Artikel mit ‘Leistungssteigerung’ getagged

EQC 400 4MATIC mit Leistungssteigerung von BRABUS

Donnerstag, 19. März 2020

Für den Mercedes-Benz EQ 400 4MATIC hat Tuner BRABUS nun sein Veredelungsprogramm vorgestellt, u.a. mit maßgeschneiderten BRABUS Monoblock Z Rädern. Erstmals ist auch ein Performance Upgrade für den Elektroantrieb auf 422 PS und 830 Nm Drehmoment mit im Angebot.

Mit dem EQC 400 4MATIC eröffnete Mercedes-Benz seine EQ Modellreihe für elektrisch angetriebene Fahrzeuge. Mit dem langjährigen Know-how seines ZERO EMISSION Unternehmensbereichs entwickelte BRABUS ein exklusives Veredelungskonzept für diesen kompakten Crossover. Mit einem speziellen Design an der Karosserie symbolisiert BRABUS den Hightech-Charakter dieser neuen Mobilitätsgeneration. Das Konzept für die BRABUS E-PowerXtra Leistungssteigerung erhöht zusätzlich den Output auf 310 kW / 422 PS und 830 Nm Drehmoment. Aus dem Stand katapultiert sich der veredelte Elektro-SUV in nur 4,9 Sekunden auf Tempo 100.

BRABUS G-Klasse ADVENTURE – Höherlegung, mehr Leistung und ein Offroad-Package

Samstag, 16. November 2019

BRABUS erweitert sein Angebot rund um die G-Klasse von Mercedes-Benz nicht nur um ein Off Road Package, sondern parallel um eine Leistungssteigerung für den G 350 d auf 330 PS sowie 660 Nm maximales Drehmoment. Unter dem Label BRABUS ADVENTURE präsentiert der Bottroper Veredler BRABUS nun ein exklusives Off Road Package für alle Modelle der aktuellen Mercedes G-Klasse (W463).

CLR G770 – Die G-Klasse von LUMMA Design – Neue Optik und mehr Leistung

Montag, 29. April 2019

Der Veredler LUMMA Design aus Winterlingen hat sich der aktuellen Mercedes-Benz G-Klasse angenommen und zeigt mit dem LUMMA CLR G770 nun eine nicht nur optische Modifikation mit eigenen Aerodynamikpaket, sondern parallel auch ein leistungsgesteigertes Modell mit 585 PS / 610 Nm Drehmoment. Im Vordergrund stehen jedoch hauptsächlich die optischen Veränderungen, die den exklusiven Charakter des großen Offroaders unterstreichen soll.

Das umfangreiche LUMMA Aerodynamikpaket besteht aus PU-RIM gefertigten und wahlweise mit Sichtcarbon belegten Karosseriekomponenten, welche sich passgenau in das ursprüngliche Fahrzeugdesign integrierten. Front- und Heckschürze in Verbindung mit den Radlaufverbreiterungen sowie den Seitenschwellern bilden dazu eine durchgängige Einheit und zeigen nicht nur optisch Raffinesse. Denn zudem optimieren die diversen Anbauteile den Luftstrom über die Fahrzeugsilhouette, was positive Auswirkungen auf das Handling haben soll.

Die G-Klasse mit 880 PS: POSAIDON RS 830+ 

Sonntag, 07. April 2019

Tuner POSAIDON hat sich nun der modifizierten Mercedes-Benz G-Klasse angenommen. In die im vergangenen Mai 2018 eingeführte G-Klassen Baureihe hat man das G 63 Modell mit dessen 585 PS nun so optimiert, das der Vierliter V8 Motor nun bis zu 880 PS und 1.200 Nm leistet. Der legendäre Offroader hört nach der Kraftkur bei POSAIDON auf den Namen RS 830+.

Der modifizierte G 63 von POSAIDON läuft in der kleinsten Ausbaustufe (700 PS / 950 Nm) innerhalb von nur 4,2 Sekunden auf die 100 km/h Marke und erreicht seine Höchstgeschwindigkeit bei abgeriegelten 250 km/h. Dieses Update bietet POSAIDON aber auch für die anderen Mercedes-AMG Fahrzeuge an.

GT C EDITION 50 Roadster von DOMANIG Autodesign

Mittwoch, 27. März 2019

Der Veredler DOMANIG Autodesign hat sich wieder einmal dem Mercedes-AMG GT gewidmet. Ergebnis ist ein exklusives GT C Edition 50 Roadster Modell, welches u.a. beim Fahrwerk, Felgen und auch bei der Leistung optimiert worden ist. Der offene Roadster verfügt nun über 650 PS sowie 780 Nm Drehmoment und sprintet bis zu 330 km/h (elektronisch abgeriegelt).

Für die optimale Straßenlage verwendete DOMANIG Autodesign aus Großostheim ein KW Gewindefeder-Fahrwerk mit einer Tieferlegung von 30-35 mm, das zusätzlich noch etwas tiefer gelegt worden ist. Bei den Felgen verwendet der Veredler exklusive DOMANIG Schmiederäder vom Typ D-FORGED in der 10-Negativ Speichen Black Edition.

Inferno – Die G-Klasse von TopCar Design

Dienstag, 12. März 2019

TopCar Design aus Frechen zeigte auf dem diesjährigen Automobilsalon in Genf ihre Interpretation der komplett erneuerten Mercedes-Benz G-Klasse. Neben einem nahezu komplett aus Carbon bestehendes Bodykit und einem Motor-Upgrade zeigte sich der große Offroader mit einem veredelten Innenraum.

Basis für das Inferno von TopCar Design ist ein Mercedes-AMG G 63 Modell. Nahezu alle Komponenten des Bodykits werden von TopCar aus Carbon gefertigt und größtenteils nur mittels Klarlack-Überzug behandelt. Dies gilt etwa für den A-förmigen Einsatz, die mit LED-Leuchten versehenen Lufteinlass-Rahmen sowie die Spoilerlippe der Frontschürze. Letztere ist wie die Motorhaube nicht im Kit enthalten. Die Scheinwerfer-Rahmen und die Heckschürze gleichfalls komplett neu, jedoch in der auffälligen dunkelgrünen Wagenfarbe lackiert. Die hintere Stoßstange wiederum trägt ebenfalls Akzente aus sichtbarem Carbon: Rahmen für die angedeuteten Luftauslässe und einen Diffusor-Einsatz. Ferner ist die Seitenlinie mit zahlreichen Carbon-Elementen veredelt, namentlich Kotflügel-Erweiterungen, Aufsätzen für die vorderen Seitenteile, Stoßschutzleisten, Seitenschwellern und einem Aufsatz für die D-Säule.

Mercedes-Benz SL mit 800 PS und 1.100 Nm von Tuner G-POWER

Freitag, 01. März 2019

Tuner G-POWER hat beim großen Roadster Mercedes-Benz SL ordentlich Hand angelegt. Ergebnis der Kraftkur: 800 PS und 1.100 Nm. Die Basis für diese beachtliche Leistungssteigerung lieferte ein SL 63 AMG. Die Mehrleistung von satten 215 PS und 200 Nm Drehmoment katapultieren den 8-Zylinder nun innerhalb von 3,5 Sekunden auf die 100 km/h-Marke.

E-Klasse von G-POWER mit 800 PS und 1.000 Nm Drehmoment

Mittwoch, 09. Januar 2019

Grundsätzlich sind die 612 PS und 850 Nm Drehmoment des E 63 S Modells von Mercedes-AMG für alle Lebenslagen ausreichend. Für den recht unwahrscheinlichen Ausnahmefall bietet G-POWER nun eine Erweiterung für die Limousine auf 800 PS sowie 1.000 Nm Drehmoment an.

Der Peutenhausener Tuner G-POWER hat dem E 63 S eine respektable Kraftkur verpasst. Die Leistung steiggt von 612 PS um 188 zusätzliche Pferdchen auf beachtliche 800 PS. Auch das Drehmoment legte ordentlich zu – es stieg auf 1.000 an.

BRABUS 700 4×4² „one of ten“ Final Edition – Limitiertes Sondermodell mit 700 PS und 960 Nm

Samstag, 29. Dezember 2018

Mit dem BRABUS 700 4×4² „one of ten“ Final Edition zeigt der Bottroper Veredler ein Offroad-Supercar mit 700 PS sowie 960 Nm Drehmoment, welches innerhalb von nur fünf Sekunden auf die 100 km/h-Marke sprinten kann. In einer limitierten Auflage von nur zehn Fahrzeugen in den Farben Schwarz und Weiß entsteht dieser exklusive Off Roader der Extraklasse.

600 PS von BRABUS für den Mercedes-Benz GLC 63 S

Montag, 10. September 2018

Tuner BRABUS bietet für den GLC 63 S eine satte Leistungssteigerung an, dazu wird der Vierliter-Achtzylinder-Biturbo mit dem BRABUS PowerXtra B40 600 Performance Upgrade aufgerüstet. Mit dem Motortuning aus Bottrop wird das Spitzenmodell der GLC-Baureihe noch mehr zum Wolf im Schafspelz.

In Plug-and-Play Technologie wird ein Zusatzsteuergerät an das elektronische Motormanagement adaptiert, das mit neuen Kennfeldern für Einspritzung und Zündung in die Motorsteuerung eingreift und zusätzlich den Ladedruck moderat erhöht. Damit steigt die Spitzenleistung von serienmäßigen 510 PS auf 600 PS bei 5.800 U/min an. Gleichzeitig wächst das maximale Drehmoment von 700 auf 800 Nm an, die konstant zwischen 1.750 und 4.500 Touren bereitstehen. Im Zusammenspiel mit dem Neungang-Sportgetriebe katapultiert sich ein GLC 63 S mit BRABUS PowerXtra B40 600 Performance Upgrade in nur 3,6 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei beiden Karosserievarianten elektronisch auf 300 km/h limitiert.

Mercedes-AMG GLC 63 S mit 612 PS von PERFORMMASTER

Sonntag, 01. Juli 2018

Das man einen SUV mit serienmäßigen 510 PS benötigt, der innerhalb von 3.8 Sekunden auf die 100 km/h-Marke sprintet und erst bei 250 km/h abriegelt, hat Mercedes-AMG mit dem GLC 63 S bereits bewiesen. Wer sich noch mehr Unvernunft zulegen möchte, ist nun bei PERFORMMASTER sehr gut aufgehoben. Der Anbieter aus Plüderhausen aus der Nähe von Waiblingen verschafft dem Offroader satte 612 PS sowie 840 Nm Drehmoment, was die Insassen innerhalb von 3,6 Sekunden auf die 100 km/h-Marke befördert.

Mercedes-AMG C 43 Cabriolet von DOMANIG Autodesign veredelt

Sonntag, 17. Juni 2018

DOMANIG Autodesign hat sich das Mercedes-AMG C 43 Cabriolet nach Großostheim geholt und durchaus ansehnlich veredelt. Zur neuen Optik gab es natürlich auch mehr Leistung.

Nach einer Kraftkur leistet das DOMANIG C43S Cabriolet satte 435 PS und 630 Nm Drehmoment. Den Sprint von null auf Tempo 100 absolviert der offene Viersitzer innerhalb von 3,9 Sekunden. Die V-Max wird erst bei 285 km/h elektronisch begrenzt. DOMANIG Autodesign beweist damit eindrucksvoll, dass man mit dem Cabriolet auch durchaus flott unterwegs sein.

BRABUS veredelt die Mercedes-Benz X-Klasse

Dienstag, 29. Mai 2018

Tuner BRABUS legt nun auch Hand an die X-Klasse von Mercedes-Benz – und bietet für den Pickup nun ein Programm zur Veredelung sowie Leistungssteigerung an. Um die Optik dazu noch individueller und exklusiver zu gestalten, gibt es zusätzlich ein sportlich-elegant gestyltes Bodykit.

Das Gesicht der X-Klasse wird durch gezielte Detailretuschen markanter gestaltet. Ein zentral vor dem Kühlergrill angebrachtes BRABUS Frontelement verleiht dem Pickup eine noch bulligere Optik. Das integrierte Gitter nimmt das Wabendesign des serienmäßigen Grills in der Frontschürze auf. Um den serienmäßigen Unterfahrschutz an der Unterseite der Frontschürze noch markanter wirken zu lassen, werden drei passgenaue Elemente in die Aussparungen integriert.

BRABUS 800 – Kraftpaket aus Bottrop mit 800 PS und 1.000 Nm Drehmoment

Donnerstag, 22. März 2018

BRABUS 800 – dieser Name ist eine klare Ansage. Tuner BRABUS hat auf dem Genfer Automobilsalon eine E-Klasse gezeigt, die vor Kraft nur so strotzte. Die Bottroper steigerten die Leistung der Limousine auf satte 800 PS und 1.000 Nm Drehmoment.

Mehr Leistung geht immer – so auch beim BRABUS 800. Um 188 PS und 100 Nm Drehmoment wurde die Power des Mercedes-AMG E 63 S 4MATIC+ (W213) gesteigert. Die neuen Leistungsdaten nach der Performance-Steigerung sind dementsprechend beeindruckend: 800 PS, 1.000 Nm Drehmoment und Höchstgeschwindigkeit 300 km/h (elektronisch begrenzt). Aus dem Stand auf Tempo 100 geht es in 3,0 Sekunden.

BRABUS 900 „one of ten“ – Limitierte G-Klasse mit 900 PS und 12 Zylinder für 666.000 Euro

Samstag, 07. Oktober 2017

Auf der diesjährigen IAA zeigte BRABUS eine Extrem-Version der legendären Mercedes-Benz G-Klasse: den BRABUS 900 „one of ten“. Zehn Exemplare wird es zum Preis von 666.000 Euro geben. Basis des „one of ten“ ist der Mercedes-AMG G 65. Die Leistungsdaten sind beeindruckend: 900 PS, 1.500 Nm Drehmoment 270 km/h V-Max und 3,9 Sekunden für den Spurt auf Tempo 100.

Die Bottroper Tuner haben ordentlich Hand angelegt am BRABUS 900 – sowohl an der Karosserie und unter der Haube. Der V12-Biturbo wurde von 6,0 auf 6,3 Liter aufgebohrt, dem Zwölfender eine Spezialkurbelwelle mit längerem Hub sowie neue geschmiedete Kolben und aus dem Vollen gefräste Spezialpleuel verpasst. Dazu verbaut BRABUS neue Lader mit größerer Verdichtereinheit und Turbine, modifiziert die Auspuffkrümmer mit einem höheren Ladedruck und integriert staudrucksenkende Metallkatalysatoren mit 80 Millimeter starken Downpipes sowie eine Edelstahl-Auspuffanlage.

BRABUS Rocket 900 – S-Klasse Cabriolet mit V12 und 900 PS

Samstag, 16. September 2017

Tuner BRABUS zeigt auf der IAA 2017 in Frankfurt mit dem Rocket 900 Cabriolet seine Interpretation des Mercedes-AMG S65. Der offene Viersitzer leitet 900 PS und schafft 350 km/h.

BRABUS nimmt sich zunächst den 6,0-Liter-V12-Motor vor und verpasst dem Hochleistungsaggregat eine Hubraumerweiterung auf 6,3 Liter. Dabei setzt BRABUS auf eine aus dem Vollen gefräste Spezialkurbelwelle mit längerem Hub zum Einsatz, ebenso auf neue geschmiedete Kolben und Pleuel. Satte 900 PS erlaubt der Zwölfender nach der BRABUS -Kur und stellt 1.500 Nm maximales Drehmoment bereit – auf 1.200 Nm elektronisch abgeregelt.

BRABUS veredelt das neue Mercedes E-Klasse T-Modell

Samstag, 01. Juli 2017

Das T-Modell der Mercedes E-Klasse setzt seinen jahrzehntelangen Siegeszug auch mit der neuen S 213 Baureihe ungebremst fort. Und ein ebenso weit gefächertes wie faszinierendes Veredelungsprogramm für die anspruchsvollen Eigner dieses Kombis gibt es natürlich von BRABUS. Die weitgefächerte Palette deckt alle Bereiche der exklusiven Individualisierung ab: Dazu gehören Performance Upgrades für praktisch alle Benziner und Diesel Motorisierungen genauso wie sportlich-elegant gestylte Aerodynamikkomponenten, Sportauspuffanlagen, maßgeschneiderte BRABUS Monoblock Räder bis 21 Zoll Durchmesser mit darauf abgestimmten Fahrwerksmodifikationen und praktisch unbegrenzte Möglichkeiten, das Interieur an den persönlichen Geschmack des Fahrzeugbesitzers zu adaptieren.


QR Code Business Card