Artikel mit ‘BMVBS’ getagged

Neues aus dem Schilderwald

Donnerstag, 04. April 2013

Mit Wirkung zum 1. April 2013 gibt es einige neue Verkehrszeichen. Somit raschelt es endlich wieder einmal im Schilderwald. Ursprünglich sollte die Fülle der Schilder reduziert werden, aber nun gibt es noch mehr.

Neues aus dem Schilderwald. Das neue Zeichen für die Parkzone

Neues aus dem Schilderwald. Das neue Zeichen für die Parkzone.

Ganz neu ist zum Beispiel das Hinweisschild, dass eine Parkzone beginnt und endet. Dezent und unauffällig, weil im gleichen Format wie das Tempo 30 Zonen-Schild.

Ebenfalls neu und wirklich kreativ gestaltet ist ein Schild, dass Inlineskatern und auch Rollstuhlfahrern erlaubt, Radwege und Fahrbahnen zu nutzen. Es bleibt abzuwarten, ob Rollstuhlfahrer zukünftig wirklich auf der Straße fahren werden, nur weil es jetzt erlaubt ist.

50 Wasserstofftankstellen für Deutschland – Bundesverkehrsministerium und Industriepartner bauen überregionales Tankstellennetz

Montag, 25. Juni 2012

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und Industrieunternehmen beschlossen in einer gemeinsamen Absichtserklärung den Ausbau des Wasserstofftankstellennetzes in Deutschland. Bis 2015 wird es in Deutschland ein Versorgungsnetz mit mindestens 50 öffentlichen Tankstellen geben.
50 Wasserstofftankstellen für Deutschland - das Bundesverkehrsministerium und Industriepartner bauen überregionales Tankstellennetz. Unterzeichnet wurde die Absichtserklärung von Bundesminister Dr. Peter Ramsauer sowie von Vertretern der Unternehmen Air Liquide, Air Products, Daimler AG, Linde und Total Deutschland.

50 Wasserstofftankstellen für Deutschland - das Bundesverkehrsministerium und Industriepartner bauen überregionales Tankstellennetz. Unterzeichnet wurde die Absichtserklärung von Bundesminister Dr. Peter Ramsauer sowie von Vertretern der Unternehmen Air Liquide, Air Products, Daimler AG, Linde und Total Deutschland.

Elektroauto unplugged – Mercedes-Benz erprobt induktives Laden im Alltagstest

Dienstag, 08. Mai 2012
Ab März 2012: Daimler AG-Projekt „Effizienzhaus-Plus mit Elektromobilität“ mit Mercedes-Benz A-Klasse E-CELL, smart fortwo electric drive und smart ebike

Seit März 2012: Daimler AG-Projekt „Effizienzhaus-Plus mit Elektromobilität“ mit Mercedes-Benz A-Klasse E-CELL, smart fortwo electric drive und smart ebike

Elektroautos ohne Stromkabel aufladen – wie geht das? Die Daimler AG schickte in diesem Jahr mit einer technisch modifizierten Mercedes-Benz A-Klasse E-CELL erstmals ein Fahrzeug mit induktiver Ladeoption in den Alltagstest. Das Prinzip: Statt das Fahrzeug per Kabel zu laden genügt es, das mit einer speziellen Ladespule ausgerüstete Elektrofahrzeug über einer Ladespule im Boden zu positionieren, der Ladevorgang startet dann vollautomatisch.

Elektroauto unplugged – Mercedes-Benz erprobt induktives Laden im Alltagstest

Montag, 12. Dezember 2011
Ab März 2012: Daimler AG-Projekt „Effizienzhaus-Plus mit Elektromobilität“ mit Mercedes-Benz A-Klasse E-CELL, smart fortwo electric drive und smart ebike

Ab März 2012: Daimler AG-Projekt „Effizienzhaus-Plus mit Elektromobilität“ mit Mercedes-Benz A-Klasse E-CELL, smart fortwo electric drive und smart ebike

Elektroautos ohne Stromkabel aufladen – wie geht das? Die Daimler AG schickt jetzt mit einer technisch modifizierten Mercedes-Benz A-Klasse E-CELL erstmals ein Fahrzeug mit induktiver Ladeoption in den Alltagstest. Das Prinzip: Statt das Fahrzeug per Kabel zu laden genügt es, das mit einer speziellen Ladespule ausgerüstete Elektrofahrzeug über einer Ladespule im Boden zu positionieren, der Ladevorgang startet dann vollautomatisch.


QR Code Business Card