Jan13
2020
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 2 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Euro-NCAP-Crashtest: Mercedes-Benz A-Klasse, GLE und EQC zählen zu den sichersten Familienautos

Euro-NCAP-Crashtest: Mercedes-Benz A-Klasse, GLE und EQC zählen zu den sichersten Familienautos

Vorsichtig fahren und einen geeigneten Kindersitz benutzen – das sind die Grundregeln für Eltern im Auto. Aber auch die Wahl des richtigen Autos hat einen Einfluss auf die Sicherheit des Nachwuchses. Zu den sichersten Familienautos zählen von Mercedes-Benz die Modelle A-Klasse, GLE und EQC.

Sicherheit zählt zu den entscheidenden Merkmalen beim Autokauf. Während fünf Crashtest-Sterne längst zum Standardergebnis fast aller Neuwagen geworden sind, gibt es in der Detailwertung zur Kindersicherheit durchaus größere Leistungsunterschiede. Bei den Euro-NCAP-Crashtests der letzten zwei Jahre überzeugte gleich drei Modelle von Mercedes-Benz.

Nicht nur große Geländewagen bieten ein hohes Sicherheitsniveau – auch in einem Kompaktmodell ist man vor vielen Unfallfolgen gut geschützt, wie die Mercedes-Benz A-Klasse und ihre ähnlich gut bewerteten Ableger CLA und B-Klasse zeigen. Kinder-Dummys sind bei allen getesteten Crashs mit dem virtuellen Schreck davongekommen. Eine Airbag-Deaktivierung auf dem Beifahrersitz gibt es ebenfalls. Aber auch hier fehlen die Isofix-Punkte. Die A-Klasse holte sich 45 Punkte und überzeugte zu 91 Prozent.

Das größte und bulligste Auto in der Top 5 der sichersten Familienautos, der Mercedes-Benz GLE, ist hinsichtlich des Kinderschutzes exzellent, aber nicht das Beste. Punktabzug verbucht das SUV, weil bei einem Frontalaufprall leichte Halsverletzungen drohen. Zumindest waren welche an dem verwendeten Dummy eines zehnjährigen Kindes zu registrieren. In den anderen Prüfpunkten gab es beste Ergebnisse, auch für die automatische Airbag-Deaktivierung. Der GLE holte 44,2 Punkte und überzeugt zu 90 Prozent.

Dritter mit Stern im Kühlergrill bei den sichersten Familienautos ist der EQC. Wie beim eine Klasse größeren GLE schneidet das Stromer-SUV beim Frontalaufprall nicht ganz optimal ab. Den Schutz des Halsbereichs bei einem Zehnjährigen bewertet Euro-NCAP nur als „gering“, was zu 0,9 Punkten Abzug führt. In allen anderen Bereichen gibt es hingegen Bestbewertungen. Und auch die automatische Abschaltung des Airbags ist hier wieder an Bord. Der Mercedes-Benz EQC holte sich 44,1 Punkte und überzeugt auch zu 90 Prozent.

Foto: Daimler AG*

Liken Sie mercedes-seite.de auf Facebook und folgen Sie uns auf Twitter. Sie finden uns auch bei Instagram (mercedesminusseitepunktde).

Liken Sie mercedes-seite.de auf Facebook und folgen Sie uns auf Twitter. Sie finden uns auch bei Instagram (mercedesminusseitepunktde).

Keine Abmahnung ohne vorherige Kontaktaufnahme: Im Falle von wettbewerbsrechtlichen, domainrechtlichen, urheberrechtlichen oder ähnlichen Problemen bitten wir Sie, uns zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreite und Kosten bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Wir garantieren, dass zu Recht beanstandete Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit uns wird im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen erhoben.

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Montag, den 13. Januar 2020 um 00:05 Uhr  |  1.112 Besuche

Abgelegt unter Sicherheit

Tags: , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card