Sep18
2012
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 1 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Premiere für den neuen Mercedes-Benz Antos, die erste spezialisierte Lkw-Baureihe für den schweren Verteilerverkehr, auf der 64. IAA Nutzfahrzeuge in Hannover. Ob Lebensmittel, Heizöl, Baustoff oder Kommunalverkehr: Der neue Antos mit 18 t bis 26 t zulässigem Gesamtgewicht ist im Regionalverkehr zu Hause. Vielfältig wie das Einsatzgebiet ist auch das Modellprogramm inklusive der hochspezialisierten Loader- und Volumer-Modelle. Zu den Trümpfen des Antos zählen außerdem ein breites Motorenangebot nach Abgasstufe Euro VI, durchweg vollautomatisierte Getriebe und das bedienungsfreundliche Fahrerhaus.

64. IAA Nutzfahrzeuge 2012: Weltpremiere für den neuen Mercedes-Benz Antos, der erste Lkw speziell für den schweren Verteilerverkehr.

64. IAA Nutzfahrzeuge 2012: Weltpremiere für den neuen Mercedes-Benz Antos, der erste Lkw speziell für den schweren Verteilerverkehr.

Der neue Antos ist eine Klasse für sich: Mit ihm bietet Mercedes-Benz als erster Hersteller einen Lkw zielgenau für das Einsatzprofil im schweren Verteilerverkehr: Benötigt werden hier übersichtliche, leicht zu bedienende, wirtschaftliche und abgasarme Fahrzeuge für Tageseinsätze. Regional stark unterschiedliche Topografie und verschiedene Beladungen erfordern ein breites Spektrum an Motorleistungen; viele Stopps unterwegs verlangen nach einem einfachen Ein- und Ausstieg. Schwere Verteiler-Lkw sind sowohl in der Stadt als auch im Überlandverkehr und auf Autobahnen zu Hause. Der neue Mercedes-Benz Antos ist mit seinem ungewöhnlich breit angelegten Programm maßgeschneidert für diese vielfältigen Anforderungen von Unternehmen und Fahrern.

64. IAA Nutzfahrzeuge 2012: Weltpremiere für den neuen Mercedes-Benz Antos, der erste Lkw speziell für den schweren Verteilerverkehr. Das Design des neuen Mercedes-Benz Antos (links) erinnert unverkennbar an den neuen Actros für den Fernverkehr...

64. IAA Nutzfahrzeuge 2012: Weltpremiere für den neuen Mercedes-Benz Antos, der erste Lkw speziell für den schweren Verteilerverkehr. Das Design des neuen Mercedes-Benz Antos (links) erinnert unverkennbar an den neuen Actros für den Fernverkehr…

…jedoch setzt der Antos eigene Akzente. Die Familienähnlichkeit ist unverkennbar: Die Herkunft ist gleich, der Charakter jedoch unterschiedlich. Auch der Antos zeigt eine markante, klare und dynamische Formensprache, den kontrastierenden Verlauf konkaver und konvexer Flächen strukturiert durch definierte Linien. Sie verleihen dem kraftvollen Design viel Spannung. Entsprechend seinem häufig urbanen Einsatzgebiet wirkt der Antos sympathisch. Die relativ flache Bauweise für den Verteilerverkehr lässt ihn jedoch gleichzeitig sehr robust und stämmig aussehen. Dazu trägt auch die Breite des Fahrerhauses von 2,30 Meter bei. In Verbindung mit dem breiten Chassis wirkt der Antos dynamisch und breitschultrig. Der Übergang vom Fahrerhaus zu den Radläufen ist harmonisch gestaltet. Fahrer profitieren von dem bequemen treppenförmigen Einstieg mit drei Stufen.

Zentraler Punkt der Frontpartie ist die Kühlermaske mit dem selbstbewusst großen Mercedes-Stern. Aufgrund des flacheren Fahrerhauses kommt der Antos in der Regel mit drei Kühlerlamellen aus. Sie sind analog zum Actros sportlich gelocht. Der dreigeteilte Stoßfänger mit robusten Stahlecken nimmt auch härtere Einsätze nicht übel, wie sie im Verteilerverkehr gang und gäbe sind. Das Fahrerhaus des neuen Mercedes-Benz Antos ist als ClassicSpace in kurzer (S) und mittellanger Ausführung (M) zu bekommen. Die mittellange Variante gibt es auch als superflaches CompactSpace Haus, zum Beispiel für Lkw mit Kühlaggregat am Aufbau. Der Motortunnel ist je nach Modell nur 320 mm oder 170 mm hoch. Das mittellange Fahrerhaus verfügt optional über eine Klappliege mit den Maßen 2.000 x 600 mm und Rundumvorhang, ideal für längere Pausen oder eine gelegentliche Übernachtung.

Der Fahrer des neuen Antos nimmt in einem Premium-Cockpit Platz. Dies wird bereits am Multifunktionslenkrad sowie an der großzügigen Sitzverstellung deutlich. Das Cockpit des neuen Antos hat eine gewölbte und fahrerbetonte Grundform. Auch die ergonomische Bedienung und hohe Übersichtlichkeit des Instrumentes sind vorbildlich. Entsprechend dem Einsatzgebiet des Antos finden jedoch funktionellere Materialien Verwendung. Die Fahrerseite des Cockpits ist in schwarz gehalten, die Beifahrerseite in einem flanellgrau und der Himmel des Antos in freundlich-sachlichem „Greige“, einem grau-beigenen Farbton, der das Fahrerhaus optisch wachsen lässt. In der optionalen Fahrerhaus-Variante mit einem zusätzlichen Mittelsitz ist der mittlere Teil der Armaturentafel zugunsten des Knieraums zurückgenommen. Der Hebel der Feststellbremse und die Luftdüsen werden entsprechend neu positioniert.

64. IAA Nutzfahrzeuge 2012: Weltpremiere für den neuen Mercedes-Benz Antos, der erste Lkw speziell für den schweren Verteilerverkehr.

64. IAA Nutzfahrzeuge 2012: Weltpremiere für den neuen Mercedes-Benz Antos, der erste Lkw speziell für den schweren Verteilerverkehr.

Der neue Mercedes-Benz Antos ist mit einem außergewöhnlich breiten Angebot an BlueEfficiency Power-Dieselmotoren erhältlich. Die Spanne umfasst drei hochaktuelle und antrittstarke Reihensechszylinder nach Abgasstufe Euro VI mit 7,7 Liter, 10,7 Liter und 12,8 Liter Hubraum. Die Leistung reicht von 238 PS für leichtere Einsätze als Solofahrzeug bis zu 510 PS für schwere Last- und Sattelzüge unter sehr anspruchsvollen topografischen Bedingungen. Besonders kompakt und leicht ist der neue Reihensechszylinder Mercedes-Benz OM 936. Die Neukonstruktion verfügt über zahlreiche technische Finessen, etwa einen Einspritzdruck von maximal 2.400 bar oder die weltweit erste verstellbare Auslassnockenwelle in einem Dieselmotor.

Der Mercedes-Benz OM 936 steht in fünf Leistungs- und Drehmomentstufen zur Auswahl:

Leistung Drehmoment
175 kW (238 PS) bei 2.200/min 1.000 bei 1.200-1.600/min
200 kW (272 PS) bei 2.200/min 1.100 bei 1.200-1.600/min
220 kW (299 PS) bei 2.200/min 1.200 bei 1.200-1.600/min
235 kW (320 PS) bei 2.200/min 1.300 bei 1.200-1.600/min
260 kW (354 PS) bei 2.200/min 1.400 bei 1.200-1.600/min

Der ebenfalls neue Reihensechszylinder OM 470 mit 10,7 Liter Hubraum gehört bereits zu den Motoren der Heavy-Duty-Klasse. Er basiert auf der Baureihe OM 471 und verfügt ebenfalls über ihre technischen Merkmale wie das einzigartige Einspritzsystem X-Pulse. Der kompakte Motor ist sehr leistungsfähig und dabei gewichtsoptimiert. Der OM 470 steht in vier Ausführungen zur Verfügung:

Leistung Drehmoment
240 kW (326 PS) bei 1.800 U/min 1.700 Nm bei 1.100 U/min
265 kW (360 PS) bei 1.800 U/min 1.800 Nm bei 1.100 U/min
290 kW (394 PS) bei 1.800 U/min 1.900 Nm bei 1.100 U/min
315 kW (428 PS) bei 1.800 U/min 2.100 Nm bei 1.100 U/min

Spitzenmotorisierung im neuen Antos ist der 2011 vorgestellte Reihensechszylinder Mercedes-Benz OM 471. Er hat sich bereits im neuen Actros bestens bewährt. Im Antos ist das Triebwerk in folgenden Leistungs- und Drehmomentstufen zu bekommen:

Leistung Drehmoment
310 kW (421 PS) bei 1.800 U/min 2.100 Nm bei 1.100 U/min
330 kW (449 PS) bei 1.800 U/min 2.200 Nm bei 1.100 U/min
350 kW (476 PS) bei 1.800 U/min 2.300 Nm bei 1.100 U/min
375 kW (510 PS) bei 1.800 U/min 2.500 Nm bei 1.100 U/min

Alle Motoren entsprechen bereits der Abgasstufe Euro VI. Sie verfügen über Common-Rail-Einspritzung und Abgasrückführung. Die Reinigung der Abgase erfolgt durch SCR-Technik mit AdBlue-Einspritzung sowie einen nachgeschalteten Oxidationskatalysator und einen Partikelfilter. Höchste Effizienz ist bei der neuen Motorengeneration BlueEfficiency Power selbstverständlich: Alle Motoren kombinieren einen temperamentvollen Antritt und hohe Laufruhe mit geringem Verbrauch an Kraftstoff, AdBlue und Motoröl sowie mit vorbildlicher Umweltschonung und langen Wartungsintervallen von bis zu 120.000 km für den Motorölwechsel. 

64. IAA Nutzfahrzeuge 2012: Weltpremiere für den neuen Mercedes-Benz Antos, der erste Lkw speziell für den schweren Verteilerverkehr.

64. IAA Nutzfahrzeuge 2012: Weltpremiere für den neuen Mercedes-Benz Antos, der erste Lkw speziell für den schweren Verteilerverkehr.

Die Kraftübertragung erfolgt durchweg über vollautomatisierte und schnell schaltende Mercedes PowerShift 3-Getriebe mit acht und zwölf Gängen. Eine Besonderheit des neuen Antos ist die Kombinationsmöglichkeit sehr kompakter Motoren wie dem OM 936 mit vielstufigen Getrieben. Daraus resultieren günstige Fahrleistungen auch bei nur gelegentlich voll ausgelasteten Last- und Sattelzügen mit entsprechend nutzlastoptimierten Triebwerken.

Speziell im Verteilerverkehr wichtig mit seinem hohen Anteil an urbanen Strecken und Rangiermanövern an engen Abladestellen ist der Kriechmodus der Getriebe. Bei eingelegtem Anfahr- oder Rückwärtsgang kann der Fahrer die Geschwindigkeit des neuen Antos allein über das Bremspedal steuern. Die Betätigung der automatisierten Getriebe erfolgt – sofern manuelle Eingriffe erforderlich sind –über einen intuitiv bedienbaren Lenkstockhebel. Der Antos verfügt als Basis für ein stabiles Fahrverhalten über einen 834 mm breiten Rahmen. Die neue Lenkung arbeitet sowohl präzise als auch direkt. Die Hinterachsführung und die symmetrische Vierbalg-Luftfederung der Hinterachse tun ihr übriges für ein gleichermaßen komfortables wie sicheres Fahrverhalten.

64. IAA Nutzfahrzeuge 2012: Weltpremiere für den neuen Mercedes-Benz Antos, der erste Lkw speziell für den schweren Verteilerverkehr.

64. IAA Nutzfahrzeuge 2012: Weltpremiere für den neuen Mercedes-Benz Antos, der erste Lkw speziell für den schweren Verteilerverkehr.

Typisch für den neuen Antos und den Anspruch von Mercedes-Benz ist die volle Verfügbarkeit aller aus dem Actros bekannten Sicherheits-Assistenzsysteme auch im Verteilerverkehr. Serienmäßig ist das elektronisch geregelte Bremssystem EBS mit Scheibenbremsen rundum, hochwirksamer Motorbremse, Antiblockiersystem ABS und Antriebs-Schlupfregelung ASR sowie der Stabilitätsregel-Assistent.

Optional lieferbar sind der neue, gleichermaßen leichte und kraftvolle Wasser-Retarder, die Hochleistungsbremse „High Performance Brake“ und der Abstandshalte-Assistent mit Stopp-and-Go-Funktion. Ebenso verfügbar sind unter anderem der Spurhalte-Assistent sowie der einzigartige Active Brake Assist 3 neuester Generation, der auf stehende Hindernisse auch eine Vollbremsung einleiten kann. Der Aufmerksamkeits-Assistent überprüft permanent – auch bei deaktiviertem Spurhalteassistent – die Aufmerksamkeit des Fahrers anhand verschiedener Parameter. Bei nachlassender Konzentration wird der Fahrer optisch und akustisch zu einer Pause aufgefordert. Auch der Spurhalteassistent wird wieder aktiviert. Mit all diesen Assistenzsystemen schnürt Mercedes-Benz für den neuen Antos ein Sicherheitspaket ohne Kompromisse, einmalig im Verteilerverkehr.

64. IAA Nutzfahrzeuge 2012: Weltpremiere für den neuen Mercedes-Benz Antos, der erste Lkw speziell für den schweren Verteilerverkehr.

64. IAA Nutzfahrzeuge 2012: Weltpremiere für den neuen Mercedes-Benz Antos, der erste Lkw speziell für den schweren Verteilerverkehr.

Das Programm des neuen Antos ist so vielfältig wie seine Einsatzgebiete. Sattelzugmaschinen gibt es zwei- und dreiachsig mit Radständen von 2.650 mm bis 4.000 mm. Fahrgestelle sind in elf Radständen von 3.700 mm bis 6.700 mm in einem 300-mm-Raster im Angebot. Neben zweiachsigen Fahrgestellen gibt es den Antos auch dreiachsig mit Nachlaufachse sowie zwillingsbereifter Nachlaufachse.

Da ein großer Teil der Lkw im Verteilerverkehr einen Spezialaufbau trägt, ist der neue Antos darauf bestens vorbereitet. Zum Beispiel mit einem durchgängigen Lochraster des Rahmens mit Abständen von 50 mm in Länge und Höhe. Mit seinen variablen Rahmenverlängerungen und individuellen Positionen des Schluss-Quer­trägers stellt sich der Antos ebenso optimal auf Aufbauten ein wie mit Konsolen an definierten Positionen und einheitlichen Elektronik-Schnittstellen über alle Baumuster hinweg. Zusammen mit dem neuen Antos führt Mercedes-Benz im schweren Verteilerverkehr einsatzspezifizierte Modelle für besondere Verkehre ein. Unter dem Begriff Loader fasst Mercedes-Benz nutzlastoptimierte Varianten zusammen. Sie erreichen Rekordwerte bei Leergewicht und Nutzlast.

64. IAA Nutzfahrzeuge 2012: Weltpremiere für den neuen Mercedes-Benz Antos, der erste Lkw speziell für den schweren Verteilerverkehr.

64. IAA Nutzfahrzeuge 2012: Weltpremiere für den neuen Mercedes-Benz Antos, der erste Lkw speziell für den schweren Verteilerverkehr.

Der Antos Loader unterschreitet als erste Sattelzugmaschine für 40-Tonnen-Züge die Grenze von sechs Tonnen Leergewicht – dies sogar mit Motor nach Abgasstufe Euro VI. Als Antos 1835 LS mit dem Fahrerhaus ClassicSpace, Aluminiumrädern und Supersingle-Bereifung an der Hinterachse wiegt er ca. 6.000kg.

Selbst mit dem größeren Reihensechszylinder OM 470 nach Abgasstufe Euro VI und bis zu 428 PS Leistung wiegt die Sattelzugmaschine ca. 6.400 kg. Mit diesem Gewicht nimmt der Antos eine sehr gute Position im Wettbewerberumfeld ein und selbst im Vergleich zu Lkw in Euro V platziert sich der neue Antos Loader im Vorderfeld. Voraussetzung dafür ist eine konsequente Auslegung auf niedriges Gewicht. Dies umfasst beim Antos Loader Einstiegsträger aus Aluminium, gewichtsoptimierte Frontscheiben und Bodenbeläge, Batterien mit reduzierter Kapazität, einen kombinierten Tank für Kraftstoff und AdBlue und zahlreiche weitere Maßnahmen.

Zu den Vorzügen des Antos Volumer gehört eine 80 mm niedrigere Ladekante als bisher verfügbar. Die Kunden können aus einem großen Angebot an Fahrerhaus-Ausführungen auswählen. Zudem haben Käufer die Wahl zwischen unterschiedlich großen Kraftstofftanks – je nachdem, ob Nutzlast oder Reichweite im Vordergrund steht.

64. IAA Nutzfahrzeuge 2012: Weltpremiere für den neuen Mercedes-Benz Antos, der erste Lkw speziell für den schweren Verteilerverkehr.

64. IAA Nutzfahrzeuge 2012: Weltpremiere für den neuen Mercedes-Benz Antos, der erste Lkw speziell für den schweren Verteilerverkehr.

Als erster und einziger Spezialist für den schweren Verteilerverkehr ist der neue Mercedes-Benz Antos ein Meilenstein und eine Klasse für sich: Der Profi für den Verteilerverkehr deckt in seinem Segment das gesamte vielfältige Spektrum der Einsatzgebiete ab. Unternehmen profitieren von seiner Wirtschaftlichkeit und Effizienz, Aufbauer von seiner Aufbaufreundlichkeit und Individualität, Fahrer von Bedienkomfort, Sicherheit und Handling.

Der Antos auf der IAA Nutzfahrzeuge 2012 in Hannover

Sechs Mercedes-Benz Antos decken in Hannover die ganze Spanne des schweren Verteilerverkehrs ab. Für den klassischen Verteilerverkehr im temperaturgeführten Transport steht der Antos 1832 L als Fahrgestell mit 5.500 mm Radstand und Fahrerhaus ClassicSpace und Kühlkoffer. Der kompakte Motor der neuen Baureihe OM 936 leistet 320 PS, das ebenfalls neue automatisierte Achtgang-Schaltgetriebe G 140-8 überträgt die Kraft. Als vielseitige Sattelzugmaschine tritt der Antos 1840 LS auf, ebenfalls mit Fahrerhaus ClassicSpace. Der Motor aus der neuen Baureihe OM 470 leistet 394 PS.

Zwei Antos Loader repräsentieren nutzlastoptimierte Transporte. Die Sattelzugmaschine Antos 1835 LS mit Fahrerhaus ClassicSpace leistet 354 PS, die höchste Leistungsstufe des neuen OM 936. Zwölf Gänge portionieren die Kraft. Ein Antos 2535 L 6×2 mit Tankaufbau ist typisches Beispiel für den Mineralöltransport. Kabine und Antrieb entsprechen dem vorgenannten Modell.

Zwei Antos Volumer zeigen die Leistungsfähigkeit des neuen Antos für volumenoptimierte Transporte. Der Solowagen Antos 1835 L mit niedrigem Rahmen trägt das Fahrerhaus StreamSpace in 2,3 m Breite und einen Curtainsider-Pritschenaufbau. Hier genügt ein Achtganggetriebe zur Kraftübertragung. Anders beim Antos 2543 L 6×2: 428 PS als Spitzenleistung des neuen OM 470 verlangen nach dem automatisierten Zwölfganggetriebe G211-12. Aufgebaut sind ein Fahrerhaus im Format ClasicSpace sowie ein Getränke-Aufbau.

64. IAA Nutzfahrzeuge 2012: Weltpremiere für den neuen Mercedes-Benz Antos, der erste Lkw speziell für den schweren Verteilerverkehr. Foto: Antos (links) und Actros auf der IAA Nutzfahrzeuge 2012 in Hannover

64. IAA Nutzfahrzeuge 2012: Weltpremiere für den neuen Mercedes-Benz Antos, der erste Lkw speziell für den schweren Verteilerverkehr. Foto: Antos (links) und Actros auf der IAA Nutzfahrzeuge 2012 in Hannover

 

Fotos: Daimler AG

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Dienstag, den 18. September 2012 um 13:15 Uhr  |  7.585 Besuche

Abgelegt unter Antos

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card