Dez25
2015
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 4 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Vorstellung: Der neue Mercedes-AMG SLC 43 – der Performance Roadster aus Affalterbach

Vorstellung: Der neue Mercedes-AMG SLC 43 – der Performance Roadster aus Affalterbach

Kompakt, stark und sparsam. Der neue Mercedes-AMG SLC 43 – der Performance Roadster aus Affalterbach repräsentiert den Einstieg in die aktuelle Roadster-Welt von AMG. Neben der Umbenennung des SLK in SLC erhält der offene Zweisitzer auch die neue AMG Nomenklatur. Die etablierte AMG-typische Kombination zweier Ziffern unterstreicht dabei die klare Zugehörigkeit des SLC zum AMG Portfolio.

Hohe Fahrdynamik und niedriger Kraftstoffverbrauch müssen kein Widerspruch sein. Das beweist der neue Mercedes-AMG SLC 43: Dank der Verbindung von 3,0-Liter-V6-Biturbomotor und 9G-TRONIC Sportgetriebe verbraucht der 367 PS starke Roadster lediglich 7,8 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer (kombiniert nach NEFZ). Damit konsumiert der offene Zweisitzer nicht nur 0,6 l/100 km weniger als sein Vorgänger SLK 55 mit V8-Saugmotor, sondern ist auch der effizienteste Performance Roadster mit Sechszylinderantrieb auf dem Markt. Das eigenständige Fahrwerk und die spezifische Lagerung von Motor und Hinterachsgetriebe sind auf hohe Querbeschleunigung und geringe Wankneigung ausgelegt. Für noch mehr Fahrdynamik stehen optional das AMG RIDE CONTROL Fahrwerk mit adaptiver Verstelldämpfung und das Handling Package mit mechanischem Hinterachs-Sperrdifferenzial zur Verfügung.

Kompakt, stark und sparsam: „Der neue Mercedes-AMG SLC 43 kombiniert klassische Roadster-Tugenden mit vorbildlicher Effizienz. Bei niedrigerem Gewicht und geringerem Verbrauch erzielt der neue SLC 43 auf der Rennstrecke eine vergleichbare Performance wie der SLK 55. Wir bringen den AMG-typischen Fahrspaß in einem kompakten offenen Zweisitzer zeitgemäß auf die Straße“, so Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung von Mercedes-AMG.

Vorstellung: Der neue Mercedes-AMG SLC 43 – der Performance Roadster aus Affalterbach

Vorstellung: Der neue Mercedes-AMG SLC 43 – der Performance Roadster aus Affalterbach

Der 3,0-Liter-V6-Biturbomotor ermöglicht mit 367 PS Höchstleistung und einem maximalen Drehmoment von 520 Newtonmetern beeindruckende Fahrleistungen: Der Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 km/h ist in 4,7 Sekunden erledigt, die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h elektronisch abgeregelt. Zum knackigen, agilen Roadster-Fahrerlebnis tragen die neu entwickelte Vorder- und Hinterachse, die neuen Motor- und Hinterachsgetriebelager, die straffe Elastokinematk und die hochpräzise Lenkung wesentlich bei. Noch mehr Querdynamik ermöglicht das optionale Handling Package mit mechanischem Hinterachs-Sperrdifferenzial.

Der neue SLC 43 repräsentiert den Einstieg in die aktuelle Roadster-Welt von AMG. Neben der Umbenennung des SLK in SLC erhält der offene Zweisitzer auch die neue AMG Nomenklatur. Die etablierte AMG-typische Kombination zweier Ziffern unterstreicht dabei die klare Zugehörigkeit des SLC zum AMG Portfolio. In Kombination mit seinem Gesamtpaket engineered in Affalterbach aus AMG-typischer Fahrdynamik, Ansprechverhalten des Motors und hoher Effizienz positioniert sich der SLC 43 somit sehr wettbewerbsfähig im Segment. Die 43 steht für den von AMG Ingenieuren weiterentwickelten 3,0-Liter-V6-Biturbomotor. Der Mercedes-AMG SLC 43 ist damit das erste Fahrzeug der Affalterbacher V6-Modelle, das die neue Nomenklatur trägt. Diese wird sukzessive im zukünftigen AMG Modellportfolio eingeführt.

Vorstellung: Der neue Mercedes-AMG SLC 43 – der Performance Roadster aus Affalterbach

Vorstellung: Der neue Mercedes-AMG SLC 43 – der Performance Roadster aus Affalterbach

Die wichtigsten Daten:

Mercedes-AMG SLC 43
Motor V6 Biturbo
Hubraum 2.996 cm3
Leistung 270 kW (367 PS) bei 5.500-6.000/min
Max. Drehmoment 520 Nm bei 2.000-4.200/min
Kraftstoffverbrauch NEFZ gesamt 7,8 l/100 km
CO2-Emission 178 g/km
Effizienzklasse D
Beschleunigung 0-100 km/h 4,7 s
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h*

* elektronisch begrenzt

Vorstellung: Der neue Mercedes-AMG SLC 43 – der Performance Roadster aus Affalterbach

Vorstellung: Der neue Mercedes-AMG SLC 43 – der Performance Roadster aus Affalterbach

Die Highlights:

  • 3,0-Liter-V6-Biturbomotor mit AMG-eigener Motorsteuerung und erhöhtem Ladedruck
  • 9G-TRONIC Sportgetriebe mit Zwischengasfunktion beim Zurückschalten und begeisternd kurzen Reaktionszeiten im Fahrprogramm Sport + oder bei manuellen Gangwechseln
  • Eigenständige Vorder- und Hinterachse mit neuer Elastokinematik
  • Straffere Lagerung für Motor und Hinterachsgetriebe
  • Hochleistungs-Bremsanlage mit größeren Bremsscheiben
  • AMG Design mit eigenständiger Front- und Heckschürze, Abgasendrohren sowie in hintere Radhausverkleidungen integrierten Radlaufabdeckungen
  • Diamantgrill in Chrom mit Lamelle in Hochglanzschwarz
  • 18″ AMG Leichtmetallräder im Vielspeichen-Design, hochglanzschwarz lackiert und glanzgedreht
  • Kombiinstrument im Chequered Flag-Design mit 280-km/h-Anzeige
  • Multifunktions-Sportlenkrad in Leder Nappa mit Perforation im Griffbereich, unten abgeflacht, mit roten Kontrastziernähten
  • Polsterung Leder Nappa / Mikrofaser DINAMICA schwarz mit Sportsitzgraphik und roten Paspeln und Ziernähten, mit spezifischem Türmittelfeld

Die wichtigsten Optionen:

  • Handling Package mit mechanischem Hinterachs-Sperrdifferenzial
  • AMG RIDE CONTROL Sportfahrwerk mit adaptiver Verstelldämpfung
  • Night-Paket mit Frontsplitter und Zierleiste in Diffusor in Hochglanzschwarz sowie schwarz verchromte Endrohrblenden
  • Performance Lenkrad in Leder Nappa schwarz/Mikrofaser DINAMICA unten abgeflacht, rote Kontrastziernähte und rote 12-Uhr-Markierung
Vorstellung: Der neue Mercedes-AMG SLC 43 – der Performance Roadster aus Affalterbach

Vorstellung: Der neue Mercedes-AMG SLC 43 – der Performance Roadster aus Affalterbach

Die neuen SLC Modelle von Mercedes-Benz sind ausschließlich mit Vierzylindertriebwerken erhältlich. Der Sechszylinder ist dem SLC 43 von Mercedes-AMG vorbehalten: Der 3,0-Liter-V6-Biturbomotor zeichnet sich durch hohe Leistung bei gleichzeitig niedrigen Verbrauchs- und Emissionswerten aus. Die beiden Turbolader sind motornah verbaut und sprechen besonders spontan an. Für die hohe Leistungsausbeute von 367 PS ist unter anderem der Ladedruck von 1,1 bar verantwortlich. Die NANOSLIDE Beschichtung der Zylinderlaufbuchsen ist besonders hart und damit verschleißarm, reduziert gleichzeitig aber auch die Reibung und trägt damit zur erhöhten Effizienz bei. Das Gleiche gilt für die strahlgeführte Mehrfacheinspritzung mit bis zu 200 bar Kraftstoffdruck. Optisch ist das AMG Triebwerk an der Motorabdeckung mit rotem Aluminium-Einleger zu erkennen.

Das 9G-TRONIC Sportgetriebe ist speziell auf die Anforderungen im SLC 43 abgestimmt. Durch die individuelle Softwareapplikationen konnten die AMG Entwickler die Schaltzeiten deutlich verkürzen. Die Mehrfachrückschaltung ermöglicht noch schnellere Zwischenspurts, während die Zwischengasfunktion in den Fahrprogrammen „Sport“ und „Sport +“ das Fahrerlebnis noch emotionaler machen. Im „Sport +“ Modus ermöglichen partielle Zündunterbrechungen noch schnellere Gangwechsel. Mit den serienmäßigen Schaltpaddles lassen sich die Gänge des Automatik-getriebes blitzschnell auch manuell schalten, ohne die Hände vom Lenkrad nehmen zu müssen. Die Schaltvorgänge im Modus „Manuell“, der über einen eigenen Taster neben dem Wählhebel aktiviert wird, sind doppelt so schnell wie in den übrigen Fahrprogrammen. Außerdem bleibt das Getriebe im jeweils gewählten Gang und schaltet nicht automatisch hoch, wenn die Motordrehzahl den Begrenzer erreicht.

Vorstellung: Der neue Mercedes-AMG SLC 43 – der Performance Roadster aus Affalterbach

Vorstellung: Der neue Mercedes-AMG SLC 43 – der Performance Roadster aus Affalterbach

Der Mercedes-AMG SLC 43 bietet mit dem serienmäßigen Sportfahrwerk oder dem optionalen AMG RIDE CONTROL Sportfahrwerk mit Verstelldämpfung zwei Fahrwerks-Varianten, die auf hohe Querbeschleunigung und reduzierte Wankneigung ausgelegt sind. Gemeinsam haben beide Fahrwerke die eigenständige Vorder- und Hinterachse, die eine präzise Radführung und eine hohe Sturzsteifigkeit beim Ein- und Ausfedern garantieren.

Die Dreilenker-Vorderachse erhielt steifere Achsschenkel, eine verbesserte Elastokinematik und mehr negativen Radsturz. Zusammen mit den ebenfalls neu konzipierten Führungslagern der Querlenker ergibt diese Konstruktion ein deutlich agileres Einlenkverhalten sowie eine präzisere und direktere Rückmeldung des Fahrwerks von der Straße und ermöglicht hohe Kurvengeschwindigkeiten.

Die Vierlenker-Hinterachse mit optimierter Elastokinematik, mehr negativem Radsturz und speziellen Spurstangen aus geschmiedetem Aluminium verbessert nicht nur die Fahrdynamik, sondern auch die Beherrschbarkeit des SLC 43 im Grenzbereich.

Die AMG-eigenen Lager für Motor und Hinterachsgetriebe bieten den besten Kompromiss aus Handling und Komfort. Sie tragen ebenfalls zum knackigen und hochstabilen Fahreindruck des Roadsters bei.

Das optionale AMG RIDE CONTROL Sportfahrwerk ermöglicht mit dem automatischen Verstelldämpfungssystem ein noch individuelleres Set-Up. Jedes Rad wird hier einzeln elektronisch geregelt. Die drei Fahrwerksstufen „Comfort, „Sport“ und „Sport +“ kann der Fahrer über die Fahrprogramme mit der DYNAMIC SELECT Taste auswählen. 

Vorstellung: Der neue Mercedes-AMG SLC 43 – der Performance Roadster aus Affalterbach

Vorstellung: Der neue Mercedes-AMG SLC 43 – der Performance Roadster aus Affalterbach

Das mechanisch geregelte AMG Hinterachs-Sperrdifferenzial verbessert die Traktion und das Handling in allen Fahrsituationen, vor allem bei sportlicher Fahrweise. Dies geschieht durch Reduzierung des Schlupfs am kurveninneren Antriebsrad ohne Regeleingriff der Bremse. Bei Drehzahlunterschieden an den Hinterrädern wird das Drehmoment auf das Rad mit der besseren Bodenhaftung verteilt, um das Durchdrehen zu vermindern.

Die AMG Hochleistungs-Bremsanlage zeichnet sich durch exzellente Verzögerungswerte, hohe Standfestigkeit und präzise Dosierbarkeit aus. Groß dimensionierte, innenbelüfte und gelochte Bremsscheiben können viel Bremsenergie aufnehmen und die dabei entstehende Wärme schnell ableiten. Leichte Aluminium-Bremssättel reduzieren die ungefederten Massen und verbessern dadurch Handling und Komfort.

Mit den fünf DYNAMIC SELECT Fahrprogrammen Eco, Comfort, Sport, Sport + und Individual kann der Fahrer die Charakteristik des SLC 43 per Fingertipp verändern. Die Differenzierung reicht von effizient und komfortabel bis extrem sportlich. Dabei werden wichtige Parameter wie das Ansprechverhalten von Motor, Getriebe, Fahrwerk und Lenkung modifiziert. Die Wahl der Programme erfolgt über einen Taster in der Bedienleiste der Mittelkonsole. Unabhängig von den DYNAMIC SELECT Fahrprogrammen kann der Fahrer per „M“-Taste direkt in den manuellen Modus wechseln, um ausschließlich über die Lenkradschaltpaddles zu schalten.

Vorstellung: Der neue Mercedes-AMG SLC 43 – der Performance Roadster aus Affalterbach

Vorstellung: Der neue Mercedes-AMG SLC 43 – der Performance Roadster aus Affalterbach

Die Sport-Parameterlenkung unterstützt mit ihrer konstanten, direkten Übersetzung von 15,5 : 1 das agile Kurvenverhalten des neuen SLC 43 und überzeugt darüber hinaus mit präziser, sehr authentischer Rückmeldung. Die Lenkkraftunterstützung ist mit zwei Kennlinien (Comfort und Sport) variabel. Sie wird abhängig vom gewählten DYNAMIC SELECT Fahrprogramm automatisch angesteuert oder lässt sich im Programm Individual persönlich bestimmen.

Auch akustisch erfüllt der neue SLC 43 individuelle Fahrerwünsche: Die serienmäßige Sport-Abgasanlage verfügt über zwei automatisch kennfeldgesteuerte Abgasklappen. In den Fahrprogrammen „Eco“ und „Comfort“ bleiben die Klappen in den meisten Situationen geschlossen, hier gibt sich der Biturbo-Sechszylinder akustisch zurückhaltend. In den Modi „Sport“ und „Sport +“ öffnen die Abgasklappen generell früher und spontaner, speziell wenn der Fahrer einen dynamischen Fahrstil bevorzugt. Der Effekt: der AMG-typische, emotionale Motorsound. In allen Fahrprogrammen gilt: Die gesetzlichen Lärmschutzwerte werden eingehalten.

Der neue SLC 43 ist an zahlreichen Designmerkmalen sofort als Mitglied der Mercedes-AMG Familie zu erkennen. Das Luftleitelement in der markentypischen „A-Wing“-Form, das in Hochglanzschwarz ausgeführt ist, prägt die breitenbetonte Frontansicht. Die großen äußeren Lufteinlässe tragen Finnen in Silberchrom und werden von schwarzen Flics eingerahmt. Unten sorgt der Frontsplitter in Silberchrom für optimale Anströmung der Kühlmodule. Er bringt den Roadster optisch noch näher zur Straße. Der Diamantgrill ist mit verchromten Pins und einer Lamelle in Hochglanzschwarz gestaltet.

Hochglanzschwarz lackierte und glanzgedrehte 18″ AMG Leichtmetallräder im Vielspeichen-Design dominieren die Seitenansicht. Die Außenspiegelgehäuse in Hochglanzschwarz dienen als weitere Differenzierungsmerkmale. Die vorderen Kotflügel tragen eine Finne in Silberchrom sowie den Biturbo-Schriftzug. Auch das Heck setzt durch die AMG Abrisskante charakteristische Akzente und vermittelt mit zwei verchromten Endrohrblenden in vierflutiger Optik eine besonders sportliche Ästhetik. Das Zierelement der Heckschürze in Diffusoroptik ist in Silberchrom gehalten.

Vorstellung: Der neue Mercedes-AMG SLC 43 – der Performance Roadster aus Affalterbach

Vorstellung: Der neue Mercedes-AMG SLC 43 – der Performance Roadster aus Affalterbach

Zu den Alleinstellungsmerkmalen im Wettbewerbsumfeld zählt auch die Vielfalt der Dachvarianten. Neben dem serienmäßigen Variodach gibt es das Panorama-Variodach mit großem Glaselement sowie das Panorama-Variodach mit der schaltbaren Helligkeitsregelung MAGIC SKY CONTROL. Das Interieur bekräftigt die konsequent dynamische Ausrichtung des neuen SLC 43 mit zahlreichen individuellen Details. Ideal für eine engagierte Fahrweise ist das unten abgeflachte Multifunktions-Sportlenkrad in Leder Nappa schwarz mit roten Kontrastziernähten, das mit seinem perforierten Griffbereich besonders gut in der Hand liegt.

Die konturierten Sportsitze bieten dem Fahrer auch bei dynamischer Fahrweise optimalen Seitenhalt. Die Polsterung in sonnenreflektierendem Leder Nappa/Mikrofaser DINAMICA mit eigenständiger Sitzgrafik, roten Paspeln und Ziernähten erfüllt höchste Ansprüche an Materialgüte, Haptik und Ästhetik. Die Perforation im Schulterbereich und auf den Sitzflächen verhindert, dass der Fahrer ins Schwitzen gerät. Passend zum Sitzdesign sind die Türmittelfelder in Ledernachbildung ARTICO/Mikrofaser DINAMICA gestaltet. Bei der optionalen Ausstattung mit Leder Exklusiv Nappa sind zudem Instrumententafel, Bordkanten und die Türmittelfelder mit hochwertigem Leder bezogen.

Das AMG Kombiinstrument liefert alle relevanten Informationen übersichtlich aufbereitet und auf den dynamischen Einsatz hin optimiert. Zwei tubenförmige Rundinstrumente, das 11,4 cm (4,5″) Multifunktions-Farbdisplay, der RACETIMER und die 280-km/h-Skala im „Chequered Flag“-Design vermitteln authentische Sportwagen-Atmosphäre. Die Alltagstauglichkeit erhöhen darüber hinaus intelligente Komfortfunktionen wie die optionale Kopfraumheizung AIRSCARF, die Bedienung des Variodachs während der Fahrt (bis zu 40 km/h, Einleiten unter 5 km/h) oder die automatische Schließfunktion der Restkofferraum-Abtrennung.

Vorstellung: Der neue Mercedes-AMG SLC 43 – der Performance Roadster aus Affalterbach

Vorstellung: Der neue Mercedes-AMG SLC 43 – der Performance Roadster aus Affalterbach

Der neue SLC 43 lässt sich mit ausgewählten Wunschausstattungen noch weiter personalisieren. Dazu gehört beispielsweise das Handling Package. Es umfasst Elemente, die einen ambitionierten Einsatz auf der Rennstrecke unterstützen. Das mechanische Hinterachs-Sperrdifferenzial und ein zusätzlicher Motorkühler im Bug zählen ebenso dazu wie rot lackierte Bremssättel, das Performance Lenkrad in Leder Nappa, mit Mikrofaser DINAMICA im Griffbereich und roten Ziernähten sowie die Analoguhr im IWC-Design die auch optisch die Nähe zum Motorsport betonen.

Zu den weiteren Optionen zählen unter anderem das LED Intelligent Light System mit markentypischer Augenbraue, mehrere 18″ Rad-Reifen-Kombinationen, das AMG Night-Paket, exklusive designo Lackierungen, verschiedene Leder-Polsterungen, das Infotainment- und Kommunikationssystem COMAND Online, das Harman Kardon® Logic 7® Surround-Soundsystem sowie die Ambientebeleuchtung in Solarrot, Polarblau und Polarweiß.

Das Variodach ist wahlweise auch in den Kontrastfarben dunkelbraun, blau, rot oder schwarz erhältlich und unterstreicht so den puristischen Roadster-Eindruck.

Fotos: Daimler AG

www.mercedes-seite.de

www.mercedes-seite.de

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Freitag, den 25. Dezember 2015 um 00:10 Uhr  |  3.409 Besuche

Abgelegt unter SLC

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Ein Kommentar zum Beitrag “Vorstellung: Der neue Mercedes-AMG SLC 43 – der Performance Roadster aus Affalterbach”


    Trackbacks / Pings

  1. 1
    » Mercedes-Benz und smart auf der Auto China 2016: Produktoffensive im weltgrößten Pkw-Markt › Mercedes-Seite ‹ schreibt:

    […] und einer Modellpalette vom durchzugsstarken und sparsamen SLC 250 d bis zum Leistungssportler Mercedes AMG SLC 43 ist er dafür bestens gerüstet. SLC 250 d, SLC 300 und SLC 43 verfügen serienmäßig über die […]

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card