Artikel mit ‘24-Stunden von Le Mans’ getagged

Happy Birthday! Jochen Mass feierte 70. Geburtstag

Mittwoch, 05. Oktober 2016

Happy Birthday! Jochen Mass feierte 70. Geburtstag

Happy Birthday! Jochen Mass feierte 70. Geburtstag

Er ist bis heute eine feste Größe im Automobilrennsport: Jochen Mass. Zahlreiche Siege holt er von den 1970er- bis in die 1990er-Jahre, unter anderem 1989 auf Sauber-Mercedes C9 den Gesamtsieg bei den berühmten „24 Stunden von Le Mans“. Danach und bis heute geht Jochen Mass für Mercedes-Benz immer wieder bei historischen Veranstaltungen an den Start und pilotiert berühmte Klassiker aus der unternehmenseigenen Sammlung. Demnächst zum Beispiel beim Zoute Grand Prix (6. bis 9. Oktober 2016) im belgischen Seebad Knokke. Am 30. September feierte Mass seinen siebzigsten Geburtstag.

Happy Birthday, Mister DTM! – Bernd Schneider wird 50

Mittwoch, 09. Juli 2014
Happy Birthday, Mister DTM! - Bernd Schneider wird 50

Happy Birthday, Mister DTM! – Bernd Schneider wird 50

Mercedes-Benz und AMG ist Bernd Schneiders sportliche Heimat: In 226 Rennen mit Tourenwagen von Mercedes-Benz gewinnt er 43 Mal und fährt 100 Mal aufs Podium. Den Spitznamen „Mister DTM“ trägt er völlig zurecht. Am 20. Juli 2014 feiert Bernd Schneider seinen 50. Geburtstag.

Fünf Titel in der DTM sowie je einer in der ITC- und in der FIA-GT-Weltmeisterschaft stehen in seiner Vita. Damit ist Bernd Schneider einer der erfolgreichsten deutschen Rennfahrer überhaupt. „Wir gratulieren Bernd Schneider zu seinem fünfzigsten Geburtstag“, sagt Michael Bock, Leiter Mercedes-Benz Classic und Kundencenter. „Bei seinen Test- und Renneinsätzen mit Fahrzeugen von Mercedes-Benz wünschen wir ihm auch weiterhin viel Erfolg.“

Rétromobile 2012 – Treffen der Sieger von Le Mans

Donnerstag, 02. Februar 2012
24 Stunden von Le Mans, 1952. Rennsportwagen Mercedes-Benz 300 SL (W 194). Rennplakat des Künstlers Hans Liska.

24 Stunden von Le Mans, 1952. Rennsportwagen Mercedes-Benz 300 SL (W 194). Rennplakat des Künstlers Hans Liska.

Auf der Rétromobile 2012 erinnert Mercedes-Benz Classic in diesem Jahr an einen ganz besonderen Triumph. Vor 60 Jahren endet das legendäre 24-Stunden-Rennen von Le Mans mit einem spektakulären Doppelsieg, eingefahren mit dem Sportwagen vom Typ 300 SL (Baureihe W 194). Die beeindruckenden Rennerfolge des „Flügeltürers“ werden zum Grundstein der bis heute rund um den Globus anzutreffenden Begeisterung für die SL-Baureihe von Mercedes-Benz. Der Messeauftritt wird in Abstimmung mit Mercedes-Benz France gestaltet.

Mercedes-Benz 300 SL von 1952: Nummer 2 lebt

Montag, 30. Januar 2012
Mercedes-Benz 300 SL (Baureihe W 194), Baujahr 1952

Mercedes-Benz 300 SL (Baureihe W 194), Baujahr 1952

Die Wurzeln der SL-Klasse liegen im Rennsport: Anfang der 1950er Jahre entwickelt Mercedes-Benz den Rennsportwagen 300 SL (Baureihe W194). Der Ur-SL absolviert die ersten Probefahrten im November 1951 auf der Solitude-Rennstrecke vor den Toren Stuttgarts, auf dem Nürburgring und dem Hockenheimring. Der staunenden Presse wird das Fahrzeug am 12. März 1952 auf der Autobahn zwischen Stuttgart und Heilbronn vorgestellt.

German Wings – Die Geschichte der Flügeltürer

Montag, 13. September 2010

Praktisch unbemerkt von der Öffentlichkeit, die sich neue und erfolgreiche Renneinsätze von Silberpfeilen sehnlichst wünscht, hat der Vorstand von Daimler-Benz am 15. Juni 1951 ein Projekt beschlossen, deren Auswirkungen das Unternehmen in seiner gesamten Tragweite zum damaligen Zeitpunkt nicht im Entferntesten erahnen kann: Mercedes-Benz soll wieder auf die Rennstrecken der Welt zurückkehren und an die legendären Zeiten der Silberpfeile in den dreißiger Jahren anknüpfen. Wie sich später herausstellt, ist es eine äußerst glückliche und weitgehende Entscheidung, die eine neue Ära einleitet. Denn sie bringt der Marke Mercedes-Benz in den fünfziger Jahren nicht nur internationale Erfolge und Titel im Motorsport, sondern ist gleichzeitig auch die Geburtsstunde einer unsterblichen Auto-Faszination: des Mythos SL.


QR Code Business Card