Mrz23
2015
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 3 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Das Wüstenschiff: Mansory Mercedes G 63 AMG Sahara Edition

Das Wüstenschiff: Mansory Mercedes G 63 AMG Sahara Edition

Den Mansory Mercedes G 63 AMG Sahara Edition kann man mit seiner Ausstattung getrost in die Wüste schicken. In Sachen gewaltiger V8-Motor scheint Mercedes sich aktuell selbst übertreffen zu wollen.

Erst kürzlich haben wir das neue Showcar der G-Klasse G 500 4×4² vorgestellt. Die Sahara Edition vom Mansory Mercedes G 63 AMG liefert uns neben heißer Camouflage-Lackierung satte 840 PS. Aber die Sahara Edition bietet nicht nur Power und Optik, sondern auch eine extravagante Innenausstattung. Zudem ist auch die Karosserie komplett neu gestaltet: Carbon in Camouflage-Tarnlackierung.

Ein Blick in den Innenraum des G-Modells genügt um zu sehen, dass die Sahara Edition eigene Akzente setzt. Die gesamte Mittelkonsole mitsamt Armaturenbrett ist neu gestaltet worden. Zudem hat Mansorys hauseigene Sattlerei den Innenraum in edlem hellem Leder verkleidet, auch hier deutet sich der Camouflage-Look marmoriert an.

In Sachen Raddesign offeriert Mansory mit 21 bis 23 Zoll. Wie bei jedem Offroader müssen die Reifen den Anforderungen des Geländes angepasst werden. Gerade im Offroad Reifen Segment boomen die Angebote, wie etwa bei Online Anbieter Tirendo. Der Hersteller selbst spricht eine Empfehlung zu 22 Zoll Felgen mit Reifen der Dimension 305/35 aus, was aber vor allem optische Beweggründe hat.

Bleiben wir bei der Optik: Am auffälligsten ist wohl die umgestaltete Karosserie, die dank neuem Kotflügel überdeutlich in die Breite geht. Insgesamt ist der Mansory Mercedes G 63 AMG Sahara Edition an seinen Flanken vier Zentimeter breiter geworden. Zusätzlich bietet das Modell eine Extraportion Leuchtkraft. Die Hauptscheinwerfer sind komplett neu, zudem befinden sich vier weitere Scheinwerfer auf dem Fahrzeugdach.

Der serienmäßige G 63 AMG hat 544 PS und 900 Nm Maximaldrehmoment unter der Haube, wohingegen die Sahara Edition auf 840 PS und einem Drehmoment von 1000 Nm kommt. Genauere Daten zur neuen Performance gab Mansory allerdings noch nicht bekannt. Aber bereits das Serienmodell schaffte es in nur 5,4 Sekunden von 0 auf 100. Die Sahara Edition wird hier noch eine Schippe Sand drauflegen.

Bildrechte: Flickr Mansory G63 AMG Sahara Edition Werner Bayer CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Oliver Hartwich
Erschienen am Montag, den 23. März 2015 um 11:49 Uhr  |  3.296 Besuche

Abgelegt unter G-Modell

Tags: , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card