Apr19
2016
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 2 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Zwei Großaufträge für Setra – 36 Low Entry Busse ausgeliefert

Zwei Großaufträge für Setra – 36 Low Entry Busse ausgeliefert

25 neue Überlandlinien-Fahrzeuge Setra S 415 LE business für die Saar-Mobil GmbH und weitere elf Setra Low Entry Busse für das Nagolder Busunternehmen Weiss & Nesch wurden im Neu-Ulmer Setra Kundencenter ausgeliefert.

Die Saar-Mobil GmbH übernahm in Neu-Ulm 25 Low Entry Überlandlinienbusse S 415 LE business. Nach dem Gewinn einer europaweiten Ausschreibung entschieden sich die fünf privaten Busbetriebe des Unternehmensverbundes in eine neue Flotte von Setra Omnibussen zu investieren. Die mit jeweils 45 Sitzen ausgestatteten Busse der MultiClass, die mit einem einheitlichen Design an den Haltestellen vorfahren, werden insgesamt 6,5 Millionen Fahrkilometer im Jahr zurücklegen.

Zwei Großaufträge für Setra – 36 Low Entry Busse ausgeliefert. Foto: Zehn Busse des Typs S 415 LE business, die die Saar Mobil GmbH in Neu-Ulm übernahm.

Zwei Großaufträge für Setra – 36 Low Entry Busse ausgeliefert. Foto: Zehn Busse des Typs S 415 LE business, die die Saar Mobil GmbH in Neu-Ulm übernahm.

Hans Gassert, Geschäftsführer der Saar-Mobil GmbH und der Hans Gassert GmbH, hob bei der Übernahme eines Teils der Fahrzeugflotte im Neu-Ulmer Setra Kundencenter hervor: „Die Entscheidung fiel einstimmig, da für alle Beteiligten das Preis-Leistungs-Verhältnis der S 415 LE business stimmt und wir alle bereits vom bewährten Konzept der UL-Busse überzeugt sind.“

Zudem waren für die Eigentümer der zur Saar-Mobil GmbH gehörenden Aloys Baron GmbH, Geschwister Bur Reisen GmbH, Gassert Reisen GmbH, Lay Reisen on Tour GmbH und Marianne Feld GmbH die seit jeher guten Kontakte zum Setra Vertrieb sowie das weitverzweigte Omniplus-Servicenetz kaufentscheidend. 

Zwei Großaufträge für Setra – 36 Low Entry Busse ausgeliefert. Foto: (v.l.n.r.) Marcus Weiss, Geschäftsführer der schwäbischen Weiss & Nesch GmbH übernimmt in Neu-Ulm von Marijo Sapina, Setra Regionalleiter Südwest, insgesamt elf Busse des Typs S 415 LE business.

Zwei Großaufträge für Setra – 36 Low Entry Busse ausgeliefert. Foto: (v.l.n.r.) Marcus Weiss, Geschäftsführer der schwäbischen Weiss & Nesch GmbH übernimmt in Neu-Ulm von Marijo Sapina, Setra Regionalleiter Südwest, insgesamt elf Busse des Typs S 415 LE business.

Die Weiss & Nesch GmbH übernahm im Neu-Ulmer Kundencenter der Marke Setra elf Busse des Typs S 415 LE business. Die mit jeweils 45 Sitzplätzen ausgestatteten Low Entry Fahrzeuge der Setra MultiClass werden im Werksverkehr der Daimler AG sowie auf Überlandlinien im Umkreis von rund 50 Kilometern um Nagold herum eingesetzt.

Für Geschäftsführer Marcus Weiss war neben dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und den jederzeit kalkulierbaren Betriebskosten auch die hohe Wirtschaftlichkeit der Fahrzeuge kaufentscheidend: „Die umweltfreundlichen Euro 6-Antriebe haben uns ebenso überzeugt wie das von EvoBus angebotene Gesamtpaket, das eine umfassende Kundenbetreuung vom ersten Kaufgespräch bis zum Aftersales-Service beinhaltet.“

Doch nicht nur im ÖPNV ist der 1928 gegründete Nagolder Familienbetrieb eine feste Größe. Auch im Bereich von Bus-, Rad- und Golfreisen zählt das schwäbische Unternehmen, zu dem auch die Tochterfirma Wurster Omnibus gehört, zu den führenden Anbietern in der Region.

Fotos: Daimler AG

www.mercedes-seite.de

www.mercedes-seite.de


Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Dienstag, den 19. April 2016 um 00:05 Uhr  |  640 Besuche

Abgelegt unter Bus

Tags: , , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card