionen von Abgas-Ausnahmeregelungen bei Euro V in Anspruch zu nehmen.

mercedes-seite.de Jahresrückblick 2016

Sonntag, 01. Januar 2017

 

Das Team von mercedes-seite.de blickt noch einmal auf das vergangene Jahr zurück und zeigt einige ausgewählte Highlights.

Januar

Vorstellung: Die neue Mercedes-Benz E-Klasse – Masterpiece of Intelligence

Mercedes-Benz E-Klasse (W213)

Mercedes-Benz E-Klasse (W213)

Zu Beginn des letzten Jahres präsentierte Mercedes-Benz die neue Mercedes-Benz E-Klasse. Die zehnte Generation der Business-Limousine setzte gestalterische Akzente mit einem klaren und gleichzeitig emotionalen Design sowie einem hochwertigen, exklusiven Interieur. Zudem feiertenn in der E-Klasse zahlreiche technische Innovationen ihre Weltpremiere. Ein komplett neu entwickelter Dieselmotor setzte in Verbindung mit Leichtbau und Bestwerten bei der Aerodynamik Effizienz-Maßstäbe in diesem Segment. Die Summe ihrer Innovationen, wie zum Beispiel der Aktive Spurwechsel-Assistent, mit dem der Fahrer mühelos auf die ausgewählte Spur steuern kann, machte die E-Klasse zur intelligentesten Limousine der Business-Klasse.

Großauftrag: 300 Mercedes-Benz Sprinter verstärken die Polizeiflotte in den Niederlanden

Montag, 12. Dezember 2016

 

Großauftrag: 300 Mercedes-Benz Sprinter verstärken die Polizeiflotte in den Niederlanden

Großauftrag: 300 Mercedes-Benz Sprinter verstärken die Polizeiflotte in den Niederlanden

Die niederländische Polizei hat einen Rahmenvertrag über 300 neue Mercedes-Benz Sprinter unterzeichnet. Die Auslieferung der Fahrzeuge vom Typ 316 CDI ist im November 2016 angelaufen.

Gerrit den Uyl, Leiter des niederländischen Polizeidienstzentrums: „Wir haben schon in der Vergangenheit beste Erfahrungen mit verschiedenen Transportermodellen von Mercedes-Benz gemacht. Umso mehr freuen wir uns jetzt auf die ersten Einsätze unserer neuen Sprinter. Sie sind hervorragend zu fahren und zu manövrieren. Das hat uns überzeugt.“

Großauftrag: 50 neue Mercedes-Benz Atego Feuerwehren für Hessen

Samstag, 13. August 2016
Großauftrag: 50 neue Mercedes-Benz Atego Feuerwehren für Hessen

Großauftrag: 50 neue Mercedes-Benz Atego Feuerwehren für Hessen

Das hessische Ministerium des Inneren stattet seine Feuerwehren und Katastrophenschützer mit 50 Mercedes-Benz Atego 1323 AF 4×4 Euro VI mit einem Aufbau vom Typ LF 10 KatS der Firma Ziegler aus. Das Besondere: Die neuen Feuerwehrfahrzeuge sind technologische Vorbilder. Die Löschfahrzeuge auf dem Atego-Fahrgestell 1323 AF erfüllen die strenge Abgasgesetzgebung Euro VI – damit sind sie im Einsatzfall umweltfreundlich unter­wegs. Die Euro VI-Technologie wurde von Mercedes-Benz 2011 als erster Hersteller noch vor der gesetzlichen Frist auf den Markt gebracht und hat sich auch im Feuerwehreinsatz seither bestens bewährt. Hiermit setzt die öffent­liche Hand vorbildhaft auf die umweltschonende gesetzeskonforme Emissionsnorm Euro VI, anstatt die bis zu fünfmal höheren Partikel- und NOx-Emissionen von Abgas-Ausnahmeregelungen in Anspruch zu nehmen.

Sechs neue Antos für die Werkfeuerwehren von Mercedes-Benz in Sindelfingen und Stuttgart-Untertürkheim

Freitag, 22. Juli 2016

Sechs neue Antos für die Werkfeuerwehren von Mercedes-Benz in Sindelfingen und Stuttgart-Untertürkheim

Sechs neue Antos für die Werkfeuerwehren von Mercedes-Benz in Sindelfingen und Stuttgart-Untertürkheim

Bei Feuerwehrleuten kommt es oft auf jede Sekunde an. Umso wichtiger sind deshalb Fahrzeuge, denen die Einsatzkräfte immer zu 100 Prozent vertrauen können. Seit Kurzem stehen „sechs Richtige“ auf den Wachen der Werkfeuerwehren der Mercedes-Benz Werke in Sindelfingen und Stuttgart-Untertürkheim, auf die diese Beschreibung voll zutrifft: Es handelt sich um jeweils drei Mercedes-Benz Antos mit 428 PS, die vom Aufbauhersteller Rosenbauer zu Löschfahrzeugen aufgebaut wurden.

Elektromobilität: Polizei Sachsen fährt B-Klasse mit Elektroantrieb

Donnerstag, 16. Juni 2016
Elektromobilität: Polizei Sachsen fährt B-Klasse mit Elektroantrieb

Elektromobilität: Polizei Sachsen fährt B-Klasse mit Elektroantrieb

Die Polizei Sachsen setzt auf Elektromobilität und nimmt 24 Mercedes-Benz B-Klassen Electric Drive in ihre Flotte auf. Markus Ulbig, Staatsminister des Innern, Martin Dulig, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, und Landespolizeipräsident Jürgen Georgie übernahmen als Vertreter des Freistaates Sachsen die neuen Polizeifahrzeuge von Kersten Trieb, Leiter Behörden- und Sonderfahrzeuge im Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland.

GPEC 2016: Einsatzfahrzeuge von Mercedes-Benz und smart auf Internationalen Fachmesse und Konferenz für Polizei- und Spezialausrüstung

Dienstag, 31. Mai 2016
GPEC 2016: Einsatzfahrzeuge von Mercedes-Benz und smart auf Internationalen Fachmesse und Konferenz für Polizei- und Spezialausrüstung

GPEC 2016: Einsatzfahrzeuge von Mercedes-Benz und smart auf Internationalen Fachmesse und Konferenz für Polizei- und Spezialausrüstung

Die Daimler AG präsentiert sich auf der General Police Equipment Exhibition & Conference® (GPEC) 2016 mit den Marken Mercedes-Benz und smart als Full-Line-Anbieter für Einsatzfahrzeuge der Polizei und stellt das Thema Konnektivität in den Fokus des Messeauftritts. Vom 7. bis 9. Juni sind auf dem gemeinsamen Messestand in Halle 2 (Stand A06) der Leipziger Messe die aktuellsten und speziell für den Polizeieinsatz ausgerüsteten Modelle von Mercedes-Benz und smart zu sehen.

2.500ster Mercedes-Benz Sprinter-Rettungswagen für den Rettungsdienst in Bayern

Sonntag, 06. März 2016
2.500ster Mercedes-Benz Sprinter-Rettungswagen für den Rettungsdienst in Bayern

2.500ster Mercedes-Benz Sprinter-Rettungswagen für den Rettungsdienst in Bayern

Der Rettungsdienst in Bayern baut bei Notfalleinsätzen voll auf den Sprinter. Jetzt hat der Verband seinen 2.500sten Rettungswagen auf Basis des Erfolgs-Transporters von Mercedes-Benz übernommen. Die Schlüsselübergabe erfolgte im feierlichen Rahmen im Mercedes-Benz Nutzfahrzeug-Zentrum Augsburg.

Leonhard Stärk, Geschäftsführer des Bayerischen Roten Kreuz, das die Beschaf­fung der Einsatzfahrzeuge in Bayern zentral verantwortet, sagte: „Der Sprinter ist hervorragend für den Rettungsalltag ausgerüstet. Er ist nicht nur topzuverlässig, sondern bietet auch ein Maximum an Sicherheit und Arbeitskomfort. Seit 2008 setzen wir daher ausschließlich auf den Sprinter.“

344 Mercedes-Benz Sprinter im Einsatz als Ambulanzwagen für Falck in Spanien

Mittwoch, 09. September 2015
344 Mercedes-Benz Sprinter im Einsatz als Ambulanzwagen für Falck in Spanien

344 Mercedes-Benz Sprinter im Einsatz als Ambulanzwagen für Falck in Spanien

Mit dem Mercedes-Benz Sprinter im Portfolio hat die Falck-Gruppe, das größte private Rettungsdienstunternehmen der Welt, eine Ausschreibung der Region Katalonien gewonnen und sich gegen zahlreiche Mitbewerber durchgesetzt. Ab Herbst garantiert Falck mit mehr als 340 Sprinter für die kommenden sechs Jahre die ambulante Notfallversorgung und sichere Krankentransporte in drei Bezirken der katalanischen Metropole Barcelona. Die hohen Ansprüche der Falck-Gruppe an die Sicherheit ihrer Patienten und fortschrittliche Technik ihrer Ambulanzwagen haben überzeugt. Im Einsatzgebiet leben mehr als zwei Millionen Menschen.

Messe Interschutz 2015: Mercedes-Benz zeigte in Hannover Einsatzfahrzeuge

Mittwoch, 17. Juni 2015
Messe Interschutz 2015: Mercedes-Benz zeigte in Hannover Einsatzfahrzeuge

Messe Interschutz 2015: Mercedes-Benz zeigte in Hannover Einsatzfahrzeuge

Bei der diesjährigen Messe Interschutz in Hannover präsentierte Mercedes-Benz Feuerwehrfahrzeuge nach dem neuestem Abgasstandard EURO VI. Vom neuen T-Modell für den Notarzt, über den Citan als Mehrzweckfahrzeug bis hin zum smart als kleinstes Einsatzfahrzeug. Auch die Großen mit dem Stern fuhren vor: als Universaltalent der Atego, der Zetros als Spezialist abseits befestigter Straßen und auch der Nutzlastriese Fuso Canter.

Neu im Einsatz beim Technischen Hilfswerk: der Mercedes-Benz Arocs

Dienstag, 21. Oktober 2014
Neu im Einsatz beim Technischen Hilfswerk: der Mercedes-Benz Arocs

Neu im Einsatz beim Technischen Hilfswerk: der Mercedes-Benz Arocs

Das Technische Hilfswerk (THW) setzt auf den Mercedes-Benz Arocs. Der für besonders anspruchsvolle Transporte – auch abseits befestigter Straßen – entwickelte Lkw aus dem Hause Daimler wurde symbolisch im Rahmen der THW Veranstaltung „MdB trifft THW“ von Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière und Rico Quilitz, Leiter Direktgeschäft Behörden- und Sonderfahrzeuge im Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland, an THW Präsident Albrecht Broemme übergeben.

Helfer in der Not: Mercedes-Benz Unimog für den Rettungs- und Erste-Hilfe-Einsatz an Dänemarks Küsten

Mittwoch, 21. Mai 2014
Helfer in der Not: Mercedes-Benz Unimog für den Rettungs- und Erste-Hilfe-Einsatz an Dänemarks Küsten. An vier SAR-Stationen stehen Unimog vom Typ U 4000 bereit, wenn es um das Retten von Menschen aus Seenot geht.

Helfer in der Not: Mercedes-Benz Unimog für den Rettungs- und Erste-Hilfe-Einsatz an Dänemarks Küsten. An vier SAR-Stationen stehen Unimog vom Typ U 4000 bereit, wenn es um das Retten von Menschen aus Seenot geht.

Sand und Meer sind eine Gefahrenquelle, die nicht nur in den Küstenregionen Dänemarks oftmals unterschätzt wird. Pro Monat gehen 10 bis 20 Hilferufe und Einsatzanforderungen bei jeder der 21 Search-and-Rescue-Stationen (SAR) an Dänemarks Nordseeküste ein. Es gilt dann, schnellstmöglich ins Meer gezogene Schwimmer und über Bord gegangene Seeleute zu retten, gesunkene Schiffe zu bergen und Maschinenschäden an Schiffsturbinen zu reparieren. Genauso oft sind jedoch auch Menschen zu suchen und zu retten, die sich an den kilometerlangen Stränden oder in den ausgedehnten Dünenlandschaften der Westküste verirrt haben – und dabei nur allzu oft auch zu Schaden gekommen sind.

Mercedes-Benz Citan Einsatzfahrzeug für die Polizei von „ACM Mosolf“

Dienstag, 12. November 2013
Mercedes-Benz Citan Einsatzfahrzeug für die Polizei von „ACM Mosolf“

Mercedes-Benz Citan Einsatzfahrzeug für die Polizei von „ACM Mosolf“

Dieser Mercedes-Benz Citan aus Kippenheim soll besonders auffallen – der Citan als Einsatzfahrzeug mit Blaulicht. ACM Auto-Service und Umschlag-Center Mosolf im badischen Kippenheim machen es möglich. Polizei- und Feuerwehrfahrzeuge sind eine Spezialität des Unternehmens, einer Tochter der Spedition Mosolf mit Hauptsitz in Kirchheim/Teck.

Das vorgestellte Einsatzfahrzeug für die Polizei verfügt über eine Sondersignalanlage mit Front- und Heckblitzern sowie abgesetzten Druckkammer-Lautsprechern. Es ist mit Stromversorgung, Funkhandhörer und Lautsprecher für den Einbau einer Funkanlage vorbereitet. Im Innenraum gibt es eine Zusatzbeleuchtung, der Laderaum ist ausgebaut. Typisch ist die polizeispezifische Beklebung.


QR Code Business Card