Artikel mit ‘Italien’ getagged

Mille Miglia 2018 – Mercedes-Benz ist Automotive Sponsor

Donnerstag, 19. Oktober 2017
Mille Miglia 2018 - Mercedes-Benz ist Automotive Sponsor

Mille Miglia 2018 – Mercedes-Benz ist Automotive Sponsor

Im kommenden Jahr führt Mercedes-Benz das Engagement als Automotive Sponsor der Mille Miglia fort. Das haben die Stuttgarter Marke und die Organisatoren des Motorsport-Klassikers jetzt bekanntgegeben. Die enge Verbundenheit zwischen dem seit 1927 ausgetragenen 1.000-Meilen-Rennen in Italien und Mercedes-Benz reicht fast 90 Jahre zurück. Zu den größten Erfolgen der Marke mit dem Stern gehören der Sieg von Rudolf Caracciola im Jahr 1931 als erster nicht aus Italien stammender Fahrer sowie der überwältigende Erfolg von Stirling Moss im Jahre 1955 mit dem Gesamtsieg und einer bis heute gültigen Rekordzeit von 10 Stunden, 7 Minuten und 48 Sekunden.

90 Jahre Mille Miglia – Mercedes-Benz Classic startet mit zehn Fahrzeugen in Brescia zur Jubiläumsrennen

Mittwoch, 15. Februar 2017
90 Jahre Mille Miglia - Mercedes-Benz Classic startet mit zehn Fahrzeugen in Brescia zur Jubiläumsrennen

90 Jahre Mille Miglia – Mercedes-Benz Classic startet mit zehn Fahrzeugen in Brescia zur Jubiläumsrennen

Mercedes-Benz Classic erinnert bei der Jubiläumsausgabe der Mille Miglia an legendäre Siege und packende Momente aus der Geschichte des italienischen 1.000-Meilen-Rennens: Zum 90. Jubiläum der Mille Miglia geht die Stuttgarter Marke mit insgesamt zehn Fahrzeugen an den Start. Die Klassiker repräsentieren verschiedene Epochen des Engagements von Mercedes-Benz in dem ab 1927 ausgetragenen Straßenrennen von Brescia nach Rom und zurück. In diesem Jahr wird die Mille Miglia vom 18. bis 21. Mai 2017 in vier Etappen ausgetragen. Mercedes-Benz unterstützt die prestigeträchtige Veranstaltung wieder als automobiler Sponsor. Vor dem Feld der klassischen Fahrzeuge startet die Mercedes-Benz Mille Miglia Challenge 2017. Diese Zuverlässigkeitsfahrt für sportliche Automobile der Stuttgarter Marke übernimmt Route und Wertungsprüfungen der eigentlichen Mille Miglia.

Mille Miglia 2016: Mercedes-Benz ist Sponsor und startet erstmals mit einem 190 SL

Freitag, 18. März 2016
Mille Miglia 2016: Mercedes-Benz ist Sponsor und startet erstmals mit einem 190 SL

Mille Miglia 2016: Mercedes-Benz ist Sponsor und startet erstmals mit einem 190 SL

Vom 19. bis 22. Mai 2016 findet die Mille Miglia 2016 statt. Mercedes-Benz unterstützt das prestigeträchtige und berühmte Straßenrennen quer durch Italien erneut: Die Marke ist Automotive Sponsor. Selbst schickt sie zahlreiche Fahrzeuge aus der unternehmenseigenen Sammlung auf die „1.000 Meilen“, unter anderem die Mercedes-Benz Typen SS, SSK und 300 SL. Und erstmals in der Neuauflage der Mille Miglia auch einen 190 SL: Originaldokumente belegen, dass 1956 ein Exemplar die ursprüngliche Veranstaltung mitgefahren ist.

40 Mercedes-Benz neue Unimog im Einsatz bei Italienischer Energieversorger Enel

Freitag, 11. März 2016
40 Mercedes-Benz neue Unimog im Einsatz bei Italienischer Energieversorger Enel

40 Mercedes-Benz neue Unimog im Einsatz bei Italienischer Energieversorger Enel

Eine Flotte von nicht weniger als 40 Unimog U 218 hilft das Netz der Stromversorgung in Italien ständig funktionsfähig zu halten. Die bereits im vergangenen Jahr an den großen italienischen Stromversorger Enel ausgelieferten, mit einer Hubarbeitsbühne versehenen Spezialfahrzeuge haben sich vom ersten Tag an bewährt. Insgesamt befinden sich 112 Mercedes-Benz Unimog in Diensten von Enel. Ihre Aufgabe ist es, in schwer zugänglichem Gelände dringende Reparatur- und Wartungsarbeiten zu ermöglichen. Dabei geht es um schnelles Handeln in Notfällen, wenn nämlich unterbrochene Stromleitungen instand zu setzen sind, etwa nach Schneeverwehungen oder Erdrutschen. Die Unimog müssen dabei abseits aller Straßen und Wege auf Flächen operieren, die kein herkömmliches Straßenfahrzeug erreichen kann. Das gilt für alle Jahreszeiten und jedes Wetter – ein für die sprichwörtliche Vielseitigkeit des Unimog typisches Einsatzfeld. Den Noteinsatztrupps des Stromversorgers erspart die Beschaffung der Unimog bisher notwendige mühsame Fußmärsche zu schlecht erreichbaren Punkten.

Concorso d’Eleganza 2016: „Zurück in die Zukunft“

Montag, 11. Januar 2016
Concorso d’Eleganza 2016: „Zurück in die Zukunft“

Concorso d’Eleganza 2016: „Zurück in die Zukunft“

Einmal im Jahr ist der Comer See ein „Laufsteg“ für historische Autos und Motorräder aus verschiedenen Epochen. Und schon jetzt wirft der immer Ende Mai stattfindende Concorso d’Eleganza in Cernobbio seine ersten Schatten voraus.

Neben reichlich Historie wird mit der Präsentation von Concept Cars und Prototypen auch ein Blick in die automobile Zukunft geworfen. Und deshalb lautet das Motto des Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2016: „Back to the Future – the Journey continues“, „Zurück in die Zukunft – die Reise geht weiter.“

Formel 1: Lewis Hamilton gewinnt den Großen Preis von Italien 2015

Montag, 07. September 2015

Formel 1: Lewis Hamilton gewinnt den Großen Preis von Italien 2015

Formel 1: Lewis Hamilton gewinnt den Großen Preis von Italien 2015

Lewis Hamilton gewinnt im Silberpfeil den Italien Grand Prix. Sein Teamkollege Nico Rosberg schied in Monza drei Runden vor dem Ziel aufgrund eines mechanischen Defektes aus. Für Lewis war es der dritte Sieg in Italien, sein siebter in dieser Saison und der 40ste seiner Karriere. Sebastian Vettel (Ferrari) wurde Zweiter. Dritter auf dem Podium wurde Felipe Massa (Williams F1).

Formel 1: Lewis Hamilton gewinnt den Großen Preis von Italien 2015

Formel 1: Lewis Hamilton gewinnt den Großen Preis von Italien 2015

car2go erobert die Auto-Stadt Turin

Sonntag, 29. März 2015
car2go erobert die Auto-Stadt Turin

car2go erobert die Auto-Stadt Turin

Das weltweit größte Carsharing-Unternehmen car2go startet  am 8. April 2015 in der norditalienischen Auto-Stadt Turin. Die Flotte wird zunächst 100 umweltverträgliche smart fortwo Fahrzeuge umfassen, die in einem rund 60 Quadratkilometer großen Geschäftsgebiet flexibel an- und abmietbar sind. Nach den Städten Mailand, Rom und Florenz ist Turin der vierte car2go Standort in Italien und unterstreicht den großen Erfolg im italienischen Markt.

„Mit dem Start in Turin baut car2go sein Netz in Italien weiter aus. Mit unserem standortunabhängigen Carsharing bieten wir eine perfekte Ergänzung zu den vorhandenen Verkehrsmitteln. Turin ist als Auto-Stadt bekannt – jetzt wollen wir helfen, Turin auch als Stadt für innovative Mobilitätsdienste zu etablieren. “ freut sich Thomas Beermann, Geschäftsführer der car2go Europe GmbH.

car2go Boom in Italien: 130.000 Kunden in Mailand und Rom, mehr als 1 Million Mieten in knapp zwölf Monaten und mehr als 6 Millionen gefahrene Kilometer

Donnerstag, 14. August 2014
car2go Boom in Italien: 130.000 Kunden in Mailand und Rom, mehr als 1 Million Mieten in knapp zwölf Monaten und mehr als 6 Millionen gefahrene Kilometer

car2go Boom in Italien: 130.000 Kunden in Mailand und Rom, mehr als 1 Million Mieten in knapp zwölf Monaten und mehr als 6 Millionen gefahrene Kilometer

car2go ist an den drei italienischen Standorten Mailand, Rom und Florenz erfolgreich unterwegs: Fast ein Jahr nach dem Start in Italien wurden über eine Million Mieten getätigt und mehr als 130.000 Kunden haben sich für den Pionier des flexiblen Carsharing registriert. Damit zählt Italien zu den weltweit erfolgreichsten und am schnellsten wachsenden Märkten.

Dritter Platz für den Mercedes-Benz SLS AMG GT3 beim 12-Stunden-Rennen von Mugello

Dienstag, 18. März 2014
Dritter Platz für den Mercedes-Benz SLS AMG GT3 von Hofor Racing beim 12-Stunden-Rennen von Mugello

Dritter Platz für den Mercedes-Benz SLS AMG GT3 von Hofor Racing beim 12-Stunden-Rennen von Mugello

Dem Schweizer AMG Kundenteam Hofor Racing gelang beim 12-Stunden-Rennen von Mugello in Italien ein dritter Platz. Die beiden anderen Mercedes-Benz SLS AMG GT3 von Car Collection Motorsport und De Lorenzi Racing beendeten das Langstreckenrennen auf den Positionen fünf und 22. Hofor Racing ging mit dem Fahrerquartett Michael Kroll, Roland Eggimann (beide SUI), Kenneth Heyer (GER) und Christiaan Frankenhout (NED) von Startplatz vier ins Rennen. Die Startnummer 1 etablierte sich rasch in der Spitzengruppe des Feldes und lag viele Runden in Führung. Wegen eines Reifenschadens fiel der SLS AMG GT3 schließlich auf den dritten Platz zurück und kam nach 349 gefahrenen Runden mit zwei Runden Rückstand auf den Sieger ins Ziel.

Formel 1: Platz sechs für Nico Rosberg beim Großen Preis von Italien 2013

Dienstag, 10. September 2013
Formel 1: Platz sechs für Nico Rosberg beim Großen Preis von Italien 2013

Formel 1: Platz sechs für Nico Rosberg beim Großen Preis von Italien 2013

Nico Rosberg und Lewis Hamilton beendeten den Großen Preis von Italien in Monza auf den Positionen sechs und neun. Nico belegte mit einer Ein-Stopp-Strategie Platz sechs. Seine Reifenwahl: Option/Prime. Er stoppte in Runde 26. Nicos Boxenstopp war mit einer Gesamtdurchfahrtszeit von 24.079 Sekunden der schnellste des Rennens.

Lewis hatte auf seinem ersten Satz Prime-Reifen einen schleichenden Plattfuß vorne rechts und musste in Folge dessen in Runde 13 vorzeitig an die Box kommen. Deshalb wechselte das Team auf eine Zwei-Stopp-Strategie. Lewis kam in Runde 38 zu seinem zweiten Boxenstopp für Option-Reifen herein. Bei seiner folgenden Aufholjagd zu Platz neun fuhr Lewis in Runde 51 in 1:25.849 Minuten die schnellste Rennrunde. Wegen eines Komplettausfalls seiner Funk-Kommunikation musste Lewis auf Anweisungen auf der Boxentafel achten.

Bella Italia: car2go kommt nach Mailand

Montag, 12. August 2013
Bella Italia: car2go kommt nach Mailand

Bella Italia: car2go kommt nach Mailand

car2go – Marktführer und Pionier im Bereich der stationsunabhängigen Auto-Kurzzeitmieten – geht in Mailand mit einer Flotte von insgesamt 450 smart fortwo mhd Fahrzeugen an den Start. Die ersten 150 Fahrzeuge können ab sofort angemietet werden, 300 folgen bis Mitte September. Die Modemetropole ist der erste Standort für car2go auf dem italienischen Markt und der 22ste weltweit.

Vor 30 Jahren: Rekorde in Nardò – der Mercedes-Benz 190 E 2.3-16 beweist seine Leistungsfähigkeit

Freitag, 09. August 2013
Vor 30 Jahren: Rekorde in Nardò – der Mercedes-Benz 190 E 2.3-16 beweist seine Leistungsfähigkeit. Weltrekordfahrt auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke in Nardò/Italien mit dem Mercedes-Benz 190 E 2.3-16 (W201), 11. bis 21. August 1983. Das Fahrzeug spult 50.000 Kilometer herunter und stellt insgesamt drei Weltrekorde und neun Klassenrekorde auf.

Vor 30 Jahren: Rekorde in Nardò – der Mercedes-Benz 190 E 2.3-16 beweist seine Leistungsfähigkeit. Weltrekordfahrt auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke in Nardò/Italien mit dem Mercedes-Benz 190 E 2.3-16 (W201), 11. bis 21. August 1983. Das Fahrzeug spult 50.000 Kilometer herunter und stellt insgesamt drei Weltrekorde und neun Klassenrekorde auf.

Der Mercedes-Benz 190 E 2.3-16 ist ein Star des Jahres 1983 – und stellt vom 11. bis 21. August auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke in Nardò gleich mehrere Weltrekorde auf. In nur 201 Stunden, 39 Minuten und 43 Sekunden legt er eine Distanz von 50.000 Kilometern zurück. Neben dieser Leistung werden noch zwei weitere Weltrekorde über 25.000 Kilometer und neun Klassenrekorde erreicht. Für das Fahrzeug und vor allem für den damals neuen Vierventil-Motor ist das der eindrucksvolle Zuverlässigkeitsbeweis über eine extreme Langstrecke.

Daimler Kunst Sammlung zeigt im nächsten Jahr Werke in Brescia

Dienstag, 20. November 2012

Die Daimler Kunst Sammlung stellt im kommenden Jahr herausragende Werke für eine Ausstellung im Stadtmuseum Museo di Santa Giulia in Brescia/Italien zur Verfügung. Eine entsprechende Absichtserklärung (Letter of Intent) haben die Daimler AG und die Stadt Brescia unterzeichnet. Die Ausstellung wird Werke des 20. Jahrhunderts und der internationalen Gegenwartskunst umfassen.

Unterzeichnung des „Letter of Intent“ im Oktober 2012 zwischen der Daimler AG und der Stadt Brescia/Italien. Die Daimler Kunst Sammlung wird im Jahr 2013 herausragende Werke für eine Sonderausstellung im Museo di Santa Giulia zur Verfügung stellen. Von links nach rechts: Dr. Renate Wiehager, Leiterin Daimler Kunst Sammlung; Adriano Paroli, Oberbürgermeister der Stadt Brescia; Anders Sund Jensen, Leiter Mercedes-Benz Brand Communication; Alessandro Triboldi, Generaldirektor von Brescia; Attilio Camozzi, CEO Camozzi Group; Michael Bock, Leiter von Mercedes-Benz Classic.

Unterzeichnung des „Letter of Intent“ im Oktober 2012 zwischen der Daimler AG und der Stadt Brescia/Italien. Die Daimler Kunst Sammlung wird im Jahr 2013 herausragende Werke für eine Sonderausstellung im Museo di Santa Giulia zur Verfügung stellen. Von links nach rechts: Dr. Renate Wiehager, Leiterin Daimler Kunst Sammlung; Adriano Paroli, Oberbürgermeister der Stadt Brescia; Anders Sund Jensen, Leiter Mercedes-Benz Brand Communication; Alessandro Triboldi, Generaldirektor von Brescia; Attilio Camozzi, CEO Camozzi Group; Michael Bock, Leiter von Mercedes-Benz Classic.


QR Code Business Card