Aug16
2017
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 2 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Als Verbrauch noch kein Thema war – Diese Sterne sind durstige Klassiker

Als Verbrauch noch kein Thema war – Diese Sterne sind durstige Klassiker

Es war einmal vor langer Zeit, da war dieses Dreiliter-Auto ein unvorstellbares Ding aus der fernen Zukunft. In dieser Zeit war der Tankwart ein guter Freund und Benzin kostete fast nix im Vergleich zu heute. Hubraum und Leistung konnte bei den Autos nicht groß genug sein. Folglich war der Verbrauch auch kein Thema. Auch aus Stuttgart kamen einige Könige des Spritverbrauchs.

Automobile Hierarchien lassen sich stets nach Hubraum und PS definieren. Vor allem aber anhand eines ehrlichen Benzinverbrauchs. Zehn Liter und deutlich mehr, waren zu Zeiten als das Benzin noch billig war und Öl in Unmengen gefördert wurde normal.

Als Verbrauch noch kein Thema war, rollten diese durstigen Sterne vom Band:

Mercedes-Benz 300 Turbodiesel (1980; 3,0 l/125 PS). Selbstzünder gleich sparsam? Dass klappte Anfang der 80er nur, wenn keiner an der Leistungsschraube fummelte. Dieser Highspeed-Diesel ist mit 14 Litern dabei.

Mercedes-Benz 300 Turbodiesel (1980; 3,0 l/125 PS). Selbstzünder gleich sparsam? Von wegen – 14 Liter Verbrauch im Durchschnitt.

Mercedes-Benz 350 SL (1971; 3,5 l/200 PS). Natürlich genehmigte sich die Limousine noch mehr. Aber angesichts der Bezeichnung "Sport Leicht" sind die 20 Liter des 1,6-Tonners durchaus eine Erwähnung wert.

Mercedes-Benz 350 SL (1971; 3,5 l/200 PS). Angesichts der Bezeichnung „Sport Leicht“ sind die 20 Liter Verbrauch des 1,6-Tonners durchaus eine Erwähnung wert.

Mercedes-Benz 230 (1968; 2,3 l/120 PS). Deutlich weniger PS als seine 250er- und 280er-Brüder bei identischem Durst, diese Ungleichung sprach sich im Volk schnell rum. Beim Verbrauch von 17 Liter absolut kein Wunder.

Mercedes-Benz 230 (1968; 2,3 l/120 PS). Deutlich weniger PS als seine 250er- und 280er-Brüder, aber trotzdem durstig. Verbrauch gut 17 Liter auf 100 Kilometer.

Mercedes-Benz 280 GE (1979; 2,8 l/156 PS). Ein Geländewagen, der 150 Sachen macht, war einst eine eindrucksvolle Ansage. Dafür wurde der Verbrauch von 23 Litern Normalsprit billigend hingenommen.

Mercedes-Benz 280 GE (1979; 2,8 l/156 PS). Ein Geländewagen, der 150 Sachen macht, war einst eine eindrucksvolle Ansage. Dafür wurde der Verbrauch von 23 Litern Normalsprit billigend hingenommen.

Mercedes-Benz 450 SEL 6.9 (1975; 6,9 l/286 PS). Man nehme die S-Klasse-Karosse und den V8 des 600ers, fertig ist die Über-Limo. Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h. Verbrauch bei normaler Fahrt 23 Liter. Wenn das Gaspedal durchgetreten wird, säuft der Luxusliner gut 40 Liter.

Mercedes-Benz 450 SEL 6.9 (1975; 6,9 l/286 PS). Man nehme die S-Klasse-Karosse und den V8 des 600ers, fertig ist die Über-Limo mit Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h. Verbrauch bei normaler Fahrt 23 Liter. Wenn das Gaspedal durchgetreten wird, säuft der Luxusliner gut 40 Liter.

Fotos: Daimler AGwuerstchenwender.de

Ihnen hat dieser Artikel gefallen? Über ein LIKE würden wir uns sehr freuen. Teilen Sie den Beitrag und folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter. Vielen Dank.

Ihnen hat dieser Artikel gefallen? Über ein LIKE würden wir uns sehr freuen. Teilen Sie den Beitrag und folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter. Vielen Dank.

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Mittwoch, den 16. August 2017 um 00:05 Uhr  |  571 Besuche

Abgelegt unter Auto allgemein

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card