Artikel mit ‘Australien’ getagged

Formel 1: Sebastian Vettel gewinnt im Ferrari den Grand Prix in Australien, Lewis Hamilton wurde Zweiter

Sonntag, 25. März 2018
Formel 1: Sebastian Vettel gewinnt im Ferrari den Grand Prix in Australien, Lewis Hamilton wurde Zweiter

Formel 1: Sebastian Vettel gewinnt im Ferrari den Grand Prix in Australien, Lewis Hamilton wurde Zweiter

Bei sonnigen 24 Grad begann die neue Formel 1-Saison 2018 in Australien. Das recht unspektakuläre Rennen im Albert Park in Melbourne gewann mit knappem Vorsprung Sebastian Vettel im Ferrari. Lewis Hamilton wurde Zweiter im Silberpfeil. Kimi Räikönen wurde im Ferrari Dritter.

Von der Pole Position startete Lewis Hamilton im neuen Silberpfeil F1 W09 EQ Power+. Neben ihm Kimi Räikkönen im Ferrari. Es folgten Sebastian Vettel (Ferrari), Max Verstappen (Red Bull), Kevin Magnussen (Haas), Romain Grosjean (Haas), Nico Hülkenberg (Renault), Daniel Ricciardo (Red Bull), Carlos Sainz jr. (Renault) und Fernando Alonso (McLaren).

Down Under im Einsatz: Mercedes-AMG E43 bei der Victoria Police

Montag, 03. April 2017

 

Down Under im Einsatz: Mercedes-AMG E43 bei der Victoria Police

Down Under im Einsatz: Mercedes-AMG E43 bei der Victoria Police

Vor etwas mehr als einem Jahr hatte die Victoria Police in Australien für 12 Monate ein neues Mercedes-AMG GLE 63 S Coupé als Einsatzwagen geliefert bekommen. Während dieser Zeit wurde das sportliche SUV von den Strafverfolgungsbehörden als operativer Autobahn-Streifenwagen benutzt. Nun musste dieser Einsatzwagen ersetzt werden. Neu in Dienst gestellt wurde jetzt eine Mercedes-AMG E43 Limousine. Diese ist im Vergleich zum GLE, der mindestens 198.900 australische Dollar kostet, mit einem Anschaffungspreis ab 159.000 $ etwas günstiger.

Formel 1: Vettel gewinnt souverän in Australien, Hamilton und Bottas holen Platz 2 und 3

Sonntag, 26. März 2017

 

Formel 1: Vettel gewinnt souverän in Australien, Hamilton und Bottas holen Platz 2 und 3

Formel 1: Vettel gewinnt souverän in Australien, Hamilton und Bottas holen Platz 2 und 3

Bei sonnigen 23 Grad begann nun die neue Formel 1-Saison 2017 in Australien. Neue Autos, neue Technik und neue Regeln. Das recht unspektakuläre Rennen im Albert Park in Melbourne gewann mit deutlichem Vorsprung Sebastian Vettel im Ferrari. Lewis Hamilton wurde Zweiter im Silberpfeil. Sein Teamkollege Valtteri Bottas fuhr auf Platz 3.

Vor dem Start hatte Daniel Ricciardo technische Probleme. Die Kupplung am Red Bull schaltete nicht mehr. Der Australier startete erst in Runde 3 aus der Box ins Rennen.

Formel 1: Am 26. März startet die Saison 2017

Samstag, 25. März 2017

 

Formel 1: Am 26. März startet die Saison 2017

Formel 1: Am 26. März startet die Saison 2017

Nach vier Monaten, 16 Wochen oder 109 Tage Winterpause ist es nun endlich wieder soweit! Die Formel 1-Saison 2017 beginnt. Los geht’s wie gewohnt in Melbourne Australien. 10 Teams und 20 Fahrer kämpfen dann wieder um den Weltmeistertitel.

Mercedes-AMG Petronas Motorsport beendete am 10. März in Spanien die Saisonvorbereitung mit Monster-Kilometerleistung. Auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya fuhren die beiden Silberpfeile insgesamt 107 Runden. Valtteri Bottas und Lewis Hamilton fuhren mit dem neuen Silberpfeil F1 W08 EQ Power+ insgesamt 1.096 Runden respektive 5.102 km.

Mercedes-AMG GT3 feiert ersten Gesamtsieg 2017 in Australien

Mittwoch, 15. März 2017

 

Mercedes-AMG GT3 feiert ersten Gesamtsieg 2017 in Australien

Mercedes-AMG GT3 feiert ersten Gesamtsieg 2017 in Australien

In Down Under ganz oben: Der Mercedes-AMG GT3 sicherte sich den ersten Gesamtsieg der jungen Motorsportsaison 2017 . Beim Auftakt der Australian GT Championship gelang dem Kundensportteam Eggleston Motorsport mit dem Fahrer Tony Bates ein nahezu perfektes Wochenende: Platz eins, Platz drei und erneut Platz eins lautete die Bilanz nach den drei 40-minütigen Sprint-Rennen auf dem Adelaide Street Circuit in Australien Anfang März.

Die X-Klasse – der erste Mercedes-Benz Pickup? In Australien ist die G-Klasse der erste Pickup

Samstag, 21. Januar 2017

 

Die X-Klasse – der erste Mercedes-Benz Pickup? In Australien ist die G-Klasse der erste Pickup

Die X-Klasse – der erste Mercedes-Benz Pickup? In Australien ist die G-Klasse der erste Pickup

Zum Ende diesen Jahres kommt die neue X-Klasse – der erste Pickup von Mercedes-Benz. Der Erste Pickup? In Down Under brachte Mercedes-Benz Ende 2016 einen neuen Pickup auf den Markt. Eine neue Variante der G-Klasse mit extremer Geländetauglichkeit und hohem Nutzwert. Das neue Modell basiert auf dem in Deutschland nicht mehr erhältlichen G-Professional der Baureihe 461.

Seit Dezember 2016 bietet Mercedes-Benz in Australien ein neues Modell der G-Klasse an, das maximalen Nutzwert bietet – den G-Klasse Pickup. Das Modell basiert auf der G- Professional und überzeugt speziell in den abgelegenen Gebieten mit Robustheit und Durchhaltevermögen.

Mit einem Mercedes-Benz Arocs unterwegs im australischen Outback

Dienstag, 25. Oktober 2016

Mit einem Mercedes-Benz Arocs unterwegs im australischen Outback

Mit einem Mercedes-Benz Arocs unterwegs im australischen Outback

3.500 Kilometer Down-Under-Tour. Mit dem Expeditionsmobil Mercedes-Benz Arocs 6×6 unterwegs im australischen Outback.

Die Aborigines nennen ihn Uluru. Außerhalb Australiens ist der über 500 Millionen Jahre alte Felsen in der Wüste im Herzen von Down Under vor allem als Ayers Rock bekannt. Doch wenn die Nachmittagssonne ihm seinen rötlichen Glanz verleiht und es scheint, er stehe in Flammen, werden Namen, Zahlen und Fakten zur Nebensache.

Dann beginnen Besucher zu begreifen, warum Australiens Ureinwohner ihn als heiligen Berg verehren. So haben es jüngst auch die Teilnehmer einer Expedition erlebt, als der Ayers Rock nach mehr als 3.500 Kilometern Fahrt endlich durch die staubigen Frontscheiben ihrer Allrad-Fahrzeuge zu erkennen war.

Mercedes-Benz startet nicht mehr bei den australischen International V8 Supercars Championship

Donnerstag, 07. April 2016
Mercedes-Benz startet nicht mehr bei den australischen International V8 Supercars Championship

Mercedes-Benz startet nicht mehr bei den australischen International V8 Supercars Championship

In diesem Jahr startet Mercedes-Benz nicht mehr bei den International V8 Supercars Championship – der populärste australische Tourenwagenrennserie. Das einzige Kundenteam EREBUS Motorsport wechselte zum Saisonstart 2016 zum Hersteller Holden. Durch den Wechsel endet das dreijährige Australien-Abenteuer von Mercedes-Benz.

Die International V8 Supercars Championship ist die populärste australische Tourenwagenrennserie. Die Rennen finden vorwiegend in Australien statt und werden durch einzelne Veranstaltungen im Ausland ergänzt (aktuell Neuseeland und USA, früher auch in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Bahrain und China). Eine Rennsaison geht – analog zum Kalender vieler europäischer Serien – vom Februar oder März bis November oder Dezember, schließt also den Winter auf der Südhalbkugel mit ein. Der Rennkalender der V8 Supercars beinhaltet etliche verschiedene Austragungsformate, von kurzen Sprintrennen bis hin zu Langstreckenrennen mit Fahrerwechsel.

Erfolgsmodell FUSO Canter – 50.000ster Lkw in Australien verkauft

Montag, 12. August 2013
Erfolgsmodell FUSO Canter - 50.000ster Lkw in Australien verkauft. Das Fracht- und Logistikunternehmen StarTrack komplettiert die Kundenflotte mit dem erworbenen Jubiliäumstruck. Brett Arandale, Fleet Sales Manager FUSO bei der Schlüsselübergabe an Scott Gardiner, StarTrack Manager.

Erfolgsmodell FUSO Canter – 50.000ster Lkw in Australien verkauft. Das Fracht- und Logistikunternehmen StarTrack komplettiert die Kundenflotte mit dem erworbenen Jubiliäumstruck. Brett Arandale, Fleet Sales Manager FUSO bei der Schlüsselübergabe an Scott Gardiner, StarTrack Manager.

Die japanische Daimler-Tochter Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation (MFTBC) feiert einen Verkaufsmeilenstein in Australien: Der 50.000ste FUSO Canter Leicht-Lkw ist verkauft. Das australische Fracht- und Logistikunternehmen StarTrack komplettiert seine Kundenflotte mit dem neu erworbenen Jubiläumstruck. Die Flotte besteht aus mehr als 3.000 Fahrzeugen – davon sind über die Hälfte FUSO Lkw vom Typ Canter und Fighter. Bereits im Januar dieses Jahres orderte StarTrack 185 Neufahrzeuge von FUSO. Das Unternehmen ist mit 48 Standorten einer der größten Logistikdienstleister in Australien.

650 neue LKW für Malaysia und Australien – Großauftrag für die Daimler-Tochter Fuso

Sonntag, 20. Januar 2013
650 neue LKW für Malaysia und Australien – Großauftrag für die Daimler-Tochter Fuso

650 neue LKW für Malaysia und Australien – Großauftrag für die Daimler-Tochter Fuso

Die japanische Daimler-Tochter, Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation (MFTBC), startet das neue Jahr mit einer positiven Auftragslage in den Exportmärkten Malaysia und Australien im Asien-Pazifik-Raum. Die aktuellen Großaufträge über 650 Fuso Lkw vom leichten Typ Canter und mittelschweren Typ Fighter unterstreichen das Engagement von Fuso, mittelfristig 200.000 Lkw pro Jahr auf internationalen Märkten abzusetzen.

„Mit Großaufträgen wie diesen stärken wir nachhaltig unser Exportgeschäft in wichtigen Märkten wie Malaysia und Australien,“ bekräftigt Kai-Uwe Seidenfuss, MFTBC Senior Vice President of Sales and After Sales Fuso. „Unser breites Vertriebsnetz in über 150 Ländern sowie starke Vertriebspartner sind beste Voraussetzungen, um weitere Marktpotenziale in unseren Exportländern zu erschließen.“


QR Code Business Card