Sep20
2015
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 2 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Formel 1: Beide Silberpfeile chancenlos durch die Nacht - Sebastian Vettel gewinnt den Großen Preis von Singapur 2015

Formel 1: Beide Silberpfeile chancenlos durch die Nacht – Sebastian Vettel gewinnt den Großen Preis von Singapur 2015

Beim spektakulären Nachtrennen in Singapur hatten die beiden Silberpfeile keine Chance. Lewis Hamilton schied wegen technischer Probleme in Runde 34 aus. Nico Rosberg kämpfte bis zum Ende, schaffte es aber nicht auf das Podium. Sebastian Vettel (Ferrari) gewinnt den Großen Preis von Singapur 2015.

36 Grad Asphalttemperatur, 80 Prozent Luftfeuchtigkeit, 87.000 Zuschauer, 61 Runden: das einzige Nachtrennen der Formel 1 – der Große Preis von Singapur.

Zum ersten Mal seit 24 Rennen hatten die Silberpfeile die Pole Position verpasst. Den ersten Startplatz holte sich Sebastian Vettel. Für Ferrari war es die erste Pole seit 2012. Die Startaufstellung zum Großen Preis von Singapur 2015: Von der Pole startete Sebastian Vettel. Daneben Daniil Kvyat (Red Bull). Reihe 2: Kimi Räikkönen (Ferrari) und Daniel Ricciardo (Red Bull). Die beiden Silberpfeile mit Lewis Hamilton und Nico Rosberg starteten von Reihe 3 ins Rennen.

Vor dem Start große Aufregung bei Mercedes. Der Silberpfeil von Nico Rosberg hatte technische Probleme. Die Schwierigkeiten konnten rechtzeitig zum Start behoben werden.

Formel 1: Beide Silberpfeile chancenlos durch die Nacht - Sebastian Vettel gewinnt den Großen Preis von Singapur 2015

Formel 1: Beide Silberpfeile chancenlos durch die Nacht – Sebastian Vettel gewinnt den Großen Preis von Singapur 2015

Der Start zum Großen Preis von Singapur für Sebastian Vettel (Ferrari): problemlos. Max Verstappen (Toro Rosso) blieb stehen und musste in die Box geschoben werden. Er konnte in der zweiten Runde ins Rennen starten.

Nach den ersten fünf Rennrunden hatte sich Sebastian Vettel bereits etwas absetzen können. Ihm folgten Daniel Ricciardo (Red Bull) und Kimi Räikkönen (Ferrari). Es folgten Daniil Kvyat (Red Bull) und die beiden Silberpfeile mit Lewis Hamilton und Nico Rosberg.

Jenson Button (McLaren Honda) meldete in der achten Runde Reifenprobleme an die Box. Den ersten Boxenstopp des Rennens absolvierte Romain Grosjean (Lotus) in der zehnten Runde. Ihm folgten eine Runde später Fernando Alonso (McLaren Honda) und Carlos Sainz jr. (Toro Rosso).

Spektakulärer Crash in Runde 13. Nico Hülkenberg (Force India) und Felipe Massa (Williams F1) krachten am Ende der Boxenausfahrt zusammen – Virtual Safety Car-Phase. Alle Teams nutzten diese Gelegenheit zum Reifenwechsel. Jenson Button hatte hierbei erhebliche Probleme – fast eine Minute dauerte der Boxenstopp.

In der fünfzehnten Runde kam das Safety Car mit Bernd Mayländer auf die Strecke. Grund hierfür waren die vielen Trümmerteile von Hülkenbergs Force India, die nach dem Einschlag in die Streckenbegrenzung auf der Strecke lagen. Für Nico Hülkenberg war das Rennen in Singapur nach dem Crash beendet. Felipe Massa konnte weiterfahren.

Formel 1: Beide Silberpfeile chancenlos durch die Nacht - Sebastian Vettel gewinnt den Großen Preis von Singapur 2015

Formel 1: Beide Silberpfeile chancenlos durch die Nacht – Sebastian Vettel gewinnt den Großen Preis von Singapur 2015. Nico Rosberg fuhr auf Platz 4.

In der achtzehnten Runde wurde das Rennen auf dem Marina Bay Street Circuit wieder freigegeben – fliegender Neustart. An der Spitze Sebastian Vettel (Ferrari) vor Daniel Ricciardo (Red Bull) und Kimi Räikkönen (Ferrari). Es folgten Lewis Hamilton und Nico Rosberg (beide Mercedes). Den Neustart verpatzte Carlos Sainz jr. (Toro Rosso). Sein Renner hatte ein Getriebeproblem. Er wurde durchgereicht auf Position 17.

Nicht Rennentscheidend, aber interessant: Stromausfall an der Ferrari-Box. Fragwürdig das Urteil der Rennleitung: Nico Hülkenberg wurde für den Unfall bestraft. Beim nächsten Rennen in Japan muss er drei Startplätze zurück.

Lewis Hamilton meldete in Runde 26 den Verlust von Motorleistung an die Box. Teamkollege Rosberg und Daniil Kvyat (Red Bull) ziehen vorbei. Ursache für Hamiltons Schleichfahrt: das Gaspedal klemmte.

Halbzeit in Singapur. Nach 30 Runden führt weiterhin Sebastian Vettel (Ferrari) vor Daniel Ricciardo (Red Bull) und Kimi Räikkönen (Ferrari).

Formel 1: Beide Silberpfeile chancenlos durch die Nacht - Sebastian Vettel gewinnt den Großen Preis von Singapur 2015

Formel 1: Beide Silberpfeile chancenlos durch die Nacht – Sebastian Vettel gewinnt den Großen Preis von Singapur 2015. Lewis Hamilton musste aufgrund technischer Probleme das Rennen in Runde 34 beenden.

Felipe Massa (Williams F1) meldete technische Probleme. Er fuhr in Runde 30 an die Box, hielt aber nicht an. Eine Runde später beendete er dann doch das Rennen – sein Getriebe funktionierte nicht mehr.

Die Leistung des Silberpfeils von Lewis Hamilton blieb unverändert schlecht. Hamilton kam in Runde 34 an die Box. Zwar wurden noch einmal neue Reifen aufgezogen, jedoch beendete er das Rennen. Auch Fernando Alonso (McLaren Honda) beendete das Rennen.

Runde 37: Unglaublich! Eine offensichtlich angetrunkene Person lief über die Strecke. Das Safety Car fuhr raus auf die Strecke. Die Teams nutzten erneut die Gelegenheit zum Reifenwechsel.

Bernd Mayländer fuhr mit dem Mercedes-AMG GT S Safety Car in der vierzigsten Runde wieder rein und gab das Rennen erneut frei.

Runde 41: Jenson Button (McLaren Honda) krachte Pastor Maldonado (Lotus) ins Heck. Buttons Frontflügel flog über die Strecke – gelbe Flagge-Phase. Button holte sich eine neue Nase an der Box und konnte das Rennen fortsetzen.

Formel 1: Beide Silberpfeile chancenlos durch die Nacht - Sebastian Vettel gewinnt den Großen Preis von Singapur 2015. Bernd Mayländer musste zweimal raus auf die Strecke.

Formel 1: Beide Silberpfeile chancenlos durch die Nacht – Sebastian Vettel gewinnt den Großen Preis von Singapur 2015. Bernd Mayländer musste zweimal mit dem Mercedes-AMG GT S Safety Car raus auf die Strecke.

Fraglich in Runde 44, ob die komplette Renndistanz (61 Runden) aufgrund der beiden Safety Car-Phasen gefahren werden konnte. An der Spitze unverändert: Sebastian Vettel im Ferrari vor Daniel Ricciardo (Red Bull) und Kimi Räikkönen (Ferrari).

Nach 50 Rennrunden an der Spitze unverändert das bekannte Trio Vettel (Ferrari), Ricciardo (Red Bull) und Räikkönen (Ferrari). Es folgten Rosberg (Mercedes), Bottas (Williams F1), Kvyat (Red Bull), Perez (Force India), Grosjean (Lotus), Verstappen (Toro Rosso) und Sainz jr. (Toro Rosso).

Jenson Button (McLaren Honda) musste das Rennen in Runde 53 beenden. Grund: Getriebeprobleme.

Nach zwei Stunden wurde das Rennen entsprechend der Regeln beendet. Es konnte die volle Renndistanz gefahren werden. Sebastian Vettel gewinnt im Ferrari den Großen Preis von Singapur 2015. Den zweiten Platz auf dem Podium sicherte sich Daniel Ricciardo (Red Bull). Dritter wurde Kimi Räikkönen (Ferrari). Nico Rosberg (Mercedes) wurde Vierter.

Formel 1: Beide Silberpfeile chancenlos durch die Nacht - Sebastian Vettel gewinnt den Großen Preis von Singapur 2015

Formel 1: Beide Silberpfeile chancenlos durch die Nacht – Sebastian Vettel gewinnt den Großen Preis von Singapur 2015

Nach diesem Rennen führt Lewis Hamilton trotz Ausfall weiterhin die Fahrerwertung mit 252 Punkten an. Zweiter in der Tabelle ist Nico Rosberg mit 211 Punkten (beide Mercedes). Dritter mit 203 Punkten: Sebastian Vettel (Ferrari).

Das nächste Rennen, der Große Preis von Japan startet am 27. September.

Fotos: Daimler AG

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Sonntag, den 20. September 2015 um 16:16 Uhr  |  1.959 Besuche

Abgelegt unter Formel 1

Tags: , , , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card