Artikel mit ‘T-Modell’ getagged

Mercedes-Benz E-Klasse (W212) Beratung

Freitag, 25. November 2011
Mercedes-Benz E-Klasse Familie: Cabriolet, Coupé, Limousine und T-Modell

Mercedes-Benz E-Klasse Familie: Cabriolet, Coupé, Limousine und T-Modell

Status, Sicherheit, Komfort, Solidität und Wertbeständigkeit – dafür steht die Mercedes-Benz E-Klasse. Die Bedeutung und den Anspruch des Modells verdeutlicht die Vielfalt an Karosserievarianten, Motoren und Ausstattungsoptionen. Um im vermeintlichen Dschungel nicht den Überblick zu verlieren, hier nun eine kleine Übersicht und eine Empfehlung.

Die E-Klasse-Familie ist groß. Neben der Limousine (W212) und Kombi (T-Modell) gehören auch das viertürige Coupé CLS (C218) sowie das Coupé (C207) und das Cabriolet (A207) dazu.

Vergleich Mercedes-Benz E 350 CDI T 4Matic und Audi A6 Avant 3.0 TDI quattro

Montag, 03. Oktober 2011

Die Ingolstädter haben ihren neuen Oberklassekombi A6 nun auch mit Allradantrieb, Automatik und einem starken Diesel ausgestattet. In der Auto Bild Nummer 38 vom 23. September 2011 fordert der Audi A6 Avant 3.0 TDI quattro dann auch gleich den Mercedes-Benz E 350 CDI T 4Matic zum Vergleich heraus.

Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell, E 350 CDI 4MATIC

Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell, E 350 CDI 4MATIC

Beide Fahrzeuge markieren die Spitze der deutschen Kombikultur. Zum Vergleich fährt das E-Klasse T-Modell mit einem 265 PS starkem V6-Turbodiesel vor. Der zwei Tonnen Laster aus Stuttgart spurtet von null auf Tempo 100 in 6,8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 247 Km/h. Vollgetankt (80 Liter) kann die E-Klasse 1.030 Kilometer weit fahren und verbraucht dabei im Durchschnitt 7,7 Liter Diesel. CO2-Emission 187g/Km.

Die Mercedes-Benz Baureihe W124 – schon heute ein Klassiker

Sonntag, 10. Juli 2011

1985 präsentierte Mercedes-Benz den Nachfolger des legendären W123. Den Stuttgartern gelang zudem, was viele für unmöglich gehalten haben: Sie verbesserten das Weltbeste der automobilen Mittelklasse nochmals in allen Belangen.

Mercedes-Benz E-Klasse Limousine der Baureihe 124, hier ein 500 E Limitied

Mercedes-Benz E-Klasse Limousine der Baureihe 124, hier ein 500 E Limitied

Die Baureihe W124 wurde noch von richtigen Ingenieuren entwickelt, nicht von Buchhaltern. Im Laufe der Jahre wurde die Baureihe dank der zuverlässigen Technik, den hochwertigen Materialien und der exzellenter Verarbeitung ein treuer Begleiter für alle, die motorisiert ihren Tag gestalten.

Dieser Qualitäten besinnt sich jetzt eine zunehmend immer größer werdende Fangemeinde, was natürlich auch eine Verknappung des Angebots und damit steigende Preise nach sich zieht.

Netter Versuch: VW Passat Variant fordert die Mercedes-Benz E-Klasse heraus

Montag, 30. Mai 2011

Nun hat der Wolfsburger Kombi endlich eine Größe, vielleicht auch das Selbstbewusstsein und endlich ein Ausstattungsniveau erreicht, das er in einer höheren Klasse mitspielen kann – aber hat er wirklich das Zeug dazu, die Mercedes-Benz E-Klasse herauszufordern?

Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell

Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell

In der Auto Motor und Sport Nummer 12 vom 19. Mai 2011 vergleicht die Zeitschrift den VW Passat Variant Blue TDI Highline mit der Mercedes-Benz E-Klasse 200 CDI T Elegance.

Mercedes-Benz E-Klasse als Gebrauchtwagen

Freitag, 03. Dezember 2010
Die Gene der guten Tradition: Obwohl es die Bezeichnung E-Klasse offiziell erst seit 1993 gibt, reichen die Anfänge dieser erfolgreichen Mercedes-Benz Typenreihe bis in die 1940er Jahre zurück.

Die Gene der guten Tradition: Obwohl es die Bezeichnung E-Klasse offiziell erst seit 1993 gibt, reichen die Anfänge dieser erfolgreichen Mercedes-Benz Typenreihe bis in die 1940er Jahre zurück.

Im Jahr 1975 erblickte der Mercedes-Benz Typ W123 das Licht der Welt. Er ersetzte den legendären Strich-Acht und wurde ziemlich exakt zehn Jahre produziert. Als genial gelten bis heute die Dieselmotoren, die zwischen 55 und maximal 125 PS leisteten. Bei den Benzinern lag die Leistungsspanne zwischen 94 und maximal 185 PS. Mittlerweile ist es schwierig, einen gut erhaltenen W123 mit akzeptabler Kilometerlaufleistung (bis 200.000) zu bekommen. Schon in den 1990er Jahren sind die meisten nach Nord-Afrika und in den Nahen Osten „abgewandert“ und erledigen dort weiterhin zuverlässig ihren Dienst.

Mein Junger Stern

Donnerstag, 02. September 2010

Mein Junger Stern in der NDL Bremen

Dieses Jahr sollte nun endlich ein neuer fahrbarer Untersatz her. Die erste Planung sah den Kauf eines gut erhaltenen R129 vor, die momentan noch sehr günstig zu haben sind. Aufgrund tiefgreifender Ereignisse musste diese Anschaffung aber nun erstmal auf Eis gelegt werden und eine neue Alltagskutsche her. Schon seit graumer Zeit schaue ich ab und zu in die Gebrauchtwagenbestände bei Mercedes online und checke den Bestand an gebrauchten W211 T-Modellen.

Mercedes-Benz E-Klasse Beratung

Mittwoch, 14. Juli 2010

Zwei Modelle, zehn Motoren, vier Ausstattungslinien, unzählige Optionen. Die Vielfalt bei der Auswahl einer neuen Mercedes E-Klasse ist sehr groß. Um im vermeintlichen Dschungel nicht den Überblick zu verlieren, hier nun eine kleine Übersicht und eine Empfehlung.

Die erste Entscheidung die getroffen werden muss, ist noch die Einfachste. Limousine oder T-Modell.

Mercedes-Benz E-Klasse Limousine und T-Modell, E 350 4MATIC

Die Entscheidung für den Kombi bezahlt man gleich mit einem Aufschlag von knapp 3.000 €, jedoch erhält man dafür im Vergleich zur Limousine erheblich mehr Platz und Variabilität.

Baureihe W123

Mittwoch, 09. Dezember 2009

W123 Limousine, 1982

W123 Limousine, 1982

1976: W123 – „Mittelklasse“

Übersicht

  • Bauzeit: 1976 – 1985
  • Vorgänger: W114/115
  • Nachfolger: W124
  • Karosserieformen: Limousine, Limousine mit verlängertem Radstand, T-Modell, Coupé, Fahrgestell, Fahrgestell mit verlängertem Radstand
  • Modellpflegen: 1982
  • Typisierung: 200 – 280 E | 200 D – 300 D Turbo

Portrait & Geschichte

Moderne Klassiker: Die Baureihe 123

Freitag, 27. November 2009
Drei Freunde: Coupé, Limousine und T-Modell der Mercedes-Benz Baureihe 123 (1975 bis 1985) im Gruppenbild.

Coupé, Limousine und T-Modell der Baureihe 123 (1975 bis 1985)

Die Limousinen der Baureihe 123 gehören zu den Alltagsikonen von Mercedes-Benz. Bis heute: Es gibt kaum ein Land, in dem nicht noch eine erhebliche Anzahl von Fahrzeugen dieser Baureihe im Straßenverkehr unterwegs ist – und das, obwohl die letzten Exemplare im Jahr 1985 vom Band gelaufen sind. In Deutschland gibt es noch rund 33.000 Stück, in den USA gut 106.000 Fahrzeuge. Das spricht für die Langlebigkeit der Baureihe in jeder Hinsicht: Seinerzeit hat sie Maßstäbe gesetzt beispielsweise in punkto Qualität, Komfort, Sicherheit und Design – was sich in keinem Punkt abgenutzt hat. Denn wer heute eine Limousine etwa der Typen 200 D, 230 oder 280 E fährt, erlebt in ihr nach wie vor alle Werte der Marke Mercedes-Benz. Das Motorenprogramm ist umfangreich, es reicht vom kleinsten Diesel im Typ 200 D mit 40 kW bis zum Ottomotor-Typ 280 E mit 130 kW. Für die meisten Ottomotor-Typen sind Nachrüst-Abgaskatalysatoren erhältlich, so dass man eine in Deutschland gültige grüne Feinstaubplakette erhält.

Moderne Klassiker: Die Mercedes-Benz Mittelklasse der Baureihe W124

Donnerstag, 29. Oktober 2009
Großfamilie: Die Baureihe 124 von Mercedes-Benz bietet für jeden Geschmack die richtige Karosserie. Zu Coupé, Limousine und T-Modell (von vorn) kommt später noch das Cabriolet dazu.

Großfamilie: Die Baureihe 124 von Mercedes-Benz bietet für jeden Geschmack die richtige Karosserie. Zu Coupé, Limousine und T-Modell (von vorn) kommt später noch das Cabriolet dazu.

Mercedes-Benz stellt die Limousinen der Baureihe 124 im November 1984 vor und fasziniert damit Fachwelt und Öffentlichkeit gleichermaßen. Doch es wird nicht bei dieser einen Premiere vor 25 Jahren bleiben. Vielmehr begleitet eine ganze Reihe solcher erster Schritte das Leben der Baureihe, die bis 1997 gebaut wird und im Winter 2009 nun den Schritt zum Young Classic macht: Die Baureihe 124 firmiert von 1993 an als erste E-Klasse, sie ist schon 1985 das erste Fahrzeug von Mercedes-Benz mit dem automatischen Allradantrieb 4MATIC, und 1990 erscheint der Mercedes-Benz 500 E als erster Typ der mittleren Baureihe mit V8-Motor. Solche Ausrufezeichen strukturieren die Biografie dieser Baureihe, die mit Limousine, T-Modell, Coupé und Cabriolet sowie Fahrgestellen und Langlimousine auftritt und so gleich sechs Hauptdarsteller für die Modelloffensive von Mercedes-Benz liefert.

E 63 AMG (S212)

Sonntag, 18. Oktober 2009

QR Code Business Card