Artikel mit ‘EURO VI’ getagged

Umweltfreundliche Logistik: Firma Roma setzt auf Mercedes-Benz Econic Sattelzugmaschine mit Euro VI Erdgasantrieb

Donnerstag, 09. November 2017
Umweltfreundliche Logistik: Firma Roma setzt auf Mercedes-Benz Econic Sattelzugmaschine mit Euro VI Erdgasantrieb

Umweltfreundliche Logistik: Firma Roma setzt auf Mercedes-Benz Econic Sattelzugmaschine mit Euro VI Erdgasantrieb

Die Stern Auto GmbH übergab als autorisierter Mercedes-Benz Verkaufs- und Service-Betrieb die erste Econic Sattelzugmaschine mit Euro VI Erdgasantrieb an die Roma KG. Roma ist ein Systemhersteller für Rollladen, Raffstoren und Textilscreens im bayrischen Burgau. Die offizielle Schlüsselübergabe des neuen Mercedes-Benz Econic NGT (Natural Gas Technology, Erdgas) erfolgte durch Diether Roßmann, Centerleiter Stern Auto, an den Roma-Logistik- und Versandleiter Werner Riedmann.

„Der Umweltgedanke hat bei der Anschaffung eine sehr wichtige Rolle gespielt“, so Riedmann bei der Fahrzeugübergabe. „Der Betrieb mit Erdgas ermöglicht es uns, den Werksverkehr zwischen dem Produktionsstandort in Burgau und dem neuen Logistikzentrum im nahen Scheppach mit möglichst geringen Emissionen zu realisieren.“

Start frei für den neuen Reisebus-Bestseller: Serienanlauf für den neuen Mercedes-Benz Tourismo

Samstag, 12. August 2017
Start frei für den neuen Reisebus-Bestseller: Serienanlauf für den neuen Mercedes-Benz Tourismo

Start frei für den neuen Reisebus-Bestseller: Serienanlauf für den neuen Mercedes-Benz Tourismo

Ein neue Stern am Omnibushimmel ging auf: Ende Juli ist der erste neue Mercedes-Benz Tourismo im Werk Hosdere bei Istanbul vom Band gelaufen. Der Hochdecker-Reisebus bildet als langjähriger Bestseller den Maßstab für Reisebusse seiner Klasse. Das neue Modell deckt mit seinen zahlreichen Ausstattungs- und Motorisierungsvarianten ein ungewöhnlich breites Spektrum ab. Vorbildlich ist auch seine Sicherheitsausstattung: Mercedes-Benz wird den Tourismo als ersten Hochdecker der Welt ab dem kommenden Frühjahr mit dem neuen Active Brake Assist 4 mit Fußgängererkennung ausstatten.

41 Mercedes-Benz Arocs Allradkipper für das Technische Hilfswerk (THW)

Samstag, 06. Mai 2017
41 Mercedes-Benz Arocs Allradkipper für das Technische Hilfswerk (THW)

41 Mercedes-Benz Arocs Allradkipper für das Technische Hilfswerk (THW)

Am 25. April übergab Bundesinnenminister Thomas de Maizière an den Präsidenten des Technischen Hilfswerks (THW) Albrecht Broemme vor dem Brandenburger Tor neue Einsatzfahrzeuge, darunter auch den Mercedes-Benz Arocs 1835 AK 4×4. Der Rahmenvertrag des Beschaffungsamts des Bundesinnenministeriums (BMI) sieht eine Gesamtstückzahl von insgesamt 41 Mercedes-Benz Arocs 1835 AK 4×4 Allradkippern vor. Damit ist Mercedes-Benz mit dem Arocs in dieser Gewichtsklasse beim THW am stärksten vertreten. Das verjüngt die Fahrzeugflotte nicht nur deutlich, sondern bringt sie mit seinem Euro VI Motor auch auf den neuesten Stand der Emissionsgesetzgebung. Mercedes-Benz ist mit seinem Portfolio vom Sprinter über den Unimog bis zum Arocs Schwer-Lkw ein verlässlicher und innovativer Partner des THW.

Mercedes-Benz Unimog mit Innovationspreis ausgezeichnet: 1. Platz in der Kategorie Energie und Umwelt

Freitag, 21. April 2017
Mercedes-Benz Unimog mit Innovationspreis ausgezeichnet: 1. Platz in der Kategorie Energie und Umwelt

Mercedes-Benz Unimog mit Innovationspreis ausgezeichnet: 1. Platz in der Kategorie Energie und Umwelt

Alle zwei Jahre zeichnet das „Privatbahn Magazin“, ein führendes Wirtschaftsblatt der Branche, „bahnbrechende“ Neuheiten im Schienensektor mit einem Innovationspreis aus. Sieger dabei in der Kategorie Umwelt und Energie: Der Mercedes-Benz 2-Wege-Unimog U 423 mit bahntechnischer Ausstattung.

Die begehrte Trophäe wird in den Kategorien Schienenfahrzeuge, Lokomotiven und Triebzüge sowie Komponenten, Ausrüstung, Bahntechnik-Produkte, Fahrweg und Infrastruktur sowie Energie und Umwelt vergeben. Insgesamt 20 Exponate der Fachmesse Innotrans 2016 in Berlin standen zur Wahl.

Die Expertenjury, bestehend aus Fachleuten von Eisenbahnunternehmen, Wissenschafts- und Beiratsmitgliedern des Privatbahn Magazins, war vom Unimog und dessen Umweltverträglichkeit sowie Wirtschaftlichkeit besonders beeindruckt.

Mercedes-Benz Axor Exploryx Nyala – Expeditionsmobil aus Isny im Allgäu

Mittwoch, 29. März 2017

 

Mercedes-Benz Axor Exploryx Nyala – Expeditionsmobil aus Isny im Allgäu

Mercedes-Benz Axor Exploryx Nyala – Expeditionsmobil aus Isny im Allgäu

Einmal um die ganze Welt: bei Exploryx aus dem Isny im Allgäu hat man sich auf Individual-Umbauten spezialisiert, um solche Wünsche zu realisieren. Kerngedanke: der Kunde erwirbt einen Basis-Lkw, Exploryx schneidert das passende Appartement für die Weltumrundung darauf zu. Auf Basis der mittelschweren Axor-Allrad-Lkw von Mercedes-Benz hat die Firma Exploryx eine hoch geländegängige Luxus-Suite gebaut.

Prüfsiegel „DLG-anerkannt 2016“ für den Mercedes-Benz Arocs 2051 AK 4×4

Donnerstag, 05. Januar 2017

 

Prüfsiegel „DLG-anerkannt 2016“ für den Mercedes-Benz Arocs 2051 AK 4x4

Prüfsiegel „DLG-anerkannt 2016“ für den Mercedes-Benz Arocs 2051 AK 4×4

Der Mercedes-Benz Arocs 2051 AK 4×4 hat in allen Testkategorien des anspruchsvollen DLG-PowerMix-Transporttests der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) die niedrigsten Verbrauchswerte erzielt, die bislang in diesem Testverfahren erzielt worden sind. In dem strengen und eng an der landwirtschaftlichen Praxis orientierten Testverfahren ist ihm deshalb das international renommierte Prüfsiegel „DLG-anerkannt 2016“ verliehen worden. Bei der Erledigung sowohl leichter als auch schwerer landwirtschaftlicher Transportarbeit verbraucht er bis zu 23 Prozent weniger Kraftstoff im Vergleich zum Durchschnittsverbrauch aller Fahrzeuge und Schlepper, die sich bis heute dem DLG-PowerMix-Testverfahren unterzogen haben. In anderen Worten: Der Arocs 2051 AK 4×4 steht unangefochten auf Rang eins in puncto Kraftstoffeffizienz und Gesamtenergiebilanz.

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) bekommt 96 Mercedes-Benz Feuerwehrfahrzeuge

Dienstag, 03. Januar 2017

 

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) bekommt 96 Mercedes-Benz Feuerwehrfahrzeuge

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) bekommt 96 Mercedes-Benz Feuerwehrfahrzeuge

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) stellt seinen Einsatzkräften 96 Mercedes-Benz Atego 1323 AF 4×4 Euro VI zur Verfügung. Das BBK hat sich bewusst für die Atego Löschfahrzeuge entschieden, denn sie erfüllen die strenge Abgasgesetzgebung Euro VI – damit sind sie im Einsatzfall umweltfreundlich unterwegs. Die Euro VI-Technologie wurde von Mercedes-Benz 2011 als erster Hersteller noch vor der gesetzlichen Frist auf den Markt gebracht und hat sich auch im Feuerwehreinsatz seither bestens bewährt. Hiermit setzt die öffentliche Hand vorbildhaft auf die moderne und umweltschonende gesetzeskonforme Emissionsnorm Euro VI, anstatt die bis zu fünfmal höheren Partikel- und NOx-Emissionen von Abgas-Ausnahmeregelungen bei Euro V in Anspruch zu nehmen.

Mit der Setra MultiClass durch das Havel- und Ruppiner Land zur Mecklenburgischen Seenplatte

Sonntag, 06. November 2016
Mit der Setra MultiClass durch das Havel- und Ruppiner Land zur Mecklenburgischen Seenplatte

Mit der Setra MultiClass durch das Havel- und Ruppiner Land zur Mecklenburgischen Seenplatte

Die Omnibusse der Setra MultiClass 400 stehen zum Einsteigen bereit. Die Teststrecke führt vom Flughafen Berlin-Tegel durch das Havel- und Ruppiner Land (Brandenburg) zur Mecklenburgischen Seenplatte und über Fürstenberg/Havel und Oranienburg zurück nach Berlin. Ziel des ersten Tages ist das Veranstaltungshotel „Maritim Hafenhotel“ in Rheinsberg am Rheinsberger See.

Unabhängiger Lkw-Test beweist: 22 Prozent weniger Dieselverbrauch und CO2-Emission in 20 Jahren

Sonntag, 02. Oktober 2016
Unabhängiger Lkw-Test beweist: 22 Prozent weniger Dieselverbrauch und CO2-Emission in 20 Jahren

Unabhängiger Lkw-Test beweist: 22 Prozent weniger Dieselverbrauch und CO2-Emission in 20 Jahren

In den letzten 20 Jahren konnte der Kraftstoffverbrauch von schweren Lastkraftwagen um 22 Prozent abgesenkt werden. Diesen Nachweis erbrachte jetzt eine von der Prüforganisation DEKRA zertifizierte Vergleichsfahrt. Drei Mercedes-Benz Lkw von 1996, 2003 und 2016 waren dazu im August 2016 auf der anspruchsvollen und anerkannten Teststrecke der Fachzeitschrift „Lastauto Omnibus“ unterwegs.

Neueste Motorengeneration von Mercedes-Benz OM 470 und OM 471 ab sofort für alternative Kraftstoffe freigegeben

Montag, 11. Juli 2016

Neueste Motorengeneration von Mercedes-Benz OM 470 und OM 471 ab sofort für alternative Kraftstoffe freigegeben

Neueste Motorengeneration von Mercedes-Benz OM 470 und OM 471 ab sofort für alternative Kraftstoffe freigegeben

Mercedes-Benz Trucks gibt ab sofort die neuesten Generationen des OM 470 (10,7 l Hubraum) und des OM 471 (12,8 l Hubraum) zur Verwendung mit Kraftstoffen nach der Norm prEN 15940 frei. Darunter fallen die Untergruppen Hydrotreated Vegetable Oil (HVO), Biomass To Liquid (BTL), Gas To Liquid (GTL), Coal To Liquid (CTL). Es handelt sich dabei um unterschiedliche Ressourcen, die durch chemische Verfahren zu Kraftstoffen verarbeitet werden.

Die Verträglichkeit von Kraftstoffen nach der Norm prEN 15940 ist durch umfangreiche Tests bestätigt. Die Motoren sind serienmäßig auf den neuen Kraftstoff ausgelegt.

Der Mercedes-Benz Unimog demonstrierte auf der Fachmesse für Forsttechnik sein Können als Forstfahrzeug

Freitag, 24. Juni 2016
Der Mercedes-Benz Unimog demonstrierte auf der Fachmesse für Forsttechnik sein Können als Forstfahrzeug

Der Mercedes-Benz Unimog demonstrierte auf der Fachmesse für Forsttechnik sein Können als Forstfahrzeug

Wenn alle vier Jahre das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF) zu seiner Tagung und Fachmesse einlädt, dann schlägt auch die große Stunde des Unimog als forstwirtschaftliches Fahrzeug. Der vielseitig einsetzbare Geräteträger von Mercedes-Benz war auf der „Messe im Wald” im oberpfälzischen Roding mehr als ein Dutzend Mal vertreten. Die Ausstellungsfahrzeuge waren ausgerüstet mit speziellen Anbaugeräten für Arbeiten im Wald, in der Forstlogistik und für den Wegebau. Auf dem Stand B6-205 konnten die Besucher die Kombinationen von Unimog-Trägerfahrzeugen und Anbaugeräten in voller Aktion erleben, darunter auch eine spektakuläre Neuheit: den „Profi-Hackerzug“.

Konzert-Logistik mit Stern – Black Box Music erweitert Mercedes-Benz-Fuhrpark

Samstag, 18. Juni 2016
Konzert-Logistik mit Stern - Black Box Music erweitert Mercedes-Benz-Fuhrpark

Konzert-Logistik mit Stern – Black Box Music erweitert Mercedes-Benz-Fuhrpark

Elf Städte, etwas mehr als 7.000 Kilometer Strecke, verteilt auf dreieinhalb Wochen – die Logistik für die aktuelle „Dos Bros“-Tour der bekannten Country-Rocker „The BossHoss“ ist der Job von Holger Neumann und vier seiner Fahrer-Kollegen von Black Box Music. Die international tätige Firma für Veranstaltungstechnik und Eventproduktion aus Berlin ist seit 20 Jahren in der Musik-Branche erfolgreich und setzt seit langem auf Nutzfahrzeuge der Marke Mercedes-Benz. Im Fall von “The BossHoss“ passt das gleich doppelt, denn zum einen begleiteten schon vor fast zehn Jahren Neumann als Fahrer und ein Mercedes-Benz Actros samt Trailer als rollende Bühne die Band auf einer Truck-Show. Der damalige Titel-Song „Truck’n’Roll Rules“ hat Kultstatus, und die Band hat seitdem nicht nur in der Truck-Szene unzählige Fans gewon­nen. Zum anderen ist die Tournee, mit Stationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, eine ganz besondere Art der Just-in-time-Logistik. Fahrzeuge, auf die Verlass ist, sind daher ein absolutes Muss.

Schweriner Nahverkehr bestellt 32 weitere Mercedes-Benz Citaro Stadtbusse

Mittwoch, 18. Mai 2016

Schweriner Nahverkehr bestellt 32 weitere Mercedes-Benz Citaro Stadtbusse

Schweriner Nahverkehr bestellt 32 weitere Mercedes-Benz Citaro Stadtbusse

Am 12. Mai hat der Schweriner Nahverkehr, vertreten durch die Geschäftsführer Norbert Klatt und Prokurist Lothar Matzkeit, die ersten zwei von insgesamt 32 Mercedes-Benz Citaro Euro VI der Öffentlichkeit präsentiert. Den symbolischen Schlüssel der neuen Stadtbusflotte übergab Rüdiger Kappel, Vertriebsleiter Mercedes-Benz Omnibusse, an Angelika Gramkow, Oberbürgermeisterin der Landeshauptstadt Schwerin. Die neue Citaro Flotte gliedert sich in 16 Citaro Solo-Fahrzeuge mit drei Türen und 16 Citaro Gelenkomnibusse mit vier Türen. Bis Ende August sollen alle 32 Fahrzeuge in Schwerin unterwegs sein.

Mercedes-Benz Lkw freigegeben für alternativen Kraftstoff Hydrotreated Vegetable Oil (HVO)

Montag, 29. Februar 2016
Mercedes-Benz Lkw freigegeben für alternativen Kraftstoff Hydrotreated Vegetable Oil (HVO)

Mercedes-Benz Lkw freigegeben für alternativen Kraftstoff Hydrotreated Vegetable Oil (HVO)

Mercedes-Benz Trucks gibt ab sofort die Verwendung des alternativen Kraftstoffs Hydrotreated Vegetable Oil (HVO) frei. Bei HVO handelt es sich um einen Biodiesel-Kraftstoff, der Abfallstoffen wie Altfetten, Altspeiseölen sowie Ölen aus Nutzpflanzen entstammt. Das HVO-Rohmaterial stammt aus kontrolliertem und zertifiziertem Anbau und steht somit nicht in Konkurrenz zur Nahrungsmittel-produktion. Die Freigabe ab Februar 2016 betrifft Motorvarianten der Reihensechszylinder Mercedes-Benz OM 470, OM 471 (erste Generation) und OM 936 sowie den Reihenvierzylinder OM 934 mit der Abgasnorm Euro VI. Die Motoren sind serienmäßig auf den neuen HVO-Kraftstoff ausgelegt.

Wirtschaftlich, Vielseitig, Sicher – der Mercedes-Benz Sprinter

Samstag, 27. Februar 2016
Wirtschaftlich, Vielseitig, Sicher – der Mercedes-Benz Sprinter

Wirtschaftlich, Vielseitig, Sicher – der Mercedes-Benz Sprinter

Er hat einer ganzen Fahrzeugklasse seinen Namen gegeben: Der Sprinter. Er ist das Synonym für Transporter im Segment rund um 3,5 t bis 5,0 t zulässiges Gesamtgewicht. Die klare Nummer eins seiner Klasse ist im vergangenen Jahr 20 Jahre alt geworden, rund drei Millionen Exemplare sind seitdem von den Bändern der Werke in aller Welt gerollt. Der Mercedes-Benz Sprinter positioniert sich in der Branche mehr denn je als Transporter mit höchster Wirtschaftlichkeit und Vielseitigkeit. Bereits ab Serienausstattung sorgen zudem weitere neue Assistenzsysteme für ein größeres Plus an Verkehrssicherheit.


QR Code Business Card