Mrz15
2017
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 3 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


 

Mercedes-AMG GT3 feiert ersten Gesamtsieg 2017 in Australien

Mercedes-AMG GT3 feiert ersten Gesamtsieg 2017 in Australien

In Down Under ganz oben: Der Mercedes-AMG GT3 sicherte sich den ersten Gesamtsieg der jungen Motorsportsaison 2017 . Beim Auftakt der Australian GT Championship gelang dem Kundensportteam Eggleston Motorsport mit dem Fahrer Tony Bates ein nahezu perfektes Wochenende: Platz eins, Platz drei und erneut Platz eins lautete die Bilanz nach den drei 40-minütigen Sprint-Rennen auf dem Adelaide Street Circuit in Australien Anfang März.

Australien bestätigt sich als gutes Pflaster für Mercedes-AMG Motorsport: Beim Auftakt der Australian GT Championship auf dem Adelaide Street Circuit gelang Eggleston Motorsport der erste Gesamtsieg eines Mercedes-AMG GT3 in 2017, dem das Team am Wochenende noch einen weiteren Sieg und einen dritten Platz folgen ließen. Der Erfolg war zugleich der insgesamt 20. Gesamtsieg eines Mercedes-AMG GT3 in der noch jungen Historie des Rennwagens.

Mercedes-AMG GT3 feiert ersten Gesamtsieg 2017 in Australien

Mercedes-AMG GT3 feiert ersten Gesamtsieg 2017 in Australien

Bereits 2016 feierte der damals neu eingeführte Mercedes-AMG GT3 mit dem Kundensportteam Scott Taylor Motorsport seinen ersten Rennsieg überhaupt – ebenfalls in der Australian GT.

2017 führen die Auftaktsiege von Eggleston Motorsport die Erfolgsgeschichte fort. Im Fahrzeug mit der Startnummer 24 war Tony Bates der dominierende Mann im Feld. Dessen Leistung auf dem Adelaide Street Circuit ist umso beeindruckender, da sich Team und Fahrer erst wenige Tage vor dem Event auf eine Zusammenarbeit für die anstehende Saison einigten und Bates so nur wenig Zeit zur Vorbereitung blieb. Doch dem Australier genügten ein Training und die beiden Qualifyings für eine fehlerfreie Leistung im Mercedes-AMG GT3. Hinzu kam eine perfekte Pitstop-Strategie, dank der sich Bates im ersten Lauf von Startplatz neun auf den ersten Platz nach vorne schob und damit auch die Grundlage für die weiteren Erfolge des Wochenendes legte.

Nach dem ersten Event in der Australian GT führt Tony Bates die Meisterschaftswertung mit neun Punkten vor dem Zweitplatzierten an. Neben Bates starteten drei weitere Mercedes-AMG GT3 in Adelaide und erreichten weitere Top Ten-Platzierungen: Scott Taylor Motorsport setzte mit der Startnummer 8 mit Max Twigg (P21, P9, P5) und der Startnummer 222 mit dem Duo Craig Baird / Scott Taylor (P10, P15, P18) zwei Fahrzeuge ein. Den Mercedes-AMG GT3 #19 (P7, P8, P8) von Griffith Corporation pilotierte Mark Griffith.

 

Fotos: Daimler AG

www.mercedes-seite.de

www.mercedes-seite.de

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Mittwoch, den 15. März 2017 um 00:10 Uhr  |  439 Besuche

Abgelegt unter Tourenwagen

Tags: , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card