Artikel mit ‘L 319’ getagged

Der Stern und die vier Ringe – Vor 60 Jahren übernimmt Daimler-Benz die Mehrheit der Auto Union

Donnerstag, 19. April 2018
Der Stern und die vier Ringe - Vor 60 Jahren übernimmt Daimler-Benz die Mehrheit der Auto Union

Der Stern und die vier Ringe – Vor 60 Jahren übernimmt Daimler-Benz die Mehrheit der Auto Union

Im April 1958 übernimmt die damalige Daimler-Benz AG die Mehrheit an der Auto Union GmbH. Am 31. Dezember 1959 folgen alle weiteren Anteile. Damit wird zum Jahr 1960 die Auto Union eine hundertprozentige Tochter von Daimler-Benz. In der Zeit bis zum 1. Januar 1965, als Volkswagen die Mehrheit an der Auto Union von Daimler-Benz übernimmt, werden wichtige Weichen gestellt: In Düsseldorf entsteht ab 1961 das bedeutende Mercedes-Benz Werk aus einem bisherigen Standort der Auto Union. Zudem leistet Mercedes-Benz wichtige Beiträge zur Entwicklung der Audi-Modelle der 1960er-Jahre.

Happy Birthday! Das Mercedes-Benz Werk Düsseldorf wurde 55!

Dienstag, 04. April 2017
Happy Birthday! Das Mercedes-Benz Werk Düsseldorf wurde 55!

Happy Birthday! Das Mercedes-Benz Werk Düsseldorf wurde 55!

Am 31. März jährte sich der erste Bandablauf eines Mercedes-Transporters „made in Düsseldorf“ zum 55. Mal: Die Transporterlegende L 319 und der Minibus O 319 waren die ersten Fahrzeuge mit Stern, die im Jahr 1962 in der Rheinmetropole gefertigt wurden. Heute ist das Mercedes-Benz Sprinter-Werk das weltweit größte Transporterwerk der Daimler AG. Mit rund 6.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und 145 Auszubildenden ist das Werk zudem einer der größten industriellen Arbeitgeber und Ausbildungsbetriebe in der Region. Das Werk begeht das Jubiläum 2017 mit verschiedenen Aktionen für die Belegschaft und einer Sonderspende über 5.555 Euro für einen guten Zweck.

Deutschlandfahrt mit Mercedes-Benz Nutzfahrzeug-Oldies

Samstag, 03. September 2016
Deutschlandfahrt mit Mercedes-Benz Nutzfahrzeug-Oldies

Deutschlandfahrt mit Mercedes-Benz Nutzfahrzeug-Oldies

Die Deutschlandfahrt für historische Nutzfahrzeuge startete in ihre nächste Runde: Zum 15. Mal treffen sich rund 70 Spediteure und Transportunternehmen, um gemeinsam auf eine zehntägige Tour quer durch Deutschland zu starten. Mercedes-Benz ist dabei mit mehreren Lkw-Modellen vertreten, die alle mindestens 30 Jahre alt sind und teilweise sogar aus der Vorkriegszeit stammen. Bastian Bernard führt die historische Kolonne mit seinem Mercedes-Benz LP 333 aus dem Jahr 1960 an. Neben Mercedes-Benz Lkw wie dem Pritschenwagen LAK 329 oder dem Kastenwagen L 319 ist auch die Daimler Marke Setra mit einem Omnibus vom Typ S 9 von 1959 vertreten.

Nach 27 Jahren startet der Großtransporter Mercedes-Benz Vario/T2 zu seiner letzten Fahrt in den verdienten Ruhestand

Sonntag, 29. September 2013
Nach 27 Jahren startet der Großtransporter Mercedes-Benz Vario/T2 zu seiner letzten Fahrt in den verdienten Ruhestand

Nach 27 Jahren startet der Großtransporter Mercedes-Benz Vario/T2 zu seiner letzten Fahrt in den verdienten Ruhestand.

Eine Ära geht zu Ende: Im Mercedes-Benz Werk Ludwigsfelde lief der letzte Großtransporter der Baureihe Vario vom Band. Der Mercedes-Benz Vario wird seit 17 Jahren gebaut, einschließlich des in vielen Punkten baugleichen Vorgängers sind es sogar 27 Jahre. Damit tritt der Transporter-Klassiker in den wohlverdienten Ruhestand. 90. 743 Vario aus Ludwigsfelde und 138.407 T2 aus den Werken Ludwigsfelde und Düsseldorf liefen in dieser Zeit von den Bändern.

Die Geschichte der Mercedes-Benz Transporter, Teil 3.1

Montag, 26. April 2010

Die Kurzhauber-Generation von 1967 bis in die neunziger Jahre (1)

Mercedes-Benz Transporter L 406/408,  Baureihe 309 & 310 (1967 – 1986)

Mercedes-Benz Transporter 1955 - 1995: Der erste neu entwickelte Nachkriegstransporter als Kleinbus O 319 und als L 319 für den Lastentransport. Diese Baureihe wurde durch den "Düsseldorfer" abgelöst (1967-1986, Mitte, 408), der 1977 durch die Baureihe T1 ergänzt wurde (bis 1995, 208 D Kastenwagen, ganz rechts 310 D Kombi mit Busausbau).

Mercedes-Benz Transporter 1955 - 1995: Der erste neu entwickelte Nachkriegstransporter als Kleinbus O 319 und als L 319 für den Lastentransport. Diese Baureihe wurde durch den "Düsseldorfer" abgelöst (1967-1986, Mitte, 408), der 1977 durch die Baureihe T1 ergänzt wurde (bis 1995, 208 D Kastenwagen, ganz rechts 310 D Kombi mit Busausbau).

Die Geschichte der Mercedes-Benz Transporter, Teil 2

Donnerstag, 22. April 2010

Die Nachkriegsepoche von 1945 bis 1967

 

L 319 – Meilenstein in 50 Jahren Transporter-Geschichte

L 319 – Meilenstein in der Transporter-Geschichte

Seit dem Auslaufen des L 1100 im Jahr 1941 liegt das leichte Segment der Transporter brach. An die Entwicklung neuer Fahrzeugbaureihen ist nach Kriegsende nicht zu denken – es mangelte an Facharbeitern wie auch an Rohstoffen.

1946 beginnt Mercedes-Benz nach Vorbild des bereits von 1936 bis 1942 gebauten Typs 170 V (W136) wieder mit der Produktion, allerdings vorerst keine Personenkraftwagen sondern Lieferwagen und kleine Nutzfahrzeuge auf Basis dieser Baureihe, an denen in der Zeit des Wiederaufbaus dringender Bedarf bestand.

 


QR Code Business Card