Feb06
2018
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 4 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Weltpremiere: Der neue Mercedes-Benz Sprinter – Der erste vollvernetzte Transporter

Weltpremiere: Der neue Mercedes-Benz Sprinter – Der erste vollvernetzte Transporter

Mercedes-Benz feierte heute die Weltpremiere der neuesten Generation seines Erfolgsmodells Sprinter. Mit der Neuauflage des Bestsellers läutet Mercedes-Benz Vans nun das digitale Zeitalter in dieser Fahrzeugklasse ein. Als erste vollvernetzte Gesamtsystemlösung verkörpert die dritte Generation des Sprinter die Entwicklung der Sparte vom reinen Fahrzeughersteller zum Anbieter von ganzheitlichen Transport- und Mobilitätslösungen. Mit neuen Konnektivitätsdiensten, Elektroantrieb und individuellen Hardwarelösungen für den Laderaum macht der große Transporter das Geschäft der Kunden in einer vernetzten Welt künftig deutlich effizienter.

Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, Wilfried Porth, Vorstand für Personal und Arbeitsdirektor & Mercedes-Benz Vans der Daimler AG, sowie Volker Mornhinweg, Leiter Mercedes-Benz Vans, präsentierten das neue Transporter-Flaggschiff der Marke mit Stern vor rund 250 internationalen Journalisten in einem Logistikzentrum im Duisburger Hafen.

Dieter Zetsche: „Der Sprinter hat vor mehr als 20 Jahren das Segment begründet, das seinen Namen trägt. Seitdem hat er die Standards bei den großen Transportern durch Innovation immer wieder neu gesetzt. Nicht umsonst ist er einer der Bestseller im Daimler-Portfolio. Wir investieren weltweit rund 2,5 Milliarden Euro für den neuen Sprinter in die Entwicklung, das weltweite Produktionsnetzwerk sowie Vertrieb und Aftersales.

Weltpremiere: Der neue Mercedes-Benz Sprinter – Der erste vollvernetzte Transporter

Weltpremiere: Der neue Mercedes-Benz Sprinter – Der erste vollvernetzte Transporter

Das aktuelle Modell des Sprinter ist seit 2006 auf dem Markt. Der neue Sprinter ist ab sofort bestellbar und wird ab Juni 2018 in den europäischen Markt eingeführt. Die weiteren Märkte folgen sukzessive. Mit einem attraktiven Preisniveau ab 19.990 Euro in Deutschland (Preis ohne MwSt.) für die Einstiegsversion mit Frontantrieb bietet der neue Sprinter für jeden Kunden das exakt auf seine Bedürfnisse zugeschnittene Modell.

Volker Mornhinweg: „Als Weltfahrzeug ist der Sprinter in mehr als 130 Ländern unterwegs und wurde mittlerweile mehr als 3,4 Millionen Mal verkauft. Seinem Ruf als Bestseller hat er auch in seinem letzten Jahr alle Ehre gemacht: Insgesamt haben wir 2017 weltweit rund 200.500 Sprinter abgesetzt – so viele wie nie zuvor.“

Weltpremiere: Der neue Mercedes-Benz Sprinter – Der erste vollvernetzte Transporter

Weltpremiere: Der neue Mercedes-Benz Sprinter – Der erste vollvernetzte Transporter

„Unser neuer Sprinter ist der erste Van einer neuen Gattung – eine voll vernetzte Gesamtsystemlösung. Wir haben ihn in allen klassischen Stärken noch besser gemacht und ergänzen ihn durch intelligente Produkte und Dienstleistungen. Der Sprinter wird zum integralen Teil der Wertschöpfungskette. Für unsere Kunden erschließen wir so ein neues Niveau in Sachen Effizienz, Flexibilität, Vernetzung und Wirtschaftlichkeit. Und zwar passgenau für ihre jeweilige Branche“, ergänzt Mornhinweg.

Der neue Sprinter bietet seinen Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen künftig noch mehr spezifische Anwendungsmöglichkeiten als je zuvor. Er ist in mehr als 1.700 verschiedenen Varianten verfügbar – allein über die Aufbauarten, Antriebskonzepte, Kabinengestaltung, Aufbaulängen, Tonnagen, Laderaumhöhen und Ausstattungsvarianten. Die Bandbreite bei den Sitzen reicht von zwei einzelnen Sitzen in der Kabine eines gewerblich genutzten Fahrzeugs bis zu 20 Sitzplätzen für 19 Passagiere plus Fahrer. Das maximale Ladevolumen liegt bei 17 m3, die Tonnage reicht bis 5,5 Tonnen. 

Weltpremiere: Der neue Mercedes-Benz Sprinter – Der erste vollvernetzte Transporter

Weltpremiere: Der neue Mercedes-Benz Sprinter – Der erste vollvernetzte Transporter

Neben der konsequenten Weiterentwicklung der hocheffizienten Dieselmotoren wird Mercedes-Benz Vans künftig auch in allen Segmenten lokal emissionsfreie Elektroantriebe anbieten und die Elektrifizierung der gewerblich genutzten Flotte konsequent vorantreiben. 

Mercedes-Benz Vans erweitert mit dem neuen Sprinter seine starke Position im Wachstumsmarkt der Reisemobile. Der neue Sprinter wird erstmals auch mit Frontantrieb verfügbar sein, um die Nachfrage in diesem Segment noch besser abzubilden.

Weltpremiere: Der neue Mercedes-Benz Sprinter – Der erste vollvernetzte Transporter

Weltpremiere: Der neue Mercedes-Benz Sprinter – Der erste vollvernetzte Transporter

Zwei kombinierte digitale Systeme machen den neuen Sprinter fit für alle erdenklichen Logistik- und Transportanforderungen in einer vernetzten Welt. Zum einen ist der neue Sprinter mit Mercedes PRO connect ausgestattet, einem Konnektivitäts-System für Fuhrparkkunden vom Kleinstgewerbe bis hin zu Großkunden. Im neuen Sprinter ist zudem das neue MBUX Multimediasystem (Mercedes-Benz User Experience) verfügbar. Es wurde Anfang Januar auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas vorgestellt. Das System bietet auch den Zugang zu Mercedes PRO connect. 

Mit dem neuen Sprinter halten eine ganze Reihe von optionalen Sicherheits- und Assistenzsystemen bei Mercedes-Benz Vans Einzug, die bislang den Pkw-Baureihen vorbehalten waren. Dazu gehören der radarbasierte Abstands-Assistent DISTRONIC, der Aktive Brems-Assistent, der Aktive Spurhalte-Assistent sowie der Aufmerksamkeits-Assistent ATTENTION ASSIST. Einen weiteren wichtigen Beitrag zur Entlastung des Fahrers leistet das optionale Park-Paket inklusive einer 360-Grad-Kamera.

Weltpremiere: Der neue Mercedes-Benz Sprinter – Der erste vollvernetzte Transporter

Weltpremiere: Der neue Mercedes-Benz Sprinter – Der erste vollvernetzte Transporter

Der neue Sprinter steht ganz im Zeichen der Zukunftsinitiative adVANce von Mercedes-Benz Vans. Damit verkörpert er den Strategiewechsel vom reinen Fahrzeughersteller zum Anbieter ganzheitlicher Mobilitätslösungen. Kernelemente sind maßgeschneiderte Lösungen für unterschiedlichste Kundenbedürfnisse aus dem gewerblichen Transportgewerbe, die die Effizienz und Produktivität in der gesamten Wertschöpfungskette steigern. Der neue Sprinter ist das erste Fahrzeug der Marke mit dem Stern, das Lösungen von adVANce in der Praxis erlebbar macht. Die Sparte konzentriert sich damit auf fünf Innovationsfelder, die über den zukünftigen Erfolg in der Transport- und Logistikbranche entscheiden: Bei den „Vernetzungs- und Internet der Dinge-A nwendungen (IoT)“ geht es um die optimale Integration verschiedenster Digital-Technologien in die Transporter von Mercedes-Benz Vans (DIGITAL@VANS). „Innovative Hardware-Lösungen“ (SOLUTIONS@VANS) verfolgen das Ziel einer ständigen Verbesserung des Laderaums mit seiner Logistik und der Anpassung an sich wandelnde Ansprüche aus dem Transportgewerbe. Mit Mercedes-Benz Van Rental konzentriert sich erstmals eine Marke ausschließlich auf die Vermietung von Transportern (RENTAL@VANS). Ein erstes Beispiel für die Entwicklung innovativer Sharing-Angebote ist das Joint Venture mit dem US-Start-up Via (SHARING@VANS). Das Innovationsfeld eDRIVE@VANS beschäftigt sich mit der Elektrifizierung des Antriebsstrangs.

Weltpremiere: Der neue Mercedes-Benz Sprinter – Der erste vollvernetzte Transporter

Weltpremiere: Der neue Mercedes-Benz Sprinter – Der erste vollvernetzte Transporter

In Vorbereitung auf die neue Sprinter-Generation hat Mercedes-Benz Vans signifikante Investitionen in sein weltweites Produktionsnetzwerk getätigt. In Summe fließen insgesamt 450 Millionen Euro in das Leitwerk der weltweiten Sprinter-Produktion in Düsseldorf sowie in das Sprinter-Werk im brandenburgischen Ludwigsfelde. Mercedes-Benz Vans ist damit der einzige Hersteller im Segment großer Transporter, der weiterhin auch in Deutschland produziert. In den argentinischen Standort González Catán bei Buenos Aires investiert Mercedes-Benz Vans 150 Millionen US-Dollar für den neuen Sprinter. Zusätzlich errichtet Mercedes-Benz Vans in den USA ein völlig neues vollumfängliches Sprinter-Werk als Erweiterung des bestehenden Montagestandorts für Transporter. In die neue Fertigung in North Charleston im US-Bundesstaat South Carolina investiert Mercedes-Benz Vans rund 500 Millionen US-Dollar. Die Fertigstellung des Werks und der Produktionsbeginn sind für die zweite Jahreshälfte 2018 geplant. Weltweiter Produktionsbeginn des neuen Sprinter ist Anfang März in Deutschland.

Zum Produktionsstart des neuen Sprinter bringt Mercedes-Benz Vans neue, vernetzte Fertigungstechnologien in den Serieneinsatz. Hintergrund sind steigende Anforderungen an die Produktion im Hinblick auf Flexibilität und Effizienz insbesondere durch die höhere Variantenvielfalt des neuen Sprinter.

Weltpremiere: Der neue Mercedes-Benz Sprinter – Der erste vollvernetzte Transporter

Weltpremiere: Der neue Mercedes-Benz Sprinter – Der erste vollvernetzte Transporter

Weltpremiere: Der neue Mercedes-Benz Sprinter – Der erste vollvernetzte Transporter

Weltpremiere: Der neue Mercedes-Benz Sprinter – Der erste vollvernetzte Transporter

Weltpremiere: Der neue Mercedes-Benz Sprinter – Der erste vollvernetzte Transporter

Weltpremiere: Der neue Mercedes-Benz Sprinter – Der erste vollvernetzte Transporter

Fotos: Daimler AG

Ihnen hat dieser Artikel gefallen? Über ein LIKE würden wir uns sehr freuen. Teilen Sie den Beitrag und folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter. Vielen Dank.

Ihnen hat dieser Artikel gefallen? Über ein LIKE würden wir uns sehr freuen. Teilen Sie den Beitrag und folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter. Vielen Dank.

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Dienstag, den 06. Februar 2018 um 17:26 Uhr  |  2.229 Besuche

Abgelegt unter Sprinter

Tags: , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

5 Kommentare zum Beitrag “Weltpremiere: Der neue Mercedes-Benz Sprinter – Der erste vollvernetzte Transporter”


    Trackbacks / Pings

  1. 1
    » Start der Serienproduktion des neuen Sprinter im Mercedes-Benz Werk Düsseldorf › Mercedes-Seite ‹ schreibt:

    […] Der neue Sprinter feierte Anfang Februar dieses Jahres seine Weltpremiere. Er ist seither bestellbar und wird ab Juni 2018 in den europäischen Markt eingeführt. Die weiteren Märkte folgen sukzessive. Die Einstiegsversion mit Frontantrieb ist zu einem attraktiven Preisniveau ab 19.990 Euro in Deutschland (Preis ohne MwSt.) erhältlich. In 2019 folgt die elektrisch angetriebene Variante als eSprinter. […]

  2. 2
    » Start der Serienproduktion des neuen Mercedes-Benz Sprinter im Werk Ludwigsfelde › Mercedes-Seite ‹ schreibt:

    […] Der neue Sprinter feierte Anfang Februar dieses Jahres seine Weltpremiere. Er ist seither bestellbar und wird ab Juni 2018 in den europäischen Markt eingeführt. Die weiteren Märkte folgen sukzessive. Die Einstiegsversion mit Frontantrieb ist zu einem attraktiven Preisniveau ab 19.990 Euro in Deutschland (Preis ohne MwSt.) erhältlich. In 2019 folgt die elektrisch angetriebene Variante als eSprinter. […]

  3. 3
    » Hymer künftig größter Kunde für neuen Mercedes-Benz Sprinter › Mercedes-Seite ‹ schreibt:

    […] an dieser Entwicklung künftig noch stärker teilzuhaben, ist der neue Mercedes-Benz Sprinter erstmals auch mit Frontantrieb verfügbar. Bei dieser Variante verbessert sich konstruktionsbedingt […]

  4. 4
    » Der neue Mercedes-Benz Sprinter: Verwandlungskünstler in mehr als 1700 Varianten – Vom Baustellenfahrzeug bis zum Luxus-Reisemobil › Mercedes-Seite ‹ schreibt:

    […] ist der neue Mercedes-Benz Sprinter in Deutschland ab 19.990 Euro (Preis ohne MwSt.) ab sofort und in den Nutzfahrzeug-Zentren von […]

  5. 5
    » 100% für Dich – Die Kampagne zum Marktstart des neuen Mercedes-Benz Sprinter in Deutschland › Mercedes-Seite ‹ schreibt:

    […] Die dritte Generation des Sprinter definiert in allen Teildisziplinen die Spitzenklasse der Large-Vans. Die klassischen Stärken des Segmentbegründers wurden noch besser gemacht und durch intelligente Produkte und Dienstleistungen ergänzt. Deshalb ist der neue Sprinter der erste Van einer neuen Gattung und positioniert sich als voll vernetzte Gesamtsystemlösung. Das Fahrzeug kommt mit vielen Ausstattungsdetails und Bedienkonzepten auf den Markt, die das Segment auf ein neues Niveau heben. […]

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card