Nov29
2019

Souveränität auf höchstem Niveau: Der neue Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+

Veröffentlicht in GLS Keine Kommentare »
Geschrieben 29. November 2019 (vor 1 Woche) von
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 4 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Souveränität auf höchstem Niveau: Der neue Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+

Souveränität auf höchstem Niveau: Der neue Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+

Die „S-Klasse unter den SUVs“ trifft auf AMG Performance Luxury: Der neue Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+ ist dynamischer und vielseitiger denn je. Emotionales Design, exklusive Ausstattungen, viel Platz für bis zu sieben Personen und die nochmals verbesserte Fahrdynamik machen den GLS 63 zu einem einzigartigen Angebot im Segment der Luxus-SUV. Souveränes Fahrvergnügen garantiert der kraftvolle 4,0-Liter-V8-Biturbomotor Motor mit 612 PS und integriertem EQ Boost Startergenerator. Das 22 PS starke Nebenaggregat speist das 48-Volt-Bordnetz und unterstützt durch seine Boost-Funktion bei niedrigen Drehzahlen. Hohe fahrdynamische Ansprüche erfüllt der Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+ auch mit dem vollvariablen Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+, dem AMG SPEEDSHIFT TCT 9-Gang-Automatikgetriebe und dem AMG ACTIVE RIDE CONTROL Fahrwerk mit aktiver Wankstabiliserung auf Basis der Luftfederung AMG RIDE CONTROL+.

„Mit dem neuen GLS 63 bieten wir jenen Kunden ein Fahrzeug an, die hinsichtlich Vielseitigkeit, Souveränität und Platzangebot keine Kompromisse eingehen möchten. In Verbindung mit dem EQ Boost Startergenerator und 48-Volt-Bordnetz haben wir die Effizienz des Antriebsstrangs nochmals gesteigert. Somit ist unser GLS 63 der optimale Begleiter für Langstrecken, auf dem Niveau einer S-Klasse, mit Qualitäten für unwegsames Gelände und das für bis zu sieben Personen“, so Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH.

Die unverwechselbare Formensprache des neuen Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+ zeigt die Leistungsstärke des Performance-Modells. Die AMG spezifische Kühlerverkleidung mit vertikalen Streben in glänzendem Chrom präsentiert sich größer als bei anderen AMG-Modellen. Sie prägt in Verbindung mit der expressiven Motorhaube, den stark konturierten Powerdomes und den serienmäßigen MULTIBEAM LED Scheinwerfern die Frontansicht. Hinzu kommen die neu gestaltete AMG Frontschürze mit integriertem Jetwing in Schwarz hochglänzend, der Frontsplitter und die Jetwing-Zierleiste in Silberchrom sowie die sportlich-markanten seitlichen Lufteinlässe.

Souveränität auf höchstem Niveau: Der neue Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+

Souveränität auf höchstem Niveau: Der neue Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+

Die Radlaufverbreiterungen, Seitenschwellerverkleidungen und Außenspiegelgehäuse sind in Wagenfarbe lackiert, die Fenstereinfassungen in hochglänzendem Chrom gehalten. Die neu gestaltete, breitenbetonende AMG Heckschürze mit sportlichem Diffusor dominiert gemeinsam mit der AMG Abgasanlage mit zwei eckigen Doppelendrohrblenden mit charakteristischer Riffelung die Rückansicht. Serienmäßig rollt der Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+ auf tantalgrau lackierten und glanzgedrehten 21-Zoll-Leichtmetallräder im 10-Speichen-Design. Zur weiteren Individualisierung stehen sechs weitere Radvarianten mit bis zu 23 Zoll Durchmesser zur Wahl.

Einen noch expressiveren eigenständigen Charakter bekommt der GLS 63 durch das optionale AMG Night-Paket. Markante Exterieur-Elemente in Schwarz hochglänzend wie Jetwing-Zierleiste und Frontsplitter, die Außenspiegelgehäuse und die Zierleiste der AMG Heckschürze strahlen sportliche Eleganz aus. Eloxierte Fenstereinfassungen und wärmedämmend dunkel getöntes Glas ab der B-Säule, die schwarz verchromten Doppelendrohrblenden sowie die optional wählbaren schwarz matt lackierten AMG Leichtmetallräder komplettieren den ausdrucksstarken Look.

Der Innenraum des GLS 63 präsentiert sich weiträumig, von exzellenter Wertigkeit und mit viel Platz für bis zu sieben Personen. Für die authentische AMG Atmosphäre sorgen unter anderem die AMG Sportpedalanlage aus gebürstetem Edelstahl mit Gumminoppen, beleuchtete Einstiegsleisten mit „AMG“ Schriftzug, schwarzen Fußmatten mit „AMG“ Schriftzug und die Ambientebeleuchtung. Hochwertige Materialien für die Instrumententafel und die Bordkanten der Türen in Ledernachbildung ARTICO sowie Zierelemente in Holz Linde anthrazit glänzend unterstreichen den Highend-Anspruch.

Souveränität auf höchstem Niveau: Der neue Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+

Souveränität auf höchstem Niveau: Der neue Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+

Für zeitgemäßen Bedienkomfort verfügt das Performance-SUV über das moderne Widescreen-Cockpit, das Instrumenten-Display und Media-Display unter einem Deckglas zu einer optischen Einheit verbindet. Das Multimedia-Touchdisplay ist großzügig dimensioniert und bietet eine hochauflösende Darstellung. Das AMG Kombiinstrument mit spezifischen Inhalten wie RACETIMER und AMG Start-up Menu besitzt vier wählbare Anzeigestile – „Modern Classic“, „Sport“, „Dezent“ und AMG spezifisch „Supersport“.

Die AMG Sitze für Fahrer und Beifahrer sorgen für optimierten Seitenhalt und verfügen über eine AMG spezifische Sitzgrafik – mit „AMG“ Plakette in den vorderen Sitzlehnen. Sie sind serienmäßig in Leder Nappa AMG schwarz gehalten. Optional stehen sieben weitere Farb- und Materialvarianten zur Wahl. Für erstklassigen Komfort sind die Multikontursitze für Fahrer und Beifahrer mit Sitzklimatisierung und Memory-Paket ausgestattet. Die zweite Sitzreihe verfügt über eine serienmäßige Sitzheizung. Diese ist für die dritte Sitzreihe optional erhältlich.

Weitere spezifische Ausstattungen und Bedienelemente wie die AMG Lenkradvarianten im 3-Speichen-Design verbinden das sportlich-präzise Handling mit optimaler Ergonomie. Die Volants sind unten abgeflacht und überzeugen mit Touch Control-Buttons, Aluminium-Schaltpaddles und Lenkradblende mit „AMG“ Schriftzug. Zur schnellen und zielsicheren Bedienung fahrdynamischer Funktionen tragen die optionalen AMG Lenkradtasten bei.

Souveränität auf höchstem Niveau: Der neue Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+

Souveränität auf höchstem Niveau: Der neue Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+

Im Vergleich zum Vorgänger besitzt der neue GLS 63 deutlich mehr Radstand. Der daraus resultierende Raumgewinn kommt insbesondere der zweiten Sitzreihe zugute. Dort stieg die Beinfreiheit in der hintersten Stellung um 87 mm, was auch den Einstieg erleichtert. Die zweite Reihe hat auf dem europäischen Markt serienmäßig eine 40:20:40 geteilte Fondsitzbank mit verstellbaren Rückenlehnen. Alternativ kann die amerikanische Standardkonfiguration mit zwei Einzelsitzen und Armlehnen bestellt werden, zwischen denen ein einfacher Durchstieg nach ganz hinten möglich ist.

Optionale Komfort-Ausstattungen unterstreichen den Anspruch des Titels „S-Klasse unter den SUVs“: AIR-BALANCE Paket, ENERGIZING Paket oder ENERGIZING Paket Plus und Wärme-Komfort-Paket sowie diverse Pakete für den Fond heben den Luxus im Innenraum auf das höchste Level. Das serienmäßige Burmester® Surround-Soundsystem oder das optionale Burmester® High-End 3D-Surround-Soundsystem garantieren ein emotionales Klangerlebnis.

Der AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor des Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+ ist erstmals mit einem integrierten EQ Boost Startergenerator ausgestattet. Er vereint Anlasser und Lichtmaschine in einem leistungsfähigen Elektromotor und ist platzsparend zwischen Motor und Getriebe eingebaut. Die kurzzeitig zusätzlich abrufbaren 22 PS Leistung sowie 250 Nm Drehmoment ermöglichen besonders spontane Sprints aus dem Stand und Zwischenspurts, zum Beispiel bei Überholmanövern. Das innovative Bauteil speist außerdem das 48-Volt-Bordnetz und wird nicht nur als elektrischer Generator genutzt, sondern übernimmt auch Hybridfunktionen. Hierzu zählen Boosten, Rekuperieren, Lastpunktverschiebung, Segeln und das nahezu unmerkliche Wiederanlaufen des Motors bei der Start-Stopp-Funktion. Auch die Leerlaufregelung erfolgt erstmals über den EQ Boost Startergenerator. Dadurch sind Verbrauchseinsparungen möglich, die bisher nur durch Hochvolt-Hybridtechnologie realisierbar waren.

Darüber hinaus erlaubt das moderne 48-Volt-Bordnetz die Anwendung neuer Technologien – es versorgt Stromverbraucher an Bord (z. B. aktive Stabilisatoren oder Heizelemente) zuverlässig mit Energie und gewährleistet dabei volle Antriebskraft.

Souveränität auf höchstem Niveau: Der neue Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+

Souveränität auf höchstem Niveau: Der neue Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+

Weiteres charakteristisches Merkmal des AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor: Die beiden Lader sind nicht außen an den Zylinderbänken, sondern im Zylinder-V angeordnet. Die Hauptvorteile dieser Konstruktion sind die kompakte Motor-Bauweise, das optimale Ansprechverhalten und die geringen Abgasemissionen. Im GLS 63 leistet er 612 PS. Die Performance des V8-Biturbomotors wird durch den integrierten Startergenerator zusätzlich um 16 kW verstärkt – für ein eindrucksvolles Drehmoment von bis zu 850 Nm. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h liegt bei 4,2 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h (elektronisch begrenzt). Mit dem optionalen AMG Driver’s Package sind 280 km/h möglich.

Mit neun Gängen und Zwischengasfunktion ermöglicht das AMG SPEEDSHIFT TCT 9-Gang-Automatikgetriebe (TCT = Torque-Converter Transmission) sehr dynamische Beschleunigungsmanöver und kurze Schaltzeiten ebenso wie eine komfortable und kraftstoffsparende Fahrweise. Das Getriebe ist optimal auf den Motor abgestimmt und verspricht AMG typisch agiles Anfahren und schnelles Schalten – egal ob automatisch oder manuell über die Lenkrad-Schaltpaddles. Ein Hoch- oder Rückschaltvorgang wird unmittelbar umgesetzt. Speziell im Fahrprogramm „Sport+“ und im manuellen Modus agiert das Getriebe sehr spontan. Eine weitere Stärke des AMG SPEEDSHIFT TCT 9G sind die schnellen Mehrfachrückschaltungen. So kann das Getriebe beispielsweise bei Kick-down direkt vom 9. in den 5. Gang oder vom 5. in den 3. Gang wechseln.

Das serienmäßige Luftfederungsfahrwerk AMG RIDE CONTROL+ mit speziellem Feder-Dämpfer-Setup und der adaptiven Verstelldämpfung ADS+ (Adaptive Damping System) kombiniert ebenfalls ausgezeichnete Fahrdynamik mit hohem Abrollkomfort. Es bildet die Basis für ein Fahrerlebnis, das von hoher Agilität, neutralem Kurvenverhalten und optimaler Traktion gekennzeichnet ist. Die Dämpferkennlinie lässt sich in den drei Stufen „Comfort“, „Sport“ und „Sport+“ vorwählen und ermöglicht damit eine deutlich spürbare Differenzierung zwischen hohem Langstreckenkomfort und sportlicher Fahrdynamik.

Durch die pneumatische Regulierung erhält der GLS 63 4MATIC+ ein konstantes, von der Zuladung unabhängiges Fahrzeugniveau. In den AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogrammen „Sport“ und „Sport+“ wird die Fahrhöhe generell um 10 mm abgesenkt. Im Fahrprogramm „Comfort“ senkt sich das Niveau erst ab 120 km/h um 10 mm ab und wird bei unter 70 km/h wieder auf Normalniveau angehoben. Die Absenkung reduziert den Luftwiderstand und damit den Kraftstoffverbrauch. Darüber hinaus verbessert sich die Fahrstabilität aufgrund des niedrigeren Schwerpunkts. Zur Vergrößerung der Bodenfreiheit bei schlechten Wegen oder auf Rampen kann die Fahrhöhe bei laufendem Motor durch Tastendruck um bis zu 55 mm gesteigert werden – sowohl im Stand als auch während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von 70 km/h.

Souveränität auf höchstem Niveau: Der neue Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+

Souveränität auf höchstem Niveau: Der neue Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+

Zur AMG spezifischen Abstimmung für hohe Fahrdynamik trägt ein neues Feature entscheidend bei: die aktive Wankstabilisierung AMG ACTIVE RIDE CONTROL auf 48-Volt-Basis mit zwei unabhängig voneinander arbeitenden, elektromechanischen Aktuatoren an Vorder- und Hinterachse. Es gleicht Karosseriebewegungen präzise aus und sorgt auch in sportlichen Grenzbereichen für exakt kontrollierbares, direktes Handling.

Aktive elektromechanische Stabilisatoren an der Vorder- und Hinterachse erzeugen bei Kurvenfahrten ein vollvariables Stellmoment, das Wankbewegungen entgegenwirkt und ein optimales Einlenk- und Lastwechselverhalten ermöglicht. Außerdem erhöht es den Fahrkomfort bei Geradeausfahrt, weil beispielsweise Anregungen durch einseitige Fahrbahnunebenheiten ausgeglichen werden. Bewegungen des Aufbaus können aktiv und optimal an den Fahrzustand angepasst werden. Die AMG typische Ausprägung des Fahrverhaltens hinsichtlich Dynamik, Präzision und Rückmeldung für den Fahrer lässt sich dadurch noch intensiver erleben.

Ein weiterer Vorteil im Vergleich zu herkömmlichen Systemen auf Hydraulikbasis ist das deutlich schnellere Ansprechverhalten. Die AMG Regelung kann den Fahrzustand im Millisekundenbereich an die Gegebenheiten anpassen. Hinzu kommt das geringere Gewicht der Bauteile im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen.

Der neue GLS 63 ist für maximale Traktion und Dynamik mit dem vollvariablen Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ mit vollvariabler Momentenverteilung von 0:100 bis 50:50 und elektronischem AMG Hinterachs-Sperrdifferenzial ausgestattet. Die intelligente Steuerung verbindet die ständig angetriebene Hinterachse variabel mit der Vorderachse und berechnet   je nach Fahrsituation und Fahrerwunsch   stufenlos die bestmögliche Drehmomentenverteilung. So profitiert der Fahrer sowohl von den Vorteilen eines traktionsorientierten Allradantriebs als auch eines reinen Hinterradantriebs   und von exzellenten Fahreigenschaften auf jedem Untergrund. Der Allradantrieb verbessert neben Traktion und Querdynamik auch die Längsdynamik.

Souveränität auf höchstem Niveau: Der neue Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+

Souveränität auf höchstem Niveau: Der neue Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+

Auch für den neuen GLS 63 4MATIC+ steht die jüngste Generation der Fahrassistenzsysteme von Mercedes-Benz zur kooperativen Unterstützung des Fahrers zur Verfügung. Dadurch wird das Niveau der Aktiven Sicherheit weiter gesteigert. Dazu zählt serienmäßig beispielsweise der Aktive Abstands-Assistent DISTRONIC mit streckenbasierter Geschwindigkeitsanpassung, der mit Hilfe der Informationen von LiveTraffic Staus oder zähflüssigem Verkehr frühzeitig erkennt und darauf reagiert. Mit dem Fahrassistenz-Paket Plus kann der Aktive Stau-Assistent bei vorhandenen Spurmarkierungen die Aufgabe der Spur- und Abstandshaltung bis ca. 60 km/h weitgehend und mit hoher Verfügbarkeit übernehmen. Bis zu einer Minute nach Stillstand kann das Wiederanfahren automatisch erfolgen. Ist der Stau vorbei, beschleunigt der GLS wieder auf die im Aktiven Abstands-Assistenten DISTRONIC mit streckenbasierter Geschwindigkeitsanpassung voreingestellte Geschwindigkeit.

Das innovative Bedien- und Anzeigekonzept MBUX ist im GLS 63 4MATIC+ serienmäßig an Bord und enthält zahlreiche AMG spezifische Inhalte. Mit dem Widescreen-Cockpit verschmelzen Kombiinstrument und Touchscreen-Multimedia-Display optisch zu einer Einheit. Ob mit Touchpad, Touch Control Buttons am Lenkrad, Touchscreen, per Spracheingabe oder Gestensteuerung: Das Bedienkonzept ist ebenso vielseitig wie flexibel. Zahlreiche Funktionen lassen sich auch über die intelligente Sprachsteuerung „Hey Mercedes“ aktivieren. Der optionale MBUX Interieur Assistent erlaubt die intuitive, natürliche Bedienung verschiedener Komfort- und MBUX Funktionen auch durch das Erkennen von Bewegungen und Gesten – so entsteht eine noch engere Verbindung zwischen Fahrzeug, Fahrer und Passagieren.

Das Kombiinstrument zeigt eigenständige Details wie das AMG Start-up Menu sowie vier wählbare Stile an: „Modern Classic“, „Sportlich“, „Dezent“ oder „Supersport“. Bei Aktivierung der AMG spezifischen DYNAMIC SELECT Fahrprogramme „Trail“ und „Sand“ können Offroad-spezifische Einstellungen wie Steigung, Neigung und Niveau ausgewählt und im Kombiinstrument angezeigt werden. Die neu designten Visualisierungen im Multimediadisplay machen weitere Fahrzeugfunktionen noch besser erlebbar, unter anderem durch animierte Darstellungen zu den Fahrassistenz-, Fahrzeug- und Kommunikationssystemen sowie den Fahrprogrammen.

Souveränität auf höchstem Niveau: Der neue Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+

Souveränität auf höchstem Niveau: Der neue Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+

AMG DYNAMICS umfasst die intelligente Steuerungselektronik für alle fahrzeugspezifischen Agilisierungsfunktionen wie zum Beispiel Lenkung, Drehmomentverteilung, Allradantrieb und aktive Stabilisatoren. Die Steuerung ermöglicht eine breite Spreizung der Fahrdynamik und somit ein stark variierbares Fahrerlebnis – von moderat über sportlich bis maximal dynamisch. AMG DYNAMICS bildet damit die Basis für die AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogramme. Der Fahrer wählt entweder das gewünschte vorkonfigurierte Programm per AMG DYNAMIC SELECT Schalter aus oder gestaltet die Fahrzeugkonfiguration im Programm „Individual“ selbst. 

Die Programme sind mit der Agilitätsregelung AMG DYNAMICS verknüpft, wodurch das Fahrverhalten noch differenzierter auf unterschiedliche Ansprüche und Fahrbedingungen eingestellt werden kann. Hinter dem Überbegriff AMG DYNAMICS stehen die Agilitätsfunktionen „Basic“, „Advanced“ und „Pro“, deren Funktionsweisen vom jeweiligen Fahrprogramm automatisch angewählt werden. In den Offroad-Fahrprogrammen „Trail“ und „Sand“ kommen noch die Stufen „Traction“ und „Slide“ hinzu, wenn das ESP® ausgeschaltet wird.

Unabhängig von den Fahrprogrammen kann der Fahrer über Tasten in der Mittelkonsole oder den optionalen AMG Lenkradtasten den manuellen Getriebemodus, seine favorisierte Fahrwerksstufe oder beispielsweise auch die Abgasanlage direkt anwählen.

Souveränität auf höchstem Niveau: Der neue Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+

Souveränität auf höchstem Niveau: Der neue Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+

Die elektromechanische Sport-Parameterlenkung ist variabel übersetzt. Sie überzeugt durch ein direktes Lenkgefühl und präzise Rückmeldung. Die Lenkkraftunterstützung ist den AMG DYNAMICS Stufen zugeordnet. Die Abstimmung in „Basic“ und „Advanced“ ist komfortbetont. In „Pro“ ist eine Abstimmung hinterlegt, die eine sportliche Fahrweise unterstützt und mehr Fahrbahnrückmeldung vermittelt.

Großer Vortrieb, große Bremsen: Die entsprechend dimensionierte Hochleistungs-Bremsanlage verzögert das Performance-SUV auch bei hoher Belastung zuverlässig und mit kurzen Bremswegen. An der Vorderachse kommen innenbelüftete und gelochte Integralbremsscheiben der Dimension 400 x 38 mm zum Einsatz sowie 6-Kolben-Festsättel, grau lackiert mit weißem AMG Schriftzug. Hinten sind die innenbelüfteten Integralbremsscheiben 370 x 32 mm groß und werden von 1-Kolben-Faustsätteln umfasst.

Die Daten im Überblick:

  Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+
Motor 4,0-Liter-V8 mit Biturboaufladung und integriertem EQ Boost Startergenerator
Hubraum 3.982 cm3
Leistung 450 kW (612 PS) bei 5.750-6.500/min + 16 kW (22 PS) aus EQ Boost Startergenerator
Max. Drehmoment 850 Nm bei 2.500-4.500/min
Antrieb Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ mit vollvariabler Momentenverteilung
Getriebe AMG SPEEDSHIFT TCT 9G Getriebe
Kraftstoffverbrauch

kombiniert

11,9 l/100 km*
CO2-Emissionen kombiniert 273 g/km*
Effizienzklasse E
Beschleunigung 0-100 km/h 4,2 s
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h**

 

Souveränität auf höchstem Niveau: Der neue Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+

Souveränität auf höchstem Niveau: Der neue Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC+

Fotos: Daimler AG

Liken Sie mercedes-seite.de auf Facebook und folgen Sie uns auf Twitter. Werden Sie Follower von Maik Jürß auf Pinterest. Wir sind auch bei Instagram (mercedesminusseitepunktde).

Liken Sie mercedes-seite.de auf Facebook und folgen Sie uns auf Twitter. Werden Sie Follower von Maik Jürß auf Pinterest. Wir sind auch bei Instagram (mercedesminusseitepunktde).

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Freitag, den 29. November 2019 um 00:05 Uhr  |  407 Besuche

Abgelegt unter GLS

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card