Archiv für die Kategorie ‘B-Klasse’

Vergleich Mercedes-Benz B-Klasse mit VW Golf Plus

Montag, 27. Februar 2012

Kompakte Vans sind sehr beliebt. Sie bieten viel Platz, eine hohe Sitzposition und sind variabel im Alltag zu nutzen. Die Zeitschrift „auto motor und sport“ hat die neue Mercedes-Benz B-Klasse mit dem Wolfsburger Pendant Golf Plus verglichen.

Mercedes-Benz B-Klasse (W246)

Mercedes-Benz B-Klasse (W246)

Vorgefahren zum Vergleichstest ist die neue Mercedes-Benz B-Klasse (W246) mit einem Reihenvierzylinder der 156 PS leistet. Der B 200 sprintet von null auf Tempo 100 Km/h in 8,3 Sekunden. Der kompakte Stuttgarter verbraucht dank der serienmäßigen Start-Stopp-Funktion durchschnittlich 5,9 Liter Superbenzin auf 100 Kilometer. Emissionswert bei EURO 5-Einstufung: 138 g/Km.

16 Prozent weniger CO2-Emissionen als der Vorgänger – Mercedes-Benz B-Klasse mit Umweltzertifikat

Freitag, 27. Januar 2012

Die neutralen Prüfer des TÜV Süd bescheinigen der neuen Mercedes B-Klasse hohe Umweltverträglichkeit. Der kompakte Sports Tourer erhielt das Umweltzertifikat nach ISO-Richtlinie TR 14062. Die Auszeichnung basiert auf einer umfassenden Öko-Bilanz der B-Klasse, bei der jedes umweltrelevante Detail dokumentiert wird.

Mercedes-Benz B-Klasse (W246)

Mercedes-Benz B-Klasse (W246)

„Die neue B-Klasse ist das erste Modell einer komplett neuen Kompaktfahrzeug-Generation von Mercedes-Benz. Sie setzt auf zwei für die Effizienz entscheidenden Feldern klare Maßstäbe: bei der Aerodynamik und beim Antrieb“, erläutert Professor Dr. Herbert Kohler, Umweltbevollmächtigter der Daimler AG. „Und die hohe Umweltverträglichkeit geht über Verbrauchs-reduzierungen hinaus, wie jetzt das Umweltzertifikat nach ISO-Richtlinie TR 14062 bestätigt.“

Mercedes-Benz B 180 CDI BlueEfficiency überzeugt bei ADAC-Test

Mittwoch, 30. November 2011
Hat den ersten ADAC-Test bestanden – die neue Mercedes-Benz B-Klasse (W246)

Hat den ersten ADAC-Test bestanden – die neue Mercedes-Benz B-Klasse (W246)

Der ADAC hat die neue Mercedes-Benz B-Klasse getestet. In der Novemberausgabe der Zeitschrift Motorwelt überzeugte der kompakte Stuttgarter die Tester.

„Brav war gestern“ – so beschreibt der Tester die neue B-Klasse. Der kompakte Stuttgarter wurde schon nach der Markteinführung 2005 zum Erfolgsmodell und das trotz Frontantrieb. Mit einem Marktanteil von etwa 24 Prozent war die B-Klasse 2007 sogar der meistverkaufte Kompaktvan Deutschlands. Jetzt ist die neue Generation (W246) erhältlich.

Die Mobilität der Zukunft: Mercedes-Benz B-Klasse F-Cell ab 2014

Sonntag, 13. November 2011
Mercedes-Benz B-Klasse (W246)

Mercedes-Benz B-Klasse (W246)

Mit der vor kurzem vorgestellten neuen B-Klasse startet Mercedes-Benz 2014 die Großserienfertigung der Zukunftstechnologie. Die Technik wurde weiterentwickelt, der Antrieb wurde noch kompakter. Die Aggregate passen zukünftig unter die Motorhaube. Der Wirkungsgrad und die Reichweite sind um rund 25 Prozent verbessert worden.

Ihre Zuverlässigkeit bewies die Mercedes-Benz B-Klasse F-Cell in diesem Jahr bei der F-Cell World Tour. Drei Fahrzeuge umrundeten den Globus in 125 Tagen. Dabei durchquerten Sie 14 Länder und vier Kontinente. Mit einer Tankfüllung fuhren die B-Klasse F-Cell durchschnittlich 330 Kilometer weit.

Mercedes-Benz Concept B-Class E-CELL PLUS

Mittwoch, 21. September 2011

Mit dem Concept B-Class E-CELL PLUS präsentiert Mercedes-Benz auf der IAA 2011 in Frankfurt sein erstes Elektrofahrzeug mit Range Extender. Die Kombination aus einem Elektroantrieb mit einem Benzinmotor sorgt für bestmögliche Alltags- und Langstreckentauglichkeit. Als Energiespeicher kommt eine Lithium-Ionen Batterie der Deutschen Accumotive zum Einsatz, die bis zu 100 Kilometer lokal emissionsfreies Fahren ermöglicht. Dank des zusätzlichen Dreizylinder-Ottomotors summiert sich die Gesamtreichweite des Concept B-Class E-CELL PLUS auf bis zu 600 km. Das auf der IAA 2011 vorgestellte Konzeptfahrzeug gibt einen Ausblick auf die Serieneinführung im Jahr 2014. Damit ergänzt Mercedes-Benz die Familie der Elektrofahrzeuge um ein universell einsetzbares batterieelektrisches Fahrzeug mit Range Extender.

Ab November 2011: Neue Mercedes-Benz B-Klasse startet zum alten Preis

Freitag, 16. September 2011

Die zweite Generation der B-Klasse läutet konzeptionell wie technologisch ein neues Kompaktklasse-Zeitalter bei Mercedes-Benz ein. Völlig neu ist ebenfalls das komplette Antriebsprogramm. Vierzylinder-Otto- und Dieselmotoren mit Direkteinspritzung und Turboaufladung, Doppelkupplungsgetriebe und Schaltgetriebe. Zehn neue Assistenzsysteme unterstützen den Fahrer. Die künftigen B-Klasse Kunden profitieren von diesem Quantensprung durch vorbildlich niedrige Verbrauchs- und CO2-Werte kombiniert mit Fahrspaß, reichlich Platz und dem höchsten Sicherheitsstandard, den es je in dieser Klasse gab. Der kompakte Sports Tourer kann ab sofort bestellt werden und rollt ab November zu den Kunden. Die Preise beginnen bei 26.001,50 Euro (inkl. 19% Mwst.) für den B 180 BlueEFFICIENCY.

Die neue B-Klasse von Mercedes-Benz – Neues Zeitalter in der Kompaktklasse

Freitag, 26. August 2011

Die neue Mercedes-Benz B-Klasse (W246)

Die neue Mercedes-Benz B-Klasse (W246)

Wesentlich agiler und effizienter als bisher, dabei gewohnt komfortabel und geräumig – die neue B-Klasse von Mercedes-Benz ist ein Multitalent. Seinen dynamischen Anspruch signalisiert der kompakte Sports Tourer bereits optisch durch die niedrigere Fahrzeughöhe und die aufrechtere Sitzposition.

Mit einem neuen Vierzylinder-Ottomotor mit Direkteinspritzung und Turboaufladung, einem neuen Dieselmotor, einem neuen Doppelkupplungsgetriebe und einem neuen Schaltgetriebe sowie neuen Assistenzsystemen läutet der Fronttriebler auch technologisch ein neues Kompaktklasse-Zeitalter bei Mercedes-Benz ein. „So viele Neuheiten auf einen Schlag gab es noch bei keinem Modellwechsel in der Geschichte von Mercedes-Benz“, betont Dr. Thomas Weber, Daimler-Vorstand für Konzernforschung und Leiter Entwicklung Mercedes-Benz Cars. „Die künftigen B-Klasse Kunden profitieren von diesem Quantensprung durch vorbildlich niedrige Verbrauchs- und CO2-Werte kombiniert mit Fahrspaß, reichlich Platz und dem höchsten Sicherheitsstandard, den es je in dieser Klasse gab.“

„Follow me“ Die Mercedes-Benz B-Klasse F-CELL zeigt den Flugzeugen, wo’s lang geht

Freitag, 05. August 2011

Als erster deutscher Flughafen setzt Stuttgart mit der Mercedes-Benz B-Klasse F-CELL ein Elektroauto mit Brennstoffzelle als Follow-Me Fahrzeug ein.

Mercedes-Benz B-Klasse F-CELL als Follow-Me Fahrzeug am Stuttgarter Flughafen.

Mercedes-Benz B-Klasse F-CELL als Follow-Me Fahrzeug am Stuttgarter Flughafen.

In unverkennbarem schwarz-gelben Follow-Me Muster wird die B-Klasse künftig die Flugzeuge über die Landebahnen lotsen. Mit einer Leistung von 136 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 170 km/h fährt sie lokal emissionsfrei und ist damit richtungweisender Anführer, nicht nur für die Maschinen am Flughafen.

Die neue Mercedes-Benz B-Klasse

Freitag, 22. Juli 2011

Langsam kommt Licht ins Dunkel und die neue Mercedes-Benz B-Klasse zeigt erste Konturen. Auf der 64. Internationalen Automobilausstellung (IAA) vom 15. bis 25. September 2011 in Frankfurt am Main zeigt sich die neue B-Klasse dann dem Publikum.

Die Silhouette der neuen Mercedes-Benz B-Klasse

Die Silhouette der neuen Mercedes-Benz B-Klasse

Foto: Daimler AG

Mercedes-Benz F-CELL World Drive fährt heimwärts. Noch 5000 Kilometer bis zum Ziel

Dienstag, 17. Mai 2011

 

F-CELL World Drive erreicht Europa

F-CELL World Drive erreicht Europa

Nach 9.000 Kilometern Fahrt quer durch China und Kasachstan und rund 25.000 lokal emissionsfrei zurückgelegten Kilometern überqueren die drei Brennstoffzellenfahrzeuge am 15. Mai 2011 die letzte Kontinentalgrenze der F-CELL World Drive Tour.

Auf den finalen 5000 Kilometern warten nun noch 5 Länder auf die Teilnehmer, bis die Tour am 1. Juni nach 125 Tagen wieder in Stuttgart eintrifft.

Mehr als 3000 Kilometer werden die drei Mercedes-Benz B-Klasse F-CELL auf ihrer Reise noch durch Russland zurücklegen, bis sie am 23. Mai die Grenze zu Finnland überqueren und schließlich den Heimweg nach Stuttgart über Skandinavien antreten. Die erste Etappe auf russischem Territorium, die von Chelyabinsk an vier Fahrtagen in die Hauptstadt Moskau führt, bringt die Tour auch wieder auf nach Europa.

5,5 Liter V8, 388 PS, 270 Km/h – Mercedes-Benz B-Klasse B 55

Dienstag, 01. Februar 2011

In schlichtem weiß präsentiert sich eine Mercedes-Benz B-Klasse. Die Kompaktlimousine ist unauffällig. Nur die 18-Zoll-Räder, der geschwärzte Kühlergrill und die zwei dicken Auspuffrohre lassen erahnen, dass es sich hierbei um keine normale B-Klasse handelt. Vielmehr steht das Meisterwerk von zwölf Auszubildenden und dem Chef des Rastatter Mercedes-Benz Werkes Andreas Würz auf dem Asphalt. Der Mercedes-Benz B 55.

Mercedes-Benz B 55

Mercedes-Benz B 55

Mercedes-Benz B-Klasse F-Cell

Mittwoch, 26. Januar 2011

Für den Weg in die geplante emissionsfreie Zukunft sind die ersten ausschließlich in bonamitsilber lackierte Mercedes-Benz B-Klasse F-Cell nun unterwegs. Die auffällige Beklebung und das fehlende Auspuffrohr sind Markenzeichen der Brennstoffzellen-B-Klasse.

Mercedes-Benz B-Klasse F-Cell

Mercedes-Benz B-Klasse F-Cell

Die Mercedes-Benz B-Klasse F-Cell unterscheidet sich im Alltagsnutzen kaum von ihren konventionellen Geschwistern. Lediglich die Zuladung fällt durch das Mehrgewicht von etwa 300 Kilogramm auf 225 Kilo zurück und die Zahl der Sitzplätze sinkt von fünf auf vier. An Fassungsvermögen verliert der Kofferraum knapp 130 Liter, weil unter dem Gepäckboden der Lithium-Ionen-Akku eingebaut ist.

B-Klasse Erlkönige drehen ihre letzten Testrunden

Freitag, 19. November 2010
Mercedes-Benz B-Klasse (W 245)

Aktuelle Mercedes-Benz B-Klasse (W245)

Die Mercedes-Benz B-Klasse ist der zweitmeistverkaufte Kompakt-Van Deutschlands. Seit der Markteinführung 2005 wurden über eine halbe Million Fahrzeuge gebaut. Die B-Klasse überzeugt mit Ihrer Kombination aus dynamischen Design, Fahrkomfort und Variabilität. Neben einer umfangreichen Serienausstattung und einem enormen Platzangebot (bis zu 2.245 Liter Laderaum) glänzt die B-Klasse mit einer exzellenten Sicherheitsausstattung.

Im September 2011 feiert dann die neue Mercedes-Benz B-Klasse auf der IAA Ihre Premiere. Zurzeit drehen noch einige Erlkönige bei Testfahrten Ihre Runden. Die neue Generation der B-Klasse fährt auch in Zukunft wieder mit doppeltem Boden. Der sogenannte Sandwichboden bleibt weiter wichtig, um Konzepte mit Elektroantrieb oder Brennstoffzelle umsetzen zu können. Das volle Platzangebot im Innenraum und die hohe Sitzposition bleiben dennoch erhalten.

Mercedes-Benz bringt neueste Brennstoffzellen-Flotte in die USA

Donnerstag, 18. November 2010

 

Pünktlich zur Los Angeles Auto Show präsentiert Mercedes-Benz mit der neuen B-Klasse F-CELL das erste unter Serienbedingungen gefertigte Elek-trofahrzeug mit Brennstoffzelle in den USA. Noch in diesem Jahr werden erste Fahrzeuge, die im Rahmen eines Mietmodells angeboten werden, an ausgewählte Kunden übergeben. 2012 sollen insgesamt rund 70 der umweltfreundlichen Elektroautos im US-Bundesstaat Kalifornien im Alltagsbetrieb fahren.


QR Code Business Card