Artikel mit ‘E 63 AMG’ getagged

Die neuen Modelle von Mercedes-Benz 2017

Dienstag, 10. Januar 2017

 

Die neuen Modelle von Mercedes-Benz 2017

Die neuen Modelle von Mercedes-Benz 2017

In den nächsten Jahren sind einige neue Modelle bei Mercedes-Benz geplant. Wir geben einen Ausblick, was in diesem Jahr erwartet wird.

In diesem Jahr startet als Erster die E-Klasse All-Terrain (Foto oben). Im Frühjahr schließt das T-Modell für´s Grobe die Lücke zwischen klassischem Kombi und leichtem SUV. Ab 55.000 Euro ist der neue All-Terrain erhältlich.

Im März wird dann der Mercedes-AMG GT R losgelassen. Mindestens 165.000 Euro wird der Fahrspaß mit 585 PS kosten. Ebenfalls im März kommt das neue E-Klasse Coupé (C238) auf den Markt. Ab 50.000 Euro ist der schlichte und elegante Zweitürer zu haben.

Mercedes-Benz startet nicht mehr bei den australischen International V8 Supercars Championship

Donnerstag, 07. April 2016
Mercedes-Benz startet nicht mehr bei den australischen International V8 Supercars Championship

Mercedes-Benz startet nicht mehr bei den australischen International V8 Supercars Championship

In diesem Jahr startet Mercedes-Benz nicht mehr bei den International V8 Supercars Championship – der populärste australische Tourenwagenrennserie. Das einzige Kundenteam EREBUS Motorsport wechselte zum Saisonstart 2016 zum Hersteller Holden. Durch den Wechsel endet das dreijährige Australien-Abenteuer von Mercedes-Benz.

Die International V8 Supercars Championship ist die populärste australische Tourenwagenrennserie. Die Rennen finden vorwiegend in Australien statt und werden durch einzelne Veranstaltungen im Ausland ergänzt (aktuell Neuseeland und USA, früher auch in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Bahrain und China). Eine Rennsaison geht – analog zum Kalender vieler europäischer Serien – vom Februar oder März bis November oder Dezember, schließt also den Winter auf der Südhalbkugel mit ein. Der Rennkalender der V8 Supercars beinhaltet etliche verschiedene Austragungsformate, von kurzen Sprintrennen bis hin zu Langstreckenrennen mit Fahrerwechsel.

Bilanz: 2013 – Rekordjahr für Mercedes-AMG

Samstag, 01. Februar 2014

Bilanz: 2013 - Rekordjahr für Mercedes-AMG

Bilanz: 2013 – Rekordjahr für Mercedes-AMG

2013 war das erfolgreichste Jahr in der Geschichte von Mercedes-AMG. Mit insgesamt rund 32.200 ausgelieferten Sportwagen und Performance-Modellen erzielte die Performance-Marke von Mercedes-Benz einen Absatzrekord.

„Wir blicken auf das stärkste Jahr in der Geschichte unseres Unternehmens zurück“, sagte Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH. „Das außerordentliche Wachstum hat sogar unsere eigenen Erwartungen deutlich übertroffen. Dies zeigt einmal mehr, dass wir mit unserer Wachstumsstrategie „AMG Performance 50“ auf dem richtigen Weg sind. Wir werden unsere Wachstumsstrategie konsequent fortsetzen und weiter ausbauen.“

Performance trifft Effizienz: Markteinführung für 18 neue AMG High-Performance-Automobile

Donnerstag, 20. Juni 2013
Performance trifft Effizienz: Markteinführung für 18 neue AMG High-Performance-Automobile. Sechs der insgesamt 18 AMG Modelle, die im Juni ihre Premiere bei den Mercedes-Benz Händlern feiern.

Performance trifft Effizienz: Markteinführung für 18 neue AMG High-Performance-Automobile. Sechs der insgesamt 18 AMG Modelle, die im Juni ihre Premiere bei den Mercedes-Benz Händlern feiern.

Mercedes-AMG startet durch: Im Juni feiern 18 neue AMG High-Performance-Automobile ihre Premiere bei den Mercedes-Benz Händlern. Mit einem Leistungsspektrum von 360 PS bis 751 PS zeigen die neuen AMG Fahrzeuge Performance und höchste Effizienz. Die einzigartige Modelloffensive von Mercedes-AMG steht stellvertretend für die Zukunftsstrategie „AMG Performance 50“ bis zum 50. Geburtstag der Mercedes-AMG GmbH im Jahr 2017.

Mercedes-Benz auf dem 83. Genfer Automobilsalon 2013 – Effiziente Performance in allen Klassen

Dienstag, 05. März 2013

Auf der ersten europäischen Automobilmesse dieses Jahres, dem 83. Genfer Automobilsalon, präsentiert Mercedes-Benz dynamische Verstärkungen für seine laufende Modelloffensive in gleich drei Fahrzeugklassen.

Mercedes-Benz auf dem 83. Genfer Automobilsalon 2013 - Effiziente Performance in allen Klassen. Ola Källenius Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH, Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb & Marketing, Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, der amerikanische Sänger Usher und Professor Dr. Thomas Weber, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Konzernforschung und Entwicklung Mercedes-Benz Cars, präsentieren den neuen A 45 AMG auf der Mercedes-Pressekonferenz in Genf.

Mercedes-Benz auf dem 83. Genfer Automobilsalon 2013 – Effiziente Performance in allen Klassen. Ola Källenius Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH, Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb & Marketing, Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, der amerikanische Sänger Usher und Professor Dr. Thomas Weber, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Konzernforschung und Entwicklung Mercedes-Benz Cars, präsentieren den neuen A 45 AMG auf der Mercedes-Pressekonferenz in Genf.

Die Preise für die neue Mercedes-Benz E-Klasse 2013

Samstag, 09. Februar 2013
Soeben druckfrisch erschienen: die offizielle Preisliste für die neue Mercedes-Benz E-Klasse. Startpreis: 41.917,75 Euro.

Soeben druckfrisch erschienen: die offizielle Preisliste für die neue Mercedes-Benz E-Klasse. Startpreis: 41.917,75 Euro.

Die Limousine – klassisch, elegant und zeitlos. Das kosten die Benziner: Das Basismodell mit 184 PS (Vierzylinder mit 6-Gang Schaltung) ist als Limousine E 200 ab 41.917,75 Euro zu bekommen. 27 PS mehr und die 7G-Tronic Plus sind im E 250 am arbeiten und kosten 46.975,25 Euro. Für gut 4.000 Euro mehr steht die Version E 300 (Sechszylinder) bereit und kostet 51.229,50 Euro. Mit gleicher Leistung (252 PS) und der Automatik 7G-Tronic Plus und Allradantrieb kostet der E 300 4MATIC 53.966,50 Euro. Mit 333 PS und 7G-Tronic Plus kostet der E 400 56.019,25 Euro. Das gleiche Modell mit dem Allradantrieb 4MATIC  kostet 58.756,25 Euro. Das leistungsstärkste Modell E 500 mit 408 PS (Achtzylinder mit 7G-Tronic Plus) kostet beachtliche 70.656,25 Euro. Gleiche Leistung mit 4MATIC markieren das derzeitige Ende der Preisliste bei den Serienmodellen im E 500 4MATIC bei 73.393,25 Euro.

Ab April beim Händler: die neue Mercedes-Benz E-Klasse

Dienstag, 15. Januar 2013
Ab April beim Händler: die neue Mercedes-Benz E-Klasse (W212)

Ab April beim Händler: die neue Mercedes-Benz E-Klasse (W212)

Mit neuen effizienten Motoren, neuen Assistenzsystemen und einer neuen Formensprache hat Mercedes-Benz die E-Klasse umfassend modernisiert. Einen deutlichen Schritt vorwärts macht die neue E-Klasse auch in puncto Effizienz und Ökologie. Dafür sorgen unter anderem neue, kraftvolle BlueDIRECT Vierzylinder-Benzinmotoren mit aufwendiger Direkteinspritztechnik. Neue Maßstäbe bei Performance, Dynamik und Effizienz bietet der E 63 AMG, der künftig auch mit 4MATIC und als S-Modell lieferbar ist. Die neue E-Klasse kann ab sofort bestellt werden. Ab April 2013 steht sie bei den Mercedes-Benz Händlern zur Abholung bereit.

Der neue E 63 AMG – mit 4MATIC und als S-Modell

Donnerstag, 10. Januar 2013
E 63 AMG 4MATIC S-Modell

E 63 AMG 4MATIC S-Modell

Mercedes-AMG setzt weiter konsequent auf Performance, Dynamik und Effizienz: Der neue E 63 AMG ist ab sofort als besonders kraftvolles S-Modell mit einer Leistung von 430 kW (585 PS) und 800 Newtonmetern Drehmoment sowie einem neu entwickelten, performance-orientierten AMG Allradantrieb 4MATIC ausgestattet. Noch immer markiert der AMG 5,5-Liter-V8-Biturbomotor die absolute Spitze bei der Effizienz: Die Kombination aus Höchstleistung und geringem Verbrauch bietet im Vergleichssegment kein anderer Wettbewerber weltweit. Der permanente Allradantrieb ist auf Wunsch auch für die übrigen E 63 AMG Modelle lieferbar – hier steigt die Leistung des V8-Motors von zuvor 386 kW (525 PS) auf 410 kW (557 PS) bei einem Drehmoment von 720 Nm. Damit bietet Mercedes-AMG erstmals leistungsstarke Pkw-Modelle mit einem auf Fahrdynamik ausgelegten Allradantrieb an. Die Markteinführung des neuen E 63 AMG mit Heckantrieb startet im April 2013, der E 63 AMG mit Allradantrieb und der E 63 AMG S-Modell folgen im Juni.

E 63 AMG (W212, 2013)

Donnerstag, 10. Januar 2013

E 63 AMG mit neuem AMG 5,5-Liter-V8-Biturbomotor

Donnerstag, 28. April 2011

Mercedes-Benz E63 AMG im Modelljahr 2011

Mercedes-Benz E63 AMG im Modelljahr 2011

Der E 63 AMG wird noch stärker und effizienter. Im Rahmen der Modellstrategie „AMG Performance 2015“ profitiert das High-Performance-Fahrzeug vom neuen 5,5-Liter-V8-Biturbomotor.

Das aus dem CLS 63 AMG und dem S 63 AMG bekannte Triebwerk M157 leistet 386 kW (525 PS) bis 410 kW (557 PS) und sorgt für eine beachtliche Absenkung des Kraftstoffverbrauchs: Der E 63 AMG konsumiert 9,8 Liter auf 100 Kilometer (T-Modell 10,0 Liter) nach NEFZ gesamt, das sind 22 Prozent weniger als das Vorgängermodell mit dem AMG 6,3-Liter-V8-Saugmotor. Einen wichtigen Anteil daran hat auch die neu entwickelte, elektromechanische AMG Sportparameter-Lenkung, weil sie nur Energie benötigt, wenn tatsächlich gelenkt wird. Zusätzliche Assistenzsysteme heben die Insassen-Sicherheit auf ein neues Niveau.

SLS AMG und E 63 AMG gewinnen Wahl zum Sportscar des Jahres

Montag, 06. Dezember 2010

SLS AMG (C197)

Nahezu 70.000 Leser des Fachmagazins „Auto Bild Sportscars“ haben den SLS AMG und den E 63 AMG zu Gewinnern gekürt. Der SLS AMG hat in der Kategorie „Supersportler Serie“ den ersten Platz belegt, der E 63 AMG in der Kategorie „Limousinen Serie“. Die Preisverleihung fand am 3. Dezember 2010 auf der Motor Show Essen im Rahmen der Auto Bild „Race Night“ statt.

Mercedes-Benz E-Klasse Beratung

Mittwoch, 14. Juli 2010

Zwei Modelle, zehn Motoren, vier Ausstattungslinien, unzählige Optionen. Die Vielfalt bei der Auswahl einer neuen Mercedes E-Klasse ist sehr groß. Um im vermeintlichen Dschungel nicht den Überblick zu verlieren, hier nun eine kleine Übersicht und eine Empfehlung.

Die erste Entscheidung die getroffen werden muss, ist noch die Einfachste. Limousine oder T-Modell.

Mercedes-Benz E-Klasse Limousine und T-Modell, E 350 4MATIC

Die Entscheidung für den Kombi bezahlt man gleich mit einem Aufschlag von knapp 3.000 €, jedoch erhält man dafür im Vergleich zur Limousine erheblich mehr Platz und Variabilität.

E 63 AMG (S212)

Sonntag, 18. Oktober 2009

QR Code Business Card