Nov17
2013
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 3 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Formel 1: weniger Rennen, andere Länder und neue Technik im nächsten Jahr

Formel 1: weniger Rennen, andere Länder und neue Technik im nächsten Jahr

2014 wird sich bei der Formel 1 wohl einiges ändern. Statt bisher 22 Rennen werden es nach bisherigen Planungen nur noch 19. Somit wird auch das Saisonende um gut zwei Wochen vorverlegt werden. Ausfallen werden die Rennen in Mexiko, Korea und New Jersey. Das Finale wird aller Voraussicht nach nicht in Brasilien sondern Abu Dhabi stattfinden. Neben den geplanten Termin- und Streckenänderungen steht der Formel 1 auch noch die größte Technikreform aller Zeiten bevor.

Hintergrund für die derzeit noch unbestätigten Änderungen sind zum Beispiel, dass Korea das Antrittsgeld offenbar nicht mehr bezahlen kann. Damit würde das Kapitel Korea bereits nach vier von geplanten sieben Jahren geschlossen. Auch Mexiko hat finanzielle Probleme – hier würde es einfach zu lange dauern, das Geld für die notwendigen Umbaumaßnahmen an der Strecke bereitzustellen. Diese müssten demnächst beginnen, um zum geplanten Termin am 16. November 2014 fertig zu sein. Auch für das Projekt in New Jersey mit Manhattan als Kulisse fehlt das nötige Kleingeld.

Formel 1: weniger Rennen, andere Länder und neue Technik im nächsten Jahr

Formel 1: weniger Rennen, andere Länder und neue Technik im nächsten Jahr

Die Streichung von drei Rennen hat folglich Auswirkung auf den gesamten Zeitplan. Der Saisonauftakt 2014 in Australien bleibt isoliert. Erst zwei Wochen später geht es zum GP Malaysia, dem eine Woche später das Rennen in Bahrain folgt. China findet dann wieder allein 14 Tage später statt. Vor dem Auftakt in Europa ergibt sich damit eine Dreiwochenpause. Enden wird die Saison nun mindestens zwei Wochen früher, also schon am 16. November 2014. Das Finale findet dann auch nicht in Brasilien sondern Abu Dhabi statt.

Neben den geplanten Termin- und Streckenänderungen steht der Formel 1 auch noch die größte Technikreform aller Zeiten bevor.

Formel 1: weniger Rennen, andere Länder und neue Technik im nächsten Jahr

Formel 1: weniger Rennen, andere Länder und neue Technik im nächsten Jahr

Bestätigen sich die Änderungspläne, dann könnte der F1 Kalender 2014 so aussehen:

Saisonstart am 16. März in Melbourne Australien. Das zweite Rennen dann erst am 30. März in Malaysia (Sepang). Rennen Nummer drei in Bahrain (Sakhir) dann am 6. April. Der große Preis von China dann am 20. April in Shanghai. Weiter geht’s dann am 11. Mai in Barcelona Spanien und am 25. Mai in Monaco. Es folgen am 8. Juni die Rennen in Montreal Kanada und am 22. Juni in Spielberg Österreich. In Silverstone England starten die Motoren am 6. Juli und in Deutschland dann auf dem Hockenheimring am 20. Juli. Budapest Ungarn folgt am 27. Juli. Das Rennen in Spa Belgien findet am 24. August statt. Am 7. September folgen Monza Italien und am 21. September Singapur. Der Russland Grand Prix startet dann am 5. Oktober in Sochi, gefolgt vom Rennen in Suzuka Japan am 12. Oktober. Ende Oktober dann noch die Rennen in Austin USA (26.10) und gleich im Anschluss Sao Paulo Brasilien am 2. November. Finale dann am 16. November in Abu Dhabi.

 

Fotos: Daimler AG

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Sonntag, den 17. November 2013 um 14:04 Uhr  |  1.842 Besuche

Abgelegt unter Formel 1

Tags: , , , , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card