Jan17
2017
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 3 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


 

Daimler war 2016 Marktführer in Brasilien mit Lkw und Bussen

Daimler war 2016 Marktführer in Brasilien mit Lkw und Bussen

Im 60. Jahr ihres Bestehens blickt die Daimler-Tochter Mercedes-Benz do Brasil auf eine Reihe von Erfolgen in Brasilien zurück. Trotz einer äußerst schwierigen Wirtschaftslage und rückläufigen Nutzfahrzeugmärkten in den vergangenen drei Jahren konnte Mercedes-Benz do Brasil 2016 seine Marktanteile im Truck-, Bus- und Van-Geschäft steigern.

Auf Basis der aktuell verfügbaren, unterjährigen Daten ist Mercedes-Benz Trucks im wichtigsten lateinamerikanischen Markt weiterhin die Nummer eins mit einem Marktanteil von 29,3 Prozent – einem Plus von 2,7 Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Auch Daimler Buses konnte die unangefochtene Marktführerschaft in Brasilien weiter ausbauen und erreichte einen Marktanteil von 59,3 Prozent (+5,6 %-Pte.). Mercedes-Benz Vans steigerte seinen Marktanteil ebenfalls auf 26,1 Prozent (+1,4 %-Pte.). Von Januar bis November 2016 verkaufte Daimler rund 11.200 Lkw, 4.800 Busse und 4.700 große und mittelgroße Vans.

„2016 war ein herausforderndes Jahr in Brasilien. Wir sind stolz darauf, auch in diesem Umfeld weiter Marktführer zu sein. Das zeigt: Wir wissen, was unsere brasilianischen Kunden brauchen und haben die richtigen Produkte. Gerade jetzt ist es wichtiger denn je, die Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen“, sagte Stefan Bucher, Leiter Mercedes-Benz Trucks, und fügte hinzu: „Wir glauben an den Standort Brasilien und investieren weiter in unsere Marktpräsenz. Wir sind gut dafür gerüstet, wenn sich der Markt wieder erholt.“ 

Daimler war 2016 Marktführer in Brasilien mit Lkw und Bussen. Foto: Im Jahr 2016 verzeichnete der neue Mercedes-Benz Actros in Brasilien ein Absatzplus per November von über 90 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Daimler war 2016 Marktführer in Brasilien mit Lkw und Bussen. Foto: Im Jahr 2016 verzeichnete der neue Mercedes-Benz Actros in Brasilien ein Absatzplus per November von über 90 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Als größter Nutzfahrzeughersteller in Lateinamerika hält Daimler weiterhin an seinem starken Engagement im brasilianischen Markt fest. Zwischen 2015 und 2018 fließen rund 400 Millionen Euro in Brasilien in ein neues Produktportfolio, höchste Qualitätsstandards und effiziente Fertigungsprozesse. Dazu zählt auch der Bau eines hochmodernen Testgeländes für Nutzfahrzeuge in Iracemápolis nahe São Paulo. Ab dem kommenden Jahr wird es dort auf 18 verschiedenen Strecken möglich sein, Verkehrs- und Sicherheitssituationen unter realen Bedingungen zu testen. Zwischen 2010 und 2015 investierte Daimler bereits rund 700 Millionen Euro in seine Produkte und Standorte in Brasilien.

Die Marktanteilsgewinne in Brasilien sind vor allem das Ergebnis eines starken Produktportfolios. Der zu Beginn des Jahres eingeführte Mercedes-Benz Actros wurde von den Kunden sehr gut angenommen. Sein robustes Fahrwerk und die komfortable Kabine sind speziell für die unterschiedlichen Straßenbedingungen im lateinamerikanischen Markt konzipiert. Mit einem um bis zu fünf Prozent niedrigeren Kraftstoffverbrauch und einem um bis zu zehn Prozent höheren Drehmoment senkt er die Betriebskosten verglichen mit dem Vorgängermodell erheblich. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichnet der Actros per November bereits ein Absatzplus von über 90 Prozent auf 838 Einheiten (i.V.: 436 Einheiten). Im mittelschweren Segment überzeugen der Mercedes-Benz Accelo 1316 und der neue Mercedes-Benz Atego durch ihren passgenauen Zuschnitt auf lokale Marktanforderungen. Das brasilianische Produktportfolio profitiert zudem von der intelligenten und globalen Plattformstrategie der Daimler AG. Innovative Technologien können so schnell in allen Märkten angeboten werden.

Daimler war 2016 Marktführer in Brasilien mit Lkw und Bussen. Foto: Mercedes-Benz do Brasil hat 2016 den O 500 MDA in Brasilien auf den Markt gebracht. Er ist der größte Gelenkbus der Welt und bietet Platz für bis zu 220 Passagiere.

Daimler war 2016 Marktführer in Brasilien mit Lkw und Bussen. Foto: Mercedes-Benz do Brasil hat 2016 den O 500 MDA in Brasilien auf den Markt gebracht. Er ist der größte Gelenkbus der Welt und bietet Platz für bis zu 220 Passagiere.

Seit 2016 erweitert der weltweit größte Gelenkbus Mercedes-Benz O 500 MDA das Busportfolio von Mercedes-Benz do Brasil. Er bietet bis zu 220 Passagieren Platz und wurde speziell für hochmoderne Bus Rapid Transit (BRT) Systeme im innerstädtischen Busverkehr in Lateinamerika entwickelt. Nach einer erfolgreichen Erprobung des neuen Modells während der Olympischen Spiele im Sommer 2016, gehört der Gelenkbus inzwischen fest zum Stadtbild der größten Metropolen Brasiliens. Bereits kurz nach Markteinführung hat die Stadt Rio de Janeiro weitere 50 Einheiten bestellt.

Auch die leichten Nutzfahrzeuge von Mercedes-Benz setzen in Brasilien Maßstäbe in Sachen Sicherheit, Komfort, Leistung und Betriebskosten. So auch der erfolgreiche neue Mercedes-Benz Vito im mittelgroßen Van-Segment. Der Vito bringt eine bisher noch nicht dagewesene Fülle an Assistenzsystemen in das Segment, darunter der Aufmerksamkeits-Assistent und der Berganfahrassistent. Zudem bietet er für einen mittelgroßen Van eine extrem hohe Ladekapazität. Neben dem Vito hat Mercedes-Benz Vans den neuen Mercedes-Benz Sprinter in Brasilien für das große Van-Segment vorgestellt. Auch der Sprinter bietet eine Vielzahl an technischen Neuerungen für den brasilianischen Markt, unter anderem Nebelscheinwerfer mit integriertem Richtungsassistenten oder einen exklusiven Gegenwind-Assistenten. 

Daimler war 2016 Marktführer in Brasilien mit Lkw und Bussen. Foto: Mit dem neuen Mercedes-Benz Sprinter im großen Van-Segment bringt Mercedes-Benz Vans eine Vielzahl an technischen Neuerungen auf dem brasilianischen Markt.

Daimler war 2016 Marktführer in Brasilien mit Lkw und Bussen. Foto: Mit dem neuen Mercedes-Benz Sprinter im großen Van-Segment bringt Mercedes-Benz Vans eine Vielzahl an technischen Neuerungen auf dem brasilianischen Markt.

Wie überzeugend das aktuelle Produktportfolio ist, zeigen auch 21 angesehene Branchenpreise, die Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge 2016 in Brasilien gewonnen haben. Zum Beispiel wählte Top Truck TV den neuen Actros zum besten schweren Lkw des Jahres 2016. Der Actros gemeinsam mit Mercedes-Benz Accelo, Mercedes-Benz Atego und Sprinter wurden von Motorpress Brasil zu den Besten Trucks 2016 gekürt. Motorpress Brasil ernannte Mercedes-Benz do Brasil auch zum „Best Engine Manufacturer“. Außerdem bekam das Unternehmen den Titel „Bester Nutzfahrzeughersteller“ in Brasilien von Autodata verliehen.

 

Fotos: Daimler AG

www.mercedes-seite.de

www.mercedes-seite.de

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Dienstag, den 17. Januar 2017 um 00:05 Uhr  |  687 Besuche

Abgelegt unter Vertrieb

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card