Artikel mit ‘Statistik’ getagged

Autodiebstahl-Statistik 2017: Berlin ist Deutschlands Autoknacker-Hochburg

Montag, 28. Mai 2018
Autodiebstahl-Statistik 2017: Berlin ist Deutschlands Autoknacker-Hochburg

Autodiebstahl-Statistik 2017: Berlin ist Deutschlands Autoknacker-Hochburg

Die gute Nachricht vorweg: Laut der jüngst vorgelegten Kriminalstatistik des BKA ist die Zahl der Autodiebstähle im Jahr 2017 gesunken. 33.263 Autodiebstähle wurden im vergangenen Jahr den Behörden bundesweit gemeldet. Das sind 3.125 Fälle weniger als im Jahr zuvor. Nun kommt die schlechte Nachricht: Die Aufklärungsquote in diesem Deliktbereich ist nach wie vor als eher gering zu betrachten. Im Jahr 2017 konnten lediglich 8.886 Fälle aufgekärt werden. Das ist eine Aufklärungsquote von 26,7 Prozent. Anders ausgedrückt: 73,3 Prozent aller Autodiebstähle blieben in 2017 ungeahndet. Das Risiko erwischt und für ihr böses Tun bestraft zu werden, ist und bleibt für Autodiebe also ziemlich klein.

In Berlin werden die meisten Autos geklaut

Freitag, 26. August 2016
In Berlin werden die meisten Autos geklaut

In Berlin werden die meisten Autos geklaut

Die Auswertung der Diebstahl-Statistik 2015 des Bundeskriminalamts zeigt, dass in der Bundeshauptstadt die meisten Autos gestohlen werden. Berliner müssen sich berechtigte Sorgen machen, dass ihr Pkw am Morgen nicht mehr da ist.

Deutschlands Autodiebstahl-Hochburg ist Berlin mit 528 Fällen pro 100.000 Zulassungen. Dahinter folgen Frankfurt/Oder (420) und Potsdam (330). Ebenfalls viele Anzeigen gibt es auch in Magdeburg (292), Hamburg (282), Dresden (267), Cottbus (254), Halle/Saale (253), Leipzig (245) und Brandenburg an der Havel (185).

Stillstand – 568.000 Staus mit einer Gesamtlänge von etwa 1,1 Millionen Kilometer

Dienstag, 16. Februar 2016

Stillstand - 568.000 Staus mit einer Gesamtlänge von etwa 1,1 Millionen Kilometer

Stillstand – 568.000 Staus mit einer Gesamtlänge von etwa 1,1 Millionen Kilometer

568.000 Staus mit einer Gesamtlänge von etwa 1,1 Millionen Kilometer – das ist das Ergebnis der ADAC-Staubilanz 2015. Die Anzahl der Staus in Deutschland stieg um 20 Prozent und die gemeldeten Staulängen wuchsen auf eine Gesamtlänge, die 28 Mal um die Erde reichen würde.

2014 betrug die Gesamtlänge aller Staus knapp 960.000 Kilometer und die Autofahrer standen insgesamt 285.000 Stunden. Im letzten Jahr waren es beachtliche 341.000 Stunden Stillstand.

Zahl der Autodiebstähle sinkt – letztes Jahr wurden 18.549 Pkw´s in Deutschland gestohlen

Mittwoch, 07. Oktober 2015

Da fehlt Einer! Die Zahl der in Deutschland gestohlenen Autos ist 2014 etwas gesunken: Nur 18.549 Pkw´s wurden geklaut.

Da fehlt Einer! Die Zahl der in Deutschland gestohlenen Autos ist 2014 etwas gesunken: Nur 18.549 Pkw´s wurden geklaut.

2013 wurden in Deutschland 19.395 Pkw´s wurden geklaut. Die Zahl der erfassten Kfz-Diebstähle sank nun binnen Jahresfrist um vier Prozent auf 18.549. Von den absoluten Zahlen her lagen die Schwerpunkte in Berlin und Nordrhein-Westfalen so das Bundeskriminalamt (BKA).

Im vergangenem Jahr sind in Deutschland weniger Autos geklaut worden. Wie das Bundeskriminalamt (BKA) in Wiesbaden berichtete, sank die Zahl der erfassten Kfz-Diebstähle im Vergleich zu 2013 um vier Prozent auf 18.549. Die meisten Fahrzeuge wechselten unfreiwillig in Berlin (4.162 angezeigte Autodiebstähle) und Nordrhein-Westfalen (4.027) den Besitzer.

Deutscher Automarkt auf der Überholspur: 272.479 Neuzulassungen im September

Montag, 05. Oktober 2015

Deutscher Automarkt auf der Überholspur: 272.479 Neuzulassungen im September

Deutscher Automarkt auf der Überholspur: 272.479 Neuzulassungen im September

Auch im September bleibt der deutsche Automarkt auf der Überholspur. Wie das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) mitteilte, kamen im September 272.479 Personenkraftwagen neu auf die Straße, das waren 4,8 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Einmal mehr gab der Flottenmarkt das Tempo vor: Die gewerblichen Zulassungen stiegen um 10,0 Prozent auf einen Anteil von 69 Prozent an. Nach Abschluss des dritten Quartals erreichte der Pkw-Markt mit 2.407.938 Einheiten ein Plus von 5,5 Prozent gegenüber 2014.

Bilanz: 1.593 Menschen starben im 1. Halbjahr auf deutschen Straßen

Samstag, 03. Oktober 2015

Bilanz: 1.593 Menschen starben im 1. Halbjahr auf deutschen Straßen

Bilanz: 1.593 Menschen starben im 1. Halbjahr auf deutschen Straßen

Auch wenn die Zahl der Verkehrsunfälle rückläufig ist, so steigt die Zahl der im Straßenverkehr Getöteten wieder an. Im 1. Halbjahr 2015 starben 1.593 Menschen auf deutschen Straßen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) in Wiesbaden sind das 22 Personen oder 1,4 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2014. Dagegen ging die Zahl der Verletzten um 2,7 Prozent auf etwa 180.900 Personen zurück.

Deutscher Automarkt boomt: Neuzulassungen im Juli um 7,4 Prozent gestiegen

Donnerstag, 13. August 2015
Deutscher Automarkt boomt: Neuzulassungen im Juli um 7,4 Prozent gestiegen. Die Mercedes-Benz C-Klasse (W205) war mit 33.623 Einheiten eines der beliebtesten Autos im ersten Halbjahr 2015.

Deutscher Automarkt boomt: Neuzulassungen im Juli um 7,4 Prozent gestiegen. Die Mercedes-Benz C-Klasse (W205) war mit 33.623 Einheiten eines der beliebtesten Autos im ersten Halbjahr 2015.

Der deutsche Automarkt zeigt sich auch im Sommer in guter Verfassung: Die Zahl der Pkw-Neuzulassungen stieg im Juli im Vergleich zum Vorjahresmonat um 7,4 Prozent auf rund 290.000, wie das Kaftfahrt-Bundesamt in Flensburg mitteilte. Von Januar bis Juli stand demnach im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus von 5,6 Prozent.

Seit Jahresbeginn 1.486.839 verkaufte Fahrzeuge – Mercedes-Benz übertrifft bereits im November den Absatz des Vorjahres

Sonntag, 07. Dezember 2014
Seit Jahresbeginn 1.486.839 verkaufte Fahrzeuge – Mercedes-Benz übertrifft bereits im November den Absatz des Vorjahres. Im Jahr der C-Klasse stieg der Absatz der C-Klasse Limousine (W205) und des T-Modells (S205) im November um 53,3 Prozent auf 38.095 Einheiten. Nie zuvor erreichten die Limousine und das T-Modell im November einen so hohen Wert.

Seit Jahresbeginn 1.486.839 verkaufte Fahrzeuge – Mercedes-Benz übertrifft bereits im November den Absatz des Vorjahres. Im Jahr der C-Klasse stieg der Absatz der C-Klasse Limousine und des T-Modells (Foto) im November um 53,3 Prozent auf 38.095 Einheiten. Nie zuvor erreichten die Limousine und das T-Modell im November einen so hohen Wert.

Mercedes-Benz hat in den vergangenen elf Monaten bereits mehr Fahrzeuge verkauft als im Gesamtjahr 2013. Seit Jahresbeginn wurden 1.486.839 Fahrzeuge an Kunden übergeben (+12,4 Prozent). Im November konnte das Stuttgarter Unternehmen mit 150.742 abgesetzten Einheiten einen weiteren Verkaufsrekord erzielen (+13,0 Prozent). Damit ist es Mercedes-Benz gelungen, im laufenden Jahr jeden Monat einen Absatzrekord zu erreichen.

19.395 Pkw´s wurden im vergangenem Jahr in Deutschland gestohlen

Montag, 11. August 2014
Und wieder Einer weg! Die Zahl der in Deutschland gestohlenen Autos ist wieder gestiegen. 19.395 Pkw´s wurden im vergangenem Jahr gestohlen.

Und wieder Einer weg! Die Zahl der in Deutschland gestohlenen Autos ist 2013 wieder gestiegen: 19.395 Pkw´s wurden geklaut.

Nach Angaben des Bundeskriminalamtes (BKA) wurden im letzten Jahr in Deutschland insgesamt 19.395 Pkw entwendet. Im Vergleich zu 2012 stieg die Zahl der gestohlenen Fahrzeuge um 5 Prozent und liegt 3 Prozent über dem Durchschnitt der letzten fünf Jahre.

Bei rund drei Viertel der auf Dauer entwendeten Pkw handelt es sich um Fahrzeuge deutscher Hersteller (14.010 Pkw). Am häufigsten wurden Wagen von Audi gestohlen. Zweitbeliebteste Marke bei den Dieben war: BMW vor Porsche und VW. Auch geklaut, aber im Vergleich zu den anderen Marken deutlich weniger: Mercedes-Benz, Ford und Opel.

Stillstand auf der Autobahn – 830.000 Kilometer Stau in 2013

Sonntag, 29. Juni 2014
Stillstand auf der Autobahn - 830.000 Kilometer Stau in 2013

Stillstand auf der Autobahn – 830.000 Kilometer Stau in 2013

Auf den deutschen Autobahnen gab es im Jahr 2013 rund 415.000 Staus mit einer Gesamtlänge von 830.000 Kilometer – so viel wie nie zuvor. Das zeigt eine Auswertung der ADAC Verkehrsdatenbank. Im Vorjahr hatte der Automobilclub noch 285.000 Staus mit einer Gesamtlänge von 595.000 Kilometern registriert.

Wie in den Vorjahren entfällt gut die Hälfte aller Staumeldungen auf die Bundesländer Nordrhein-Westfalen (29 Prozent), Bayern (15 Prozent) und Baden-Württemberg (11 Prozent). Ein ähnliches Bild ergibt sich bei den Staukilometern: Nordrhein-Westfalen liegt mit einem Anteil von 27 Prozent vor Bayern (18 Prozent) und Baden-Württemberg (13 Prozent). Zum Vergleich: Auf die fünf ostdeutschen Bundesländer entfielen lediglich sieben Prozent der Staumeldungen und -kilometer.

Bilanz: 301 Menschen starben im April im Straßenverkehr – Zahl der Verkehrstoten ist wieder gestiegen

Samstag, 21. Juni 2014
Bilanz: 301 Menschen starben im April im Straßenverkehr - Zahl der Verkehrstoten ist wieder gestiegen. Insgesamt nahm die Polizei im April 2014 in Deutschland rund 197.500 Verkehrsunfälle auf. Das waren 4,5 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahresmonat.

Bilanz: 301 Menschen starben im April im Straßenverkehr – Zahl der Verkehrstoten ist wieder gestiegen. Insgesamt nahm die Polizei im April 2014 in Deutschland rund 197.500 Verkehrsunfälle auf. Das waren 4,5 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahresmonat.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) starben im April 301 Menschen im Straßenverkehr – das waren 25,4 Prozent oder 61 Personen mehr als ein Jahr zuvor. Das sonnige und trockene Wetter im April dürfte mit dazu beigetragen haben, dass wesentlich mehr Menschen im Straßenverkehr zu Schaden kamen. Die Zahl der Verletzten stieg ebenfalls, wenn auch nicht ganz so stark auf 31.500 (+ 12,0 Prozent).

Zulassungszahlen April 2014 – Leichter Rückgang der Neuzulassungen

Montag, 19. Mai 2014
Zulassungszahlen April 2014 – Leichter Rückgang der Neuzulassungen. Die Mercedes-Benz A-Klasse (W176) fährt in den Top 50 der Neuzulassungen im April auf Platz 23.

Zulassungszahlen April 2014 – Leichter Rückgang der Neuzulassungen. Die Mercedes-Benz A-Klasse (W176) fährt in den Top 50 der Neuzulassungen im April auf Platz 23.

Im vierten Monat des Jahres wurden insgesamt 274.097 Fahrzeuge neu zugelassen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist die Zahl leicht gesunken. Dank der stabilen Zuwächse von Januar bis März bleibt der Pkw-Markt dennoch um 2,9 Prozent im Plus.

Mercedes-Benz platzierte sich in den Top 50 der Neuzulassungen im Monat April mit fünf Fahrzeugen. Auch smart ist wieder mit in der Rankingliste.

Zulassungszahlen: 274.097 Fahrzeuge wurden im April 2014 neu zugelassen

Donnerstag, 08. Mai 2014
Zulassungszahlen: 274.097 Fahrzeuge wurden im April 2014 neu zugelassen. Bei den Mini-Vans bleibt die Mercedes-Benz B-Klasse (W246) weiterhin an der Spitze.

Zulassungszahlen: 274.097 Fahrzeuge wurden im April 2014 neu zugelassen. Bei den Mini-Vans bleibt die Mercedes-Benz B-Klasse (W246) weiterhin an der Spitze.

274.097 Fahrzeuge wurden im April 2014 neu zugelassen, 3,6 Prozent weniger als im Vergleichsmonat 2013. Die Bilanz der ersten vier Monate weist 985.850 Neuwagen aus und lag damit um 2,9 Prozent über dem Ergebnis des Vorjahres. Der Anteil der Privatzulassungen lag mit 104.743 Pkw bei 38,2 Prozent.

Im Wettrennen um die ersten Plätze der Segmente hat es im April keinen Wechsel gegeben. In der Oberklasse behauptet sich die Mercedes-Benz S-Klasse (W222) auf Platz 1. Bei den Sportwagen sichert sich weiterhin das E-Klasse Coupé (C207) die Führungsposition. Bei den Mini-Vans bleibt die B-Klasse (W246)  an der Spitze.

Bilanz: 3.340 Menschen starben vergangenes Jahr bei Verkehrsunfällen

Donnerstag, 27. Februar 2014
Bilanz: 3.340 Menschen starben vergangenes Jahr bei Verkehrsunfällen

Bilanz: 3.340 Menschen starben vergangenes Jahr bei Verkehrsunfällen

Im vergangenem Jahr ist die Zahl der Menschen, die bei Verkehrsunfall in Deutschland getötet wurden, auf den tiefsten Stand seit den 50er-Jahren gesunken.

3.340 Menschen starben vergangenes Jahr bei Verkehrsunfällen nach Angaben des Statistischen Bundesamtes. Das waren 260 Tote oder 7,2 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Das sei der niedrigste Wert seit Beginn der bundesweiten Statistik 1953, erklärte eine Sprecherin der Behörde am 25. Februar 2014 in Wiesbaden.

Der Fahrzeugbestand in Deutschland stieg zugleich auf 52,3 Millionen Autos, Busse, Lastwagen oder Motorräder.

Besoffen, zu schnell, gefährlich – Narrenfreiheit für Diplomaten in der Hauptstadt?

Sonntag, 13. Oktober 2013
Besoffen, zu schnell, gefährlich - Narrenfreiheit für Diplomaten in der Hauptstadt? Im Vergleich zu 2011 stieg die Zahl der Verstöße im letzten Jahr um mehr als 1.800. Insgesamt wurden 20.714 Ordnungswidrigkeiten registriert.

Besoffen, zu schnell, gefährlich – Narrenfreiheit für Diplomaten in der Hauptstadt? Im Vergleich zu 2011 stieg die Zahl der Verstöße im letzten Jahr um mehr als 1.800. Insgesamt wurden 20.714 Ordnungswidrigkeiten registriert.

Durch die Hauptstadt rasen, andere Verkehrsteilnehmer bedrohen, total besoffen fahren: Ausländische Botschafter und ihre Mitarbeiter treiben es bunt auf den Straßen der deutschen Hauptstadt. Im vergangenen Jahr verzeichneten die Berliner Polizei und die Ordnungsämter insgesamt 20.714 Ordnungswidrigkeiten von Fahrzeugen mit Diplomatenkennzeichen.

Auf jedes sogenanntes Diplomaten-Auto in Berlin kommen sieben Verkehrsverstöße – eine beachtliche Quote. Das teilte Innensenator Frank Henkel auf eine parlamentarische Anfrage seiner Fraktionskollegen von der CDU mit. Mehr als 20.000 Mal registrieren die Behörden Falschparker oder Raser mit Diplomatenpass.

394 Verkehrstote in den ersten zwei Monaten 2013

Mittwoch, 22. Mai 2013
394 Verkehrstote in den ersten zwei Monaten 2013. Die Zahl der Unfälle mit ausschließlich Sachschaden ging um 0,5 Prozent auf rund 330.000 zurück.

394 Verkehrstote in den ersten zwei Monaten 2013. Die Zahl der Unfälle mit ausschließlich Sachschaden ging um 0,5 Prozent auf rund 330.000 zurück.

In den ersten beiden Monaten des Jahres 2013 verloren insgesamt 394 Menschen ihr Leben im Straßenverkehr, das waren 125 Personen weniger (- 24,1 Prozent) als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Bei den Verletzten gab es einen Rückgang um 13,0 Prozent auf rund 44.200 Personen. Die Zahl der in den Monaten Januar und Februar 2013 polizeilich erfassten Unfälle ging gegenüber dem Vorjahr um 1,8 Prozent auf 364.000 Unfälle zurück. Es wurden 0,5 Prozent weniger Unfälle mit ausschließlich Sachschaden (rund 330.000) gezählt. Die Zahl der Unfälle mit Personenschaden verringerte sich noch stärker, und zwar um 13,3 Prozent auf etwa 33.800 Unfälle.

35.564 Fahrzeuge wurden 2011 in Deutschland gestohlen

Mittwoch, 06. Juni 2012
Auf und davon über die Autobahn Richtung Osteuropa - Die Zahl gestohlener Autos, die nie wieder auftauchen, ist seit Wegfall der Kontrollen an den Grenzen zu Polen und Tschechien rapide gestiegen. In 2011 wurden 35.564 Pkw bei den deutschen Sicherheitsbehörden als gestohlen verzeichnet.

Auf und davon über die Autobahn oft in Richtung Osteuropa - Die Zahl gestohlener Autos, die nie wieder auftauchen, ist seit Wegfall der Kontrollen an den Grenzen zu Polen und Tschechien rapide gestiegen. 2011 wurden 35.564 Pkw bei den deutschen Sicherheitsbehörden als gestohlen verzeichnet.

Die Zahl gestohlener Autos ist seit 2007 weiter stark angestiegen. Allein im vergangenem Jahr wurden 35.564 Fahrzeuge bei der Polizei als gestohlen gemeldet. Davon sind 19.318 Fahrzeuge spurlos verschwunden – 22,5 Prozent mehr als 2007. Die meisten Autos wurden von 2007 bis 2011 in Berlin, Nordrhein-Westfalen und Brandenburg gestohlen.


QR Code Business Card