Apr25
2014
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 2 Stimme/n, Durchschnitt: 5,00 von 5 [100,00%])
Loading...


Mercedes-Benz auf der Auto China 2014: Zwei Weltpremieren und acht Modellneuheiten für den chinesischen Markt

Mercedes-Benz auf der Auto China 2014: Zwei Weltpremieren und acht Modellneuheiten für den chinesischen Markt. Dr. Dieter Zetsche präsentiert das S 63 AMG 4MATIC Coupé, das Concept Coupé SUV und die C-Klasse Langversion.

Nach einem Absatzplus von 47 Prozent im ersten Quartal stellt Mercedes-Benz auf der „Auto China 2014“ die Weichen für sein weiteres Wachstum im Reich der Mitte. Zwei Weltpremieren lassen den Stern auf der wichtigsten Automesse Asiens besonders hell glänzen: Das betont sportliche Concept Coupé SUV steht in der langjährigen Tradition der großen Mercedes Coupés. Die faszinierende Studie kombiniert Onroad-Fahrdynamik mit der typischen Offroad-Kompetenz eines Mercedes SUV. Den dynamischen Aufgalopp im Jahr des Pferdes verstärkt die speziell für China entwickelte und hier produzierte Langversion der neuen C-Klasse. Mit acht weiteren Modellneuheiten für den lokalen Markt sowie der Ausweitung des Vertriebsnetzes um 100 Händlerbetriebe in 40 Städten schafft Mercedes-Benz die Voraussetzungen, um seinen Absatz im Jahr 2015 auf 300.000 Einheiten zu steigern.

„Das chinesische Wort für Benz heißt ‚ben-chi‘ und bedeutet auch ‚galoppieren‘. Und genau das gelingt uns hier in China – passend zum ‚Jahr des Pferdes‘ – seit Beginn des ersten Quartals, das wir mit einer Verkaufssteigerung um 47 Prozent sehr erfolgreich abgeschlossen haben. Heute präsentieren wir ein spezielles Auto. Unser Concept Coupé SUV beweist: Mercedes galoppiert weiter auf der Überholspur“, so Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, auf der Auto China in Peking.

Mercedes-Benz auf der Auto China 2014 in Peking. Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars und Hubertus Troska, Vorstandsmitglied der Daimler AG verantwortlich für China bei der Weltpremiere des Mercedes-Benz Concept Coupé SUV.

Mercedes-Benz auf der Auto China 2014 in Peking. Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars und Hubertus Troska, Vorstandsmitglied der Daimler AG verantwortlich für China bei der Weltpremiere des Mercedes-Benz Concept Coupé SUV.

Die viertürige, allradgetriebene Coupé-Studie streckt sich elegant auf eine Länge von knapp fünf Meter und erreicht mit breiten Schultern und ausmodellierten Radläufen eine Breite von gut zwei Meter. Die flache Dachlinie, die Powerdomes in der Motorhaube, die unverwechselbar gestaltete Heckscheibe und der Lamellengrill mit Zentralstern verkörpern den typischen Charakter eines Mercedes Sportcoupés. Muskulöse Kotflügel, große Radausschnitte, üppige 22 Zoll-Räder, die hohe Gürtellinie und die große Bodenfreiheit betonen dagegen die SUV-Seite des innovativen Concept Cars.

Dr. Dieter Zetsche: „Natürlich gibt es bereits einige SUV-Crossover im Markt. Aber wir haben einen anderen, eigenständigen Ansatz gewählt: Unser Ausgangspunkt war ein durch und durch sportliches Coupé, dem wir unsere umfangreiche Offroad-Expertise hinzugefügt haben.“

Beispielhaft dafür stehen die serienmäßige Luftfederung und die intelligente Vernetzung von Antriebsstrang, Fahrwerk und Interieur. Diese Kombination ermöglicht ein hochexklusives Fahrerlebnis on- und offroad. Den Antrieb übernimmt ein leistungsstarker und effizienter V6-Biturbomotor, der mit der neuen Neunstufen-Automatik von Mercedes-Benz gekoppelt ist. Die variable Fahrdynamikregelung „Dynamic Select Control“ bietet mit vier verschiedenen Fahrprogrammen und einem individuell programmierbaren Set-up die optimale Auslegung für jede Fahrsituation.

Mercedes-Benz auf der Auto China 2014 in Peking. Hubertus Troska, Vorstandsmitglied der Daimler AG verantwortlich für China präsentiert die neue Mercedes-Benz C-Klasse als Langversion auf der Auto China 2014.

Mercedes-Benz auf der Auto China 2014 in Peking. Hubertus Troska, Vorstandsmitglied der Daimler AG verantwortlich für China präsentiert die neue Mercedes-Benz C-Klasse als Langversion auf der Auto China 2014.

Speziell für den chinesischen Markt ist die Langversion der neuen C-Klasse (W205) konzipiert, die ebenfalls auf der Auto China ihre Weltpremiere feiert. „Der Großbuchstabe ‚C‘ steht bei der C-Klasse verstärkt für China. Die gestreckte Version haben wir speziell für unsere anspruchsvollen Kunden in China entwickelt. Und sie wird exklusiv für den chinesischen Markt gebaut und auch hier in China produziert, gemeinsam mit unserem langjährigen Kooperationspartner BAIC“, so Hubertus Troska, Vorstandsmitglied der Daimler AG, verantwortlich für die Aktivitäten Greater China. Mit mehr als 150.000 verkauften Einheiten zählt das Vorgängermodell der neuen C-Klasse zu den wichtigsten Säulen des China-Geschäfts von Mercedes-Benz. Das neue Modell wird zu den wichtigsten Wachstumsfaktoren für Mercedes-Benz im Reich der Mitte zählen: Mit 4766 Millimeter Länge und einem Radstand von 2920 Millimeter überragt die Langversion die Standardausführung um 80 Millimeter. Von diesem Raumgewinn profitieren vollständig die Fahrgäste im Fond: Sie genießen die größte Beinfreiheit im gesamten Segment.

Weil die lange C-Klasse überwiegend als Chauffeurslimousine eingesetzt wird, lässt sich der Beifahrersitz auch vom Fond aus elektrisch verstellen. Zudem erleichtert die größere Fußeinstiegsfreiheit das Ein- und Aussteigen der Passagiere. Für ein repräsentatives und angenehmes Ambiente sorgt die hochwertige Ausstattung, unter anderem mit Privacy-Glas im Fond und der um 25 Millimeter verlängerten Rücksitzbank. Mit neuen, hocheffizienten Motoren von 156 PS bis 367 PS Leistung und innovativen Fahrer-Assistenzsystemen kombiniert die Neuauflage der erfolgreichen Business-Limousine effizienten Fahrspaß und aktive Sicherheit auf höchstem Niveau. Und das innovative Touchpad erkennt selbstverständlich auch chinesische Schriftzeichen.

Die Langversion der C-Klasse wird mit zwei unterschiedlichen Design-Charakteren angeboten – als Sedan und als Sport Sedan. Der Sedan trägt den klassischen Limousinen-Kühlergrill mit Mercedes Stern auf der Motorhaube. Der Sport Sedan trägt den Kühlergrill mit Zentralstern sowie ein AMG-Styling, bestehend aus AMG-Frontschürze mit sportlich-markanten Lufteinlässen, AMG-Seitenschwellerverkleidungen sowie AMG-Heckschürze in Diffusor-Optik mit Zierelement in Wagenfarbe.

Mercedes-Benz auf der Auto China 2014 in Peking. Professor Dr. Thomas Weber, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Konzernforschung und Entwicklung Mercedes-Benz Cars stellt das neue Mercedes-Benz S 63 AMG Coupé vor.

Mercedes-Benz auf der Auto China 2014 in Peking. Professor Dr. Thomas Weber, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Konzernforschung und Entwicklung Mercedes-Benz Cars stellt das neue Mercedes-Benz S 63 AMG Coupé vor.

An der Spitze des Produktportfolios feiert das S 63 AMG Coupé (C217) seine Asienpremiere. „Das neue AMG-Coupé verkörpert die schönste S-Klasse aller Zeiten in ihrer dynamischsten Ausführung. Mit dem High-Performance-Modell treiben wir die Mercedes-Benz Offensive in der Luxusklasse voran“, so Prof. Thomas Weber, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung.

Ihren weltweiten Erfolg im Vorjahr hat die neue S-Klasse (W222) eindrucksvoll bestätigt: Im ersten Quartal 2014 entschieden sich 25.000 Kunden für die Luxus-Limousine, das sind 50 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahrs. Jede vierte S-Klasse wird mittlerweile in China verkauft. „Ich bin sicher, dass das S-Klasse Coupé den überragenden Erfolg der Limousine weiterführen wird“, so Prof. Weber weiter.

Mit der beeindruckenden Kombination aus faszinierender Linienführung, hoher Fahrdynamik, ambitioniertem Leichtbau und wegweisender Effizienz setzt das S 63 AMG Coupé neue Maßstäbe im Segment der dynamischen Premium-Luxuscoupés. Eine Weltneuheit ist die aktive Kurvenneigefunktion bei MAGIC BODY CONTROL. „Damit“, so Prof. Weber, „legt sich das S 63 AMG Coupé ähnlich einem Motorradfahrer in die Kurve und reduziert so die auf die Insassen wirkende Querbeschleunigung. Besonders auf Landstraßen bedeutet das mehr Fahrspaß und Komfort für unsere Kunden.“

Als stärkstes Mitglied der BlueDIRECT Motorenfamilie sorgt der AMG 5,5-Liter-V8-Biturbomotor für hohe Souveränität. Mit 585 PS sowie 900 Newtonmetern Drehmoment bietet das S 63 AMG Coupé 41 PS und 100 Newtonmeter mehr als das Vorgängermodell. Auf Wunsch ist erstmals der Performance-orientierte AMG Allradantrieb 4MATIC lieferbar – für noch mehr Traktion und Fahrvergnügen unter allen Fahrbahnbedingungen.

Mit insgesamt acht neuen Modellen, darunter der CLA 260 4MATIC, der CLA 45 AMG, das neue S-Klasse Coupé und die S 600 Limousine (Foto), setzt Mercedes-Benz seine Produktoffensive in China mit Hochdruck fort. Bis 2015 werden insgesamt rund 20 neue oder gründlich überarbeitete Fahrzeuge auf den Markt kommen, als Höhepunkt der neue GLA, der ab 2015 auch in China vom Band rollen wird.

Mit insgesamt acht neuen Modellen, darunter der CLA 260 4MATIC, der CLA 45 AMG, das neue S-Klasse Coupé und die S 600 Limousine (Foto), setzt Mercedes-Benz seine Produktoffensive in China mit Hochdruck fort. 

Bis 2015 werden insgesamt rund 20 neue oder gründlich überarbeitete Fahrzeuge auf den Markt kommen, als Höhepunkt der neue GLA (X156), der ab 2015 auch in China vom Band rollen wird.

Gleichzeitig wächst das Vertriebsnetz in China schneller als je zuvor. Allein in 2014 werden 100 neue Händlerbetriebe in 40 Städten eröffnen. Quantität geht dabei Hand in Hand mit Qualität: Im Juni wird in Shanghai das größte Mitarbeiter-Trainingszentrum außerhalb Deutschlands eröffnet. Hubertus Troska: „Alle Aktivitäten stehen unter dem Leitgedanken – die besten Produkte, die besten Dienstleistungen und das Beste für den Kunden“.

Bei seinem dynamischen Wachstumskurs setzt Mercedes-Benz vertrauensvoll auf seine langjährigen und starken chinesischen Partner. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Beijing Automotive Industry Corporation (BAIC) besteht bereits seit einem Jahrzehnt, die Expansion der gemeinsamen Produktionsgesellschaft Beijing Benz Automotive Co., Ltd. (BBAC) setzt sich ungebremst fort. Die Daimler AG hat erst kürzlich eine Vereinbarung unterzeichnet, allein für die Ausweitung der lokalen Produktion von Fahrzeugen und Motoren bis 2015 eine Milliarde Euro zu investieren. Das gemeinsame Investment bei BBAC wird dann vier Milliarden Euro betragen.

Troska: „Die neuen Produkte, das schnell wachsende Vertriebsnetz und der steigende lokale Produktionsanteil machen uns zuversichtlich, dass wir das angestrebte Ziel von 300.000 verkauften Einheiten in 2015 erreichen werden.“

 

Fotos: Daimler AG

Mehr aus diesem Bereich:



Geschrieben von Maik Jürß
Erschienen am Freitag, den 25. April 2014 um 06:10 Uhr  |  3.777 Besuche

Abgelegt unter Messe & Ausstellung

Tags: , , , , , , , , , , ,

Kommentar schreiben oder Diskussion führen



Diesen Beitrag als PDF speichern

RSS-Feed  ·  RSS 2.0 Kommentar-Feed  ·   Trackback  ·   Permalink

Ein Kommentar zum Beitrag “Mercedes-Benz auf der Auto China 2014: Zwei Weltpremieren und acht Modellneuheiten für den chinesischen Markt”

  1. 1
    Mercedes schreibt:

    China ist der Markt der Zukunft, das weiss natürlich auch Mercedes, aber ein Absatzplus von 47 Prozent ist schon herausragend. Die neue Modellevon Mercedes sind natürlich wieder richtig elegant und werden mit Sicherheit Verkaufshits im Land der Mitte.

Diskutiere oder kommentiere ...





QR Code Business Card