Artikel mit ‘Econic’ getagged

Mercedes-Benz Werk Wörth: 50. Jubiläum im größten Lkw-Montagewerk der Welt

Samstag, 20. November 2010

Lkw-Programm 2010: Actros, Axor und Atego

Vor genau einem halben Jahrhundert, am 17. November 1960, unterzeichneten Daimler-Benz und die pfälzische Gemeinde Wörth den Kaufvertrag über ein rund 2,5 Millionen Quadratmeter großes Gelände, auf dem über 100.000 Lastkraftwagen im Jahr gebaut werden können. Nach 50 Jahren ist das Mercedes-Benz Werk Wörth das größte Lkw-Montagewerk der Welt.

Das historische Datum war Anlass zu einem feierlichen Festakt, zu dem heute die Stadt Wörth in die Festhalle rund 200 Gäste aus Politik und Wirtschaft eingeladen hatte – darunter Vertreter der rheinland-pfälzischen Landesregierung, Wörths Oberbürgermeister Harald Seiter und Yaris Pürsün, Leiter des Mercedes-Benz Werk Wörth und Mercedes-Benz Special Trucks.

Gas-Truck für ALDI

Dienstag, 29. Dezember 2009

Der erste Mercedes-Benz Econic mit NGT (Natural Gas Technology = Gasantrieb) wurde in Mönchengladbach an den Lebensmittelkonzern Aldi übergeben. Dabei handelt es sich um eine Sattelzugmaschine mit hohem Dach und einem Kühlauflieger. Als Ausdruck seiner Umweltverantwortung bei Einkauf und Distribution hat sich Aldi für den umweltfreundlichen Gasantrieb entschieden, um speziell damit dichtbevölkerte Regionen von Emissionen zu entlasten.

Aldi-Gas-Truck

Aldi-Gas-Truck

Aldi beliefert mit dem neuen Mercedes-Benz Econic NGT von seinem Zentrallager in Mönchengladbach aus seine Discount-Märkte im Ruhrgebiet. Verkehrs­beruhig­te Zonen, enge Zufahrten, Falschparker, dazu immer mehr Umwelt­auflagen und Fahrverbote sowie enormer Zeitdruck – die Citylogistik stellt hohe Anforderung­en an den Fahrer und sein Fahrzeug. Ein modernes Transport­fahrzeug muss daher hohe Anforderungen an Transportvermögen, Wendigkeit, Umweltfreund­lichkeit und Wirtschaftlichkeit erfüllen. Im Detail besticht der Econic NGT in ökologischer Hinsicht durch geringere CO2-Emissionen gegenüber vergleichbaren Fahrzeugen mit Dieselantrieb, CO2-neutralen Einsatz bei Ver­wendung von Biogas als Treibstoff, keine Partikel­emissionen sowie niedriges Geräuschniveau. Die Kraftübertragung erfolgt durch ein Sechsgang-Automatik-Getriebe. Der Neben­abtrieb des Erdgasmotors treibt die Frigoblock-Transport­kälteanlage an, die für die Kühlung im Lebensmittelauflieger sorgt, sodass auch hier keine zusätzlichen Emissionen – wie bei einem separaten Dieselaggregat – entstehen. Das Fahrzeug erfüllt den anspruchsvollen Abgasstandard EEV (= Enhanced Environmentally Friendly Vehicle) und darf damit das Siegel „Blauer Umweltengel“ tragen.

QR Code Business Card