Artikel mit ‘G-Modell’ getagged

Das Wüstenschiff: Mansory Mercedes G 63 AMG Sahara Edition

Montag, 23. März 2015
Das Wüstenschiff: Mansory Mercedes G 63 AMG Sahara Edition

Das Wüstenschiff: Mansory Mercedes G 63 AMG Sahara Edition

Den Mansory Mercedes G 63 AMG Sahara Edition kann man mit seiner Ausstattung getrost in die Wüste schicken. In Sachen gewaltiger V8-Motor scheint Mercedes sich aktuell selbst übertreffen zu wollen.

Erst kürzlich haben wir das neue Showcar der G-Klasse G 500 4×4² vorgestellt. Die Sahara Edition vom Mansory Mercedes G 63 AMG liefert uns neben heißer Camouflage-Lackierung satte 840 PS. Aber die Sahara Edition bietet nicht nur Power und Optik, sondern auch eine extravagante Innenausstattung. Zudem ist auch die Karosserie komplett neu gestaltet: Carbon in Camouflage-Tarnlackierung.

Mercedes-Benz – Eine Marke mit Gesicht

Mittwoch, 19. Januar 2011

Am Stern auf der Haube erkennt man einen Mercedes-Benz sofort

Am Stern auf der Haube erkennt man einen Mercedes-Benz sofort

Bei einem Blick auf die Fahrzeuge einiger deutscher Hersteller fällt derzeit eines ganz besonders auf: einfallslose Einheitlichkeit. Es stellt sich die Frage: Sind den Designern die Ideen ausgegangen oder fehlt Ihnen nur der Mut für neues aufregendes Design? Unsere Nachbarn in Frankreich zeigen doch wie es geht. Klar ist das Design aus Paris manchmal speziell, doch dies ist allemal besser als das, was derzeit aus Wolfsburg, Ingolstadt oder München kommt.

Mercedes-Benz G-Klasse

Sonntag, 09. Januar 2011

Seit 1979 ist die in Metall gehauene Legende nun schon auf den Straßen dieser Welt unterwegs. Seit 32 Jahren rollt der markante Geländewagen unverdrossen im steirischen Graz vom Band. Bis auf eine Überarbeitung 1990 hat sich an der Form so gut wie nichts geändert. Die Baureihe W463 ist ein Dauerbrenner. Vor kurzem wurde mit der G-Klasse 300 CDI Professional auch das Ursprungsmodell (W461) wieder neu aufgelegt.

Mercedes-Benz G-Klasse

Mercedes-Benz G-Klasse

Über all die Jahre ist sich die Mercedes-Benz G-Klasse treu geblieben. Sie trägt den kantigen Charme der späten siebziger Jahre stolz wie ein Orden. Der G-Klasse ist es gelungen, mit Würde zu altern. Totgesagt war die G-Klasse schon einige Male und mit der GL-Klasse gab es sogar schon ein designiertes Nachfolgemodell.

Auf allen Vieren – Der Allradantrieb 4MATIC

Montag, 20. Dezember 2010

Nicht nur im Winter ein Gewinn: Der Allradantrieb 4MATIC

Seit über 100 Jahren bietet Mercedes-Benz Fahrzeuge an, an denen alle vier Räder angetrieben werden, seit 1987 gehört das Allradsystem 4MATIC zum Angebot. Die neueste Generation des Allradantriebs 4MATIC unterscheidet sich durch höheren Wirkungsgrad, geringeres Gewicht und kompaktere Bauweise von der bisherigen Allradtechnik. Diese Vorteile gegenüber dem Vorgängermodell machen sich durch bessere Traktion und eine günstigere Kraftstoffökonomie bemerkbar. So liegt der Verbrauch je nach Modell mit rund 0,2 bis 0,6 Liter je hundert Kilometer nur geringfügig über einem vergleichbaren konventionell angetriebenen Fahrzeug.

Mercedes-Benz G-Klasse Professional – Simply the Best

Sonntag, 19. Dezember 2010

Die rustikale Urversion der Mercedes-Benz G-Klasse erschien 1979. Nun, kurz nach dem 30jährigen Geburtstag des erfolgreichen Geländewagens, haben die Schwaben fast vollständig auf Luxus verzichtet und ein Sondermodell aufgelegt. Die Mercedes-Benz G-Klasse Professional. Alufelgen, Ledersitze, Chromleisten – gibt es alles nicht.

Mit einem 184 PS – Dreiliter-Dieselaggregat fährt der robuste 4,66 m lange und 1,93 m hohe Geländeklassiker als G 300 CDI mit dem Charme des Rustikalen vor. Ab 64.759 € erhält man zum Beispiel ein Kältepaket, welches komplikationslose Mobilität auch bei Temperaturen von minus 35 Grad gewährleistet oder strapazierfähiges Kunstleder im Innenraum mit dem kantigen nostalgischen Cockpit.

Mercedes-Benz bei der Offroad-Challenge 2010

Dienstag, 30. November 2010

 

Mercedes-Benz bei der Offroad-Challenge 2010

Mercedes-Benz bei der Offroad-Challenge 2010

Bei der von Auto Motor und Sport in Kooperation mit Mercedes-Benz und dem Reifenhersteller Continental ausgeschriebenen Offroad-Challenge 2010 setzte sich Peter Beyerlein aus dem württembergischen Plochingen mit einer Mercedes-Benz G-Klasse durch. Der Schwabe gewann die harte Endausscheidung in den USA und kann sich nun bester Offroad-Fahrer Deutschlands nennen.

Mehr als 500 Autofahrer und Autofahrerinnen hatten sich im Mai dieses Jahres bei der Ausschreibung in Auto Motor und Sport für die Teilnahme an der Offroad-Challenge 2010 beworben. Per Losverfahren wurden schließlich 60 Teilnehmer ermittelt. Jeweils 20 von ihnen stellten sich im Juli und September auf drei Geländekursen in Brandenburg, Rheinland-Pfalz und Bayern schwierigen Geländeaufgaben. Die drei besten aus jeder Vorentscheidung durften schließlich die Reise in die USA zur Endrunde antreten.


QR Code Business Card