Artikel mit ‘Entwicklung’ getagged

Daimler Buses realisiert erstmals individuelle Kundenwünsche mit 3D-Drucktechnologie

Freitag, 16. Juni 2017

 

Daimler Buses realisiert erstmals individuelle Kundenwünsche mit 3D-Drucktechnologie

Daimler Buses realisiert erstmals individuelle Kundenwünsche mit 3D-Drucktechnologie

Daimler Buses nutzt die Vorteile des 3D-Drucks für die Realisierung von Kundensonderwünschen, Kleinserien und Ersatzteilen der Marken Mercedes-Benz und Setra. Als Technologieführer der Busbranche setzt Daimler Buses auf die positiven Eigenschaften dieser hochmodernen digitalen Bauteil- und Fertigungstechnologie. Möglich sind heute bereits komplexe Bauteile im Omnibus-Innenraum, die sich bislang aus mehreren und teilweise sogar beweglichen Einzelkomponenten zusammensetzten. Dabei profitiert Daimler Buses von der über 25-jährigen Erfahrung mit 3D-Druckprozessen im Lkw- und Prototypenbau.

Aufsichtsrat der Daimler AG verlängert Vertrag von Ola Källenius

Montag, 13. Februar 2017

 

Aufsichtsrat der Daimler AG verlängert Vertrag von Ola Källenius

Aufsichtsrat der Daimler AG verlängert Vertrag von Ola Källenius

Der Aufsichtsrat der Daimler AG hat in seiner heutigen Sitzung den Vertrag von Ola Källenius (47) verlängert. Källenius ist seit dem 1. Januar 2017 im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung. Er wurde zum 1. Januar 2015 in den Vorstand der Daimler AG berufen und verantwortete in dieser Funktion bis 31. Dezember 2016 das Ressort Mercedes-Benz Cars Vertrieb.

„Wir freuen uns, die Zusammenarbeit mit Ola Källenius fortzusetzen“, sagte Dr. Manfred Bischoff, Aufsichtsratsvorsitzender der Daimler AG. „Forschung und Entwicklung sind zwei Schlüsselfelder der Automobilindustrie. Mit seiner Erfahrung und seiner Expertise im Pkw-Geschäft wird Ola Källenius Daimlers Position als Technologieführer festigen und ausbauen.“

Mercedes-Benz Vans investiert in Starship Technologies, den weltweit führenden Hersteller von Lieferrobotern

Samstag, 28. Januar 2017

 

Mercedes-Benz Vans investiert in Starship Technologies, den weltweit führenden Hersteller von Lieferrobotern

Mercedes-Benz Vans investiert in Starship Technologies, den weltweit führenden Hersteller von Lieferrobotern

Im Rahmen seiner strategischen Zukunftsinitiative adVANce beteiligt sich Mercedes-Benz Vans an Starship Technologies, dem weltweit führenden Startup-Unternehmen zur Entwicklung bodengebundener, autonom fahrender Lieferroboter. Als Lead Investor beteiligt sich Mercedes-Benz Vans an der mit 16,5 Millionen Euro dotierten Finanzierungsrunde (Wandelanleihe).

Jubiläum: 20 Jahre Mercedes-Benz Forschung und Entwicklung in Indien

Dienstag, 15. November 2016
Jubiläum: 20 Jahre Mercedes-Benz Forschung und Entwicklung in Indien

Jubiläum: 20 Jahre Mercedes-Benz Forschung und Entwicklung in Indien

Als einer der ersten Automobilhersteller weltweit eröffnete Mercedes-Benz 1996 ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Bangalore, Indien. Die Marke mit dem Stern erkannte frühzeitig die Bedeutung, die IT in der Zukunft der Automobiltechnik bei Engineering, digitaler Entwicklung, Erprobung und Simulation haben würde. Bangalore – das „Silicon Valley“ Indiens – bot Daimler mit dem Mercedes-Benz Research and Development Center India (MBRDI) die Möglichkeit, die Quelle qualifizierter Fachkräfte in den Bereichen Engineering und IT zu nutzen. Inzwischen ist das MBRDI das gemessen an der Anzahl der Mitarbeiter größte Forschungs- und Entwicklungszentrum von Daimler außerhalb Deutschlands. Innovative Entwicklungen und F+E-Support des MBRDI spielen eine maßgebliche Rolle im weltweiten Forschungs- und Entwicklungsnetzwerk von Daimler.

Rückblick: Wie Mercedes-Benz mit den C111-Prototypen die Zukunft formte

Sonntag, 12. Juni 2016
Rückblick: Wie Mercedes-Benz mit den C111-Prototypen die Zukunft formte

Rückblick: Wie Mercedes-Benz mit den C111-Prototypen die Zukunft formte

Unter dem Codenamen C 111 baute Mercedes-Benz in den 1960er und 1970er Jahren eine Reihe von spektakulären Prototypen, die leider nie den Weg in die Serie fanden. Aber die Zukunftstechnologie von damals ist dennoch in den heutigen Modellen mit an Bord.

Das erste C-111-Konzeptfahrzeug war ein kühner, orangefarbener Keil, der 1969 bei der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt für Furore sorgte. Vor allem die Flügeltüren ließen die Fachwelt spekulieren, hier endlich doch den Nachfolger des legendären 300 SL zu erleben. Nicht wenige Kaufwillige schickten damals sogar Blankoschecks zu Mercedes-Benz. Doch seine Schöpfer hatten mit dem visionären Experiment etwas ganz anderes vor.

Jubiläum: 25 Jahre Forschungsfahrzeug Mercedes-Benz F 100

Dienstag, 26. Januar 2016
Jubiläum: 25 Jahre Forschungsfahrzeug Mercedes-Benz F 100

Jubiläum: 25 Jahre Forschungsfahrzeug Mercedes-Benz F 100

Vor 25 Jahren feiert das Forschungsfahrzeug F 100 seine Weltpremiere. Nie zuvor haben die Designer und Ingenieure so viele neue Ideen und innovative Lösungen in einem einzigen Fahrzeug realisiert. Zugleich ist es mit aller Technologie ein Vorläufer des heutigen vernetzten Automobils, deren jüngstes Mercedes-Benz Serienfahrzeug die neue E-Klasse ist. Wegweisende Technik in visionären und voll funktionsfähigen Fahrzeugen zu demonstrieren hat bei Mercedes-Benz eine lange Tradition: Sie geht zurück bis zum Patent-Motorwagen von Carl Benz aus dem Jahr 1886.

Neues umweltfreundliches Benzin für weniger als 30 Cent pro Liter?

Donnerstag, 30. Januar 2014
Steht an der Preistafel der Tankstelle bald: 30 Cent pro Liter?

Steht an der Preistafel der Tankstelle bald: 30 Cent pro Liter?

Das Onlineportal KOPP ONLINE meldete am 29. Januar 2014 , dass bereits 2007 ein billiges umweltfreundliches Benzin von international renommierten Wissenschaftlern in einer Kooperation an mehreren Universitäten entwickelt worden ist. Dieses bisher wissenschaftliche Geheimprojekt wurde von einem großen Unternehmen finanziert. Jetzt ist dieser neue Treibstoff fertig, patentiert und im Prinzip erhältlich.

Ein Liter kostet weniger als 30 Cent. Bei der Verbrennung entstehen keine Treibhausgase und die Motoren bestehender Fahrzeuge müssen nicht umgerüstet werden – Sensationell! Neben den Automobilherstellern horcht vor allem auch Luftfahrtindustrie auf. Mit nur wenigen Modifikationen an den bekannten Triebwerken könnte der neue Treibstoff auch Kerosin oder auf Kerosin basierendem JP-8 und anderen Flugzeugtreibstoffen beigemischt werden und somit die derzeitigen schädlichen Emissionen der Luftfahrt erheblich reduzieren.

Umstrukturierung bei Mercedes-Benz – Neuorganisation des Vorstandsressorts Forschung und Entwicklung

Montag, 14. Mai 2012
Dr. Thomas Weber, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für das Ressort Konzernforschung und Entwicklung Mercedes-Benz Cars: „Dahinter steckt die konsequente Umsetzung unserer Wachstumsstrategie, auch beim Absatz bis spätestens 2020, weltweit der Premium-Hersteller Nummer eins zu sein.“

Dr. Thomas Weber, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für das Ressort Konzernforschung und Entwicklung Mercedes-Benz Cars: „Dahinter steckt die konsequente Umsetzung unserer Wachstumsstrategie, auch beim Absatz bis spätestens 2020, weltweit der Premium-Hersteller Nummer eins zu sein.“

In seiner Onlineausgabe vom 13. Mai 2012 meldete Automobilwoche – Die Branchen- und Wirtschaftszeitung: Mit einer umfassenden Neuorganisation seines Vorstandsressorts Forschung & Entwicklung will Daimler die Serienreife alternativer Antriebe voranbringen und sich stärker mit den Anschlussmöglichkeiten für Unterhaltungselektronik im Auto (Connectivity) auseinandersetzen.


QR Code Business Card