Artikel mit ‘autonomes fahren’ getagged

Mit dem Mercedes-Benz Vision URBANETIC in die Stadt der Zukunft

Dienstag, 11. September 2018
Mit dem Mercedes-Benz Vision URBANETIC in die Stadt der Zukunft

Mit dem Mercedes-Benz Vision URBANETIC in die Stadt der Zukunft

Mit dem Vision URBANETIC präsentiert Mercedes-Benz Vans ein revolutionäres Mobilitätskonzept, das weit über bisherige Ideen rund um autonome Fahrzeuge hinausgeht. Der Vision URBANETIC hebt die Trennung von Personenbeförderung und Gütertransport auf. Er ermöglicht eine bedarfsgerechte, nachhaltige und effiziente Beförderung von Personen und Gütern – und erfüllt die Bedürfnisse von Städten, Unternehmen unterschiedlichster Branchen sowie Stadtbewohnern und Reisenden auf innovative Weise. Das Konzept reduziert die Verkehrsströme, entlastet innerstädtische Infrastrukturen und trägt zu einer verbesserten urbanen Lebensqualität bei.

Daimler erhält als erster internationaler Autobauer Genehmigung für Erprobung von vollautomatisierten Fahrzeugen auf öffentlichen Straßen in Peking

Donnerstag, 12. Juli 2018
Daimler erhält als erster internationaler Autobauer Genehmigung für Erprobung von vollautomatisierten Fahrzeugen auf öffentlichen Straßen in Peking

Daimler erhält als erster internationaler Autobauer Genehmigung für Erprobung von vollautomatisierten Fahrzeugen auf öffentlichen Straßen in Peking

Daimler hat als erster internationaler Autobauer eine Genehmigung für die Erprobung von vollautomatisierten Testfahrzeugen (Level 4) auf öffentlichen Straßen in Peking erhalten. Damit hat das Unternehmen in China einen weiteren wichtigen Meilenstein für die lokalen Forschungs- und Entwicklungsbestrebungen erreicht. Der urbane Verkehr ist eine der größten Herausforderungen auf dem Weg zum autonomen Fahren. Mit der Genehmigung können Mercedes-Benz Erprobungsfahrzeuge nun im realen Verkehr getestet werden, um die Technologie in der chinesischen Hauptstadt Peking, einer Metropole mit einzigartigen und komplexen urbanen Verkehrssituationen, weiter zu perfektionieren.

Mercedes-Benz Lkw investiert rund 50 Millionen Euro in Erweiterung des Entwicklungs- und Versuchszentrums

Donnerstag, 21. Juni 2018
Mercedes-Benz Lkw investiert rund 50 Millionen Euro in Erweiterung des Entwicklungs- und Versuchszentrums

Mercedes-Benz Lkw investiert rund 50 Millionen Euro in Erweiterung des Entwicklungs- und Versuchszentrums

Fast genau zehn Jahre nach feierlicher Eröffnung des Entwicklungs- und Versuchszentrums (EVZ) in Wörth am Rhein investiert Mercedes-Benz Lkw weitere rund 50 Millionen Euro in das Kompetenzzentrum für die Entwicklungsarbeit von Nutzfahrzeugen. Mit einem symbolischen Spatenstich zur Erweiterung der Entwicklungsaktivitäten am Standort begingen Prof. Dr. Uwe Baake, Leiter Produktentwicklung Mercedes-Benz Lkw, Gerald Jank, Leiter Mercedes-Benz Trucks Operations, Dr. Ingo Ettischer, Standortverantwortlicher Mercedes-Benz Werk Wörth, und Thomas Zwick, Betriebsratsvorsitzender des Mercedes-Benz Werkes Wörth, gemeinsam mit Dr. Volker Wissing, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz, Dr. Fritz Brechtel, Landrat Landkreis Germersheim, und Dr. Dennis Nitsche, Bürgermeister der Stadt Wörth, den offiziellen Beginn der Bauarbeiten.

Ab Anfang 2018: Fahrerloses Parken im Parkhaus des Mercedes-Benz Museums

Sonntag, 13. August 2017
Ab Anfang 2018: Fahrerloses Parken im Parkhaus des Mercedes-Benz Museums

Ab Anfang 2018: Fahrerloses Parken im Parkhaus des Mercedes-Benz Museums

Selber parken war gestern. Gemeinsam haben Bosch und Daimler im Parkhaus des Mercedes-Benz Museums in Stuttgart das fahrerlose Parken (Automated Valet Parking) realisiert. Per Smartphone-Befehl fahren Autos nun fahrerlos in den zugewiesenen Stellplatz, ohne dass der Fahrer das Manöver noch überwachen muss. Das automatisierte Valet Parken ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum autonomen Fahren. Die Pilotlösung im Parkhaus des Mercedes-Benz Museums gilt weltweit als die erste infrastrukturgestützte Lösung für einen automatisierten Vorfahr- und Einpark-Service im realen Mischbetrieb. Gäste im Museums-Parkhaus können den komfortablen Service ab Anfang 2018 live erleben und sich die Zeit fürs Parken sparen.

Neue Mercedes-Benz S-Klasse fährt fahrerlos vom Band auf den Verladeplatz

Montag, 31. Juli 2017
Neue Mercedes-Benz S-Klasse fährt fahrerlos vom Band auf den Verladeplatz

Neue Mercedes-Benz S-Klasse fährt fahrerlos vom Band auf den Verladeplatz

Mercedes-Benz startete mit der neuen S-Klasse in eine neue Dimension des Autofahrens und setzt auch in der Produktion neue Maßstäbe in der weltweiten Automobilbranche. Zum offiziellen Anlauf der Luxuslimousine im Mercedes-Benz Werk Sindelfingen Anfang Juli fuhr ein S 560 4MATIC in obsidianschwarz metallic eigenständig und ohne Fahrer am Lenkrad in der Endmontage vom Band. Anschließend steuerte das Fahrzeug automatisiert den etwa 1,5 Kilometer entfernten Verladeparkplatz innerhalb des Werksgeländes an. Um das Ziel zuverlässig zu erreichen, kommt eine neu entwickelte und patentierte Technologie zum Einsatz. Kameras, Radar- sowie Ultraschallsensoren und eine leistungsfähige Software beschleunigen und bremsen die S-Klasse selbstständig und halten zuverlässig die Spur.

Vernetzt, autonom, flexibel und elektrisch – Mercedes-Benz auf der CES 2017

Mittwoch, 04. Januar 2017

 

Vernetzt, autonom, flexibel und elektrisch - Mercedes-Benz auf der CES 2017

Vernetzt, autonom, flexibel und elektrisch – Mercedes-Benz auf der CES 2017

Auf der CES in Las Vegas wird Mercedes-Benz im Januar 2017 einmal mehr seine Führungsrolle für die Mobilität der Zukunft unterstreichen. Der Messeauftritt steht im Zeichen der neuen Unternehmensstrategie CASE mit den vier Säulen Connected, Autonomous, Shared & Service und Electric Drive. Erstmals werden das Concept EQ und der Mercedes-Benz Vision Van gemeinsam auf einer Bühne zu sehen sein. Unter „Fit&Healthy“ präsentiert Mercedes-Benz eine Vision, wie sich ein steigendes Gesundheitsbewusstsein der Gesellschaft intelligent mit der Mobilität der Zukunft verbinden lässt. Mit Exponaten zur künstlichen Intelligenz und zur Anbindung des Fahrzeugs an das sogenannte Smart Home gibt Mercedes-Benz spannende Einblicke in die aktuellen Arbeiten seiner Forschungs- und Entwicklungsstandorte. Besonderes Highlight sind moderierte Live-Talks mit Mercedes-Benz Experten, die über Facebook und die Daimler Media Site live gestreamt werden.

Mercedes-Benz eröffnet neues Technologiezentrum Fahrzeugsicherheit (TFS) in Sindelfingen

Sonntag, 11. Dezember 2016
Mercedes-Benz eröffnet neues Technologiezentrum Fahrzeugsicherheit (TFS) in Sindelfingen

Mercedes-Benz eröffnet neues Technologiezentrum Fahrzeugsicherheit (TFS) in Sindelfingen

Im Beisein von Baden-Württembergs Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann eröffnete Mercedes-Benz Ende November in Sindelfingen das nach eigenen Angaben modernste Crashtest-Zentrum der Welt mit dem Crash einer E-Klasse Limousine. Das neue Technologiezentrum Fahrzeugsicherheit (TFS) bietet ganz neue Möglichkeiten, etwa bei Fahrzeug-Fahrzeug-Tests, bei der Auslegung von Assistenzsystemen und PRE-SAFE® und bei der Absicherung von Fahrzeugkonzepten mit alternativen Antrieben. Die Investitionssumme beläuft sich auf einen dreistelligen Millionenbetrag.

Mercedes-Benz eröffnet neues Technologiezentrum Fahrzeugsicherheit (TFS) in Sindelfingen

Mercedes-Benz eröffnet neues Technologiezentrum Fahrzeugsicherheit (TFS) in Sindelfingen

Ausgezeichnet: Die Stiftung Schloss Fachsenfeld ehrt zwei Entwickler von Mercedes-Benz

Mittwoch, 02. November 2016
Ausgezeichnet: Die Stiftung Schloss Fachsenfeld ehrt zwei Entwickler von Mercedes-Benz

Ausgezeichnet: Die Stiftung Schloss Fachsenfeld ehrt zwei Entwickler von Mercedes-Benz

Thao Dang und Julius Ziegler wurden am 28. Oktober mit dem Reinhard von König-Preis für Technik und Fortschritt geehrt. Beide waren maßgeblich an der Entwicklung der Forschungsfahrzeuges „Bertha“ beteiligt.

Im August 2013 fährt eine Mercedes-Benz S-Klasse von Mannheim nach Pforzheim. Autofahrer und Passanten nehmen kaum Notiz von dem Fahrzeug. Das Besondere war für sie auch nicht sichtbar: Das Fahrzeug war autonom unterwegs. Bei der S-Klasse handelte es sich um das Forschungsfahrzeug „Bertha“, ausgerüstet mit Kameras, Radar und reichlich Rechnerleistung. Die Fahrt auf der historischen Bertha-Benz-Route erbrachte den Beweis, dass autonomes Fahren mit Hilfe eines elektronischen Chauffeurs auch im Überland- und Stadtverkehr möglich ist – ein Meilenstein in der Entwicklung des autonomen Fahrens.

Buchmesse Frankfurt: „Where Do Cars Go at Night?“ – moovel lab Kinderbuch zum autonomen Fahren

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Buchmesse Frankfurt: „Where Do Cars Go at Night?“ - moovel lab Kinderbuch zum autonomen Fahren

Buchmesse Frankfurt: „Where Do Cars Go at Night?“ – moovel lab Kinderbuch zum autonomen Fahren

Mit dem englischsprachigen Kinderbuch “Where Do Cars Go at Night?” greift das Forschungslabor der moovel Group GmbH die Frage nach der Veränderung der Mobilität durch autonome Fahrzeuge auf und illustriert mögliche Zukunftsszenarien. Premiere feiert “Where Do Cars Go at Night?” im Rahmen der Frankfurter Buchmesse, die vom 19. bis 23. Oktober 2016 stattfindet.

Buchmesse Frankfurt: „Where Do Cars Go at Night?“ - moovel lab Kinderbuch zum autonomen Fahren

Buchmesse Frankfurt: „Where Do Cars Go at Night?“ – moovel lab Kinderbuch zum autonomen Fahren

Forschungsfahrzeug „Bertha“ fuhr auf einen Ehrenparkplatz ins Mercedes-Benz Museum Stuttgart

Montag, 08. August 2016

Forschungsfahrzeug „Bertha“ fuhr auf einen Ehrenparkplatz ins Mercedes-Benz Museum Stuttgart

Forschungsfahrzeug „Bertha“ fuhr auf einen Ehrenparkplatz ins Mercedes-Benz Museum Stuttgart

Sie hat gezeigt, was technisch prinzipiell schon möglich ist: Als „Bertha“, wie das Forschungsfahrzeug S 500 INTELLIGENT DRIVE intern genannt wurde, im Herbst 2013 autonom die historische Route von Mannheim nach Pforzheim zurücklegte, erbrachte sie den Beweis dafür, dass selbstfahrende Autos keine Science Fiction mehr sind. Mit der weltweit ersten selbstständigen Fahrt durch den ganz normalen Überland- und Stadtverkehr gelang ihr – wie ihrer Namensgeberin 125 Jahre zuvor – eine Pionierleistung. Dass „Bertha“ nun ihren verdienten Ehrenplatz im Mercedes-Benz Museum ansteuern durfte zeigt, wie schnell die Technologie des autonomen Fahrens fortschreitet. Seit dem 26. Juli ist sie im Atrium (Eingangshalle) ausgestellt und kann dort von Besuchern bis zum 25. September bestaunt werden.

Meilenstein auf dem Weg zum autonom fahrenden Stadtbus: Mercedes-Benz Future Bus mit CityPilot

Dienstag, 26. Juli 2016

Meilenstein auf dem Weg zum autonom fahrenden Stadtbus: Mercedes-Benz Future Bus mit CityPilot

Meilenstein auf dem Weg zum autonom fahrenden Stadtbus: Mercedes-Benz Future Bus mit CityPilot

Megacities, Verkehrskollaps, Umweltprobleme – die Schlagworte sind auf allen Kontinenten der Welt identisch. Das Bedürfnis der Menschen nach Mobilität für Arbeit, Schule und Freizeit lässt sich unter diesen Voraussetzungen nicht allein mit Individualverkehr lösen. Daimler als Mobilitätsanbieter zeigt unterschiedliche Lösungswege auf. Ein wesentliches Angebot sind Omnibusse, besonders als komplettes, individuell abgestimmtes Verkehrssystem für den städtischen Lebensraum. Wie der Nahverkehr in Zukunft aussehen wird zeigt der teilautomatisiert fahrende Stadtbus mit CityPilot – er ist noch sicherer, effizienter und komfortabler unterwegs als herkömmliche Omnibusse. Konnektivität, Kamera- und Radarsysteme sowie Datenfusion katapultieren den Stadtbus in die Zukunft. Mercedes-Benz zeigt die spektakuläre Technik in einem ebenso spektakulären Technologieträger, dem Mercedes-Benz Future Bus mit CityPilot. Beides zusammen ist ein Meilenstein, sowohl in der Geschichte des Omnibusses als auch auf dem Weg zum autonomen und unfallfreien Fahren. Daimler ist führender Hersteller von Fahrzeugen mit automatisierten Fahrfunktionen. Mit dem Mercedes-Benz Future Bus präsentiert Daimler Buses nun seine ganz konkrete Idee des Stadtbusses von morgen.

Mercedes-Benz hat beim autonomen Fahren die Nase vorn

Mittwoch, 20. April 2016
Mercedes-Benz hat beim autonomen Fahren die Nase vorn

Mercedes-Benz hat beim autonomen Fahren die Nase vorn

Die Art und Weise, wie wir uns selber und unsere Transportgüter fortbewegen, steht vor einem radikalen Umbruch, der in vielen Teilen bereits begonnen hat. Die EU-Verkehrsminister haben am 14. April bei einem informellen Treffen in Amsterdam über „intelligente und grüne Mobilitätslösungen“ gesprochen. Damit möchten sie das Testen von vernetztem und automatisiertem Fahren im großen Maßstab auf öffentlichen Straßen in Europa verbessern sowie die Markteinführung der neuen Technologien bis zum Ende der Dekade unterstützen. Mercedes-Benz war mit zwei neuen E-Klassen vor Ort, um zu zeigen, welche teilautomatisierten Fahrfunktionen heute technisch schon verfügbar sind.

130 Jahre Automobil: Mercedes-Benz startet in Detroit mit der neuen E-Klasse eine weitere Revolution der Mobilität

Samstag, 09. Januar 2016
130 Jahre Automobil: Mercedes-Benz startet in Detroit mit der neuen E-Klasse eine weitere Revolution der Mobilität

130 Jahre Automobil: Mercedes-Benz startet in Detroit mit der neuen E-Klasse eine weitere Revolution der Mobilität

Mit der neuen E-Klasse präsentiert der Erfinder des Automobils in Detroit das fortschrittlichste Serienfahrzeug der Welt. Sie setzt neue Maßstäbe in puncto Sicherheit, Effizienz und automobile Intelligenz.

Am 29. Januar 1886 beantragte Carl Benz beim kaiserlichen Patentamt in Berlin das bedeutendste Patent des industriellen Zeitalters: Einen „Motorwagen mit Gasmotorenbetrieb“ – die Initialzündung für alle weiteren Automobilkonstruktionen des folgenden Jahrhunderts. 130 Jahre später, am 11. Januar 2016, zeigt Mercedes-Benz in „Motown“ Detroit die neue E-Klasse, die technische Möglichkeiten bietet, um die Mobilität ein weiteres Mal zu revolutionieren.

Die Zukunft ist HERE: Mobilität von morgen beginnt mit digitalen Echtzeit-Karten

Montag, 14. Dezember 2015
Die Zukunft ist HERE: Mobilität von morgen beginnt mit digitalen Echtzeit-Karten

Die Zukunft ist HERE: Mobilität von morgen beginnt mit digitalen Echtzeit-Karten

Intelligente Echtzeit-Karten, ortsbezogene Dienste, hochautomatisiertes Fahren: Die Zukunft der Mobilität liegt in einer digitalisierten Welt. Der Weg dorthin führt über die Produkte und Services von HERE. Erstklassiges Kartenmaterial und ein wegweisendes Verständnis für ortsbezogene Dienste sind die Grundlagen, auf denen HERE seinen Erfolgs- und Wachstumskurs künftig ausbauen wird – und das als offenes, unabhängiges und wertschaffendes Unternehmen. Davon werden die vielen hundert HERE Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen profitieren.

Weltpremiere auf öffentlichen Straßen: Mercedes-Benz Actros mit Highway Pilot fährt als erster Serien-Lkw teilautomatisiert auf der Autobahn

Dienstag, 06. Oktober 2015

Weltpremiere auf öffentlichen Straßen: Mercedes-Benz Actros mit Highway Pilot fährt als erster Serien-Lkw teilautomatisiert auf der Autobahn

Weltpremiere auf öffentlichen Straßen: Mercedes-Benz Actros mit Highway Pilot fährt als erster Serien-Lkw teilautomatisiert auf der Autobahn

Auf der A8 zwischen Denkendorf und dem Flughafen Stuttgart ließ Daimler Trucks Anfang Oktober den weltweit ersten automatisiert fahrenden Serien-Lkw über die Autobahn rollen. Zusammen mit Baden-Württembergs Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann absolvierte Dr. Wolfgang Bernhard, im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für Lkw und Busse, die Jungfernfahrt im Mercedes-Benz Actros mit Highway Pilot-System.

Vorstellung: Freightliner Inspiration Truck – Der erste autonom fahrende Lkw mit US-Straßenzulassung

Samstag, 16. Mai 2015
Vorstellung: Freightliner Inspiration Truck – Der erste autonom fahrende Lkw mit US-Straßenzulassung

Vorstellung: Freightliner Inspiration Truck – Der erste autonom fahrende Lkw mit US-Straßenzulassung

Der Freightliner Inspiration Truck mit dem Highway Pilot System ist der weltweit erste autonom fahrende Lkw mit Straßenzulassung. Bereits im Juli vergangenen Jahres präsentierte Daimler Trucks mit dem Mercedes-Benz Future Truck 2025 auf einem abgesperrten Teilabschnitt der Autobahn A14 bei Magdeburg die weltweit erste autonome Lkw-Fahrt überhaupt. Der Inspiration Truck ist nun der nächste Meilenstein auf dem Weg zur Serienreife des Highway Pilot. Die Entwickler von Daimler Trucks übertrugen in kürzester Zeit das System auf die US-Marke Freightliner und modifizierten es für den Einsatz auf amerikanischen Highways. Das Ergebnis: Der US-Bundesstaat Nevada zertifizierte gleich zwei Freightliner Inspiration Trucks für den regulären Betrieb auf öffentlichen Straßen.

Consumer Electronics Show Las Vegas 2015: Mercedes-Benz präsentiert neues Forschungsfahrzeug

Freitag, 02. Januar 2015
Consumer Electronics Show Las Vegas 2015: Mercedes-Benz präsentiert neues Forschungsfahrzeug

Consumer Electronics Show Las Vegas 2015: Mercedes-Benz präsentiert neues Forschungsfahrzeug

Mit einer rund fünf Meter langen Studie gibt Mercedes-Benz auf der Consumer Electronics Show 2015 in Las Vegas einen Ausblick auf die Zukunft unserer Autos im nächsten Jahrzehnt.

Vorab wurde nun ein erstes Bild der Studie veröffentlicht, auf der die ersten Umrisse des zukunftsweisendes Forschungsautos zu erkennen sind. Mit dem Fahrzeug erforscht Mercedes-Benz die Zukunft des autonomen Fahrens. In Stuttgart geht man davon aus, dass in wenigen Jahren autonom fahrende Autos zum Alltag auf den Straßen gehören, und man macht sich mit der Studie Gedanken darüber, wie Innenräume gestaltet werden können, wenn sich die Insassen nicht mehr mit dem Fahren beschäftigen müssen.

Weltpremiere: Daimler Trucks präsentiert mit dem autonom fahrenden „Mercedes-Benz Future Truck 2025“ den Lkw der Zukunft

Samstag, 05. Juli 2014
Weltpremiere: Daimler Trucks präsentiert mit dem autonom fahrenden „Mercedes-Benz Future Truck 2025“ den Lkw der Zukunft

Weltpremiere: Daimler Trucks präsentiert mit dem autonom fahrenden „Mercedes-Benz Future Truck 2025“ den Lkw der Zukunft

„Der Lkw der Zukunft ist ein Mercedes-Benz und fährt autonom.“ Diese kurze und prägnante Formel wählte Dr. Wolfgang Bernhard, Vorstand der Daimler AG für Lkw und Busse, für den „Mercedes-Benz Future Truck 2025“, der vor einigen Tagen der Weltöffentlichkeit vorgestellt wurde. Der Truck verfügt über das hochintelligente Assistenzsystem „Highway Pilot“ und kann damit bei Autobahn-Geschwindigkeiten bis zu 85 km/h komplett selbstständig („autonom“) fahren. Auf einem Teilabschnitt der Autobahn A14 in der Nähe von Magdeburg lieferte Daimler Trucks den entsprechenden Beweis und zeigte den Future Truck im Einsatz bei vollkommen realistischen Fahrsituationen.


QR Code Business Card