Artikel mit ‘Daimler AG’ getagged

Stellungnahme der Daimler AG zum Bericht des Kraftfahrtbundesamts

Mittwoch, 27. April 2016
Stellungnahme der Daimler AG zum Bericht des Kraftfahrtbundesamts

Stellungnahme der Daimler AG zum Bericht des Kraftfahrtbundesamts

Im Zuge der vom Bundesverkehrsminister angeordneten und vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) durchgeführten Abgas-Nachmessungen sollen europaweit rund 630.000 Fahrzeugen der Marken Audi, Opel, Porsche, Volkswagen und Mercedes-Benz in die Werkstatt. Grund ist aber nicht eine etwaige Schummelsoftware wie sie bei Volkswagen eingesetzt wurde, sondern das Zurückfahren der Abgasreinigung bei niedrigen Außentemperaturen. Dieser technische Vorgang ist gemäß einer EU-Verordnung ausdrücklich erlaubt, um einen Motorschaden zu verhüten. Das Verkehrsministerium ist allerdings der Auffassung, dass dieses so genannte Thermofenster im Zuge eines freiwilligen Rückrufs beschränkt werden sollte. Nach unbestätigten Angaben des Magazins FOCUS müssen 247.000 Mercedes-Benz Modelle (A-, B-, CLA-, GLA-, V-Klasse) umgerüstet werden.

Bilanz: 2015 war das beste Geschäftsjahr in der Geschichte der Daimler AG

Mittwoch, 06. April 2016
Bilanz: 2015 war das beste Geschäftsjahr in der Geschichte der Daimler AG

Bilanz: 2015 war das beste Geschäftsjahr in der Geschichte der Daimler AG

„Das Jahr 2015 war das beste Geschäftsjahr in der Geschichte der Daimler AG“, begrüßt Dr. Manfred Bischoff, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Daimler AG, die rund 6.000 erwarteten Aktionärinnen und Aktionäre auf der heute stattfindenden Hauptversammlung im CityCube in Berlin. „Dieser Erfolg kommt nicht zufällig: Grundlage dafür sind die langfristigen Planungen und strategischen Entscheidungen von Vorstand und Aufsichtsrat in den vergangenen Jahren“, sagt Bischoff. „Auch für das Jahr 2016 hat sich das Unternehmen anspruchsvolle Ziele gesetzt und wird alle Kraft dafür einsetzen, Daimler weiter an der Spitze der Premiumhersteller zu halten und den Erfolg des Geschäftsjahres nachhaltig zu verankern.“

Stellungnahme der Daimler AG zur erneuten unseriösen Veröffentlichung des Vereins „Deutsche Umwelthilfe“

Dienstag, 22. März 2016
Stellungnahme der Daimler AG zur erneuten unseriösen Veröffentlichung des Vereins „Deutsche Umwelthilfe“

Stellungnahme der Daimler AG zur erneuten unseriösen Veröffentlichung des Vereins „Deutsche Umwelthilfe“

Um das Emissionsverhalten von Fahrzeugen eindeutig und rechtsverbindlich zu beschreiben, sind vom Gesetzgeber standardisierte Testzyklen vorgegeben. Ungeachtet dessen veröffentlicht der Verein „Deutsche Umwelthilfe“ (DUH) heute wiederholt Daten aus eigenen Messprogrammen, die nicht vollumfänglich den gesetzlichen Vorgaben entsprechen.

Diese Daten beziehen sich unter anderem auf ein EU 5 Fahrzeug der Marke smart, das zwischen Ende 2009 und Herbst 2013 auf dem Markt war. Herkunft, Historie und Zustand des verwendeten Fahrzeugs sind der Daimler AG erneut nicht bekannt.

Daimler stellt Weichen für die Zukunft: Aufsichtsrat verlängert Vertrag von Dieter Zetsche

Dienstag, 23. Februar 2016
Daimler stellt Weichen für die Zukunft: Aufsichtsrat verlängert Vertrag von Dieter Zetsche

Daimler stellt Weichen für die Zukunft: Aufsichtsrat verlängert Vertrag von Dieter Zetsche

Der Aufsichtsrat der Daimler AG in seiner Sitzung Mitte Februar den Vertrag von Dieter Zetsche (62) um drei Jahre bis zum 31. Dezember 2019 verlängert. Er bleibt bis zu diesem Zeitpunkt Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars.

„Daimler ist erfolgreich wie nie zuvor. Das beweist, dass Dieter Zetsche nicht nur in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat die richtige Strategie verfolgt und umgesetzt hat. Er kann außerdem die Mitarbeiter des Unternehmens für anspruchsvolle Ziele begeistern. Mit der Vertragsverlängerung sichern wir die notwendige Kontinuität an der Unternehmensspitze für den nachhaltigen Erfolg“, sagte Manfred Bischoff, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Daimler AG. „Wir freuen uns, die hervorragende Zusammenarbeit mit Dieter Zetsche fortzusetzen.“

Fahrzeuge von Mercedes-Benz entsprechen in vollem Umfang den geltenden Vorschriften

Donnerstag, 28. Januar 2016
Fahrzeuge von Mercedes-Benz entsprechen in vollem Umfang den geltenden Vorschriften

Fahrzeuge von Mercedes-Benz entsprechen in vollem Umfang den geltenden Vorschriften

Durch Medienberichte sowie Veröffentlichungen unterschiedlicher Institute und Organisationen wurde in den vergangenen Wochen wiederholt versucht, verschiedenen Automobilherstellern eine unrechtmäßige Beeinflussung der Emissionswerte ihrer Fahrzeuge nachzuweisen. Aktuelle Vorwürfe betreffen auch ein Produkt der Marke Mercedes-Benz. Den damit verbundenen Vorwurf der Manipulation weist die Daimler AG erneut auf das Schärfste zurück.

Fahrzeuge von Mercedes-Benz entsprechen in vollem Umfang den jeweils zum Zeitpunkt der Zulassung geltenden, landesspezifischen Vorschriften. Aktuelle Vorwürfe beziehen sich auf Messungen der niederländischen Organisation für Angewandte Naturwissenschaftliche Forschung (TNO) mit einem Mercedes-Benz C220 CDI. Die Messergebnisse wurden von Vertretern der Daimler AG mit der TNO diskutiert und von den dortigen Experten als plausibel eingestuft.

Fahrzeuge von Mercedes-Benz entsprechen in vollem Umfang den geltenden Vorschriften

Sonntag, 20. Dezember 2015
Fahrzeuge von Mercedes-Benz entsprechen in vollem Umfang den geltenden Vorschriften

Fahrzeuge von Mercedes-Benz entsprechen in vollem Umfang den geltenden Vorschriften

Durch Medienberichte sowie Veröffentlichungen unterschiedlicher Institute und Organisationen wurde in den vergangenen Wochen wiederholt versucht, verschiedenen Automobilherstellern eine unrechtmäßige Beeinflussung der Emissionswerte ihrer Fahrzeuge nachzuweisen. Aktuelle Berichte betreffen auch ein Produkt der Marke Mercedes-Benz. Den damit verbundenen Vorwurf der Manipulation weist die Daimler AG erneut auf das Schärfste zurück.

Fahrzeuge von Mercedes-Benz entsprechen in vollem Umfang den jeweils zum Zeitpunkt der Zulassung geltenden Vorschriften. Aktuelle Berichte beziehen sich auf Messungen der FH Bern mit einem Mercedes-Benz C200 CDI, Baujahr 2011. Die in diesem Fahrzeug eingesetzte Technologie wurde 2007 zertifiziert. Damit erfüllt das Fahrzeug unter den gesetzlich vorgeschriebenen Zertifizierungsbedingungen den Euro-5 Standard.

Weltweit größter 2nd-Use-Batteriespeicher geht in Kürze in Lünen ans Netz

Donnerstag, 19. November 2015

Der heute größte 2nd-Use-Batteriespeicher der Welt wird in Kürze im westfälischen Lünen stehen. Ein Joint-Venture der Partner Daimler AG, The Mobility House AG und GETEC wird ihn ab Anfang nächsten Jahres auf dem Gelände der REMONDIS SE betreiben und am deutschen Primärregelenergiemarkt vermarkten. Die Besonderheit stellt dabei der Einsatz gebrauchter elektroautomobiler Batteriesysteme dar. Systeme aus smart electric drive Fahrzeugen der zweiten Generation werden in Lünen zu einem Stationärspeicher mit einer Kapazität von insgesamt 13 MWh gebündelt. Das Verfahren steigert nachweislich die Umweltbilanz von Elektrofahrzeugen und leistet somit einen Beitrag zur Wirtschaftlichkeit der e-Mobilität.

Daimler AG weist Vorwurf der Manipulation in Zusammenhang mit der VW-Abgas-Affäre auf das Schärfste zurück

Freitag, 25. September 2015

Daimler AG weist Vorwurf der Manipulation in Zusammenhang mit der VW-Abgas-Affäre auf das Schärfste zurück

Daimler AG weist Vorwurf der Manipulation in Zusammenhang mit der VW-Abgas-Affäre auf das Schärfste zurück

Im Zusammenhang mit der VW-Abgas-Affäre weist die Daimler AG die fortwährenden Behauptungen der Deutschen Umwelthilfe (DUH) in einer Stellungnahme auf das Schärfste zurück.

„Angesichts der fortwährenden Behauptungen der Deutschen Umwelthilfe (DUH), einer nichtstaatlichen Organisation, und der sich insofern verbreitenden Mutmaßungen stellen wir für die Daimler AG nochmals klar:

Den Vorwurf der Manipulation unserer Fahrzeuge bei Emissionsmessungen weisen wir auf das Schärfste zurück. Ein Defeat Device, also eine Funktion, die die Wirksamkeit der Abgasnachbehandlung unzulässig einschränkt, kam nie und kommt bei Daimler nicht zum Einsatz. Das gilt für alle Diesel- und Otto-Motoren. Wir halten uns bei unseren Motoren an alle Gesetze und rechtlichen Vorgaben.

Daimler AG nimmt weiter Fahrt auf – Kräftiger Anstieg bei Umsatz, Ergebnis und Cash Flow im dritten Quartal 2014

Samstag, 25. Oktober 2014

Daimler AG nimmt weiter Fahrt auf – Kräftiger Anstieg bei Umsatz, Ergebnis und Cash Flow im dritten Quartal 2014

Daimler AG nimmt weiter Fahrt auf – Kräftiger Anstieg bei Umsatz, Ergebnis und Cash Flow im dritten Quartal 2014

Die Daimler AG (Börsenkürzel DAI) hat im dritten Quartal 2014 mit einem kräftigen Ergebniszuwachs sowie Bestwerten bei Absatz und Umsatz ihren Erfolgskurs unterstrichen. Insgesamt setzte das Unternehmen mit 637.400 Pkw und Nutzfahrzeugen weltweit 7 Prozent mehr Fahrzeuge als im Vorjahreszeitraum ab. Mercedes-Benz Cars trug dazu mit dem absatzstärksten Quartal der Unternehmensgeschichte entscheidend bei. Der Konzern-Umsatz lag im dritten Quartal bei 33,1 Mrd. € und damit um 10 Prozent über dem Vorjahreswert. Bereinigt um Wechselkursveränderungen betrug der Umsatzanstieg 11 Prozent. Aufgrund der günstigen Geschäftsentwicklung in allen Geschäftsfeldern hat sich das EBIT aus dem laufenden Geschäft auf 2.787 (i. V. 2.300) Mio. € verbessert und lag damit deutlich über dem Niveau des Vorjahres. Das Konzernergebnis stieg ebenfalls deutlich und erreichte 2.821 Mio. € gegenüber 1.897 Mio. € im Vorjahresquartal.

„Das sind wir“: Daimler startet neue Arbeitgeberkampagne

Donnerstag, 09. Oktober 2014
„Das sind wir“: Daimler startet neue Arbeitgeberkampagne

„Das sind wir“: Daimler startet neue Arbeitgeberkampagne

„Das sind wir“, unter diesem Leitspruch stellt die Daimler AG die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Mittelpunkt der neuen Arbeitgeberkampagne. Sie soll das Unternehmen bei potenziellen Bewerbern als Arbeitgeber vorstellen und vermittelt dabei Informationen zu den unterschiedlichen Arbeitsbereichen des Konzerns.

„Wir wollen mit der Kampagne das Interesse neuer Talente wecken und die Besten für uns gewinnen, indem wir die Menschen zeigen, die hinter Daimler stehen. Unsere Kolleginnen und Kollegen sind der Motor des Unternehmens. Ihnen verdanken wir bahnbrechende Innovationen und Spitzenergebnisse“, sagt Wilfried Porth, Personalvorstand und Arbeitsdirektor sowie Vorstand Mercedes-Benz Vans der Daimler AG. Der Leitspruch „Das sind wir“ macht deutlich, dass das Engagement der Mitarbeiter ein unentbehrlicher Bestandteil des Unternehmenserfolges ist.

Daimler auf profitablem Wachstumskurs: Absatz, Umsatz und Ergebnis im zweiten Quartal erneut gestiegen

Donnerstag, 24. Juli 2014
Daimler auf profitablem Wachstumskurs: Absatz, Umsatz und Ergebnis im zweiten Quartal erneut gestiegen. Der durch die weltweite Verfügbarkeit der S-Klasse (W222) höherwertige Modell-Mix führte zu einem im Vergleich zum Absatz überproportionalen Umsatzanstieg um 9 Prozent auf 17,8 Mrd. €.

Daimler auf profitablem Wachstumskurs: Absatz, Umsatz und Ergebnis im zweiten Quartal erneut gestiegen. Der durch die weltweite Verfügbarkeit der S-Klasse (W222) höherwertige Modell-Mix führte zu einem im Vergleich zum Absatz überproportionalen Umsatzanstieg um 9 Prozent auf 17,8 Mrd. €.

Die Daimler AG (Börsenkürzel: DAI) ist weiter auf profitablem Wachstumskurs. Im zweiten Quartal 2014 erzielte das Unternehmen erneut Bestwerte bei Absatz und Umsatz und steigerte das operative Ergebnis aus dem laufenden Geschäft deutlich. Weltweit wurden von April bis Juni mit 628.900 Pkw und Nutzfahrzeugen 4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum abgesetzt. Der Umsatz stieg im zweiten Quartal um 6 Prozent auf 31,5 Mrd. €. Bereinigt um Wechselkursveränderungen betrug der Umsatzanstieg 11 Prozent. Im laufenden Geschäft verbesserte sich das EBIT um 12 Prozent auf 2,5 Mrd. € und damit überproportional zum Umsatz. Das Konzernergebnis erreichte 2,2 Mrd. €, nachdem das Ergebnis des Vorjahresquartals in Höhe von 4,6 Mrd. € positiv durch den EADS-Anteilsverkauf beeinflusst worden war.

Bilanz: Konzernergebnis im ersten Quartal 2014 nahezu verdoppelt

Donnerstag, 01. Mai 2014
Bilanz: Konzernergebnis im ersten Quartal 2014 nahezu verdoppelt. Die Ergebnisentwicklung im ersten Quartal war im Wesentlichen auf das weitere Absatzwachstum vor allem in China und USA zurückzuführen. Dazu haben insbesondere die S- und E-Klasse (Foto) sowie die erweiterte Kompaktwagenpalette beigetragen.

Bilanz: Konzernergebnis im ersten Quartal 2014 nahezu verdoppelt. Die Ergebnisentwicklung im ersten Quartal war im Wesentlichen auf das weitere Absatzwachstum vor allem in China und USA zurückzuführen. Dazu haben insbesondere die S- und E-Klasse (Foto) sowie die erweiterte Kompaktwagenpalette beigetragen.

Die Daimler AG (Börsenkürzel: DAI) ist mit deutlichen Zuwächsen bei Absatz, Umsatz und Gewinn in das Jahr 2014 gestartet. Weltweit lieferte der Konzern im ersten Quartal mit 565.800 Pkw und Nutzfahrzeugen so viele Fahrzeuge wie nie zuvor aus und steigerte den Absatz damit zum Vorjahr um 13%. Der Umsatz erhöhte sich trotz ungünstigerer Währungsentwicklungen um 13% auf 29,5 Mrd. €. Das Konzern-EBIT stieg auf 1.787 (i. V. 917) Mio. €. Das Konzernergebnis erreichte 1.086 (i. V. 564) Mio. € und hat sich damit zum Vorjahr nahezu verdoppelt.

Daimler mit erfolgreichem zweiten Quartal – Vorjahresniveau um 6% übertroffen

Donnerstag, 25. Juli 2013
Daimler mit erfolgreichem zweiten Quartal - Vorjahresniveau um 6% übertroffen. Mercedes-Benz Cars geht den Weg der Offensive »Mercedes-Benz 2020« konsequent weiter. Zahlreiche Modellwechsel und neue Produkte sollten dafür sorgen, dass das Geschäftsfeld im Jahr 2013 beim Absatz einen neuen Rekordwert erreichen wird. Für zusätzliche Absatzimpulse sorgen seit Juni auch die neuen E-Klasse Coupés (C207) und Cabriolets (A207).

Daimler mit erfolgreichem zweiten Quartal – Vorjahresniveau um 6% übertroffen. Mercedes-Benz Cars geht den Weg der Offensive »Mercedes-Benz 2020« konsequent weiter. Zahlreiche Modellwechsel und neue Produkte sollten dafür sorgen, dass das Geschäftsfeld im Jahr 2013 beim Absatz einen neuen Rekordwert erreichen wird. Für zusätzliche Absatzimpulse sorgen seit Juni auch die neuen E-Klasse Coupés (C207) und Cabriolets (A207).

Daimler-Ergebnis wieder auf hohem Niveau: EBIT von 1.921 Mio. € im dritten Quartal

Freitag, 26. Oktober 2012

Die Daimler AG (Börsenkürzel DAI) hat im dritten Quartal 2012 ein Konzern-EBIT von 1.921 (i. V. 1.968) Mio. € erzielt. Das Konzernergebnis lag bei 1.205 (i. V. 1.360) Mio. €. Dies führte zu einem Ergebnis je Aktie von 1,03 (i. V. 1,21) €.

Daimler-Ergebnis wieder auf hohem Niveau: EBIT von 1.921 Mio. € im dritten Quartal. Mercedes-Benz Cars geht davon aus, den Absatz im Jahr 2012 weiter steigern zu können. Dabei profitiert Mercedes-Benz Cars weiterhin von einer hohen Nachfrage nach den Modellen im Segment der C-Klasse.

Daimler-Ergebnis wieder auf hohem Niveau: EBIT von 1.921 Mio. € im dritten Quartal. Mercedes-Benz Cars geht davon aus, den Absatz im Jahr 2012 weiter steigern zu können. Dabei profitiert Mercedes-Benz Cars weiterhin von einer hohen Nachfrage nach den Modellen im Segment der C-Klasse.

Anhaltend positive Absatzentwicklung – Mercedes-Benz peilt 2011 weiteren Produktionsrekord an

Mittwoch, 14. Dezember 2011

Nach dem Produktionsrekord vom vergangenen Jahr peilt Mercedes-Benz bereits die nächste Bestmarke an. Für das Jahr 2011 rechnet Mercedes-Benz mit einer Produktion von über 1,25 Millionen Einheiten – und stellt damit einen weiteren Rekord in der 125-jährigen Unternehmensgeschichte auf.

In Rastatt ist die Fertigung der neuen B-Klasse (W246) im September 2011 angelaufen. Ab Frühjahr 2012 wird auch das neue Werk in Ungarn im Verbund mit Rastatt die Produktion aufnehmen.

In Rastatt ist die Fertigung der neuen B-Klasse (W246) im September 2011 angelaufen. Ab Frühjahr 2012 wird auch das neue Werk in Ungarn im Verbund mit Rastatt die Produktion aufnehmen.

Dr. Wolfgang Bernhard, Vorstand Produktion und Einkauf Mercedes-Benz Cars & Mercedes-Benz Vans: „Mercedes-Benz greift an. Den Weg an die Spitze stellen wir durch umfangreiche Investitionen in den Ausbau unseres leistungsfähigen Produktionsnetzwerkes sicher.“

Daimler AG erweitert mobiles Internet – Angebot

Mittwoch, 09. März 2011

Die Daimler AG erweitert ihr mobiles Internet-Angebot. Die Konzernwebseite für mobile Endgeräte ist komplett überarbeitet worden und mit zusätzlichen Inhalten ab sofort mobil erreichbar.

Die Seite wurde nicht nur mit neuen Inhalten gefüllt, sondern hat nun einen neuen anwenderfreundlichen „Look and Feel“, der auf den technischen Möglichkeiten aktueller mobiler Endgeräte – wie beispielsweise Smartphones – aufbaut und eine einfache Navigation ermöglicht. Neben den bislang angebotenen Inhalten zu Investor Relations, können sämtliche aktuelle Informationen zum Konzern, zu den einzelnen Konzern-Marken und -Produkten sowie zu Technologie- und Innovationsthemen schnell und bequem auch von unterwegs unter: www.daimler.mobi abgerufen werden.

Automobil auf zwei Rädern: Daimlers Reitwagen wird 125 Jahre alt

Dienstag, 10. August 2010

Die Geburt des Automobils im heutigen Wortsinn findet im Jahr 1886 statt: Die Gründerväter der heutigen Daimler AG, Carl Benz und Gottlieb Daimler, erfinden unabhängig voneinander ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor – Benz seinen dreirädrigen Patent-Motorwagen, Daimler seine vierrädrige Motorkutsche.

Daimler-Reitwagen von 1885

Doch bereits im Spätsommer 1885 bewegt sich der zweirädrige „Reitwagen“ von Gottlieb Daimler ebenfalls mit Verbrennungsmotor aus eigener Kraft. Damit ist er im ursprünglichen Wortsinn ebenfalls ein Automobil: Die Bezeichnung leitet sich ab aus dem griechischen auto („selbst“) und dem lateinischen mobilis („beweglich“). Erst später hat sich das Wort Automobil als Gattungsbegriff für mehrspurige Fahrzeuge etabliert.

Mercedes-Benz SLS AMG mit Elektroantrieb

Donnerstag, 16. Juli 2009
Mercedes-Benz SLS AMG (C197) mit Elektroantrieb
Mercedes-Benz SLS AMG (C197) mit Elektroantrieb

Affalterbach – Mercedes-AMG stellt die Weichen für die Zukunft: Mit dem neuen SLS AMG mit elektrischem Antrieb entwickelt die Performance-Marke innerhalb Mercedes-Benz Cars einen faszinierenden Supersportwagen mit emissionsfreiem Hightech-Antrieb. Damit beweisen Mercedes-Benz und AMG ihre Kompetenz bei der Entwicklung alternativer Antriebslösungen für leistungsstarke Supersportwagen und zählen zu den Pionieren in diesem Marktsegment.


QR Code Business Card